Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Wasser

Die Bedeutung von Wasser für den menschlichen Körper.

Beschreibung

Unser Körper besteht abhängig von Alter und körperlicher Konstitution aus ca. 50-70 % Wasser. Somit ist es der mengenmäßig bedeutendste Stoff im menschlichen Organismus und für viele lebensnotwendige Reaktionen unabkömmlich. Wasser dient als Lösungsmittel für den Transport zahlreicher Substanzen wie Nährstoffe und Abfallprodukte und als Reaktionspartner zahlreicher Stoffwechselprozesse. Auch bei der Regulierung der Körpertemperatur durch Schwitzen ist Wasser unabkömmlich. Da Wasser über den Urin und Schweiß ständig ausgeschieden wird, muss es dem Körper immer wieder zugeführt werden.

Wie viel Wasser ist gesund?

Während der Körper mehrere Wochen ohne Nahrung auskommen kann, sind schon wenige Tage ohne Wasseraufnahme lebensbedrohlich. Die tägliche empfohlene Wasserzufuhr richtet sich nach den klimatischen Bedingungen, der Energiezufuhr und der körperlichen Tätigkeit. Dieser Wert liegt individuell zwischen 2 und 3 Liter. Da ein Teil des benötigten Wassers bereits über die Nahrung aufgenommen wird, ergibt sich für gesunde Erwachsene eine empfohlene Mindestzufuhr von 1,5 Liter Trinkmenge am Tag. Zusätzlich muss ein starker Wasserverlust durch extremes Schwitzen, z.B. bei Saunagängen oder Sport, ausgeglichen werden.

Wird der Körper nicht ausreichend mit Wasser versorgt, kommt es zur Dehydratation. Hierbei wird den Körperzellen vermehrt Wasser entzogen. Das Blut wird dickflüssiger und eine ausreichende Sauerstoff- und Nährstoffversorgung kann nicht mehr gewährleistet werden. Kopfschmerzen, Verminderung der Leistungsfähigkeit, Konzentrationsstörungen und Kreislaufstörungen können die Folge sein. Eine starke Dehydrierung von mehr als 20 % der Körperflüssigkeit ist oft lebensbedrohlich.

Aber auch zu viel Trinken ist ungesund. Durch erhöhte Wasserzufuhr werden vermehrt Mineralstoffe aus dem Körper ausgeschieden und somit besonders der Natrium- und Kaliumspiegel im Körper beeinträchtigt. Der Körper eines gesunden Erwachsenen toleriert maximal 10 Liter Wasseraufnahme am Tag. Auch viel Wasser innerhalb kurzer Zeit zu trinken (mehrere Liter in wenigen Stunden), kann zu Komplikationen bis hin zum Tod (Wasservergiftung) führen. Besonders bei vorliegenden Herz- oder Nierenerkrankungen muss auf eine angepasste verringerte Wasserzufuhr geachtet werden.

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht

» Proteine
» Fette
» Kohlenhydrate
» Zucker
» Ballaststoffe
» Wasser

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen