Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Hat jemand Erfahrung mit Clean9/FIT gemacht?

dagmar38668

dagmar38...

Hat jemand Erfahrung mit Clean9/FIT gemacht?

Kategorie: Ernährung (9.9.2017)

Ich interessiere mich für dieses Programm, es ist ja eine 9 tägige Darmreinigung. Hat das jemand von euch schon mal ausprobiert?Danke für eure Antworten 😊.

Problem melden

Antworten

arcticwo... 11.9.2017, 13:12 

Das muss man nicht ausprobieren. Lesen genügt. Es ist rausgeworfenes Geld für leere Versprechungen. Dein Darm braucht keine "Reinigung", sondern ausgewogenes, vernünftiges Essen. Dann reinigt er sich selbst nonstop. Jenes "Programm" reinigt ihn nicht, sondern zockt Dich ab.
In dem Eiweißpulver ist offenbar ebenso wie in den Aloe Vera Produkten reichlich Fructose zugesetzt. Das ist ungesund:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fructose#Genese_von_Adipositas_.28Fettleibigkeit.29

https://de.wikipedia.org/wiki/Fructose#Genese_von_Diabetes

https://de.wikipedia.org/wiki/Fructose#Genese_von_Leberzirrhose

https://de.wikipedia.org/wiki/Fructose#Genese_von_Gicht

Die "Forever Therm" Presslinge enthalten Koffein.

Zu den sinnlosen Chromkapseln, die angeblich den Blutzuckerspiegel regulieren sollen, siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chrom#Sicherheitshinweise_und_biologische_Bedeutung

Fazit: Lass den Quatsch. Investiere Dein Geld in normales, eiweißreiches und vitaminreiches Essen mit genügend mehrfach ungesättigten Fettsäuren, trinke 1,5-2 l Wasser am Tag und bewege Dich genug, dann geht es Deinem Darm gut.

juniper.... 11.9.2017, 14:07 

"Darmreinigung"

Yep. Da ist das k.o. Kriterium. Körperteile müssen nicht "gereinigt" werden, der Darm ebensowenig wie z.B. die Lunge oder die Nieren, das machen die nämlich von ganz alleine. Man sollte es ihnen halt nur einfach machen und sich nicht mit Genussgiften wie Alkohol und Zigaretten überschwemmen und schauen dass es nicht so viel Konservierungsstoffe, Farbstoffe und ähnliches werden.

juniper.... 11.9.2017, 14:18 

Man kann natürlich auch ganz yogi-mäßig Mullbinden schlucken und wieder raus ziehen (nein, das hab ich mir nicht ausgedacht).

http://www.yoga-welten.de/yoga-uebungen/reinigungsuebungen-kriyas/dhauti-die-magenreinigung.htm

Ist genau so (un)sinnvoll wie die o.g. Darmreinigung. Nur preiswerter. Das Tuch sollte man zwischen den Anwendungen wahrscheinlich waschen, auch wenn davon nix steht in der Anleitung.

UluKai 11.9.2017, 19:30 

Auf seriösen Seiten wird davor eindringlichst gewarnt, da es die Darmflora massivst schädigt.

Seltsam, dass es immer wieder Idioten gibt, die auf eine solche Scharlatanerie reinfallen.
Aber im MIttelalter war auch der Aderlass in, so lange Blut abzapfen, bis der Patient an Erschöpfung starb...

UluKai 11.9.2017, 20:10 

Juniper:
Nun, die "Reinigungen" des Yoga basieren ja auf alten Überlieferungen, als Menschen oft noch keinen Zugang zu sauberem Wasser und Hygiene hatten.
Da mag das Verschlingen und rauswürgen von Stofffetzen den ein oder anderen Haken- oder Spulwurm oder sonstigen Parasiten mit hinaus befördert haben.

juniper.... 11.9.2017, 20:15 

Interessanter Gedankengang.

"Auf seriösen Seiten wird davor eindringlichst gewarnt, da es die Darmflora massivst schädigt.
Seltsam, dass es immer wieder Idioten gibt, die auf eine solche Scharlatanerie reinfallen."

Seh ich genau so. Und frag mich dann, wie sinnvoll es ist, für Routinetests (ohne handfeste Indikation) die Leute reihenweise in die Darmspiegelung zu jagen, inkl. Darmreinigung weil man sonst ja nichts sieht. Da wird ja auch alles rausgehauen an Darmflora.

Amaketon 12.9.2017, 09:04 

Arcticwolf hat aus meiner Sicht alles gesagt.
Der Körper räumt sich innerlich selbst auf, außer man gerade ne Gabel oder Espressotasse verschluckt. In Balance gerät der Darm durch geeignete Nahrung.
Die Glaubwürdigkeit dieser Kur sfällt, sobald ich dafür Hilfsmittel kaufen muss, die ich nur bei dem Anbieter der Kur erwerben kann.

Wurmtheorie finde ich gut..

"..als Menschen oft noch keinen Zugang zu sauberem Wasser und Hygiene hatten."
Das Problem ist allerdings aktueller denn je.

juniper.... 12.9.2017, 17:20 

Scheint, als ob niemand hier Erfahrungen damit hat. Ich habe übrigens mal im Archiv nach "Darmreinigung" und nach "CLEAN9" gesucht - keine Treffer.

Entweder hat es tatsächlich noch nie jemand ausprobiert oder keiner hat je danach gefragt bzw. seine Erfahrungen geteilt.

dagmar38... 12.9.2017, 18:06 

Danke für eure Antworten.

Borstik 12.9.2017, 21:52 

Zu Clean9 ist alles gesagt.

juniper.dawn: Da kann man sich halt entscheiden zwischen zeitig erkanntem Darmkrebs oder ein paar Tagen gestörter Darmflora, die sich recht schnell wieder normalisiert.
Aber ich bin hier vielleicht etwas sensibilisiert mit klarer familiärer Disposition und damit mehr zur Darmspiegelung müssend als andere Menschen. Immerhin eine Indikation.

juniper.... 12.9.2017, 22:04 

Richtig. Was mich stört ist, dass eben keine persönliche Risikoabwägung propagiert wird. Wie schnell sich so eine Darmflora dann wieder regeneriert ist halt noch die Frage. Nach den Statistiken die ich gesehen habe heisst es bei 70 % der Untersuchungen, herzlichen Glückwunsch, alles i.O. Das finde ich dann schon irgendwie Überdiagnostik.

Ich bin halt in die andere Richtung sensibilisiert - unterdurchschnittliches Risiko für die Erkrankung (wenn ich die bekannten Risikofaktoren nehme) aber überdurchschnittlich hohes Risiko für ernste Komplikationen.

juniper.... 12.9.2017, 22:07 

Anders ausgedrückt - nicht rauchen, kein Alkohol, kein Übergewicht, dafür Bewegung sind wahrscheinlich bessere Prävention als Zigaretten, Übergewicht, viel Gegrilltes, keine Bewegung und dafür zur Darmspiegelung tapsen.

Wer natürlich genetisch vorbelastet ist, hat in der Tat Pech gehabt. Da sieht die Risikoabwägung anders aus.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.