Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Profil von stinna1966

Erfahre mehr über diesen Benutzer


Foto melden

Vorname:
Stinna

Premium-Mitglied

3 Freunde

Carti
Problem melden

Allgemein

Profil von stinna1966 (für alle Besucher von Fddb freigegeben).

Gewicht

Aktuelles Gewicht von stinna1966: 84 kg

Vor etwa einem Monat: 81,3 kg
Vor etwa 3 Monaten: 83,4 kg

Pinnwand

tesorino tesorino
1.12.2017, 19:49
Kommentar Hallo Stinna! Heute bin ich ganz stolz auf mich, ich habe 3,3 Liter getrunken.Du hattest recht, ich habe viel zu wenig getrunken. im Sommer beim Radfahren und Garten Arbeiten kommt der Durst von selbst. Um diese Jahreszeit vergesse ich das oft. Das was Fox Golf mir rät ist nicht mein Weg. Liebe Grüße Monika
stinna1966 stinna19...
30.11.2017, 17:54
Kommentar Aber gerne doch Monika - ich habe mir gerade mal Dein Tagebuch von gestern/heute angeschaut. Viel zu wenig Eiweiß und auch zu wenig zu trinken...smile... Wurst/Würstchen ist also eine Schwäche von Dir...lach...Also, bzgl. Würstchen, da gibt es z.B. bei netto "Joghurt-Würstchen" - da haben 100 g so um die 100 kcal (wenn ich es richtig im Kopf habe...esse ich nicht so oft). Bei Wurst auf kcal achten - nicht mehr als 12o/130 kcal auf 100g (zwinker...da fällt sehr viel durch das Raster) - Schinken mit 3% Fett nehmen. Bei Brot möglichst zu 100% (oder nah dran) aus Roggenvollkornmehl greifen - sättigt auch sehr gut. Als Frühstück 1 Scheibe davon belegt mit Tomate/Gurke und dünn (2-3g) Butter oder Kokosöl bestrichen und Rührei (am besten ohne Fett in beschichteter Pfanne oder mit Fett, dann aber das Fett als Brotaufstrich weg lassen). Fleisch / Fisch - eiweißreiche Varianten und diese in beschichteter Pfanne mit 1 TL Kokosfett (hoch erhitzbar ohne Transfette zu bilden und von der Zusammensetzung her gut für Körper/Stoffwechsel) braten - NATUR - unpaniert - würzen erst nach dem Braten und dann möglichst wenig Salz. Salatsaucen gibt es welche mit gerade mal 10 kcal auf 100 ml/g - Geschmack zu Anfang gewöhnungsbedürftig u.U. - mir schmecken sie gut. Gibt auch gute sonstige Saucen in der Richtung. Wenn z.B. 90g Eiweiß benötigt werden so 3o-40g morgens, 10-20g mittags und 30-40g abends. Morgens damit man gut in den Tag startet und abends gut für den Stoffwechsel. Generell gut ist "scharf" - schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen), Chili & Co. - heizt den Stoffwechsel an. Z.B. 2-3x täglich eine Tasse Brühe damit - stillt auch evtl. Salzhunger.... UND, falls auch "schokosüchtig" - mind. 100 kcal für Süßes fest einplanen - entspricht z.B. ca. 1 Reihe Schokolade...
tesorino tesorino
30.11.2017, 17:12
Kommentar Hallo Stinna! Ich bedanke mich für die promte Antwort und lese mir das noch mal genau durch.Glückwunsch hier an dieser Stelle für das was Du erreicht hast. bis bald Monika
stinna1966 stinna19...
3.5.2017, 13:26
Kommentar Hallo Manu, sündigen muss sein - mache ich auch...lächel... Sonntag hat mein Bruder Geburtstag. Samstag "Fresstag" und Sonntag essen gehen - das wird dann wohl auch wieder "zu Buche schlagen". Auch wenn es nervt kein Gramm weniger angezeigt zu bekommen, nein, sogar mehr - so heißt es einfach weiter machen. Habe momentan meine Tage - heute früh waren es 200g mehr als gestern...grins...an morgen früh denke ich nicht. Es zählt für mich am Ende sowieso nur der Samstag..... Kann in dem Fall wie kommendes Wochenende somit über die Woche wieder ausgleichen. Wobei ich momentan zwischendurch Hunger habe - Tage bedeutet bei mir immer "Reissleine" - könnte an den Tagen ständig was essen. Aber auch das wird vielen anderen Frauen wohl ähnlich gehen. Also, immer schön am Ball bleiben. Liebe Grüße Tina
aw510 aw510
3.5.2017, 12:10
Kommentar Hallo stinna1966, schön zu hören, dass es bei Dir wieder besser läuft. Zu lesen, dass es anderen auch so geht, tut unwahrscheinlich gut. 2 Wochen Stillstand können einen schon schwach werden lassen. Ich habe über das verlängerte Wochenende etwas gesündigt. Nun bin ich wieder am Ball und hoffe, dass das Gewicht endlich weiter nach unten geht. Liebe Grüße Manu
stinna1966 stinna19...
2.5.2017, 13:22
Kommentar Hurraaaaaa! Die erste "Stillstandphase" scheint überwunden - zwei Wochen tat sich nichts am Gewicht, zwischenzeitlich waren es sogar "plötzlich" 1,6 kg mehr! Trotz Fresstag (wöchentlich jeden Samstag) und Freundinnentreff (mit üppigem Abendessen) am 28.04. waren es heute morgen 94,6 kg. Es scheint also wieder nach unten zu gehen und die 94 kg bis Mitte Mai scheinen realistisch zu sein. Seit 28.01.17 sind es nun -14,2 kg - ein Wochendurchschnitt von -1 kg. Aber das nächste "Monatsübel"...lach...klopft bereits an...da wird die Waage wohl auch wieder "mehr" anzeigen. Durchhalten, durchbeißen, weiter machen UND...grins...Augenbinde anlegen beim Gang auf die Waage. Was man nicht sieht kann einen schließlich nicht niederringen...lach...
stinna1966 stinna19...
19.4.2017, 11:40
Kommentar Proteinshakes sind nicht unbedingt "Diätdrinks" - "Diätdrinks" haben noch Vitamine, Mineralstoffe usw. als "Zusatz" und man kann sie als Mahlzeitenersatz nehmen. Mir muss es einfach gut schmecken - von daher nehme ich Proteinshake (100% Whey - ironmaxx). Habe mir gerade neu bestellt und freue mich schon auf Milchschokolade, Dunkle Schokolade, Pistazie-Kokos (sau lecker). Um meinem Wasser (in D können wir bedenkenlos Leitungswasser nehmen...) Geschmack zu bekommen habe ich Low Carb Vital Drink (Waldmeister, Kirsch-Banane (mit Koffein) und schwarze Johannisbeere) - damit hat ein Liter gerade mal 8 kcal, das ist wahrlich zu "verschmerzen". Generell solltest Du keinen zusätzlichen Zucker verwenden. Roibush/Rotbuschtee hat z.B. von Natur aus einen süßeren Geschmack - versuche es mal damit. Proteinshakes haben auch Kalorien...smile...das ist natürlich mit zu berücksichtigen. 50g vom ironmaxx in 300ml Wasser haben z.B. 199 kcal aber auch 36g Eiweiß - theoretisch könnte ich auch (werde ich ggf. auch machen) an 2-3 Tagen in der Woche lediglich 3 von diesen Shakes trinken und dann noch eine Suppe essen. Dann wären es gerade mal 800 kcal. Fahre Deine kcal aber bitte langsam herunter - wenn Du Dir mein Tagebuch anschaust wirst Du sehen das ich es auch gemacht habe. Gemüse kann man in wirklich großen Mengen essen, man wird satt und hat den Teller randvoll. Mit der Zeit wirst Du sehen das Du generell weniger essen wirst - ganz automatisch. Aber es gibt kein "Patentrezept" - sollte man gesundheitliche Probleme haben immer auf jeden Fall auch mit seinem Arzt sprechen! Besonders wenn man, wie ich, viel abspecken will/muss. Da ist eine ärztliche Konsultation pro Quartal nicht falsch. Ich persönlich führe auch eine Excel-Liste - die kann ich mir ausdrucken (übersichtlicher) und mit zum Arzt nehmen. Der kann dann genau sehen was/wieviel ich zu mir genommen habe. Im kommenden Quartal werde ich auch mal ein großes Blutbild machen lassen - dann hat man noch bessere Vergleiche was sich tut/getan hat UND man kann evtl. Mangelerscheinungen zeitnah "entgegen treten".
freche2204 freche22...
19.4.2017, 07:47
Kommentar hallo,wie haste das gemacht,haste mal paar tips für mich wie geht das mit dem eiweiß

Als registriertes Mitglied kannst Du an die Pinnwand schreiben.

» Zur Registrierung

Schon registriert?

» Zur Anmeldung

Weitere Funktionen

» Übersicht

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.