Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Yoga-Empfehlungen?

Ania!

Ania!

Yoga-Empfehlungen?

Kategorie: Sport (16.11.2022)

Hallo ihr Lieben 🤗
ich mache seit Kurzem Yoga, weil mir mein Arzt dieses empfohlen hatte, wegen meinen Knieschmerzen. Jetzt wollte ich einfach mal fragen, ob ihr Yoga-Video-Empfehlungen habt und wie oft ihr dazu kommt? Ich komme leider höchstens einmal in der Woche dazu, meistens aber nur alle zwei Wochen 😐 Da ich einfach nicht die Zeit habe 😌
LG, Ania 😊

Problem melden

Antworten

ldwg 16.11.2022, 14:39 

Wie lang sind denn deine Einheiten? Hast du wirklich nicht einmal 10 Minuten am Tag dafür? Es muss ja nicht gleich eine Stunde sein. Kürzere aber regelmäßige / tägliche Einheiten sind bei allen Sportarten besser (und nicht nur bei Sportarten, allgemein bei allen Beschäftigungen).
Ich finde die Videos von Mady Morrison auf Youtube sehr gut.

nini2111 16.11.2022, 15:01 

Die paar Minuten Zeit für die Gesundheit sollte eigentlich jeder erübrigen können. Ansonsten läuft generell irgendwas schief, würde ich meinen.
Welche Art von Yoga soll es denn sein? Zur Entspannung, zur Verbesserung der Beweglichkeit oder so richtig Power-Yoga?
Wenn es rein zur Dehnung und Kräftigung ist, kann man das super vorm TV machen. Zur Entspannung kann man ne Runde machen, kurz bevor man ins Bett geht.
Ich mag die Videos von Fitnessblender, zu finden auf deren Seite oder bei Youtube.

MsPacMan 16.11.2022, 15:26 

Ich mache Yoga vor allem für den Rücken und kann die Rücken-Videos von HappyAndFitYoga auf Youtube sehr empfehlen. Ich will die Übungen eigentlich 2x die Woche machen, komme aber wenn überhaupt nur am Wochenende dazu. Für einige mag es zum Entspannen und "runterkommen" funktionieren, aber ich muss vorher schon entspannt sein, sonst ist das nur Quälerei.

redchaos 17.11.2022, 07:12 

Du hast Zeit Ania, Du setzt nur deine Prioritäten falsch.
Gesundheit sollte deine höchste Priorität haben.
Solange das nicht der Fall ist, helfen dir auch die besten Videos nichts.
Solltest Du sehr viel online sein, empfehle ich dir App Rescue Time, ist Augenöffnend, was Zeit verplempern angeht.
Ich arbeite derzeit sehr oft 10 bis 12 Stunden am Tag, trotzdem nehme ich mir die 20 Minuten Zeit morgens.
Ich nehme sie mir, weil ich gesund werden will.
Was willst du?

torte... 17.11.2022, 08:15 

Es gibt so einen Joga app die bezhalt meine Krankenkasse, glaub ich . Mach dich mal schlau. Ansonsten empfehle ich ja lieber zum Kurs zu gehen. Ich finde das motiviert mehr und man wird korrigiert bei Bedarf.

Ich hab eine DVD von https://www.amazon.de/TriYoga-Flow-%C3%9Cbungen-f%C3%BCr-Wirbels%C3%A4ule/dp/B000AM4MRK das ist äußerst schonend, kann aber auch fordernd sein. Die find ich gut.

Und dann hab ich noch ne DVD mit extremen Verrenkungen die konnte ich nichtmal als ich regelmäßig Joga gemacht hab. Aber zu hause ist generell nicht so mein Ding.

Es gibt unzählige Arten von Joga nicht nur "normales " Hathajoga.

Was das Zeitverplempern angeht: Da bin ich auch experte drin. Vor allem das Smartphone ist für mich ein Zeitloch und das mit teils völlig unnützer beschäftigung. *AndieNasefass*

redchaos 17.11.2022, 10:45 

Torte: ich fasse mich da auch an die eigene Nase
Ich hatte üüüüüüberhaupt keine Zeit
Und dann hat rescue-Time mir verraten, dass ich wöchentlich! 27 Stunden mit Handyspiele verbracht habe, zum Teil auch während der Arbeitszeit.
Jetzt hab ich meinen Mann gezwungen mir eine Kindersperre aufs Handy zu installieren, habe die Spiele deinstalliert und kann keine apps mehr ohne seine Zustimmung installieren.
Jetzt bin ich extrem produktiv und habe so viel Zeit, dass ich mich zum Teil langweile :-D

redchaos 17.11.2022, 10:47 

Achso, Yoga: ich empfehle DDPY
Ist zwar auf englisch, aber sehr mitreissend und in den Stufen von Bettlägerig über sitzend, über stehend mit stuhl über normal bis extrem.
Ich liebe die app - kostet im Jahresabo unter 10 Euro im Monat

Ania! 17.11.2022, 15:09 

Erstmal Danke für die zahlreichen Antworten 😊

@ldwg: Wenn ich dann dazu komm, nimm ich mir so ca. 25-30 Minuten Zeit manchmal auch bisschen länger. Ich weiß, dass es wahrscheinlich mehr nützen würde, wenn ich mir täglich bisschen Zeit nehme, aber in der Früh und am Abend bin ich zu müde 🥱 Und unterm Tag arbeite ich oder bin unterwegs...

@nini2111: Mein Arzt meinte einfach mach Yoga, das hilft deinem Knie. Er ist auch allgemein ein Fan von Yoga und hat es mir schon öfter empfohlen... Ich habe eine Überbelastung am Knie und denke dass vielleicht was zur Stärkung nicht ganz schlecht wäre 🤔

@MsPacMan: Am Anfang war ich total verkrampft wenn ich Yoga-Übungen gemacht habe und bin total verzweifelt daran, von Entspannung also überhaupt keine Rede 🙈 Mittlerweile kann ich aber sogar (wenn ich nicht tausend andere Sachen noch im Kopf habe) auch bisschen entspannen 😊

@redchaos: Nein, eigentlich bin ich nicht so viel am PC, trotzdem schaue ich mir die App bei Gelegenheit mal an, weil es kann vielleicht mal ganz interessant sein, ob ich meine Zeit mit meiner "Beschäftigung" gerade sinnvoll nutze oder nur verplempere...
Ich möchte auf jeden Fall, dass mein Knie nicht mehr schmerzt 😣

@tortenschnittchen: Danke für den Tipp mit den DVD´s 🥰 Ja, ich hab auch schon gesehen, wie viele verschiedene Yoga es gibt... Yin-Yoga finde ich richtig entspannend, nur glaub ich, dass das am wenigsten für mein nutzt 😉🙈

@redchaos: Wenn´s was nutzt und du so deine Zeit jetzt anderweitig sinnvoller nutzen kannst, warum nicht? 😉 Und Danke für die Yogaempfehlung 😊

torte... 17.11.2022, 15:52 

Achso noch am Rande. Auch beim Joga sollte man aufpassen. GErade wenn du überflexibel bist dann lieber auch mal ein Knie gebeugt lassen(bzw anspannen) statt zu strecken( ich kann meine Knie nach hinten durchstrecken was auch schmerzen macht wenn ich es nicht bemerke.)

Gut fürs Knie sind auch Kniebeuge- wenn man es richtig macht.
https://www.dr-moosburger.at/wp-content/uploads/pub036.pdf

torte... 17.11.2022, 15:53 

redchaos 27 h ist schon krass viel. vielleicht schau ich da auch mal genauer hin... ich spiele nämlich auch viel zu oft.

redchaos 18.11.2022, 10:53 

Torte: ja, ich war einigermaßen schockiert, deswegen ja die drastische Maßnahme mit der Kindersicherung ... mit 54 ... aber ich bin in vielen Gebieten Suchtgefährdet, muss da seit jeher auf der Hut sein. Wenn man es weiß, fällt es leichter die richtigen Gegenmaßnahmen zu treffen

nini2111 18.11.2022, 13:07 

Als Yogafan liegt es nahe, Yoga zu empfehlen :)
Wie tortenschnittchen schrieb: Kniebeuge. Ich hatte schon in jungen Jahren Arthrose in den Knien. Angeblich durch meine erste Schwangerschaft. Das war für mich immer DIE Ausrede, keinen Sport zu machen. Die Empfehlung von den Ärzten es trotzdem zu tun, habe ich immer beiseite gewischt. Irgendwann habe ich aber (aus anderen Gründen) mit Kraftsport angefangen. Und was soll ich sagen... ich habe seit nunmehr 10 Jahren keinerlei Probleme mehr mit den Knien. Angefangen habe ich damals mit Shred von Jillian Michaels, angenehm war das nicht. Aber es wurde immer besser und ich hab unheimlich schnell Resultate gesehen. Seither habe ich es (mehr oder weniger intensiv) beibehalten. Yoga bzw. Stretching mache ich nur noch, wenn ich keine Lust auf ein "richtiges" Workout habe. Aber gerade Pilates und so sollen ja sehr wichtig sein, wenn man Kraftsport macht, auch wenn es eher langweilig ist :)

redchaos 18.11.2022, 13:19 

also DDPY ist als Yoga getarntes Krafttraining :-D

Ania! 19.11.2022, 09:31 

Guten Morgen zusammen 🤗

@tortenschnittchen: Danke für den Tipp mit den Kniebeugen 😊

@nini2111: Ich muss ehrlich sagen, ich hasse Kraftsport 😉😬 Aber ist doch schön, wenn du jetzt keine Probleme mehr mit den Knien hast 😊 Vielleicht mach ich zum Yoga zusätzlich noch bisschen Stretching 👍

Dixi 22.11.2022, 09:51 

Schau mal bei Liebscher und Bracht auf youtube. Das findest du gezielt Übungen für die Knie. Ich für meinen Teil mache die Übungen z. B. morgens und abends im Bett (hängt immer vom individuellen Gefühl der Steifigkeit ab), an der Arbeit auf dem Weg zur Toilette und / oder wenn ich das Fenster öffne oder schließe und während der "Bildschirmpausen", beim Warten an der S-Bahnstation oder im Bahnhof (lass die Leute mal gaffen) und immer sonst, wenn sich die Gelegenheit dazu ergibt. Das geht alles in Minuten und fließt in den Alltag ein. Eine neue Gewohnheit dauert vier Wochen, dann machst du das automatisch....

MsPacMan 22.11.2022, 16:21 

Ich möchte noch ergänzen, dass ich das Yoga wesentlich besser "ertrage", seit ich ein paar bestimmte Haltungen nicht mehr mache, bzw durch andere ersetzt habe, und zwar die, bei denen meine Gelenke sonst überstreckt wären, und die, bei denen meine Brüste im Weg sind. Ich habe mir alternative Haltungen gesucht, mit denen ich dann in etwa eine ähnliche Wirkung erreichen kann.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.