Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Profil von schafsmann

Erfahre mehr über diesen Benutzer


Foto melden

Vorname:
Georgios - Start 02/16 - 110kg

14 Freunde

arcticwolf
Yewa
Polyamid
bobby65
konsul
Problem melden

Allgemein

Profil von schafsmann (für alle Besucher von Fddb freigegeben).

Gewicht

Aktuelles Gewicht von schafsmann: 81,7 kg

Pinnwand

Astarixx Astarixx
22.11.2016, 19:23
Kommentar Ich bin gespannt auf deine Jahresbilanz :-) Wenn ich mich erinnere wie du auf deinem alten Foto ausgesehen hast, ist es jetzt schon schwer dich zu erkennen... und das nicht wegen dem Hut!!
Astarixx Astarixx
19.11.2016, 18:46
Kommentar Als ich deine Beiträge bzgl. Fettlogik überwinden gelesen habe dachte ich, wie blöd muss man sein ein Buch mit nur einer Kernaussage zu kaufen, die auch noch jeder kennt. Da ich selber schon lange kein Gewichtsproblem mehr habe hatte ich auch keinen Leidensdruck. Jetzt hat eine Freundin nach dieser Lektüre GEWALTIG abgenommen und ich habe mir das Buch aus Interesse doch einmal gekauft. Mea Culpa, ich gabe selten etwas gelesen, dass sowohl offensichtlich wie auch subtil eine Botschaft vermittelt, die jedem helfen kann, der zuviel wiegt. Schön, dass du hier deine Erfahrungen geteilt hast! Weiterhin viel Erfolg!!
arcticwolf arcticwo...
19.10.2016, 20:45
Kommentar Viel Zuneigung auch Dir, wollte ich noch ergänzen. :-) LG
arcticwolf arcticwo...
19.10.2016, 20:41
Kommentar Mit etwas Verspätung möchte ich Dir noch für Deine lieben Worte danken. :-) Ich hatte auch noch was zu dem Spruch "wer heilt hat recht" geschrieben, aber währenddessen wurde der Thread ins Archiv verschoben, so dass es nicht mehr erschien. Naja, ein anderes Mal. ;-) Freunde von Verstand und Wissenschaft, das ist eine schöne Bezeichnung. Ja, zu denen zähle ich mich. Und solche Umkehrschlüsse sind natürlich absurd. Ich bin auch immer wieder erstaunt, dass Logik von vielen Menschen als eine Sache der freien Wahl angesehen wird, als könne man sich beliebig aussuchen, ob man Naturgesetzen folgen mag oder ob Kausalzusammenhänge gelten sollen oder nicht. Gott möchte ich allerdings ein bisschen in Schutz nehmen. ;-) Ich bin ja selbst evangelisch, wenn auch zugleich Agnostikerin. Dass es uns hier überhaupt gibt, setzt so viele ziemlich perfekt austarierte Bedingungen voraus, dass es mir unwahrscheinlich erscheint, dass alles nur Zufall sein soll. Schon die Entstehung des Universums nach dem Urknall war sehr unwahrscheinlich. Und woraus ist der Urknall entstanden? Woher z.B. kommt all die Energie? Dasselbe kann man auch über Gott fragen, ich weiß. Er wäre so gesehen also nur ein Umweg, der die Frage nach dem Unerklärlichen eine Ebene weiter nach hinten verlegt. Und es gibt keine Beweise, weder für noch gegen einen Gott. Aber ich benötige den Glauben an einen Sinn, um all das Leid in der Welt ertragen zu können. Und der evangelische Glaube ist mir am nächsten, insbesondere die Bergpredigt ergibt für mich Sinn, sie entspricht dem, wie ich schon als junger Mensch intuitiv empfunden habe und schenkt mir Kraft. Wenn alle Menschen ernsthaft danach handelten, dann ginge es allen Menschen so gut wie möglich. Ebenso wie Luthers "Von der Freiheit eines Christenmenschen" genau das in Worte fasst, was ich auch aus mir selbst heraus gedacht habe, als ich im Alter von vierzehn Jahren zu ersten Mal bewusst die gesamte Bibel durchlas, noch bevor ich mich überhaupt näher mit Luther oder mit sonstigen theologischen Gedanken anderer befasste - abgesehen von den atheistischen Aussagen meines Vaters oder Kindergebeten, die man halt so mitbekommt. Mich überzeugt das. Ein paar Zweifel gehören dazu, nach dem Motto "Ich glaube, Herr, hilf meinem Unglauben." Aber mich tröstet der Gedanke, dass Gott es gut meint mit uns Menschen und dass er uns die Kraft gibt, alles zu bewältigen, was wir im Leben durchstehen müssen. Es gibt mir im wahrsten Sinne des Wortes Gottvertrauen auch in scheinbar ausweglosen Situationen, welches ich in meinem Leben schon oft dringend benötigt habe, und es nimmt mir Zukunftsangst oder reduziert sie zumindest auf ein erträgliches Maß. Und ich hoffe, dass ich nach meinem Tod möglicherweise einen Aha-Effekt haben und eine Erklärung zu meinen offenen Fragen von ihm erhalten werde, so dass aus dem Glauben Wissen werden wird. Aber selbstverständlich wende auch ich mich gegen jeden Fanatismus in Sachen Glauben, den man wie auch ansonsten all seine Überzeugungen und Positionen ständig reflektieren und auch anhand neuer Erkenntnisse oder anregender Gedanken anderer immer wieder überprüfen sollte. Wissenschaft steht nicht im Widerspruch zu meinem Glauben, im Gegenteil. Gott gab uns unseren Verstand, damit wir ihn gebrauchen. :-) Wie ich in jenem Thread bereits erwähnte, meine Haltung dazu deckt sich weitestgehend mit der von Prof. Harald Lesch. Hier hat er sie ganz gut dargelegt: https://www.evangelisch.de/inhalte/97869/12-01-2010/harald-lesch-ich-bin-vom-scheitel-bis-zur-sohle-protestant Mir ist später noch eingefallen, dass Juniper ihre letzte Frage, was denn in meinen Augen Gnade fände, wahrscheinlich anders meinte als ich sie auffasste, dass sie sie nämlich meinte: was kann mir helfen, zu akzeptieren, dass es keine Heilung gibt, wenn Esoterik etc. keine Option sein soll und ich kein Christ bin. Auch dazu wollte ich eigentlich noch einiges schreiben. Vielleicht gibt ein anderer Thread mir mal die Möglichkeit dazu. Z
arcticwolf arcticwo...
26.9.2016, 15:22
Kommentar Hallo Schafsmann, gern geschehen. :-) Mir scheint, in diesem Punkt haben wir eine ähnliche Sichtweise. Ich hatte mit Juniper dazu vorhin noch etwas auf Tortenschnittchens Pinnwand diskutiert. Das nimmt dort aber viel Raum ein, darum habe ich jene Beiträge jetzt unter Verfasser- und Zeitangabe auf meine eigene Pinnwand kopiert und lade auch Dich dazu ein, falls Du Interesse daran hast, die Diskussion bei mir fortzusetzen, auch, damit Dir nicht durch das Verschieben ins Archiv und den Unmut von Bücherwurm das Wort abgeschnitten bleibt. :-) Ich habe auch einen Link zu den beiden Threads gesetzt, damit nachvollziehbar bleibt, worum es eigentlich geht. LG Arcticwolf
kati.King kati.King
21.9.2016, 15:27
Kommentar Was ist denn dein Ziel?
kati.King kati.King
21.9.2016, 12:24
Kommentar Logisch zum Guten :D Sonst gratuliert man doch nicht! ;)
kati.King kati.King
21.9.2016, 09:04
Kommentar Krasse Veränderung! Herzlichen Glückwunsch :)
KeepWeight KeepWeig...
21.8.2016, 10:17
Kommentar Super gemacht, lieber Schafsmann :-)
Polyamid Polyamid
18.8.2016, 14:52
Kommentar Wahnsinnige Verbesserung! und der Unterschied bei deinem Fotos ... Hammer...
chrisLo chrisLo
21.6.2016, 13:14
Kommentar WOW, das geht ja flott. schon 84,9 kg. Herzlichen Glückwunsch. Richtig klasse
chrisLo chrisLo
3.6.2016, 15:13
Kommentar Hallo Danke für die Freundschaftsanfrage. Die hab ich gerne angemommen :-))
chrisLo chrisLo
3.6.2016, 07:48
Kommentar Hallo Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Abnahme. Ich möchte mich einmal herzlich bedanken. Durch Dein Bericht im Mai über das Buch Fettlogik überwinden (und die anschließende kontroverse Diskussion) und Deinen Erfolg, bin ich neugierig geworden und habe mir das buch als E Book geholt. Es hat mich ebenso fasziniert und erstaunt. Seit 3 Jahren "dümpelte" ich so mit meinem Gewicht herum und nahm in dieser Zeit 8 Kg ab und zuletzt seit Januar 2016 wieder 2 kg zu. Nur weil ich mit den 80% eine "moderate" Abnahme anstrebte. Seit ich das Buch "verschlungen" hatte, klappt die Abnahme super. auch bei mir hat es Klick gemacht, obwohl es ja wirklich bekannte Tatsachen sind, die von Nadja Hamann beschrieben werden. Ich habe jetzt in einem Monat über 4 kg abgenommen, weil ich mich traue einfach ein größeres Defizit an kcal herzustellen. Das ist sehr motivierend und mir geht es so gut wie lange nicht mehr. Bevor Du über das Buch und Deine Motivation berichtet hast, habe ich schon öfter davon gelesen. Aber erst Dein positiver Bericht hatte mich bewegt, das Buch zu kaufen und habe es nicht bereut. Vielen Dank, auch für die Mühe den Bericht zu erstellen. :-))))) Ich schreibe hier und nicht im Strang, wo bereits wieder heftig diskutiert wird, denn da gehen mir einige (und der Troll) auf den Keks
MissGecko MissGecko
10.5.2016, 11:49
Kommentar Wow, schon minus 20 - Glückwunsch!!
Tinah Tinah
9.5.2016, 13:45
Kommentar Ich meinte damit auch eher dass es Blödsinn ist mit dem Stoffwechsel. Und sowas liest man von fddblern.. Wie bist du auf die Plattform gekommen? https://m.facebook.com/tina.tina.75873
Tinah Tinah
6.5.2016, 13:35
Kommentar Das ist ein schönes Ergebnis, gratuliere ;) Und was ist das Ziel? Habe gestern in einer Gruppe gelesen, dass der Stoffwechsel sich immer an die Nahrungszufuhr anpasst und je weniger man isst, desto weiter fährt dieser herunter, sodass er irgendwann nur noch bei 1000kcal liegt - und würde man dann seinen Bedarf essen, nähme man sofort zu. Oh man, wirklich...
Tinah Tinah
4.5.2016, 22:13
Kommentar Hey! Habe eben gesehen, dass du in der Fettlogik-Gruppe bist. Bin gerade an dem Buch dran. Bis jetzt zwar nicht viel Neues für mich drin, aber schon interessant :)
Saskiasaurus Saskiasa...
29.4.2016, 11:04
Kommentar Woa. Siehste. Das ist vorherbestimmt. Das wir uns auf die Pinnwand schreiben. Ich möchte aber nur dein Facebook Freund sein, wenn da Kinderfotos sind! & heiße dort, genau wie hier. :D
Saskiasaurus Saskiasa...
29.4.2016, 09:44
Kommentar Wir sind Freunde! :D Challo!
weita weita
25.3.2016, 22:10
Kommentar Ja,das Buch ist super,ich habe es heute direkt mal einer Kollegin geschenkt.
weita weita
25.3.2016, 17:46
Kommentar Hallo Georgios,ich habe ebenfalls das Buch Fettlogik gelesen und esse seit 2 Tagen 1000 kcal.Meine Frage an dich,legst Du manchmal einen Cheatday ein oder ziehst Du das Programm durch? Schöne Ostern und weiterhin viel Erfolg! Tanja
Käsebrot ist ein gutes Brot Käsebrot...
14.3.2016, 16:14
Kommentar Und Glückwunsch zum UHU :)
Käsebrot ist ein gutes Brot Käsebrot...
14.3.2016, 16:06
Kommentar Dankeschön für's Freunde-sein :) wie geht's Dir denn so?
schnuteline schnutel...
10.3.2016, 07:38
Kommentar Hallo Georgios! Ich schreibe mal direkt hier, da dein letzter Thread ja aus allen Nähten platzt! Ich finde es total klasse, wie du das machst! Ist doch schön, dass du diesen Weg für dich gefunden hast und dabei diese "tiefe Befreiung" fühlst. Wünsche dir weiter viel Erfolg damit, aber pass auch schön auf, dass du keine Mangelerscheinungen bekommst. Aber ich denke, dass weiß du alles. LG Ute
MissGecko MissGecko
9.3.2016, 12:06
Kommentar Hi! Hab erst nach meinem Beitrag mit den Protein-Empfehlungen gesehen, dass dein Tagebuch freigeschaltet ist. Hüttenkäse ist ja jedenfalls schon bei dir vertreten, ansonsten scheinen wir ähnliche Vorlieben für Schafskäse und Mozarella light zu haben ;-) Für dein hohes Defizit und dadurch verbunden niedrigen Nahrungsfettanteil haben jedoch auch die Light-Varianten einen relativ hohen Fettanteil, v.a. bei Mengen wie z.B. 180 g Mozarella. Von daher wundert es mich nicht, dass du mit dem Protein eher niedrig liegst. Bzw. umgekehrt hast du da noch Potential für mehr Protein in der normalen Nahrung (ich meine abgesehen von den Shakes), wenn du anstelle der fettreicheren Proteinquellen mehr und/oder öfter welche von den fettärmeren Varianten einbauen würdest. Ganz drauf verzichten würde ich aus Geschmacksgründen wohl aber auch nicht. LG, MissGecko (P.S.: Als "alter Hase" auf FDDB weißt du wahrscheinlich/hoffentlich, dass man von außen im Tagebuch immer nur "gestern" und "heute" sehen kann.)
Polyamid Polyamid
8.3.2016, 17:41
Kommentar Mal nen herzliches Willkommen zurück. Hoffe mein Beitrag über das Buch war dir nicht all zu kritisch. Schade, dass du kein Sport machst im Moment. Ich könnt nicht ohne. Selbst mit Frau und zwei kleinen Töchtern geh ich noch wöchentlich laufen und ins Studio. Mir verschafft das Entspannung, wenn ich durch den Wald Jogge oder im Studio trainiere. Da bin ich ganz für mich alleine.
Polyamid Polyamid
15.9.2013, 09:03
Kommentar Man kann das auf beinahe alle Übungen adaptieren. Manche Übungen sind von grund auf dafür ausgelegt, manche müssen modifiziert werden und bei manchen ist es etwas unpaktisch. Klimzüge zum Beispiel sind ideal. Mit Dips lässt sich das machen mit ner kleinen Bank unter den Füssen. Rudern ist auch wie geschaffen dafür. Beim Bankdrücken kann man modifizieren. Ich mach sowas an ner speziellen Maschine. Ich hab 2007 eigentlich alles nach dieser Methode trainiert. Heute mach ich das bei manchen Übungen um ein besseres Muskelgefühl zu bekommen. Wichtig ist die Pause zwischen den Wiederholungen kurz zu halten. Nur wenige Sekunden. Die Wiederholung selber dann langsam und mit Konzentration bei der Muskelkontraktion.
Polyamid Polyamid
14.9.2013, 19:33
Kommentar Und wie wars mit dem 5x5 mit Pausen?? Ich komm jedenfalls grad vom Training und bin gebacken wie ne Pommes. Dazu hab ich wieder nen Kilo runter. Diät klappt super. Jetz setz ich mich nur noch zu meiner Tochter auf die Couch und schau fern.
G315t G315t
12.9.2013, 10:43
Kommentar Ne habe mit Fussball wirklich nichts am Hut, auch wenn ich in Mönchengladbach lebe :-D Ich denke, das dir das 5x5 liegen wird beim Kreuzheben. Du wirst sehen, dass sich die Übung durch das Ablegen der Stange völlig anders anfühlt allein schon, weil es dir Gelegenheit gibt vor jedem Hebevorgang deine Position zu Checken und zu Korrigieren wenn nötig. Stange über Mittelfuß, Schulter vor Stange, Brust raus, Rücken grade, perfekt -> Lift. :-)
Polyamid Polyamid
12.9.2013, 09:54
Kommentar Kreuzheben ist ja praktisch wie geschaffen für PITT. Ich denke da wirst du gute Erfahrungen machen. Dazu wirst du mit 5x5 gut deine Kraft steigern können.
G315t G315t
11.9.2013, 15:23
Kommentar 2 Tage Erholung zwischen den TE brauch ich derzeit schon Dann nimm sie dir auch. Auch die Regenerationsfähigkeit ist etwas, das sich erst entwickeln muss. Es hat keinen Sinn weiter zu machen wenn, du noch nicht wieder Regeneriert bist und ohnehin keine 100% Leistung bringen könntest. Ich mache aktuell auch meistens 48 Std Pause, weil die Intensität sehr hoch ist. Das einzige was man mit zu kurzen Regenerationsphasen erreicht sind Nerfensystemüberlastungen (es sei denn man weiß wie man das gezielt umgeht) 2-3 Einheiten die Woche sind für den Anfang völlig ok. Und zur Hemmschwelle. Das muss dir egal sein. Du bist eben noch am Anfang. Du wirst schon bald einen massiven Leistungszuwachs bemerken. Grade am Anfang lernt das Zentralnervensystem noch die Bewegungsabläufe und die Muskelfasern besser anzusteuern. Heute trainierst du mit leerer Stange, aber in 3 Monaten sieht das schon ganz anders aus. Außerdem ist das Gewicht völlig irrelevant. Es geht einzig darum den Muskel zu reizen. Ob du das nun mit 5, 50 oder 150Kg tust ist völlig egal und jeder der ernsthaft trainiert weiß das und die Meinung der anderen ist unwichtig. Denn genau diese anderen Typen sind es nämlich meistens, die nach 2-3 Jahren Gewichte herum reißen ihre Schultern schrotten und mit Bandscheibenvorfall flachliegen, nur um dann ihren Freunden zu erzählen, dass sie einmal Bodybuilder waren und 130Kg gedrückt haben. So Typen kennst du sicherlich. Kraftsport ist ein sehr gelenkschonender Sport mit niedrigem Verletzungsrisiko. Es sei denn man reißt Gewichte umher die man nicht beherrscht, dann dreht sich der Spieß um. ;-) Beim Kreuzheben kannst du etwas experimentieren. Ich würde im Rahmen des Haupttrainings schon bei 3 Sätzen a 8-12 Wdh bleiben mit 2 Minuten Pause dazwischen. (Pausenzeiten immer einhalten) denn du hast ja nur noch eine schwere Ganzkörperübung pro TE (also Beugen oder Heben, nichtmehr beides), und diese steht auch direkt an erster Stelle im Plan, so dass du noch genug Konzentration hast und nicht vorbelastet da ran gehst. (auch hier wieder die Logik die hinter dem System steht gut zu erkennen) Du kannst es aber auch mit 5x5 probieren, vielleicht liegt es dir besser. Daran ist auch nichts verkehrt. Dabei machst du mit dem Gewicht das du 5 Mal Heben kannst 5 Sätze je 5 Wdh mit 1 Min Pause. Wenn du alle 5 Sätze mit je 5 Wdh schaffst, erhöhst du das Gewicht. Schaffst du in einem Satz keine 5 Wdh, bleibt das Gewicht. Das hat den Vorteil, dass du dich auf die wenigen Einzel Wdh besser konzentrieren kannst. Wichtig ist, dass du beim Kreuzheben nicht aus dem Hang arbeitest. D.H nach jeder einzelnen Wdh, liegt das Gewicht auf dem Boden und bleibt dort für mindestens eine Sekunde liegen. Am besten lässt du es sogar kurz los. Dadurch wird jeglicher Umkehrschwung eliminiert. Man nennt es deswegen ja auch Deadlift. (heben eines ruhenden Gewichtes)
G315t G315t
11.9.2013, 12:43
Kommentar Wie du hast keinen Goldesel? Tya meinen letzten habe ich grade verschenkt ;-) Aber guck mal bei Ebay, Kurzhantelsets gibts günstig und die müssen nicht neu sein, nur schwer. Kreuzheben in hohen WDH Bereich ist eine der schwerste Übungen die es gibt. 80% der Körpermuskulatur wird dabei eingesetzt! Da fließt bei jedem der Schweiß in Strömen und ich habe, bereits mehr als einmal, danach Sterne gesehen und gewürgt. Es liegt also nicht an dir. Ganzkörpertraining empfehle ich nicht nur die ersten 3 Monate, sondern so lange bis du irgendwann einen Intensitätslevel erreicht hast, in dem dann Ganzkörpereinheiten nicht mehr ausreichen. Und das wird dauern. Du kannst ruhig erst mal ein gutes Jahr Ganzkörpertraining machen. Minimum. Von Splits nach Muskelgruppen halte ich persönlich nicht viel und ich trainiere auch immer noch nach Ganzkörpereinheiten. Ich habe im Übrigen auch mit leerer Stange angefangen ;-) Auch mit Ganzkörpertraining kann man, aufgrund der vielen Variationen der Grundübungen, viel herausholen. Ich würde folgendes tun (und so im groben und Ganzen mache ich das aktuell auch wieder) Du erstellst dir mehrere Trainingseinheiten TE1 und TE2 (evtl. mehr) Jede Trainingseinheit besteht aus 3 Schwere Grundübungen als Haupttraining und 2-3 Übungen als Ergänzungstraining. Haupttraining besteht aus: 1x Schwere Ganzkörperübung des Hebens ODER Drückens / 1x Schwere Oberkörperübung des vertikal ODER horizontal Drückens / 1x Schwere Oberkörperübung des vertikal ODER horizontal Ziehens. Das Ergänzungstraining besteht aus Übungen für die Waden, den Bauch und evtl. die Arme oder Schulterisos nach Bedarf. Die TEs machst du im Wechsel. Also Montag TE 1, Donnerstag TE2, Sonntag TE1 oder so. Immer 1 -2 Tage Regeneration dazwischen, je nachdem wie viel du brauchst. Das spürst du ja. (das hat nicht umsonst Ähnlichkeit mit dem als WKM-Plan bekannten Einsteigerplan. Es ist einfach und gut.) Im Klartext würde das z.B. so aussehen, die Übungen können natürlich durch passende andere ausgetauscht werden: [Trainingstag 1 Haupttraining:] Kreuzheben (Ganzkörper/Ziehen), Dips/klassisches Drücken (Oberkörper/Vertikal Drücken), Kurzhantel/Langhantel Rudern (Oberkörper/Horizontal Ziehen), [Trainingstag 1 Ergänzungstraining:] Crunches (Bauch), Langhantel Wadenheben stehend (Waden und Rumpfstabilität), Eventuell noch Langhantel Curls (Bizeps Iso) [Trainingstag 2 Haupttraining:] Kniebeugen (Ganzkörper/Drücken), Klimmzüge/Frontziehen (Oberkörper/Vertikal Ziehen), Bankdrücken (Oberkörper/Horizontal drücken) [Trainingstag 2 Ergänzungstraining:] Beinheben (Bauch), Wadenheben sitzend (Waden Iso), Eventuell Kickbacks (Trizeps Iso)
G315t G315t
11.9.2013, 11:34
Kommentar So Senf abgegeben ;-)
Polyamid Polyamid
11.9.2013, 10:23
Kommentar Danke fürs Bestätigen. Kannst froh sein, dass du Gewichtheber Erfahrungen hast. So hast du dir wohl jahrelangen Trial and Error Mist mit Isolationsübungen erfolgreich gespart. Ein Powerrack zuhause hätte ich auch gerne, aber meine Wohnung bietet nicht den Platz dafür. So muss ich also ins Studio. Glücklicherweise bietet dieses Studio alles Nötige für schwere Grundübungen. Aufgrund eines Bandscheibenproblems habe ich lange Zeit statt Kniebeugen eine Hackenschmidt Maschine Benutzt und hab vor wenigen Monaten wieder mit freien Kniebeugen langsam angefangen. Bei mir im Studio ist das nichtmal exotisch, da machen das viele, sogar die Mädels. Technik habe ich mir allerdings in nem Gewichtheberverein schon vor Jahren mal zeigen lassen. Da hab ich mich zwar nie angemeldet, durfte aber trotdem mal reinschnuppern um Anregungen zu holen. Im Moment trainiere ich nach einem GK Plan zwei mal die Woche. Ich mache Kreuzheben, Kniebeugen A2G, Bankdrücken, Kurzhantel Überzüge, Klimmzüge und vorgebeugtes oder sitzendes Rudern. Die Überzüge wechsel ich auch mal mit Dips ab und das Bankdrücken wechsel ich mit Langhantel Frontpressen vor dem Kopf. Damit komm ich momentan fantastisch klar und bin auch sehr zufreiden mit den Kraftwerten. Ich trainiere momentan eigentlich recht klassisch. Mehrere sich steigernde Aufwärmsätze und einen intensiven Leistungssatz mit 8-12 Wiederholungen. Manchmal Trainiere ich auch phasenweise nach PITT Force mit intensiven Einzelwiederholungen.
Polyamid Polyamid
11.9.2013, 07:53
Kommentar Hab gesehen, dass du dich mit Geist über KDK unterhalten hast. Vielleicht kann man sich ja auch mal austauschen. Mach das auch schon ne ganze Weile. Gruß Marc
G315t G315t
6.8.2013, 12:22
Kommentar KDK sind auch meine Lieblingsübungen. Es geht nichts über die großen 3 :-) Schreib einfach wenn du was wissen musst. Ich habe auch mein Trainingstagebuch hier, wenn es dich interessiert. Da beantworte ich auch Rückfragen. http://fddb.info/db/de/gruppen/mein_trainingstagebuch_622/index.html
primellein primelle...
8.10.2011, 22:09
Kommentar hallo und herzlichen glückwunsch zu der tollen abnahme!! liebe grüße
Dena Dena
9.9.2011, 23:31
Kommentar Nabend, ein bischen Spaß muss doch sein - vor allem wenn er klar als solcher erkennbar ist. Im Gegenteil, ich find Buchweizen toll und das war immer das, was mich ins Grübeln gebracht hat, ob ich das Müsli nicht doch mal kaufe, obwohls teurer ist. Als Kind habe ich Buchweizen mein ich immer aus dem Hasenfutter rausgepickt und habe letztens sogar bei dm geguckt ob man den nicht so einzeln kaufen kann. Na dann werd ich wenn meine Müslibox wieder halbwegs leer ist doch mal das REWE-Müsli kaufen, dann spar ich mir auch das Aussortieren der Früchte. Ich weiß schon nichtmehr wohin damit, SO viel davon kann ich meinen Mäusen glaub ich ach nicht geben, dann verfetten die statt mir ;-) Schönes Wochenende Tina
Dena Dena
8.9.2011, 21:06
Kommentar Nabend, ich hab grad Eure Diskussion gelesen und wollt Dir ma n positives Feedback geben, ich fand den Spruch mit Astro-TV super :-) (auch wenn ich das gar nicht wirklich kenne, weil ichs nicht empfange). Ja, der Vergleich ist übertrieben, aber genau das machts doch aus. Ich hätts auch direkt im Forum geschrieben, aber ich find der Thread ist eh schon so vom Thema abgekommen. Ich hab übrigens in Deinem Tagebuch gesehen, dass Du das Rewe Bio Basismüsli isst, wie findest Du das denn, ist das lecker? Ich stand schon öfter davor und habe überlegt, habe dann aber doch immer das Ja Früchtemüsli gekauft und zu hause die Früchte rausgesammelt, weils selbst dann noch günstiger ist. Andererseits ist im Rewe Bio glaub ich Buchweizen mit drin, oder? Naja ich frag mich halt obs leckrer ist, ob sichs lohnt etwas mehr Geld auszugeben. Liebe Grüße und Schönen Abend noch Dena

Als registriertes Mitglied kannst Du an die Pinnwand schreiben.

» Zur Registrierung

Schon registriert?

» Zur Anmeldung

Weitere Funktionen

» Übersicht

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.