Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Tagesbedarf

susannegr

susannegr

Tagesbedarf

Kategorie: Fddb (10.10.2018)

Ich habe meine Daten alle eingetragen.Das kommt dabei raus:
Brennwert der Lebensmittel: 6304 kJ (1506 kcal)
Tagesbedarf: 9782 kJ (2336 kcal) + Aktivitäten: 2294 kJ (548 kcal)
52% des Tagesbedarfs an Energie aufgenommen
Tagesbedarf ist dann 2336 kcal?? Erscheint mir zu viel
Man soll ja 70% verbrauchen?
Es steht da 52% des Tagesbedarfs aufgenommen muß ich da jetzt schauen bis 70% da steht und dann ist fertig??
Ich hoffe ich hab mich richtig ausgedrückt und ihr versteht es.

Problem melden

Antworten

lapama 11.10.2018, 10:09 

Hallo,
es kommt halt drauf an.
Tagesbedarf mit welchen Parametern gerechnet?
Welche Aktivitäten wurden berücksichtigt?
Was ist dein Ziel? Abnehmen? Gewicht halten? Zunehmen?

frau blau 11.10.2018, 10:35 

ich hatte auch soviel, als ich schwerer war.

tortensc... 11.10.2018, 10:57 

Also meiner Meinung nach passt Gesamumtumsatz nicht zu dem Grundumsatz.

Mit einem PAL von 1,4 kommt man nur auch 2100kcal. Das kommt für die meisten Berufe hin, bzw ist bei sitzender Tätigkeit mitunter sogar zu hoch...
was machst du beruflich Susanne?

die Aktivitäten würde ich zum Abnehmen gar nicht berechnen... und wenn dann 'NUR anstrengenden Sport(max. zur Hälfte)

juniper.... 11.10.2018, 11:34 

"2Tagesbedarf ist dann 2336 kcal?? Erscheint mir zu viel"

Tagesbedarf ist zum Halten. Hast du evtl. "mehrmals die Woche Sport" eingegeben? Dann wird auch mehr gerechnet.

"muß ich da jetzt schauen bis 70% da steht und dann ist fertig??"

Un-pe-tin-kt. Und dass du bloss nicht auf 69 oder 71 % kommst, sonst musst du zurück auf Los und von vorne anfangen!

Scherz beiseite.

Lies dich etwas ein, man nimmt nicht an einem Tag zu oder ab, viele Wege führen zum Wunschgewicht, du musst den finden, der zu dir passt und den du vor allem langfristig durchhalten kannst, sowohl beim Abnehmen als auch hinterher zum Halten.

Dein post kommt für mich so rüber als möchtest du ein Patentrezept an die Hand bekommen und selbst möglichst wenig drüber nachdenken, warum wieso und wie das funktioniert. Ist ein bisschen kontraproduktiv, Basiswissen über Ernährung sollte man sich schon aneignen.

Du schreibst auch nicht, wie viel du abnehmen möchtest (musst du auch nicht). Aber wenn du uns sagst, wie hoch dein Ausgangsgewicht ist, wie viel weg soll und in welchem Zeitraum du das anpeilst kann man dir sehr viel konkretere und hilfreichere Antworten geben.

susannegr 11.10.2018, 16:39 

Danke für eure Antworten
Juniper ich denke schon darüber nach aber anscheinend zu viel war gestern den ganzen Abend im Internet.Entschuldige das ich keine genauen Angaben gemacht habe.Also
Ich wiege 87 Kilo,bin 160 groß und 56 Jahre alt,beruflich mache ich nichts, ich möchte wenn es zu schaffen ist 70 Kilo wiegen.Ich gehe 2 Stunden spazieren und bin im Haushalt auch sehr aktiv.Zur Ruhe komm ich erst am Abend.Duch meine Krankheit kann ich leider nicht sovioel machen.Ab und zu mach ich noch Pilates ca 3X in der Woche.
Ich möchte das hier alles nur verstehen.
Ich habe Monatelang WW gemacht mit einem Startgewicht von 80 Kilo habe in der Zeit 7 Kilo zugenommen.
DANKE

lapama 11.10.2018, 16:51 

Mit diesen Daten ergibt sich ein Grundumsatz von 1350 und Gesamtumsatz von ca. 1750.
Wenn du zwischen diesen beiden Werten bleibst, wirst du mittelfristig abnehmen. Pilates würde ich nicht extra als Sport berücksichtigen.

lapama 11.10.2018, 16:52 

Also, ich habe direkt mit 70 kg gerechnet.

tortensc... 11.10.2018, 17:03 

Ich schließe mich lapama an.
"Ich habe Monatelang WW gemacht mit einem Startgewicht von 80 Kilo habe in der Zeit 7 Kilo zugenommen."

Weißt du denn wieviel kcal du dort etwa gegessen hast?
Bei eher kleinen Frauen stimmen die Formeln oft nicht mehr und der Bedarf wird zu hoch errechnet.

Bei einem BMI über 30 ist auch die Broccaanpassung sinnvoll. oder du rechnest gleich mit dem Ziel/Normalgewicht.
z.B. http://diaethelfer.com/ oder du liest mal bei wikipedia...

Stichworte Grundumsatz Leistungsumsatz Gesamtumsatz. PAL...

für mich klingt Spazieren und Pilates nicht nach "Sport"( Ich weiß es kann auch anstrengend sein) sondern eher nach einem bewegten Alltag.
"Durch meine Krankheit kann ich leider nicht sovioel machen." Deswegen!;D
Hauptsache du machst etwas!

probier es mit den 1800kcal( drunter bleiben;)) und du solltest abnehmen.

Wenn nicht kannst du nochmal nach unten korrigieren...

juniper.... 11.10.2018, 17:11 

"Ich habe Monatelang WW gemacht mit einem Startgewicht von 80 Kilo habe in der Zeit 7 Kilo zugenommen."

Ich gehe davon aus, dass du innerhalb der dir vorgegebenen Punkte geblieben bist? Offenbar war das dann doch zuviel. Evtl. Schilddrüse checken lassen, vor allem wenn du Anzeichen einer Unterfunktion hast (Frösteln, allgemeine Müdigkeit...) Ansonsten ein paar Tage genau alles aufschreiben, auch den Schuss Milch im Kaffee, das Öl zum Anbraten, ein Stückchen Schoko zwischendrin... alles. Und wiegen, nicht schätzen und auch nicht die Portionen hier fraglos übernehmen. Oder die Portionsgrössen, die manchmal auf Produkten aufgedruckt sind, die sind teils auch etwas lächerlich.

Haben sich die bei WW dazu geäussert?

Die von lapama genannten Werte klingen plausibel. Peil einfach ein paar Tage lang 1600 kcal an, da kannst du sehen wie du damit zurecht kommst. Ob du nun ein höheres oder niedrigeres Defizit hast, wirkt sich natürlich darauf aus, wie schnell du abnehmen wirst. Aber lieber ein niedrigeres Defizit, das du auch durchhältst als ein hohes, dass dir 3 Tage später Heisshungerattacken einbrockt.

susannegr 11.10.2018, 17:30 

Ich danke euch nochmals habt mir geholfen.Ich weiß spazieren gehen und Pilates ist nichts aber mich strengt es richtig an,schon eine kleine Steigung bringt mich aus der Puste.Ich werde es nicht mehr berechnen.Wieviel Kcal ich bei WW hatte weiß ich nicht war mir zuviel das auch noch zu berechnen, ich hab mal 2 Tage verglichen hab 1600 kcal gegessen und da war ich bei WW schon sehr viel über meinen Punkten.Ich werde es jetzt mit 1600 Kcal probieren und meinen sogenanten Sport nicht berechnen.
Lapama,tortensc. und juniper danke für eure Hilfe in anderen Foren musste ich mir nur dumme Sprüche anhören und dann hat man keine Lust mehr zu fragen.
Ich hoffe nun das es mit meiner Abnahme klappt. :-)

Powerliz... 11.10.2018, 18:58 

Hallo Susanne,
das wünsche ich dir auch, dass es klappt!
Was mir noch einfällt - und das nicht, weil ich dir unterstellen möchte, dass du es tust sondern weil es mir tatsächlich bei jemandem schon real so begegnet ist und zwar jemanden, der nicht irgendwie dumm war sondern im Gegeteil ... sonst so ...
Wovon ich rede: es gibt WW'ler, die das dortige Punktesytsm .. ich sage mal .. kreativ anwenden.
So habe ich von jemandem die Klage gehört, damit nicht abzunehmen. Bei genauer Nachfrage stellte sich heraus, dass diese Person das Kalorienzählen mit dem Punktesystem fröhlich zusammenwarf und zwar so:
- Kalorien zählen und nicht mehr als den Grundumsatz essen
- ZUSÄTZLICH von den bei WW mit 0 Punkten veranschlagten Nahrungsmitteln aber ohne Beschränkung. Nach dem Motto: dafür werden ja keine Punkte veranschlagt, also kann ich auch immer soviel davon essen, wie ich will.
Das konnte natürlich NICHT funktionieren weil das WW-Prinzip nur deshalb für bestimmte Nahrungsmittel keine Punkte berechnet weil die übrigen extrem hoch bepunktet werden. Letzlich ist das ein verkleidetes moderates LowCarb-Prinzip.
Beim reinen Kalorienzählen hat Skyr natürlich NICHT 0 Kalorien sondern muss berechnet werden ;)

Wie gesagt: ich behaupte nicht, dass du das getan hast - ich habe es nur selber erlebt, dass so gerechnet wurde und will es ausschließen ;)

Viel Glück und Erfolg und Spaß am Schlankwerden!

juniper.... 11.10.2018, 19:10 

susanne, du schaffst das.

Hier sind viele die entweder mit sehr hohem Gewicht angefangen haben oder sonstwie nicht so sportlich in die vollen gehen können. Sport ist gut, wird aber gerne überschätzt. Kaloriendefizit ist viel ausschlaggebender.

tortensc... 12.10.2018, 08:39 

;D Zumindest das alte WWPrinzip hätte ich auch problemlos ausgehebelt. Obst für Null Punkte na dann her damit. Nur leider hat VIEL Obst dann auch schon ordentlich Kcal.
Eine Sattmacher-Protion Kartoffeln? Ich hätte Berge verdrückt...

Bei meiner Mutter konnte ich damals beobachten das sie sehr KH-lastig gegessen hatte.

Es ist halt nichts für jeden. Und die lassen sich jka auch nicht in die karten schauen, wie die Punkte berechnet werden..

molly 17 12.10.2018, 08:45 

Hallo Susanne, auch ich kenne WW und habe damit abgenommen. Aber auch nachdem ich aufgehört habe wieder zugenommen. Dann habe ich hier fddb entdeckt und bin auch gut beraten damit. Ich schließe mich meine Vorschreibern an. Ich selber möcht so die 5 kg abnehmen. Bin 159 cm groß und wiege 62 kg, mein Grundumsatz ist 1300 Kalorien und ich versuche auch den einzuhalten. Das klappt aber nicht immer und darum rechne ich meinen Sport wie Walken und Joggen im Wald nicht mit, damit wenn ich mal eingeladen bin nicht so auf die Kallorien achten muss. Es gibt immer mal Rückschläge, das kennen die anderen hier sicher auch. Lasse dich davon nicht unterkriegen und ich wünsche dir das du dein Ziel erreichst. Und vieleicht geht es dir dann auch gesundheitlich besser, bekommst dadurch eine bessere Lebensqualität. Liebe Grüße Molly

susannegr 12.10.2018, 13:03 

Danke euch
Ja mit WW das war so eine Sache habe damit aber abgeschlossen immer wieder neue Programme nee das war nichts für mich.Kalorienzählen ist die bessere Sache für mich.Ich will ja nicht schnell abnehmen wenn es nur mal ein bißchen runter gehen würde wäre ich schon zufrieden.
molly 17 gesundheitlich geht es mir schon besser ich hatte Leukämie und dann kommt noch ein beidseiteiger Bandscheibenvorfall dazu und das hat meinen Körper sehr geschlaucht bin nicht mehr so in Form wie früher trotzdem möchte ich mich bewegen was ich auch tue

frau blau 12.10.2018, 17:30 

"susanne, du schaffst das.

Hier sind viele die entweder mit sehr hohem Gewicht angefangen haben oder sonstwie nicht so sportlich in die vollen gehen können."

Unterschreibe ich aus genau den Gründen sofort!

yvonne50 16.10.2018, 19:28 

Ich denke auch bei WW essen ohne Berechnung da komme ich gar nicht zurecht. Ich suche etwas wo ich 5 kg abnehme. Seit einem Jahr kom ich mit WW nicht mehr zurecht. Wer hat das gleiche Problem? Schreib mal ich freue mich. L.G. Marita

molly 17 16.10.2018, 19:59 

Hallo yvonne50, auch ich kenne WW und das Prinzip ist auch nicht schlecht. Habe da auch gut abgenommen. Das ist schon viele Jahre her, habe dann gedacht ich komme alleine klar und bei WW gekündigt. Es war mir auch zu teuer geworden. Dann habe ich auch wieder zugenommen, so ganz ohne Kontrolle geht es bei mir dann doch nicht. Und nun hat WW ja auch die Strategie geändert. Bei FDDB bin ich auch schon ( mal mehr und mal weniger ) einige Jahre. Und ich sehe nach meinen Erfahrungen nicht viel Unterschied, WW rechnet mit Punkten und FDDB mit Kalorien. Kalorien zählen finde ich besser weil man braucht keine teuren Programme zum abnehmen. Dann habe ich über die Krankenkasse mal an einem Abnehmen-Program teilgenommen. Da wurde in Tropfen und Dreiecke gerechnet. Tropfen war Fett und Dreiecke waren Kohlehydrate. Das war nicht schlecht aber ich finde FDDB besser. Es gibt eine App und kann sich die Lebenmittel abspeichern und hat die Kalorien immer zur Hand. Umrechnen kann man dann die Mengen die man isst. Den Sport den man macht kann man dann auch angeben und bekommt ein paar Kalorien zusätzlich die man wenn man will essen darf. Das ist gut wenn man mal eingeladen ist. Ich habe mit FDDB gute Erfahrungen gemacht. Gruß Molly
Ja und als Premium Kunde wird in der App auch noch dein Fettanteil, Kohlehydrate und Proteine in % angezeigt die du essen darfst oder solltest und wieviel du davon tatsächlich zu dir genommen hast.

juniper.... 16.10.2018, 21:09 

Letzendlich ist es egal ob man in Tropfen, Dreiecken, Punkten oder Huglgupf rechnet.

Egal ob WW oder sonstwas. Ohne Defizit geht es nicht. Punkt.

molly 17 17.10.2018, 08:31 

juniper, es geht um die unterschiedlichen Strategien bei den 3 Abnehmsystemen. Ich sehe nur bei den WW Produkten das die Punkte angegeben werden. Dreiecke und Tropfen habe ich noch auf keinem Produkte gesehen. Kalorien sind auf jedem Produkt angegeben. Für mich ist das Kalorienzählen bequemer und einfacher. Punkt.

paeonia 17.10.2018, 08:57 

at Molly 17

Symbole gab es bei dem Programm "Gesund abnehmen". Fette hatten einen Kreis, Kohlenhydrate ein Dreieck oder Quadrat (Letzteres bei Diabetes oder dessen Vorstufen). Eiweiß wurde nicht extra berücksichtigt. Grund: Bei einer normalen Ernährung wird genug davon aufgenommen.

Natürlich entsprachen die zur Verfügung stehenden Kilokalorien nicht dem Verbrauch sondern lagen darunter. Es machte halt nur mehr Spaß, sie auf diese Weise zu reduzieren :) Es war ein gut durchdachtes Programm. Bisher habe ich es noch nicht fertiggebracht, die ganzen Unterlagen zu entsorgen. Bin halt so ein Typ "Eichhörnchen". Frau kann ja nie wissen, wozu sie es noch brauchen kann. ;)

molly 17 17.10.2018, 09:13 

Hallo paeonia, ja das war das Programm Gesund abnehmen. Ich habe das vor einem Jahr gemacht, und da waren die Fette in Tropfen angezeigt. Die Unterlagen werde ich auch nicht entsorgen, es steht ja doch viel Wissenswertes drin.

paeonia 17.10.2018, 09:21 

molly17
Das alte Programm gibt es ja schon lange nicht mehr. Wie ich an anderer Stelle schrieb, wurde es aus Kostengründen eingestellt. Das Nachfolgeprogramm wurde kostenpflichtig. Ich gehe einmal davon aus, dass du dieses meinst?

molly 17 17.10.2018, 09:44 

paeonia, ja das Programm ist Kostenpflichtig. Ich hatte mich aber über die Krankenkasse dort angemeldet, und es dauerte 12 Wochen. Nach den 12 Wochen bekam ich von der Kasse die Gebühr zurück. Aber ich habe auch die Lebensmitteltabelle von FDDB mit ins Bot genommen. Weil bei dem Programm von Gesund abnehmen fand ich die Tabelle doch sehr mager.

paeonia 17.10.2018, 10:17 

molly17.
Stimmt. Die Mitglieder einer bestimmten Krankenkasse (vielleicht sind es ja inzwischen auch mehrere Kassen?) bekamen den Beitrag mehr oder weniger erstattet. Als ich mich probeweise dort anmeldete, hätte ich 76 Euro zahlen müssen.

lissom 17.10.2018, 12:06 


Ich finde letztendlich nur kcal-zählen (mit Blick auf die Lebensmittelauswahl) sinnvoll .. aber wenn für wen anders, was anderes besser funktioniert, na dann ..

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aus dem Fddb Blog

9. Oktober 2018 von Julia Fischer
Der Feetup Kopfstandhocker im Test

3. Juli 2018 von Nadine Habbel
Testbericht Urban Sports Club Update

18. Mai 2018 von Nadine Habbel
ride.bln – Darkroom Cycling zu Club-Musik

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.