Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Abnehmen ohne Schilddrüse ???

stoukou

stoukou

Abnehmen ohne Schilddrüse ???

Kategorie: Ernährung (7.7.2012)

Guten Tag !!!!!

Habe gestern schonmal eine Frage bzgl. der Abnahme gestellt...... (bin leider total unwissend und unsicher ) hier nochmal kurz mache seid mache seid 5 Wochen mit der 80% Regel Diät + 3x die Woche Sport, aber auf der Waage tut sich nichts :-(

Kann es vielleicht daran liegen das ich keine Schilddrüse mehr habe???
Mir wurde im lezten Jahr (nach langem leidens weg )die Schilddrüse entfernt.
Dann hat es noch mal fast 8 Monate gedauert mich auf Medikamente einzustellen.
Nach ständigen Blutabnahmen bin ich nun seid ca 5 Wochen auf die richtige Dosis eingetsellt.
Ich nehme Täglich L Thyroxin Henning 125 und fühle mich seid dem Körperlich richtig gut.
Kein Haarausfall mehr , keine Herzproblme , keine Müdigkeit etc. mehr.
Leider habe ich in den Anfängen meiner Schildrüsen Erkrankung 10 kg zugenommen.
Ich war nie wirklich Schlank 63kg bei einer größe von 169cm aber ich war zufrieden.
Jetzt mit 73kg bin ich ziemlich unglücklich.
Lange Rede kurzer Sinn ;-)
Wie gestern schom erwähnt bewegt sich die Waage kein Stück .
Kann das an meiner fehlenden Schilddrüse liegen ??
Ich hab mich hier mal im Archiv umgeschaut , da hält es sich 50/50 die einen hatten Probleme die anderen nicht.
Hab auch mit meinem Arzt gesprochen , der meinte am Anfang meiner Erkrankung und Gewichtszunahme, das sich nach der Richtigen Tabletten Dosis alles wieder "langsam einstellen wird "
Hat einer von euch vielleicht auch Erfahrung damit gemacht vielleicht könnt ihr einige Tips geben ??? Würde mich sehr freuen !!!!
Vielen Dank

Problem melden

Antworten

paeonia 7.7.2012, 16:00 

Normalerweise werden durch die Hormongabe die fehlenden Schilddrüsenhormone ausgeglichen, so dass dein Körper wie der eines gesunden Menschen reagieren müsste. Demzufolge müsste es auch mit der Abnahme funktionieren.
Ich habe nur eine Unterfunktion und bekomme L-Thyroxin 100. Bis jetzt klappt es ganz gut mit der Abnahme. Wenn ich diszipliniert esse :-)).
Wie dir schon empfohlen wurde, könntest du ja den Hormonstatus machen lassen, und dies halt nicht nur bezogen auf die Schilddrüsenhormone.

stoukou 7.7.2012, 16:28 

Vielen Dank.......
Mein Arzt hat in der Vergangenheit alle Hormone getestet .......ich musste alle 4 Wochen zur Blutabnahme und mir wurden (gefühlte 20 Röhrschen Blut abgenommen) also es wurde alle getestet sowohl von meinem Hausarzt als auch von meinem Endrologen. Mit meinen Hormonen war eigentlich alles ok bis auf die Schilddrüsen Werte die zum Schluß utopisch.
Vielelicht muss ich meinem Körper nur etwas Zeit geben und mich gedulden ;-)
Aber geduld ist halt schwer will die blöden Kilos endlich wieder los werden ;-)

paeonia 7.7.2012, 18:48 

Kann ich verstehen, Stoukou. Ich gehe davon aus, dass sich dein Körper wirklich erst auf die zugeführten Homone einstellen muss und dann auch entsprechend reagieren kann. Das Zauberwort scheint auch bei dir zu sein: Geduld, Geduld!

Ich wünsche dir die erforderlich G..... und Durchhaltevermögen, dann wird sich der Erfolg schon einstellen. Liebe Grüße von paeonia

stoukou 7.7.2012, 21:46 

Vielen dank für deine antwort es ist immer schön
wenn man Mut zu gesprochen bekommt das hilft !!!!
Ja ich werde weiter machen da es mir nicht wirklich schwer fällt
Ich esse gut lecker und worauf ich Lust habe , auch schonmal
Schokis oder Kuchen
Hoffe nur das sich irgendwann alles irgendwie wieder einspielt

poldi1912 8.7.2012, 18:11 

Na, ja -ich hab auch eine UF nach Radio-Jod-Th. Die 10 kg habe ich schon vor Therapiebeginn der ÜF auf die Hüften bekommen, weil ich mehr gefuttert hab, als die ÜF verbrannt hat... in der Klinik bei der Radio-Jod-Th. sagte mit der Stationsarzt knallhart, dass ich mich mit den 10kg abfinden muss, das geht nicht mehr runter. Natürlich hörte ich nicht auf ihn und versuche seit 5 Jahren, diese Kilos wieder loszuwerden. Hatte auch mal kurzfristig 4 kg abgenommen, das wars aber auch. Ich schiebe jedoch heute nicht mehr alles auf die SD. Würde mich selber belügen.
Bleib dran, auch ich gebe nicht auf.
Sehen wirs mal so: tun wir gar nichts, können wir uns in ein paar Jahren die Treppen runter rollen lassen.

stoukou 8.7.2012, 18:35 

Oh man ist es wirklich so hoffnungslos :-(
Mein Doc sagte mir es würde sich alles wieder einspielen, wahrscheinlich wollte er mich damit nur beruhigen. Ist ja klasse

kittyblu... 9.7.2012, 08:43 

In deiner anderen Frage hast Du doch selbst gesagt, dass Du an deinen Klamotten merkst, dass sich was tut ? Wieso zählt das eigentlich nicht für Dich?
Grade wenn Du bisher keinen Sport gemacht hast lagert sich gern mal etwas mehr Wasser ein, weil der Köprer die Glykogenspeicher erweitert und die binden nunmal Wasse, das sind schnell mal 1 bis 2 Kilo mehr Gewicht. Du kannst also Fett verloren haben, ohne dass Du das auf der Waage siehst. Die Waage ist nur bedingt geeignet eine Gewichtsabnahme von 2kg festzustellen, das Körpergewicht schwankt einfach zu stark durch alle möglichen Einflüsse: salziges Essen, Hitze, Zyklus, Sport, alles das kann zu vermehten Wassereinlagerungen führen, die die Abnahme überdecken. Deine Klamotten lügen aber nicht! Mach einfach weiter und hab Geduld! 5 Wochen ist ja noch keine Zeit....

stoukou 9.7.2012, 12:44 

Ja ich weis bin wahrscheinlich viel zu ungeduldig
ich finde 5 Wochen sind sehr viel ;-)
Werd mich in Geduld üben und weiter machen ,wirklich schwer fällt es mir ja nicht
Vielen dank für eure Antworten

kittyblu... 9.7.2012, 13:30 

Wenn ich mich recht entsinne wolltest Du etwa 10 kg abnehmen. Als gesunde Abnahme empfiehlt man ca. 2kg pro MONAT,das wären also 5 Monate wenns optimal läuft. Schwankungen von einem Tag auf den anderen von bis zu 1kg sind nicht ungewöhnlich. Wenn Du nach 5 Wochen also nichts siehst auf der Waage, am Umfang aber was merkst ist alles im grünen Bereich

Chokohol... 9.7.2012, 16:05 

Welche Herzprobleme hattest Du? Würde mich interessieren.

stoukou 9.7.2012, 17:14 

Hatte absoluten Hochdruch ich konnte keinen Stift mehr halten und war nur am zittern
Hab dann über einen langen Zeitraum Beta Blocker bekommen ,
die durfte ich vor 6 Wochen absetzen . Zudem hatte ich die Tyischen Basedow Augen ,
das ging aber Gott sei dank auch wieder zurück trage seid dem aber Brille.
Die Zunahme war mir damals egal weil alle anderen Symptome
wirklich schlimm waren.

Diese Antwort wurde von Nahema entfernt. 9.7.2012, 21:16

Nahema 9.7.2012, 21:17 

Hallo Stoukou, wenn ich mich nicht irre, machen Betablocker dick. SD-Unterfunktion auch.
Nun ist alles bei dir geregelt und du bist Medikamentös gut eingestellt.

Ich z. Beispiel benötige derzeit L-Thyroxin 125 und nehme gut damit ab. Für mich wichtig und wirkungsvoll ist, die Kohlenhydrat-Zufuhr ganz tief runter zu fahren. Derzeit mache ich die neue Atkins-Diät und esse 80% meines Kcal-Bedarfes. Damit nehme ich zur Zeit pro Woche zwischen 800 und 1200 gramm ab. Ich habe einen Bürojpb und bin 50+ und ein absoluter Sport-Muffel. Nach 10 kilo Abnahme hat es 3 Monate gestockt. Ich kam nicht von der Stelle und bin nachlässig geworden. Nun, nachdem ich nach Atkins esse, flutscht es wieder.

Mein Rat: bitte wirklich ausgesrprochen genau die Lebensmittel wiegen, immer schön in die Datenbank eintragen und Vor-Kochen!. Bei mir klappt es nur so. Es ist jede Mahlzeit auf 3 Tage im Voraus gewogen errechnet und vorgekocht.

Viel Erfolg für Dich!

stoukou 9.7.2012, 21:52 

10 kg WOW Glückwunsch .........Vielen Dank für Deinen Rat !!!!!!!
Ich wusste garnicht das Betablocker dick machen .....na super und ich hab die dinger über 1 Jahr genommen.
Ist Aktkins nicht die Diät wo man so viel Fleisch essen sollte ?? Bin mir gerade nicht sicher !!!!
Das ist ein großes Problem bei mir ich mag weder Fleisch und ganz wenig Fisch ......Fleisch geht aber garnicht (also ich bin kein Vegetarier) aber ich mag den Geschmack von Fleisch einfach nicht :-(
Ich habe auch eine zeitlang versucht mich überwiegend von Eiweiß zu ernähren, nach 3 Monaten war 1kg runter und ich hatte die Schnauze voll ;-) zudem war ich echt unkonzentriert und musste mich wirklich dazu zwingen Eiweiß produkte zu essen.Ich habe dann für mich entschieden das ich mich auf dauer nicht dazu zwingen kann etwas zu essen was ich garnicht mag und versuche nun meine Ernährung umzustellen. Wie jeder mit einer Überfunktion weis muss man nicht wirklich viel essen um zuzunehmen, aber um ehrlich zu sein hab ich 100% die falschen Sachen gegessen und manchmal war es auch einfach nur frust, weil ich ja eh immer dicker wurde. Ich weis das ist total dumm aber ich hab mir gedacht wenn ich schon immer dicker werde dann wenigstens mit Genuss !!!!! :-(
Jetzt habe ich die seite hier entdeckt und ich muss sagen ich komme mit den 80% super aus, ich nehme aufjedenfall nicht zu (aber vielleicht liegt das auch daran das ich auf die Medis eingestellt bin) Ich schreibe wirklich alles auf (dank der App auch unterwegs) selbst wenn ich eine Kirsche esse. Ich bereite mir mein Essen für die Arbeit vor und wenn ich mal FastFood essen , dann nur sachen die ich in der FDDB Datenbank finde und die in meine 80% passen zb. Türkische Pizza
In der Woche versuche ich mir immer ein paar % aufzusparen um mir am Wochenende mal ein Stück Kuchen zu gönnen, aber auch unter der Woche passt mal ein Keks oder ein Stück Schoki in mein Tagebuch. Ich versuche auch immer für 2 Tage zu kochen (klappt nicht immer ) meine Gerichte/Rezepte speicher ich mir dann in einer eigenen Liste und editiere die Produkte , so das ich nur auf Portion übernehmen gehen muss und mir nicht täglich auf's neue alles ausrechnen muss. Im moment bin ich total motiviert weil ich auf "eigentlich"nichts verzichten muss, hoffe nur das meine Waage das auch bald mal merkt und sich etwas nach unten bewegt ;-) So oder so werde ich weiter machen !!!!!

NOCHMAL VIELEN DANK FÜR EURE ANTWORTEN UND HILFREICHEN TIPPS ........ TUT WIRKLICH GUT SICH MIT ANDEREN AUSZUTAUSCHEN !!!!!!!

Sorry die Antwort wurde etwas länger

Diese Antwort wurde entfernt. 10.7.2012, 10:22

stoukou 10.7.2012, 11:20 

Vielen Dank
Aber ab einem gewissen Gewicht fühlt man sich einfach nicht mehr wohl !!!!
Es ist jetzt nicht soooo schlim ,aber mit ein paar Kilos weniger wären schön !!!
Ich versuche mich nicht verrückt zu machen und es so zunehmen wie es kommt :-)

Zenzela 10.7.2012, 16:14 

hallo allesamt,

ich habe auch keine Schilddrüse (schon 10 Jahre), bin supprimiert/richtig eingestellt und habe am Anfang nach OPs und RJ-TH recht viel gewogen so um die 90- is halt so,. Jetzt nimmer. Bin auf 73 KG bei 180.
Es kann nen bissl dauern aber bei mir hat es sich selber mit etas Disziplin und Sport, den ich gerne mach wieder eingelengt.

Ein Hinweis aber: das Schildrüsenhormon immer Nüchtern einnehmen und 30 min mit den Nahrungszufuhr warten- sonst wirkt es nicht zur Gänze!

Also es geht schon, mit etwas Geduld und Spucke. der Körper braucht einfach nen bissl um sich auf den neuen Stoffwechsel einzustellen...

Alles jute

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aus dem Fddb Blog

23. Juli 2014 von Jane Becker
Die Bio-Siegel von Bioland und Biokreis

18. Juli 2014 von Jane Becker
Rezept: Quiche Lorraine

17. Juli 2014 von Jane Becker
Die Bio-Siegel von Demeter und Naturland