Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Brigitte-Diät....

mel

mel

Brigitte-Diät....

Kategorie: Ernährung (7.4.2010)

Hallo...
Ich habe mich ja nach wochenlanger, ach was monatelanger Abnehmsperre (naja, wobei ich nie so wirklich lange am stück konsequent war, ehrlich gesagt, aber das ist ein anderes Thema) hier von den Vorteilen der 80-Prozent-Regel und vor allem von der Wichtigkeit, mindestens den GU zu verzehren, überzeugen lassen.
Nun bin ich vorhin beim Durchblättern einer Brigitte ein bisschen stutzig geworden, weil die aktuelle Brigitte-Bikini-Diät mal wieder nur 1200 Kalorien am Tag vorsieht. Ich wusste das schon, aber es ist mir halt jetzt wieder aufgefallen und ich frage mich, ob es denn ganz falsch ist, dass die Brigitte-Diät seit jeher als die ultimative, gesunde, ausgewogene Diät gilt, ohne Unterversorgung und keinen Jojo-Effekt? Das ist doch immer das, was man mit der Brigitte-Diät verbindet... Wie sind da die Meinungen bei euch, seid ihr euch wirklich sicher, dass 1200 zu wenig sind?

ANDERE Frage: Ich habe echt wieder zugenommen in den letzten Tage und versuchen nun wieder diszipliniert alles aufzuschreiben, und merke, wie schnell die 80 Prozent überschritten sind, wenn man tatsächlich jede einzelne Weintraube und jede Nuss und jedes Lindt-Kügelchen aufschreibt ;-) Die letzten Tage habe ich das nun so gehandhabt, dass ich Abends immer nach dem Essen zum Sport gegangen bin, um die überschüssigen Kalorien wieder abzutrainieren, also ich habe quasi nach dem letzten Essen die Kalorienbilanz von ca. 92 auf wieder 80 runtergedrückt. Ist das okay, dass so zu machen, also komme ich so tatsächlich wieder in den Abnehmmodus? Bin echt frustriert, weil ich gerade gar kein Durchhaltevermögen und auch keine Erfolgserlebnisse habe... Naja, immerhin zum Sport raffe ich mich regelmäßig auf...

Problem melden

Antworten

ZeitReis... 8.4.2010, 00:20 

Also ich habe das Problem das ich zu wenig esse, seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, durch eine Flasche Cola am Abend komme ich dann meist auf 75 %. (Ich esse aber auch kaum Süßes und erst recht keine Nüsse und bin männlich)

Es heißt man solle Sport nicht zu spät machen, aber das kann auch individuell sein.

Bei diesen Diäten geht es um schnelle Erfolge und nicht um lange. Es ist denke ich nicht so schlimm, hat aber der JoJo Effekt zur Folge. Kann mich aber damit auch irren.

mel 8.4.2010, 00:51 

ich habe leider einen ziemlich blöden rhythmus, ich bin abends sehr lange auf und esse oft erst gegen 21 Uhr und gehe danach dann noch zum sport, so wie heute, da war ich dann bis 23:45 uhr im fitness-studio. morgens fange ich dann auch relativ spät an mit essen, oft erst mittags. aber es heißt ja immer, das sei eigentlich egal, wann man isst, oder?

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 06:01

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 06:03

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 07:01

mel 8.4.2010, 14:16 

Findest du echt? Wieso denn Schrott? Ich meine außer dem bisschen Osterschokolade war das doch alles gesund, Obst, Gemüse, relativ wenig Fett... Was findest du denn daran so schrottig? Sehr viel anders ernähre ich mich auch nicht, wenn ich keine Diät mache, nur dass dann mehr Süßigkeiten und so dabei wären... Ich habe doch fast 80 Prozent meines Tagesbedarfs (inklusive Sportkalorien) zu mir genommen, wieso glaubst du, dass das zu wenig ist? Die Sportkalorien habe ich bei Fitrechner ganz akribisch ausgerechnet, das waren halt nicht so viele (war auch relativ entspanntes Programm, habe mich nicht verausgabt). Wenn ich da irgendwas total falsch sehe, wäre ich für Tipps dankbar....

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 14:18

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 16:54

mel 8.4.2010, 18:40 

das war genau meine frage... natürlich ist klar, dass diäten in frauenzeitschriften oft total hanebüchen sind, aber ich dachte halt immer, brigitte-diät ist schon sowas, was echt geprüft und vertretbar ist...

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 18:46

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 18:50

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 18:54

mel 8.4.2010, 18:57 

bin ja noch gar nicht fertig... ich esse gleich zu abend :-) avocado und käse und brot. und im moment knabbere ich eine möhre. aber mal im ernst, wieso ist parmessan mist? das ist guter, italienischer käse von der theke, kein streukram. und mein latte macchiato? den mach ich selber, aus frischer milch und ohne zucker. was ist daran schlecht? und seitenbacher sinnestraum heißt mein müsli, das ist gar nicht so schlecht, wenig zucker, kein fettiges knusperzeug drin und viele ballaststoffe. im ernst, ich frage nach, weil mich das interessiert, nicht weil ich auf teufel komm raus meine ernährung verteidigen will. wie ernährst du dich denn so, kann ich mir dein tagebuch auch mal angucken?

mel 8.4.2010, 19:02 

aah, hab gar nicht gesehen, dass du dir das von gestern auch schon vorgenommen hast. klar, lindor ist mist, geb ich dir recht, aber sooo lecker, ich kann nun mal nicht ohne schoko und spare die kalorien dann halt ein, wenn ich sie mir mal gönne, ist das echt so schlimm?
kurpuk sind übrigens krabbenchips, die waren auf meinem salat mit drauf, muss nicht sein, ist klar. und das dressing von dem asia-salat wr okay. aber dazu habe ich eh noch mal eine frage, für die ich ein neues thread aufmachen will, wie ihr das mit dem essen gehen macht... aber das anderer stelle. viper, deine tipps in allen ehren, aber das ist mir zum teil zu radikal, es gibt dinge, wie meinen latte macchiato, auf die will ich nicht verzichten und ich halte die für vertretbar. viel mehr als deine sehr spezielle meinung zu einzelnen nahrungsmitteln würde mich aber interessieren, was an meiner kalorienbilanz so verkehrt ist? es sind doch 80 Prozent...

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 19:03

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 19:08

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 19:13

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 19:15

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 19:18

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 19:27

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 19:30

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 20:28

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 20:29

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 20:36

Diese Antwort wurde entfernt. 8.4.2010, 20:52

Diese Antwort wurde entfernt. 9.4.2010, 09:43

Diese Antwort wurde von mel entfernt. 9.4.2010, 11:08

mel 9.4.2010, 11:13 

Nun ja. Mag sein, dass Viper sich ausgewogen und vorbildlich ernährt, und im Vergleich ist meine Ernährung sicher total ungesund. Aaaber - ich könnte das so nicht. Ich hätte permanent schlechte Laune und das Gefühl, eine krankheitsbedingte Diät zu machen, wenn ich da ständig so Mittelchen hier und Extra-Fischöl da mir ins Essen tun würde und mir alles verkneifen, was mich bei Laune hält... Meine Mutter würde dazu sagen "wir sind ja schließlich auch nicht mit Omega3 und Casein großgeworden" :-)
Wie gesagt, jedem das Seine, und mein Weg ist sicher auch nicht das Ultimative, denn mit dem Abnehmen klappt es ja wie gesagt auch nicht so richtig und leider werde ich zu oft schwach bei Schoki & Co. - Andererseits habe ich mit etwa dieser Ernährungsweise jahrelang mein Wohlfühlgewicht gehalten und war nie krank, sondern immer fit, energiegeladen und munter... Ich will deshalb gar nicht so wahnsinnig viel ändern, nur irgendwie diese überschüssigen 4 Kilo loswerden, die ich seit letztem Sommer (viel gefeiert, viel getrunken, viel gegessen und wenig geschlafen) drauf habe. Also ich denke, ich versuche es statt komplizierter Ernährungsumstellung lieber mit noch mehr Sport und noch mehr Disziplin. (und bevor jemand sagt, ich esse zu wenig: gestern hatte ich nach dem Abendessen ein Date mit einer Freundin, die ich seit Ewigkeiten nicht gesehen habe und wir saßen bei ihr in der Küche bei Rotwein und Schokolade und irgendwann habe ich aufgehört Kalorien zu zählen und die Sachen einfach unterschlagen in meinem Tagebuch... schäm)

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Privacy Manager