Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Profil von G315t

Erfahre mehr über diesen Benutzer

Vorname:
Christian
Wohnt in:
41236 Mönchengla...

Premium-Mitglied

53 Freunde

Polyamid
annabellagoldna463
twestphal
ebruli2009
FitInQatar
LadyMystique
Kathlin
reva61
hannelore.m
juniper.dawn
SisterSinister
maxgreen
Leachima
Felix98
twilight1608
schafsmann
lottah
Askim40
Mii90
Problem melden

Allgemein

Profil von G315t (für alle Besucher von Fddb freigegeben).

Gewicht

Aktuelles Gewicht von G315t: 81,5 kg

Pinnwand

Flash03 Flash03
27.3.2017, 09:24
Kommentar Hallo G315t, du musst mal wieder als mein Personal-Coach herhalten. Also nochmal kurz, ich bin: w, 41 Jahre, 1,75 cm, 66,4 kg (-30 kg in den letzten 3 Jahren). Mein Ziel: Definierter aussehen, inclusive leichtes Sixpack (wehe du lachst gerade, aber die oberen beiden und die seitlichen sind schon sichtbar). Sportpensum pro Woche: 3 x Kraft (ca. 1 Stunde), 2 x Cardio (Schwimmen/Laufen jeweils ca. 30-45 Min.). Ich halte mein Gewicht nun seit fast 4 Monaten, es pendelt zwischen 66,4 66,8 kg. Dennoch sprechen mich noch permanent Leute an, gerade auch die, die mich regelmäßig sehen, ob ich wieder abgenommen hätte. Heißt für mich, o.k. man sieht anscheinend etwas von meinen Sportbemühungen. Ich esse 80%, achte darauf, dass ich 1,5-2g Protein schaffe, 120g KH (an Sporttagen mehr) und kurbel neuerdings auch an meiner Ballaststoff-Aufnahme rum. Versuche dort 30g am Tag zu schaffen. Dass ich langkettige KH esse, auf Vollkornprodukte zurückgreife, versteht sich von selbst. Ich bin wirklich zur Zeit diszipliniert und motiviert ohne Ende, doch mich beschleicht das Gefühl, dass irgendwas nicht optimal läuft. Meine Fragen an dich: 1)Ich möchte noch etwas Fett verlieren, das geht nicht gezielt, aber ich meine natürlich in erster Linie das restliche Bauchfett und die Oberschenkel-Innenseite. Ist es normal, dass es jetzt im Normalgewichtsbereich soooo langsam geht? Steht der Muskelaufbau im Weg? Mit im Weg meine ich, dass die Waage eben nichts mehr anzeigt, obwohl ich dennoch Fett verliere? 2)Soll ich einfach so weiter essen oder kann ich noch etwas optimieren? Vielleicht esse ich zu wenig bei diesem Sportprogramm??? Ich bin irritiert, weil einer dieser BMI Rechner im Netz etwas von 2.600 kcal Gesamtumsatz anzeigte. Dann wäre ich mit meinen ca. 1.600 kcal pro Tag vielleicht doch etwas arg drunter, oder? 3)Ich bin über Ostern im Urlaub, soll ich dann einfach mal 2 Wochen lang 100% essen? Sport wäre in der Zeit eh kaum möglich. Oder ist das nicht nötig? Ich habe echt keine Ahnung, ob ich meinen Stoffwechsel durch mehr essen ankurbeln sollte oder ob alles gut läuft und ich einfach noch mehr Geduld aufbringen muss? 4)Ich habe versucht, mich an deine Tipps zu halten, um etwas mehr in puncto Kraftzuwachs zu erreichen. Aber auch da habe ich den Eindruck, ich bin am Limit. Es passiert nicht mehr wirklich viel, mit den 2 x 15 kg (Kurzhanteln, ich trainiere zu Hause) bin ich noch gut bedient. Im Gegenteil, der Muskelkater an manchen Tage ist echt nervig und ich fühle mich manchmal echt platt. Aber das kann auch einfach zur Zeit an meinem Arbeitsalltag liegen. Die meiste Zeit fühle ich mich topfit, im Gegenteil, ich könnte Bäume ausreißen. Keine Ahnung! Wäre nett, wenn du einfach mal deinen Senf dazu geben könntest. Habe sonst keinen, der sich mit Ernährung gerade auch in Kombination mit Krafttraining auskennt. LG, Flash.
Vici3007 Vici3007
7.2.2017, 06:48
Kommentar Hi ! Alles gut bei Dir ? ....noch immer kein Foto ...ts...... ich schick mal meinen Starfotografen zu Dir .... Hab eine schöne Woche. LG Vici
Flash03 Flash03
18.1.2017, 20:52
Kommentar Hallo G315t, vielen, vielen Dank für deine Mühe und die zahlreichen Tipps. Damit werde ich die nächsten Wochen gut beschäftigt sein! Ich werde dich auf dem Laufenden halten und berichten, wie die "Körpertransformation" so vorangeht. Bis bald mal! LG, Flash.
Flash03 Flash03
8.1.2017, 13:22
Kommentar Hallo G315t, danke für deine Tipps. Damit werde ich erst einmal die nächsten Monate gestalten! Ich bin super motiviert und zum Glück schon viel länger diszipliniert und konsequent! Da ich in meinem Freundes-/Bekanntenkreis niemanden habe, der Kraftsport betreibt, würde mich noch eine Sache interessieren: Wenn ich alle Parameter (Ernährung, Sportprogramm) so beibehalte, mit welcher Progression bzgl. Kraft ist in einem Jahr zu rechnen? Ich bin bei 2 x 3 kg im letzten Jahr gestartet und arbeite momentan mit 2 x 9 kg bei den meisten Übungen. Eigentlich möchte ich wissen, wie lange es wohl noch dauern wird, um mit meinen 66 kg, vielleicht am Ende 60 kg, ordentliche Klimmzüge hinzubekommen? Wahrscheinlich eine ähnliche Anfängerfrage, wie: Wie lange wird es dauern, um 30 kg abzunehmen? Heute würde ich mich nicht mehr trauen, eine solche Anfängerfrage ins Forum zu stellen. Aber beim Thema Krafttraining bin ich noch viel unwissender als ich damals beim Thema Ernährung war! Und ich brauche auch mal hier eine klare Ansage vom Fachmann. Übrigens, meine ich das Ernst, wenn ich sage, dass du ausschlaggebend für meinen Erfolg bei FDDB warst. Wenn ich nicht immer etwas peinlich berührt wäre, dass ich dir hier diese Romane auf die Pinnwand schreibe und wir uns ja gar nicht wirklich kennen, dann würde ich wahrscheinlich eine Enzyklopädie des Lobes an dich schreiben. Ich werde nie vergessen, wie ich mal bei einer Frage im Forum auch von dir eine Antwort dabei hatte. Es ging um Sport und meinen damals ca. 91/92 kg. Du hattest (höflich) angemerkt, nachdem mir jemand Freeletics empfohlen hatte, dass ich doch bei meinem Gewicht vielleicht besser mit Walking beginne und noch nicht mal mit einem lockeren Intervalltraining. Meine erste Reaktion war: Waaaaaaaas???? Spinnt der? Wie gemein! Aber das war mein Anfang. Ich wollte nicht mehr da sein, wo mir jemand sagt, du bist du dick zum Laufen (jetzt mal überspitzt dargestellt). Aber was soll ich sagen? Heute weiß ich: Der Mann hatte recht und hat mich mal einfach auf die bittere Realität hingewiesen. Also, falls es dir was bedeutet: Klopf dir mal kräftig mit der linken Hand auf die rechte Schulter! Du hast mich damals "von meiner Couch" geholt!
Flash03 Flash03
6.1.2017, 00:36
Kommentar Danke für deine schnelle Rückmeldung!!! Mache das Krafttraining seit Januar 2016. Bis Juni/Juli nur 2x die Woche, mittlerweile 3x die Woche. Wiederholungsbereich 8-12. Verändere die Übungen so alle 2-3 Monate, wobei am Anfang vor allem das Gewicht verändert wurde. Ich habe im Januar 2016 mit 2 x 3 kg angefangen (traurig, aber wahr). Vor 3 Wochen musste ein neues Kurzhantelset her, weil das alte (insgesamt 15 kg) nicht mehr ausreichte. Die Gewichte wähle ich so, dass ich die Wiederholungszahl im letzten Satz so gerade eben schaffe. Variiere zwischenzeitlich auch das Tempo in den Übungen, um einen größeren Reiz zu erzielen. Bitte entschuldige jetzt diese Deppenschreibweise, aber zum Thema Kraftwerte bin ich jetzt ein absolutes Greenhorn. Ich schreibe dir also mal auf, wie viel Gewicht ich momentan so bei den von dir erwähnten Übungen, zusätzlich zu meinem Körpergewicht, bewege. Hoffe, du meintest das so. Kniebeuge: 18 kg, Bankdrücken: 18 kg, Überkopfdrücken: 12 kg, Kreuzheben: 18 kg, Klimmzüge muss ich am Türrahmen machen und schaffe ehrlich gesagt nicht einen einzigen sauber. Heul! Furchtbar! Da bräuchte ich auch mal einen Rat, warum das nicht hinhaut. Merke ja, dass ich kräftiger geworden bin, warum kann ich also immer noch nicht mein eigenes Körpergewicht zumindest ein paar Mal hochziehen. Das ist echt ätzend!
Flash03 Flash03
5.1.2017, 22:36
Kommentar Hallo G315t, falls du es noch nicht weißt, aber du bist hier bei FDDB mein privater Coach. Konnte in den letzten 3 Jahren viel von dir lernen und bräuchte mal wieder deinen Rat: Ich habe jetzt seit Januar 2014 30 kg abgenommen, wiege jetzt also 66,4 kg. Seit Januar 2016 habe ich auch komplett zum Sport zurückgefunden, was bedeutet, dass es mich stört und fehlt, wenn ich nicht dazu komme. Mein Ziel ist mittlerweile einen muskulösen und definierten Frauenkörper zu bekommen. Ich mache aus zeitlichen Gründen nach wie vor mein Krafttraining 3x pro Woche zu Hause. Es ist ein Ganzkörpertraining mit ein paar Isolationsübungen. 1x die Woche steht noch 30-40 Minuten Ausdauer auf dem Programm. Meine Frage ist, kann ich so weiter machen wie bisher oder muss ich etwas ändern, um mein Ziel zu erreichen? Ich esse nach wie vor 80% meines Gesamtbedarfes, auch an Trainingstagen, und nehme damit ca. 1 kg im Monat ab. Da ich 1,75m groß bin, ist das also ein moderates Defizit. Ich versuche den Proteinanteil bei 1,5-2g pro Körpergewicht zu halten und achte mittlerweile auch auf mehr Ballaststoffe. Irgendwie ist mein Körper zu einer Art Projekt geworden. Ich hätte gerne vor allem noch einen definierteren Bauch. Da dort aber noch der größte Fettanteil hängt, werde ich also noch weiter abnehmen und gleichzeitig mein Sportprogramm beibehalten müssen, richtig? Am Bauch und an der Oberschenkelinnenseite ist der Fettanteil für mich noch zu hoch, so dass ich gar nicht wirklich weiß, wieviel ich noch abnehmen muss, damit das verschwindet! Mein BMI liegt jetzt bei 21,7. Ich habe aber keine Ahnung, wo mein KFA liegt. Ist es wichtig den zu bestimmen, um genauere Aussagen über mein Vorhaben treffen zu können? Oder läuft es jetzt nur noch über Muskelaufbau und dem Verzehr des kompletten Gesamtbedarfs? Danke für deine Mühe! LG, Flash.
maxgreen maxgreen
5.12.2016, 22:58
Kommentar Hey, Geist :) Happy Nicolausi ;) Liebe Grüße Maxima
Vici3007 Vici3007
26.10.2016, 07:22
Kommentar Wo ist Dein Bild ? Alles gut bei Dir? LG Vici
juniper.dawn juniper....
20.10.2016, 12:16
Kommentar Ich wollte dir nicht unterstellen, dass du eine ganze Dose gekauft hast ;-) Jetzt kannst du zumindest mit Fug und Recht sagen, du weisst wovon du redest wenn du sagst, es taugt nix. ;-)
Cidy2806 Cidy2806
4.10.2016, 13:54
Kommentar Hallo lieber Christian, alle reden von der Zauberformel, leider finde ich diesen nicht mehr. Bitte kläre mich dringend auf. Liebe Grüße
Polyamid Polyamid
18.8.2016, 14:43
Kommentar Mensch Christian... 80 Kilo? Was haste gemacht? Muckis wie ein Ochse bekommen? Bin ja jetzt leichter wie du...
Flash03 Flash03
12.6.2016, 18:27
Kommentar Hallo G315t, tausend Dank für deine ausführliche Antwort. Du hast mir enorm weiter geholfen!!!
Flash03 Flash03
12.6.2016, 13:47
Kommentar Danke G315t für deine schnelle (!) Antwort. Vielleicht könntest du hier noch einmal einen Blick drüber werfen. Momentan sieht mein Training wie folgt aus: Aufwärmen (ca. 10 Min.) Kurzhantel Rudern einarmig Rückenstrecken Kurzhantel Bankdrücken Kurzhantel Kniebeuge Crunches Kurzhantel Schulterdrücken Vorgebeugtes Seitheben French Press Bizeps Curls Cool down (ca. 5 Min.) Jeweils 3 Sätze mit 8-12 Wiederholungen. Zwischen den Sätzen 1 Minute Pause. Das Problem ist lediglich, dass ich immer noch nicht die Gewichte erhöhen kann, weil ich dann die letzten Wiederholungen nicht mehr sauber ausführen kann. Zudem kämpfe ich ab und an immer noch mit Muskelkater (Oberschenkel Kniebeugen und Bizeps). Ist das normal? Habe das Ganzkörpertraining seit 4 Wochen umgestellt, da ich davor nach einem 3er-Split trainiert habe, aber da war der Muskelkater danach echt übel und hat echt dazu geführt, dass ich mich körperlich platt gefühlt habe. LG, Flash.
Flash03 Flash03
12.6.2016, 13:14
Kommentar Hallo G315t, da du mich hier schon seit 1 1/2 Jahren "begleitest", würde ich gerne mal deine Einschätzung zu meinem momentanen Stand hören. Ich versuche es mal kurz zu machen: weiblich, (noch) 40 Jahre, 1,75 m groß, aktuelles Gewicht 74,8 kg. Habe im Januar 2014 mit 96,1 kg begonnen und bis Ende 2014, 13 kg abgenommen. 2015 waren mal 3-4 kg runter oder auch wieder drauf (mangelnde Motivation, mein Frust-/Stressfuttern). Alles in Allem aber o.K., weil ich es unter "Gewicht halten" verbucht habe. Seit Januar 2016 sind jetzt weitere 8 kg runter. Ich esse zwischen 75-80% und nehme im Monat zwischen 1-1,5 kg ab. Zusätzlich mache ich seit 6 Monaten 2-3 x die Woche ein Ganzkörpertraining u.a. mit Kurzhanteln (2x 3kg), mit dem ich jeweils 45-60 Min. beschäftigt bin. Mein Ziel sind 68-69 kg, dabei habe ich keinen Druck diese zu erreichen. Ein Zeitraum von 6-8 Monaten wäre schön. Momentan freue ich mich über meine Motivation und mein erreichtes Normalgewicht. Soweit so gut, im Prinzip bräuchte ich diesbezüglich mal deinen Rat, ob mein Vorgehen sinnvoll ist oder ob ich noch irgendetwas nachjustieren sollte. Ich bin leider "im Kopf" immer noch übergewichtig, falls du verstehst, was ich meine. D.h. ich gehe z.B. einkaufen und greife zur falschen Größe und bemerke erst beim Anprobieren, dass ich bereits viel schmaler bin. Zudem merke ich, dass ich, je näher ich meinem Zielgewicht rücke, "unsicherer" werde. Irgendwie meldet sich die Angst, wieder zunehmen zu können. Dabei geht es mir besser als je zuvor, ich habe die letzten 1 1/2 Jahre soviel über Ernährung gelernt und vor allem habe ich eine Ernährungsumstellung gefunden, mit der ich prima den Rest meines Lebens leben kann. Im Gegenteil, ich bin immer noch ziemlich ratlos, wenn Bekannte und Freunde meinen, sie bräuchten eine spezielle Diät und teure Shakes, aber nicht im Ansatz mal etwas über Leistungs-, Gesamt- und Grundumsatz hören wollen. Im Prinzip beginnt mein eigentlicher "Kampf" aber erst, wenn es ums Gewicht halten geht! Auch das werde ich natürlich mit FDDB und dem Führen des Tagebuchs weiter machen. Ich kann mir auch leider noch gar nicht vorstellen, wann das ohne klappen sollte. Ich esse natürlich momentan sehr nah am Grundumsatz! Hälst du das für problematisch im Hinblick aufs Gewicht halten demnächst? Aber da ich momentan kaum noch mehr Zeit für Sport freischaufeln kann, war eben mein Plan, ein größtmögliches Defizit bei der Ernährung zu fahren, ohne den Grundumsatz zu unterschreiten. Aber nach den Sporttagen merke ich, dass ich oft ziemlich platt bin. Wäre es sinnvoller an den Sporttagen 100 oder 120% zu essen? Danke für deine Mühe! Ich merke, ich bräuchte gerade mal eine Einschätzung von dir. Vielleicht ist auch alles o.K. und bei mir meldet sich nur irgendwie die Unsicherheit. Habe gerade keine Ahnung. Danke und LG, Flash.
MissNau MissNau
31.5.2016, 09:11
Kommentar Hi Christian, von allen Sportarten, die ich versucht hab, ist nun jetzt nur Schwimmen und Yoga geblieben. Damit erreiche nicht viel, nehme ich mal an, oder? Krafttraining hab ich nich durchgehalten, da sind mir die schwitzenden und ächtzenden Männer im Studio zu viel. Das macht keinen Spass und zu Hause nach "Fit ohne Geräte" zu trainieren, kriege ich es auch nicht hin. :-( Kann man pberhaupt mit Schwimmen und Yoga für Anfänger (was ich schon seit 2 Jahren mache) Muskeln aufbauen?
maxgreen maxgreen
14.5.2016, 20:15
Kommentar Hallo Christian - möchte nur mal eben ein liebes "Hallo" hierlassen. Ist bei dir alles gut? Liebe Grüße Maxima
binebine binebine
9.5.2016, 19:40
Kommentar Hallo Geist, ich wollte mir nochmals Deinen Zauberformel Beitrag durchlesen, weil ich den echt gut fand und jetzt finde ich ihn nicht mehr. Gibt es eine Möglichkeit den noch zu lesen? Fände ich super Liebe Grueße bine
thesobe thesobe
4.5.2016, 23:45
Kommentar Hallo lieber Geist, ich habe eine Kopie deines wunderbaren Dokuments auf meinem PC. Ich schicke es dir gerne zu, weiß aber nicht, wie das geht...
milkandhoneybbbb milkandh...
3.4.2016, 18:19
Kommentar Hallo , finde ich auch schade mit der Zauberformel , ich würde mich .falls vorhanden über eine Kopie freuen falls dies möglich
sunshinevicky84 sunshine...
2.4.2016, 21:32
Kommentar Huhu ich hab in unserer fb gruppe gerne auf deine Zauberformel verwiesen leider hast du es gelöscht. Hast du zufällig eine Kopie davon die du mir per pn oder e Mail schicken könntest? Lieber Gruß
jana74 jana74
1.4.2016, 16:04
Kommentar Hallo Christian, erst einmal vielen Dank für die Antwort. Damit kann ich doch jetzt etwas anfangen. Schade, dass du die Zauberformel gelöscht hast :-( LG Jana
MissGecko MissGecko
30.3.2016, 19:51
Kommentar Hey! Hast du deinen Zauberformel-Beitrag gelöscht? Er ist weg...

Als registriertes Mitglied kannst Du an die Pinnwand schreiben.

» Zur Registrierung

Schon registriert?

» Zur Anmeldung

Weitere Funktionen

» Übersicht

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.