Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Hilfe!!! Ich nehme trotz "Diät" immer ...

elafischer

elafisch...

Hilfe!!! Ich nehme trotz "Diät" immer mehr zu

Kategorie: Ernährung (18.6.2012)

Einen wunderschönen guten Tag,
ich bin schon richtig depremiert. Ich hatte im letzten Jahr zwanzig kilo abgenommen. Es war ein harter Weg, aber er hat sich gelohnt. ICh wiege derzeit 67 Kilo beim einer Körpergröße von 163cm. Ich hab meinem körper eine pause gegönnt und nun wollte ich den letzten zehn fünfzehn kilo den kampf ansagen. aber seit drei wochen nehme ich immer mehr zu!!! es ist zum verzweifeln. Ich esse laut waight watchers meine punkte, habe auch mal einige tage die kcal zusammengezählt, um den "fehler" zu finden, diese liegen meist so um die 1300 kcal... Ich mache zwei Abende die Woche eine Stunde Sport und bin eigentlich durch mein großes Haus mit Garten, Hund, Pferde und vier Kinder immer im Gange... Hat hier vielleichtjemand eine Lösung für mein Problem???

Problem melden

Antworten

Flachsla... 18.6.2012, 12:27 

Da haben wir doch schon die Lösung und du schreibst sie sogar selber noch. Wenn deine WW-Punkte 1300 Kcal ergeben und du Sport machst, Haus und Garten, Hund und Pferde hast - ohjeohje dann sind die WW-Punkte vieeeeeel zu wenig. Du musst dich entscheiden zwischen WW und Fddb (80%). Aber ich denke auf alle Fälle sind bei deiner Aktivität die 1300 zu wenig.

moon66 18.6.2012, 12:33 

Auf wieviel Kalorien bist du denn während deiner Pause gekommen?

1300 kcal ist halt arg wenig, das liegt bei den meisten Frauen deutlich unter dem Grundumsatz, was Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben kann, vor allem, wenn man das über einen längeren Zeitraum macht. Normalerweise sollte eine Pause mit normaler Ernährung, also mit einer Enerigezufuhr entsprechendem dem Energiebedarf, das wieder regulieren, auch wenn es dabei zu einer Zunahme kommt (kommen kann). Merkwürdig finde ich allerdings, dass du erst jetzt, wo du wieder weniger isst, zunimmst.... Hast du vielleicht irgendeine Umstellung bei Medikamenten? Pille etc? Ansonsten vielleicht mal beim Arzt fragen wegen Schilddrüse?!?

ww wird hier übrigens sehr kontrovers diskutiert, anscheinend kommen die einen aufgrund der "Sattmacher" auf zuviele Kalorien und andere wiederum so wie du eher auf zuwenig Kalorien...

moon66 18.6.2012, 12:37 

>Flachsland66: Das sollte aber nicht nach drei Wochen schon der Fall sein, Stagnation ja, aber Zunahme bei 1300 kcal?!? Und schon gar, wenn sie vorher eine (ich gehe mal davon aus etwas längere) Pause gemacht hat. Wenn es am verlangsamten Stoffwechsel läge, dann hätte sie eher in der Pause (stark) zunehmen müssen und nicht jetzt erst, wo sie wieder weniger isst....

Damit, dass 1300 kcal (viel) zuwenig sind, hast du natürlich recht.

Flachsla... 18.6.2012, 13:03 

Ja, deine Bedenken (moon66) kann ich nachvollziehen. ber vllt. macht sie ja nach der Pause erneut oder mehr Sport???? Das müsste sie aber selbst entscheiden. Auf alle Fälle stimmt mit der Kalorienzufuhr mM. nach etwas nicht. Wahrscheinlich, jetzt da sie einen neuen Start beginnen will bestimmt zu wenig. Was meinst du elafisch...????

Intrepid 18.6.2012, 14:43 

Also die WW Punkte kann man ja individuell gestalten - und da Obst und Gemüse bei WW mit Null Punkten durchgehen - hier aber berechnet werden - könnte man locker auf eine höhere Zahl beim Tagesbedarf/Kcal. kommen!

Das Prinzip WW basiert darauf, ein Bewußtsein für Essen zu entwickeln- wie man seine Punkte sättigend füllt, ist jedem selbst überlassen und sehr variabel und nicht per se in Kcal. umzurechnen - der Vergleich hinkt.

Genauso kann man hier ja seine 80% auch so gestalten, wie man möchte - die einen könnten nur Süßigkeiten essen, die anderen ausgewogen und gesund - wobei letzere Variante für alle Ernährungsformen zu empfehlen ist.

travelbug 18.6.2012, 20:44 

ich stimme da intrepid zu und finde dementsprechend ww gar nicht so anders als die 80% methode ... 1300kcal sind allerdings wirklich nicht sooo viel (allerdings sollte man auch bedenken, dass ela ja auch recht klein ist, also sind 1300 auch nicht sooooo erschreckend wenig, leider, ich kenne das problem ;)
ein bisschen mehr könnte man aber sicher mit den von intrepid erwähnten 0punkte produkten von ww essen ... ansonsten würde ich auf jeden fall nicht aufgeben, wenn du dich weiterhin gesund ernährst und unter tagesbedarf/grundumsatz bleibst, dann wird es langfristig sicher wieder runter gehn - die letzten kilos sind die schwersten!
was das "plötzliche" zunehmen angeht, hast du evtl. mal deine schilddrüsenwerte überprüfen lassen? es gibts sicher viele andere mögliche med. ursachen fürs zunehmen, aber da ich ne unterfunktion habe, fällt mir das spontan ein :)

schnieke... 19.6.2012, 10:07 

Also ich bin ähnlich groß und schwer und bei mir sind 80 % ca. 1600 kcal.

elafisch... 20.6.2012, 13:45 

Ach schade, ich hatte von meinem handy aus geantwortet, aber das hat anscheinend nicht ganz funktioniert. nagut, dann nochmal ;o)))

Zuersteinmal vielen lieben dank, das ihr euch hier die zeit für mein problem nehmt.
Denn ich bin wirklich schon drauf und drann zum Arzt oder besser noch zu einem Ernährungsberater zu gehen. Doch beim Arzt sitzt man oft trotz Termin noch sehr lange und das kann ich meiner jüngsten (1,5J.) oder auch mir nicht antun und Ernährungsberater gibt es hier in der Umgebung irgentwie nicht wirklich... MMH,
Ja, also Medikamente oder so, nehme ich nicht. Was mir nur aufgefallen ist, das ich momentan echt ein hieper auf salziges habe. Sonst war ich eher der Schokoladen typ. Aber ich esse seit Tagen keinen belag mehr aufs Brot oder knäcke, sondern ganz dünn magarine und ein bisschen salz... Mmh, lecker lecker.
Naja, aber in meiner "diäatpause" hat mein doc auch blutabgenommen und die schilddrüsenwerte lag wohl noch im normalbereich. Denn ich hatte die pause ende letztes Jahres machen müssen, weil gar nichts mehr ging. JA, und mir halt alle dazu geraten haben.
Ich wei nun auch nicht. klar, 1300 kcal hören sich erstmal nicht viel an, aber man weiss ja nun auch wirklich nicht, wieviel man tatsächlich verbraucht. Gut, ich bin immer in bewegung, aber das sieht der körper ja als "normal". ich mach mich ja nun nicht kaputt. Hab halt nur immer was zu tun ;0)
Ja, und ich hunger ja nicht. Ich hab mal ein paar Tage beides gemacht, also punkte und kcal gezählt und habe halt festgestellt, das sich das eigentlich nichts nimmt. Warum auch immer, aber meine punkte entsprechen etwa der achzig prozentregel.Und ich lass mir immer so einen ganz kleinen puffer, weil man vergisst ja doch vielleicht, die milch im kaffe, oder den bissen, den man nochmal vom man probiert oder so aufzuschreiben...
Zu dem leidigen Thema Sport, ja den mache ich. Eigentlich auch gerne, aber zwei Abende die Woche reichen mir auch. Denn die sind regelmäßig! ich hab auch ne Zeit lang täglich gejoggt. Mein mann versprach mir, tu das eine Woche und der Knoten ist geplatzt, aber so war es leider nicht... Ja, wie schon gesagt, ich bin echt am verschweifeln. Ich fand den gewichtsstillstand wärend meiner diät ja schon echt ätzent, aber ne zunahme von mitlerweile 4 kilo... ich verstehst einfach nicht.
HIIIIILLFEEEEE was mach ich nur falsch????

Kumquat 20.6.2012, 22:47 

du isst zu wenig. Wenn Du weniger als den Grundumsatz pro Tag isst, dann reguliert sich der Stoffwechsel runter. Das bringt nix. Versuche, den Anteil der Kohlenhydrate unter 50% zu halten, und relativ viel Fett (hochwertige Fette, also BUTTER und nicht Margarine) einzubauen, und ca 20-30% Protein. Fett kurbelt den Stoffwechsel an. Finger weg von light (Süsstoff-) und fettarm - Produkten. Lieber mal 2-3 Wochen auf Tagesbedarf gehen (von deiner Aktivitätsbeschreibung hast du vermutlich mindestens einen PAL von ca 1,5-1,6, das heisst, du musst den Grundbedarf mal 1,5 nehmen um auf die täglichen Kalorien zu kommen, die dein Körper braucht, um nicht abzubauen. Abgesehen davon sind 67 kg bei 163 cm gar nicht schlecht, es geht nicht um Zahlen-Kosmetik auf der Waage, wenn du es immer weiter runter zwingst wird sich der Körper rächen mit dem Jojo-Effekt. Und das wär ja auch doof. Lieber mal versuchen, bei gesundem Essen ein Jahr auf 67 kg zu bleiben.

elafisch... 21.6.2012, 11:16 

Meinst du wirklich ? Ich ess zu wenig? Das klingt ja schon ein bissel kurios! Aber gut, dann müsste ich ja auf mein heiß geliebtes Kirschwasser wenigstens nicht verzichten! Mmh, neeee, ein Jahr mit 67 Kilo? Ich trau mich ja jetzt kaum noch vor die Tür! Ich denke immer die zeigen mit dem Finger auf mich! Von wegen, erst so toll abnehmen und dann wieder alles schön zulegen! Ich will die Kilos endlich wieder los werden! Werd hier schon richtig depressiv! So ein sch ...

Diese Antwort wurde von EvelynB entfernt. 21.6.2012, 16:39

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
¹ = keine Daten verfügbar.