Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Neubeginn für Gewichts-Abnahme

brigittechrista

brigitte...

Neubeginn für Gewichts-Abnahme

Kategorie: Sonstiges (9.8.2017)

Liebes FDDB-Team, da ich längere Zeit gesundheitlich wieder einmal außer Gefecht gesetzt wurde, muss ich wieder neu anfangen, abzunehmen.
Meine Ärztin gab mir nach einer Nachuntersuchung wieder das OK, mit dem Abnehmen neu zu beginnen. I
st es denn möglich, wieder von Null an zu beginnen ?
Danke für Ihre Antwort !
Mit freundlichem Gruß
Christa Fischer

Problem melden

Antworten

Edel1 10.8.2017, 11:48 

was verstehst du: unter Null beginnen? Du fängst damit an, wo und wie du gerade bist; was vorher war ist doch vorbei. Nimm deine derzeitigen Werte, entscheide, wieviel Gewicht mit welchem Verfahren du abnehmen möchtest und los geht es. Wichtig ist, dass du dich mit gesunden Lebensmitteln ausgewogen ernährst und dich so viel bewegst, was dir möglich ist. Lass dich dabei von deiner Ärztin beraten; es gibt auch Gruppen, denen du dich anschließen kannst. Sie sind eine gute Unterstützung, du kannst von den Erfahrungen anderer lernen. Viel erfolg.

brigitte... 10.8.2017, 12:26 

Vielen Dank, für Ihre Antwort !

Also auf gehts !

Liebe Grüße vom Bodensee
Christa Fischer

nini2111 10.8.2017, 12:32 

Da deine Ärztin dir ja das OK gegeben hat, wird der Abnahme wohl nix im Weg stehen.
Wobei ich dein Ansinnen bzw. deine Frage nicht wirklich verstehe. Hattest du vor der Erkrankung nen konkreten Plan? Über wieviele Kilo reden wir? Welche Methode? Hattest du zuvor erfolgreich abgenommen und nun wieder zu? Bei null anfangen meint, mit dem gleichen Ausgangsgewicht wie vor der Erkrankung? Meinst du einen Sportplan? Bist du noch eingeschränkt? Warum konntest du während der Krankheit die gesunde Ernährung nicht beibehalten? Sind diese Faktoren nun beseitigt? Fragen über Fragen..

UluKai 10.8.2017, 13:29 

es ist nie zu spät
die Diät kommt und geht

juniper.... 10.8.2017, 14:19 

"Ist es denn möglich, wieder von Null an zu beginnen ?"

Ja, wieso 0? Das ist doch hoffentlich nicht Dein Gewicht? ;-) Spässle gmacht.

Wir sitzen hier übrigens fast alle im gleichen Boot des Abnehmen-wollens (ein paar wollen auch zunehmen, die sind aber seltener) und daher auch nicht so förmlich. "Du" passt hier schon als Anrede.

Ernsthaft, wie schon geschrieben, wichtig ist wo du JETZT stehst und wo du hin willst.

Schreib doch mal wie genau du dir das vorstellst Nini hat schon die richtigen Fragen gestellt.

UluKai 10.8.2017, 14:35 

Vielleicht fällt Dir der Neubeginn ja auch leichter, wenn Du mit der Brigitte-Diät startest?

brigitte... 10.8.2017, 15:41 

Nein, nein - ich möchte mich doch lieber an FDDB halten !! Danke für Eure Anteilnahme ! Herzlich Christa

juniper.... 10.8.2017, 16:17 

"doch lieber an FDDB halten"

Und an was genau willst du dich da halten? FDDB ist kein "System", keine Diät oder ähnliches. Sondern schlichtweg eine Datenbank (FDDB steht für FooD Daten Bank). Sie ist dafür gedacht dir zu helfen einen exakten Überblick über die von Dir gegessenen Kalorien zu bekommen und auch über deinen wahrscheinlichen Verbrauch aufgrund von Grösse, Alter, Geschlecht, Gewicht.

Genau so gut kannst du dich auch an einen Bleistift "halten". Der hilft dir zwar beim Schreiben, aber WAS du zu Papier bringen willst musst du schon selbst wissen.

Diese Antwort wurde von julifisch entfernt. 10.8.2017, 16:21

Diese Antwort wurde entfernt. 10.8.2017, 16:52

Monika65  10.8.2017, 20:29 

brigitte... "st es denn möglich, wieder von Null an zu beginnen?" Das ist sicher eine rhetorische Frage und deshalb ist die Antwort von mir: Ja. Du darfst das. (Ärztin) Du kannst das. (Erfahrung). Viel Erfolg wünsche ich dir. Und bitte schau, dass du alles abwiegst, nicht einfach die in fddb oft genannten "Portionen" verwenden.

KeepWeig... 11.8.2017, 09:18 

Mich würde auch mal interessieren um welches Gewicht es sich hier handelt. Klar darf man während einiger Erkrankungen nicht vom Normalgewicht auf Idealgewicht abnehmen, weil das den Körper schon belasten kann.
Falls wir hier aber von viel Übergewicht sprechen, sehe ich bei keiner Erkrankung ein Hindernis sich gesund zu ernähren und ganz langsam abzunehmen. Meist hilft schon eine normale Ernährung damit die Kilos purzeln.
Wenn Zweites der Fall ist, könnte man schon ganz harmlos von einer Ausrede ausgehen, und dann brauchst du, liebe Brigitte, ganz viel Motivation und Unterstützung. Kriegst du hier, wenn du ehrlich (auch zu dir) bist ;-)

Also, möchtest du uns deine Gewichtsdaten nennen?

letitbe 11.8.2017, 09:27 

Um hier mal meinen unmaßgeblichen Senf dazu zu geben:
Die Fragestellung ist schon irgendwie ... ja, sehr undurchsichtig, sehr abstrakt. Wer fragt hier wonach und weshalb und wenn ja wieviele. Und dann zum Teil auf dieser wackeligen Fragebasis eure ernsthaften Antworten darauf, bis auf Ulukai, den Witzbold vom Dienst.
Brigitte, wenn du ernsthaft Unterstützung brauchst, musst du wirklich nochmal ganz bei Null anfangen, und zwar mit deiner Fragestellung.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aus dem Fddb Blog

20. Oktober 2017 von Nadine Habbel
Fddb testet ein Hoverboard

17. Oktober 2017 von Jane Zels
Erfolg des Monats Oktober: Sabine

21. April 2017
Zuckeralternativen im Test

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.