Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Abnehmen

garage

garage

Abnehmen

Kategorie: Ernährung (27.3.2020)

Hallo an alle hier, könnt ihr mir mal schreiben wie ihr abgenommen habt. Ich schaffe es einfach nicht. Immer wieder falle ich in alte Gewohnheiten zurück. Ich bin 65 Jahre alt und wiege 84 kg bei einer Größe von 1,63 m . Also ich muss abnehmen. Aber seit ich im Ruhestand bin wird mein Appetit größer. Vielleicht habt ihr ein paar Tricks. Danke und liebe Grüße

Problem melden

Antworten

juniper.... 27.3.2020, 17:18 

Ablenken. Stricken. Hält die Hände von den Snacks fern.

Ausserdem brauche ich für Grösse 40 deutlich weniger Wolle und es geht schneller als wenn ich Grösse 48 stricken müsste.

Eine grosse Hose habe ich behalten. Da will ich nieeeee wieder rein passen. Hol ich gelegentlich aus dem Schrank zur Motivation.

Ansonsten grösstenteils Weissmehl und Zucker aus der Küche verbannt, dafür mehr Gemüse.

Diese Antwort wurde von paeonia entfernt. 27.3.2020, 17:23

paeonia 27.3.2020, 17:28 

at garage
Ich bin 77 - und falls ich es schaffe - werde ich dieses Jahr 78. Mein Trick, mein Gewicht moderat zu halten ist, dass ich mein "Ernährungstagebuch" zu schreiben. Es stellt sich so dar, dass ich einen Spiralblock verwende, in den ich täglich eintrage, was ich mir so in den Mund schiebe. Natürlich wird alles abgewogen. Auch das Stückchen Butter zur Geschmacksverfeinerung. Getränke gibt es bei mir nur so: Morgens eine Doppeltasse schwarzen Kaffee, tagsüber Kraneburger, Ingwertee mit Zitrone und Birkenporlingtee für den Magen.

Wenn ich das nicht mache, wandert leider auch mehr Essen (oft auch das Falsche) in den Mund, dass zu einer Zunahme führt. Diese Vorgehensweise habe ich von "Gesund abnehmen", das es seinzerzeit von der "Apotheken Umschau" gab, beibehalten. So ist es für mich überhaupt keine Belastung, alles auf die kleine Küchenwaage zu legen und das Gewicht einzutragen.

Ich bin trotzdem ein Pummel. Wiege im Schnitt zwischen 61 und 64 kg bei einer "Größe" von inzwischen nur noch 152 Zentimetern. Es gibt halt Menschen, die ohne solche Kontrollen auskommen, und uns, die eben auf die Nahrungszufuhr achten müssen oder sollten.

Wie du lesen kannst, sind da überhaupt keine "Tricks" im Spiel. Es ist die schiere Vernunft. ;)
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Abnahme.
P.S. Unterstützend helfen Sport, oder, falls das nicht geht, eine hinreichende anderweitige Bewegung.

garage 27.3.2020, 18:07 

Danke ihr Lieben, das mit dem Aufschreiben klingt gut. Ich fürchte nur wenn ich immer alles abwiege geht das meinem Mann auf die Nerven, Ich habe eine Zeit lang Erytrit statt Zucker genommen aber das bekommt mir nicht und ich habe es wieder gelassen. Ich trage jetzt hier mein Essen ein aber das ist oft geschätzt, aber das werde ich ändern. Liebe Grüße

juniper.... 27.3.2020, 19:08 

Entschuldige aber - du verlangst ja nicht von deinem Mann dass er sein Essen abwiegen soll oder wiegst sein Essen ab ehe es vor ihm steht.

Ob du dein Essen abwiegst kann ihm doch egal sein, oder übersehe ich was?

Bubblegu... 27.3.2020, 19:40 

Es reicht oft schon wenn man darauf achtet das ein grossteil der mahlzeiten aus gemüse bestehen.
Statt die Nudeln als Hauotkomponente zu haben und gemüse nur als beilage die mengen umdrehen. Das spart schon ne Menge.
Dann noch drauf achten bei ölen und butter zu sparen, merkt man kaum aber macht echt viele kalorien aus.
Denn meist kam das Gewicht ja nicht schlagartig wegen mal etwas mehr süssem sondern eher wegen den 100-200 kalorien zuviel jeden Tag (die man nicht merkt...) Und das kletterte über einen langen Zeitraum hoch.

CarinaBl... 27.3.2020, 21:06 

Du musst für dich eine geeignete Taktik finden....
ich z.B. Liebe Süsses, ich esse gefühlt auch zu viel Schokolade, ABER, ich ersetze das normale Essen mit den Süssigkeiten. Soll heissen, wenn ich Lust habe auf Schokolade, esse ich diese, aber ich esse dann nicht auch noch ein üppiges Mittag- oder Abendessen. Vielleicht nur noch ein Salat oder so....
Auch achte ich auf Fette und Öle, ich brauche zum Fleisch braten, wenn überhaupt, max. 1KL Öl.
Ich backe oft mein Brot selbst, da kann ich auch schauen was rein kommt. Das gleiche beim Kuchen und Kekse, da reduziere ich den Zucker schon immer mindestens um 1/3, manchmal noch mehr wenn noch Schokolade oder getrocknete Früchte mit rein kommt. Auch die Butter reduziere ich und ersetze mit Quark. Such dir ein tolles Grundrezept welches du gut abändern kannst. Beim Mehl das gleiche, da nehme ich oft nur etwa 1/3 oder 1/4 und für den Rest nehme ich Haferflocken, Kokosraspel, Mandeln und Haselnüsse gemahlen (ja, Nüsse haben viel Fett, aber das ist etwas gesünder als normales Öl)

Für mich habe ich rausgefunden, dass wenn ich ganz brav, wie empfohlen 5 Mahlzeiten essen würde, würde ich wohl durchs Leben kugeln.... daher, meist esse ich erst ab Mittag etwas, oder wenn ich weiss, dass es ein üppiges Abendessen geben wird, esse ich sogar nur ein Frühstück und dann noch etwas kleines am Nachmittag.....

stera1210 30.3.2020, 11:16 

Beim Aufschreiben kannst Du ganz gut sehen, wo Deine Schwächen sind und wo Du einsparen kannst. Ich liebe z. B. Schokolade. Klar weiß ich, dass die viele Kalorien hat und zu viel davon dick macht, aber wieviel Kalorien letztendlich da über den Tag verteilt zusammen gekommen sind, hat mich echt schockiert. Da waren ruck zuck die Kalorien für mehr als eine Mahlzeit weg.

Und je genauer Du beim Aufschreiben bist, desto besser hast Du den Überblick. Deswegen würde ich auf jeden Fall wiegen. Du kannst ja die Waage direkt unter Deinen Teller stellen und so relativ unauffällig wiegen und Dir die Zahlen bis nach dem Essen merken. Oder Du richtest Dir Deinen Teller schon in der Küche an, wenn Du Angst hast, Dein Mann ist davon genervt. Oder Du fragst ihn vorher, ob ihn das stört :o)

Ansonsten hilft nur: Durchhalten, stark bleiben, nicht jeder Versuchung nachgeben, Alternativen zum Essen suchen, wie z. B. Spazieren gehen oder Handarbeit vor dem Fernseher, realistische und konkrete Ziele setzen, sich mit was schönen für Erfolge belohnen, z. B. ein neues Kleidungsstück. Ich weiß, es ist schwer, gerade wenn es einem so gut schmeckt, aber ich wünsche Dir viel Erfolg!

KeepWeig... 31.3.2020, 06:25 

"Aber seit ich im Ruhestand bin wird mein Appetit größer. "

Auf jeden Fall ist dir schon mal bewusst, dass nicht dein Hunger größer wird, sondern dein Appetit. Da bist du vielen schon mal einen großen Schritt voraus.

Was bedeutet Ruhestand? Eine andere Tagesstrukturierung! Fehlt dir die Ablenkung vom Essen, die du während du noch arbeiten gegangen bist noch hattest?

Ich stelle mir das auch schwierig vor. Hier ein gemütliches Frühstück mit dem Göttergatten, dort lecker Mittagkochen und essen. Dort ein Kaffeekränzchen, abends noch schön auf der Couch essen....Ist ja wie Urlaub ;-DDDD . Auf gut Deutsch: Ein Luxusproblem.

Ich würde einfach mal hier und da eine Mahlzeit komplett ausfallen lassen. Bei mir ist es meist das Frühstück. Geh doch erstmal einen schönen ausgiebigen Spaziergang und dann kocht ihr euch ein schönes Mittagessen, das reicht dann bis zur Couchzeit und abends was Leichtes....

KeepWeig... 31.3.2020, 06:28 

Ich mache jetzt Homeoffice, eine gaaaaanz neue Erfahrung für mich. Und ich finde es suuuuuper!!!!! Auch wenn der Kühlschrank in Sichtweite ist....Da muss ich mich auch noch strukturieren.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen