Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Intermediate Fasting

htigth

htigth

Intermediate Fasting

Kategorie: Ernährung (9.1.2018)

Hallo,

ich probiere derzeitig die Methode "Intermediate Fasting" um etwas abzunehmen und tracke dabei Kalorien bei FDDB. Falls unbekannt: Intermediate Fasting 16/8 bedeutet 16 Stunden fasten und dann in 8 Stunden die ermittelte Kalorienmenge zu sich nehmen.

Jetzt meine Frage: Bricht Honig die Fastenphase? Ich merke momentan, dass ich krank werde und trinke daher fleißig Tee und würde diesen gerne mit Honig süßen (hilft mir bei Erkältungen immer am besten). Wenn ich nun 3 Tassen schwarztee trinke (den Trinke ich ohnehin jeden Tag) mit insgesamt 3 Teelöffeln Honig wären das heute Morgen 50kcal. Bricht das bereits die Fastenphase?

Problem melden

Antworten

Cat 10.1.2018, 14:20 

Ja tut es, meiner Ansicht nach. Wenn du krank bist, werd gesund, und erlaube dir den Tee mit Honig. und vlt die Suppe. Ich wär da sanft zu meinem Körper, dass er wieder zu Kräften kommen kann und genug Mikronährstoffe erhält um mit dem Immunsystem stark gegen den Erreger vorgehen zu können.
Gute Besserung!

kittyblu... 10.1.2018, 14:40 

Ja tut es. Der Witz an der Fastenphase ist ja, dass der Insulinspiegel unten bleibt, das tut er mit Zucker aber nicht. Wenn Du aber eh schon angeschlagen bist, ist das vielleicht erst mal wichtiger, oder?
Das Konzept an sich heisst meines Wissens intermittent fasting

UltraVio... 10.1.2018, 14:44 

Ja, manchmal kann man es eben nicht zu 100% durchziehen, aber dann ist das eben so. ;-)

Powerliz... 10.1.2018, 16:13 

Vor einigen Wochen hatte ich einen ziemlich heftigen Infekt mit Schnupfen, Halsweh, später hässlicher Bronchitis. Irgendwann habe ich festgestellt, dass schon die Hustenbonbons, Fenchelhonig und Hustensäfte ziemlich viele Kalorien zusammenbringen - ich hatte trotz weniger Bewegung tagelang ziemlichen Hunger und habe lt. FDDB auch deutlich über 100% des Tagesbedarfs zu mir genommen.

Während des akuten Infekts habe ich trotzdem nicht zugenommen - der Körper hat offensichtlich mehr verbraucht. Ich habe dann das Tracken einfach für eine Weile gelassen ... und dann die Kurve erstmal nicht bekommen und noch weiter über Bedarf gegessen als der Infekt schon ziemlich vorbei war ;-D Das brachte dann doch wieder eine Gewichtszunahme ... nunja .. nicht dramatisch.

Langer Rede kurzer Sinn: bei Krankheit würde ich dem Ziel des Gesundens immer oberste Priorität geben und mein Verhalten darauf ausrichten. Rechtzeitig wieder umzuschwenken ist dann die Kunst ...

redchaos 10.1.2018, 16:18 

Mein Hausarzt sagt immer ganz entschieden keine diät wenn sie krank sind. Ihr Körper kämpft, dafür braucht er kraft

juniper.... 10.1.2018, 19:06 

Yup, das heisst "intermittent fasting". Nicht intermediate.

Statt seinen Körper während einer ordentlichen Erkrankung mit einer Diät zu quälen würde ich raten, die Prioritäten zu überdenken.

SisterSi... 10.1.2018, 22:01 

Powerlizzy, also wenn ich so richtig krank bin, achte ich auch nicht aufs Defizit, ist auch glaube ich dann gar nicht sinnvoll - der Körper braucht die Energie ja auch, um eine erhöhte Temperatur aufrechtzuerhalten oder für das Immunsystem. Fasten (und sporteln) kann man dann immer noch, wenn es wieder besser geht.

htigth 11.1.2018, 07:27 

Alles klar danke! :)

UluKai 11.1.2018, 08:03 

"ch merke momentan, dass ich krank werde und trinke daher fleißig Tee und würde diesen gerne mit Honig süßen "

Es ist natürlich immer eine gute, seinen Körper mit Fastengedöns noch zusätzlich zu entkräftigen, wenn man merkt, dass man krank wird... Aber vielleicht hast Du Glück und bekommst eine Lungenentzündung, dann klappt das auch mit der Abnahme.

kittyblu... 11.1.2018, 10:43 

Naja intermittent fasting ist ja nicht automatisch mit drastischer Kalorienreduktion und Qualen für den Körper verbunden. Für mich ist das mein normaler Rhythmus und zwar schon ziemlich lange, Frühstück war noch nie so meins.
Ich würd nur einfach nicht krampfhaft dran festhalten, wenn ich das Gefühl hab ich brüt was aus und dieses oder jenes was sich mit IF nicht verträgt täte mir jetzt gut.

juniper.... 11.1.2018, 10:59 

Da der Threaderöffner als Ziel abnehmen angibt, scheint eine Kalorienreduktion schon geplant zu sein. Wie hoch wissen wir nicht. Wie heftig die Erkältung ist, wissen wir auch nicht.

Klar ist jedoch, dass es während einer aufkeimenden Erkrankung keine gute Idee ist, den Körper zusätzlich unter Stress zu setzen.

G315t 11.1.2018, 11:54 

Mit 50kcal irgendwas bricht man keine Fastenphase. Mach dir da mal keine Sorgen. Beim IF geht es unter anderem um den Insulinspiegel und der wird durch 3xTee mit je 4g Zucker über den Tag verteilt "nahezu gar nicht" ausschlagen.

tortensc... 12.1.2018, 08:47 

"der wird durch 3xTee mit je 4g Zucker über den Tag verteilt "nahezu gar nicht" ausschlagen. "
1 das und 2:
"Statt seinen Körper während einer ordentlichen Erkrankung mit einer Diät zu quälen würde ich raten, die Prioritäten zu überdenken. "

Gerade wenn man krank ist, auf den eigenen Körper hören. Ich z.B. mag wenn ich erkältet bin keinen Tee ich finde den dann einfch widerlich. Dafür esse ich dann extrem gerne DosenObst. Und wenn ich so drüber liegt dass vermutlich an den Inhaltsstoffen.
Zucker Flüssigkeit Zink und es kühlt etwas...
Ich hab auch schon mal bei ner Erkältung fast nur Schoki gegessen. Hab dabon auch nicht zugenommen.

G315t 12.1.2018, 09:29 

Ist auch logisch. Das ist der Grund warum man bei Krankheiten keinen Appetit hat. Der Körper hat besseres zu tun als einen ach so gesunden Gemüseauflauf zu verdauen. Zucker hingegen nimmt er gerne.

wilmaa 12.1.2018, 14:38 

Hey, denk mal nach. Abendessen 18 Uhr,10 Uhr Frühstück. Das ist normale Ernährung. Also bei mir zumindest mit Arbeitszeit von 6-15 Uhr. Nicht so viel denken und "Neues" ausprobieren. ;-) Einfach mal machen :-)

UluKai 13.1.2018, 16:42 

"st auch logisch. Das ist der Grund warum man bei Krankheiten keinen Appetit hat. Der Körper hat besseres zu tun als einen ach so gesunden Gemüseauflauf zu verdauen. "

Das ist richtig, aber Du solltest dem Körper schon die Chance geben, sich selbst "zu melden", denn bei Krankheiten reagiert er in der Tat so, wie es für ihn gut ist. Appetitlos bei beispielsweise Erkältungskrankheiten, mit mehr Appetit bei anderen Krankheiten. Wenn Du ihn aber in die Fastenzeit zwingst, nimmst Du ihm die Möglichkeit, sich entsprechend selbst einzustellen.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aus dem Fddb Blog

20. Oktober 2017 von Nadine Habbel
Fddb testet ein Hoverboard

17. Oktober 2017 von Jane Zels
Erfolg des Monats Oktober: Sabine

21. April 2017
Zuckeralternativen im Test

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.