Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Wo kann ich meine Kcal Anzahl selbst eintragen

Mitstreiter

Mitstrei...

Wo kann ich meine Kcal Anzahl selbst eintragen

Kategorie: Ernährung (16.7.2017)

Oft habe ich Rezepte gefunden und auch dann gekocht.
Nun, wo kann ich persönlich meine Kcal Anzahl eintragen.

Problem melden

Antworten

Edel1 17.7.2017, 17:11 

niimm einfach einen Notizblock , Kalender oder ähnliches und trage es darin ein. Oder richte dir im Internet ein Programm ein; aicher kann dir jemand genau erklären, wie man das macht sofern du das willst-

juniper.... 17.7.2017, 18:19 

Wo willst du sie denn eintragen bzw. für was? Möchtest du wissen, wie du etwas, das du selbst gekocht hast hier bei FDDB so eintragen kannst, dass du die Kalorien für Deine gegessenen Mengen im Tagebuch angezeigt bekommst?

Im Tagebuch gibts rechts eine Liste mit unter anderem dem Punkt "Meine Listen". Da kannst du dir eine Liste anlegen, die auf Rezept stellen und dann die Zutaten notieren. Wahlweise kannst du dann Portionen oder gr Mengen eingeben im Tagebuch. D,h., du brauchst nicht jeweils genau die Menge eingeben, die du gerade isst sondern kannst auch grössere Menge kochen und notieren,, z.B. wenn du für mehrere Mahlzeiten vor kochst oder für mehr als 1 Person.



Edel, meinst du diese Antwort wirklich ernst?!

tortensc... 18.7.2017, 09:11 

Alsoich werd aus der Frage nicht schlau. Hätte aber vermutet das es um Rezept aus z.B. Büchern geht bei denen die Nährwerte drunter stehen...

Dafür kann man Dummys benutzen. Die gibts für Kcal KH Eiweiß...

Einfach mal nach Dummy in der Lebensmittelliste suchen.

bei öffentlichen Rezepten der User hier, müsstest du eine Portion/xxg eintragen können.

Hehe. Manchmal glaub ich Edel ist in Wirklichkeit ganz jung und tut nur so...

Was soll das bringen extra in Netz zu gehen um kcalwerte zu suchen und dann das Tagebuch hier nicht zu nutzen? man hinterlässt doch sowieso die Spuren im Netz. Wenn man es analog möchte kann man doch gleich ein Buch benutzen oder gibt ein keine kcaltabellen mehr zu kaufen?

enele 18.7.2017, 16:23 

Genau diese Funktion fehlt mir auch. wenn ich z.B. auf einem Geburtstag war und etwas gegessen habe das ich nicht selbst gekocht habe also auch nicht berechnen kann.
Beispiel Buttercremtorte------------ jetzt braucht ihr mir nicht zu erzählen die würdet ihr eh nicht essen. Ich esse an Festen was mir schmeckt und danach wieder weniger, das klappt bei mir sehr gut. Ich würde dann z. B. 500 Kalorien eintragen....... das ist dann natürlich ein Schätzwert.
Aber da diese Funktion nicht vorhanden ist trage ich dann an Festtagen einfach nix ein.

mukkelsc... 18.7.2017, 16:57 

enele
für diese Sachen kann man gut den "dummy" nutzen
http://fddb.info/db/de/lebensmittel/selbst_gemacht_100_kalorien_dummy/index.html

juniper.... 18.7.2017, 17:03 

"jetzt braucht ihr mir nicht zu erzählen die würdet ihr eh nicht essen"

Halt nur ein kleines Stück.

Wenn ich jetzt sowas notieren wollte würde ich mir mehrere Buttercremetorten raussuchen, die ganz oben und ganz unten im Kalorienspektrum rauswerfen und einen Mittelwert nehmen und dieses Produkt dann notieren.

Oder wenn ich z.B. einen Salat mit Lachs gegessen habe, notiere ich eben die Hauptbestandteile - den Lachs, den Salat, das Dressing.

Klar, ist immer noch ungenau aber zumindest halbwegs in die richtige Richtung. Und da ich dann nicht Massen davon esse, wirkt sich ein Schätzfehler nicht so krass aus. Sehr empfehlen kann ich übrigens auch, mal ein Stück Buttercremetorte o.ä. beim Bäcker zu kaufen und auszuwiegen um ein Gefühl dafür zu kriegen, was sowas wiegt. Ich hab beim Bäcker auch schon gefragt als ich ein Stück Käsekuchen dort gegessen habe, wie viel das wiegt. Bekam eine freundliche Antwort in gr Zahl. Gerade als Frau hat man da ein bisschen Narrenfreiheit wenn man mit dem Essen ein bisschen ungewöhnlich ist.

"Aber da diese Funktion nicht vorhanden ist trage ich dann an Festtagen einfach nix ein."

So ein Tag kann dir aber ordentlich die Bilanz zerhauen - wenn das nur 2 oder 3 x im Jahr vorkommt dürfte es ziemlich egal sein. Ansonsten empfehle ich der bitteren Wahrheit ins Auge zu schauen und eben überschlagsmäßig zu notieren. Da waren bei mir ein paar ziemliche Augenöffner dabei.

tortensc... 18.7.2017, 17:21 

Enele schön wenn die Beiträge gelesen werden die man so verfasst. Genau DIESE FUnktion übernimmt der Dummy!!!!!!!
Abgesehen davon was hält dich davon ab die ein cvergleichbares Produkt aus der Datenbank auszusuchen?
Für Buttercremetorte gibt es vergleichsweise übersichtliche 4 Einträge plus 4 Rezepte.

tortensc... 18.7.2017, 17:25 

Und nein ich esse tatsächlich keine Buttercremetorte genau aus diesem Grund. Weil sie mir nicht schmeckt;)
Ich esse aber immer nur was mir schmeckt. Nur eben nicht 3mal pro Woche Nutellabrötchen mit zusätzlich Butter drauf oder Bratwurst oder so.

juniper.... 18.7.2017, 17:27 

Nee, ich finde der Dummy übernimmt das nicht ausreichend, zumindest nicht wenn man noch auf den Überblick Fett/Protein/KH wert legt.

Dann muss man nämlich 3 Einträge machen oder hat nur die puren Kalorien.

Aber bei der Vielzahl an Produkten hier (abzüglich der Doubletten, Tripletten, Quartletten?) sollte sich schon was finden lassen, das in etwa vergleichbar ist, finde ich auch.

juniper.... 18.7.2017, 17:31 

tortenschnittchen, hehe, ja, da sind wir wieder beim Genuß-Kalorien-Verhältnis :-) . Ich trinke keinen Alkohol mehr, hatte neulich ein Probierglas, nö, schmeckt mir einfach nicht (mehr). Für die Kalorien kann ich mir eine Menge anderes leckere reinpfeifen.

Buttercremetorte würde ich essen, aber nur wenn ich ein Winzstück haben kann - diese Petit Fours, davon auch zwei, aber das würde mir dann auch reichen. Ein ganzes "normal" grosses Stück würde ich nicht wollen. Beim Bäcker würde ich ggf. noch eins bestellen wenn ich es mir mit jemand teilen könnte. Dessert beim Essen gehen gibts inzwischen auch nur noch eins. Das teilen mein Mann und ich dann. Bisher hat auch noch kein Kellner gemeckert bzw. die legen meist schon von selbst ohne Nachfragen unsererseits zwei Dessertlöffel/gabeln dazu.

enele 18.7.2017, 21:08 

Na ja kann ja jeder machen wie er will. ich will jedenfalls nicht auf alles verzichten sonst habe ich irgendwann Heißhunger und hole unkontroliert alles nach.
Danke für eure Tipps aber war ja auch nicht meine Frage habe nur einen Kommentar dazu geschrieben.

juniper.... 18.7.2017, 21:39 

Du sollst ja auch nicht verzichten. Hat doch keiner behauptet. Nur den Überblick behalten.

tortensc... 19.7.2017, 10:14 

"Nee, ich finde der Dummy übernimmt das nicht ausreichend, zumindest nicht wenn man noch auf den Überblick Fett/Protein/KH wert legt."

Du kannst doch den Fett KH oder Eiweiß- Dummy benutzen. Gibt es eigentlich auch einen für Ballaststoffe?
Da hast du dann grammgenau die Nährwerte drin. Aber mit den 3 Einträgen hast du schon recht. Aber wenn man auch so die Komponenten einzeln eintragen müsste gleicht sich das auch wieder aus.
Wenn es einen vergleichbaren Eintrag gibt bevorzuge ich den auch. Aber oft genug isst man ja doch einfach "außergewöhlniche Kreationen" und da helfen die Dummys eben doch.

-petit Fours.- Ich nehms zurück: Ich mag doch Buttercremetorte. Aber nur in Form der Petit Fours unseres Bäckers. Aber stimmt da reicht auch 1 oder 2halbe;)

ja das Mit dem Dessert teilen kann ich bestätigen. Einmal hat uns der Kellner sogar mal 5 Löffel gegeben, ohne Nachfrage;) Die wundert nix mehr.

tortensc... 19.7.2017, 10:15 

" ich will jedenfalls nicht auf alles verzichten"

hat doch auch niemand gesagt... wenn ich das muss bleib ich lieber rund.

juniper.... 19.7.2017, 10:33 

"Nee, ich finde der Dummy übernimmt das nicht ausreichend, zumindest nicht wenn man noch auf den Überblick Fett/Protein/KH wert legt."

Du kannst doch den Fett KH oder Eiweiß- Dummy benutzen"

Wie gesagt, dann hab ich drei geschätzte Einträge weil ich ja noch den Wassergehalt des Lebensmittels schätzen muss und den Rest dann irgendwie realistisch aufteilen. Hab ich auch schon gemacht. Und für Ballaststoffe gabs damals keinen, weil ich genau im Rahmen dieser gesplitteten Einträge danach gesucht habe.

Oha, da guck, inzwischen gibts sogar einen:

http://fddb.info/db/de/lebensmittel/selbst_gemacht_ballaststoffe_dummy/index.html

Ich glaube da ist die Schätzungenauigkeit wenn ich mir ein halbwegs vergleichbares Lebensmittel suche auch nicht schlimmer statt mit 3 oder 4 Einträgen zu hantieren.

Für aussergewöhnliche Kreationen hab ich bisher immer noch in den allermeisten Fällen die Einzeleinträge gefunden, nun ja, das sind dann auch manchmal mehrere.

"5 Löffel gegeben, ohne Nachfrage;) Die wundert nix mehr."

Wow. Ja, solange man das ganze freundlich anfragt (oder eben auch gar nicht muss) ist da eine Menge möglich. Allerdings gibts für solche Extrawürste meinerseits dann auch n Euro Trinkgeld extra ;-) .

Der Trick mit dem "verzichten" ist auch, dass vieles was unsere Gesellschaft uns als so wahnsinnig lecker verkauft, es eben nicht mal ist. Z.B. Alkohol. Kein Körper will wirklich Alkohol, weil er nun mal giftig ist und kein aber auch wirklich kein einziger Vorgang im Körper von aussen zugeführten Alkohol benötigt. Der Körper will Vitamine, Mineralstoffe, Protein, essentielle Fettsäuren, auch ein paar KH für die Energiebilanz.

Insofern "verzichte" ich nicht auf Alkohol. Genauso wenig wie ich auf Zigaretten "verzichte". Die hab ich als Teenager auch probiert und sie haben eklig geschmeckt.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aus dem Fddb Blog

20. Oktober 2017 von Nadine Habbel
Fddb testet ein Hoverboard

17. Oktober 2017 von Jane Zels
Erfolg des Monats Oktober: Sabine

21. April 2017
Zuckeralternativen im Test

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.