Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Neues Produkt eintragen: Herstellerangaben vs. e...

lipstick2011

lipstick...

Neues Produkt eintragen: Herstellerangaben vs. eigentliches Gewicht

Kategorie: Fddb (20.9.2013)

Hallo :)

Ich wollte mal eine Frage an die gesamte Community stellen die mich schon laenger beschaeftigt, da ich mich des Oefteren in folgender Situation befunden habe bzw. befinde:

Angenommen ich will ein neues Produkt eintragen - sagen wir eine neue Sorte Muesliriegel mit 6 Stueck pro Packung o.ae. - und die Herstellerangabe lautet z.B. "1 Riegel (20g) hat 100 kcal". Nun wuerde ich jedoch nachwiegen und feststellen dass JEDER Riegel 25g wiegt & vielleicht wuerde ich das Produkt wie vom Hersteller angegeben eintragen und erst einmal so weitermachen dass ich die 25g jedes Mal als "Eigene Portion" ins TB eintrage, ABER wenn ich dasselbe Produkt nochmal kaufen und wieder feststellen wuerde dass jeder Riegel 25 und nicht 20g wiegt, ist es dann nicht sinnvoller die Angaben hier auf fddb zu korrigieren - naemlich zu 1 Riegel=25g - bzw. das Produkt von Anfang an mit den hoeheren Angaben einzutragen auch wenn diese nicht mit denen des Herstellers (der das wohl eh nicht so genau zu nehmen scheint) uebereinstimmen?

Wie gesagt kommt mir das recht regelmaessig unter und zum Einen nervt es mich dann jedes Mal "Eigene Portion" auswaehlen zu muessen obwohl es der eigentlichen Standardportion entspricht und zum Anderen denke ich oft dass sich andere User hier dessen ja gar nicht bewusst sind und sich solche Abweichungen (nicht bei dem oben genannten Beispiel, jedoch durchaus solchen mit mehr Kalorien) nach einer Weile auch zusammenaddieren.

Vielen Dank im Voraus&ein schoenes Wochenende :)

Problem melden

Antworten

Torsten72 20.9.2013, 20:02 

100g -Angaben sind schon wichtig, aber du kann mal auf "Angaben korrigieren" klicken und in das Info-Feld um eine Portionsangabe mit 25g für einen Riegel bitten.

Diese Antwort wurde entfernt. 20.9.2013, 21:04

moon66 20.9.2013, 22:15 

Ich würde da auch Luppo zustimmen. Bist du sicher, dass deine Waage richtig geht? Noch dazu, wenn dir das bei mehreren/vielen Artikeln aufgefallen ist?

Ich könnte mir ja noch vorstellen, dass der Hersteller die Standardgröße geändert hat, seitdem das Produkt hier bei fddb eingetragen worden ist, aber dass das tatsächliche Gewicht von dem auf der Packung genannten um 20% abweicht, und das auch noch nach oben, erscheint mir auch sehr unwahrscheinlich.

lipstick... 21.9.2013, 00:54 

Ja, ich bin mir ziemlich sicher (hab' sogar mehrere Kuechenwaagen ausprobiert um zu vergleichen) & habe es ja auch in beide Richtungen erlebt, also dass die Portionen mancher Produkte durchweg kleiner oder eben schwerer sind.

Diese Antwort wurde entfernt. 21.9.2013, 10:43

moon66 21.9.2013, 12:43 

Ich hab anfangs auch so einiges nachgewogen, aber die Differenzen waren, wenn überhaupt vorhanden, immer zu tolerieren, es gibt bei natürlichen Produkten immer Schwankungen.

Einen Müsliriegel zähle ich allerdings nicht dazu. Kannst du vielleicht mal den Hersteller nennen oder auch andere Beispiele? Bei den Müsliriegeln würde das ja bedeuten, dass statt 120g, die auf der Packung draufstehen glatt 150g drin sind. Sorry, aber das kann ich auch nicht glauben.

Diese Antwort wurde entfernt. 21.9.2013, 19:07

lipstick... 21.9.2013, 21:44 

Traurigerweise habe ich von meiner Essstoerung den Wiegezwang von LM nicht ablegen koennen und wie gesagt die Schwankungen erstrecken sich in beide Richtungen - und das nicht unbedingt selten. Ich denke akibarie weist da auf einen wichtigen Punkt hin, der meiner Meinung nach (ich behaupte nicht dass dem tatsaechlich so ist) einen aeusserst wahren Kern haben koennte.

Ich wuerde ja evtl. Hersteller- oder Produktbeispiele geben insofern ich welche an der Hand habe aber - bloede oder naive Frage vielleicht, doch ich kenne mich mit solchen Dingen nicht aus - ist das dann nicht "Rufmord", also gesetzlich untersagt? Sorry falls das eine toerichte Annahme ist und einige hier zum Schmunzeln bringt, nur bin ich lieber auf der sicheren Seite...

moon66 21.9.2013, 23:37 

>>akibarie: Mit diesem Argument könnten Sie den Riegel aber auch einfach das tatsächliche, auf der Packung angegebene Gewicht haben lassen, dann würden die Kalorien außerdem noch stimmen. Die Strategie wird doch eher so verfolgt, dass (beispiel Müsliriegel) die Riegel durch gepufftes Getreide größer wirken. Niedriges Gewicht, also weniger Kalorien als ein gleichgroßer schwererer Riegel. Das täuscht den Verbraucher, der auf die Größen achtet.

Lipstick: Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gesetzlich untersagt ist. Guck die mal die Seiten von foodwatch >> "abgespeist.de" an, die prangern ja genau solche Missstände öffentlich an.

Diese Antwort wurde entfernt. 22.9.2013, 10:59

teker 23.9.2013, 12:39 

Rufmorde wäre es nur, wenn du etwas behauptest, was nicht stimmt. Solange du bei der Wahrheit bleibst, kann der Hersteller noch so toben vor Wut, aber sorgen musst du dir dann nicht machen.

lipstick... 24.9.2013, 14:09 

Okay. Wie das immer so ist fiel mir auf Anhieb natuerlich nichts ein, ist ja immer so wenn dann jemand fragt. ;) Generell sind es auf jeden Fall vor allem Schokoriegel u.ae. aus Amerika und meistens die Produkte der Eigenmarken von Supermaerkten wie Aldi&Co. Das Bio-Brotkoerbchen was es dort bei einer Aktion letztens gab hatte z.B. die Herstellerangabe 1 Portion = 2 Scheiben = 50g, die meisten Einzelpackungen wogen jedoch 56-58g. Auch die Mini-Tortillas (Tomate) wogen ALLE 30g&das Gesamtgewicht der Packung war (ohne Verpackung) 240 anstatt 220g und aus den Mini-Packungen der Ceralien (Honey Chips, Zimtchips, Nougat Bits&Lucky Crisps) wogen die meisten Tueten (bzw. deren Inhalt) um die 5g mehr, also 45 statt 40g usw. Dann gibt es wie gesagt die amerikanischen Schokoriegel, da fiel es mir besonders oft bei Baby Ruth, Take 5 und Payday auf, sowie dem gesamten "Reese's"-Sortiment. Am signifikantesten finde ich allerdings den weissen Proteinriegel von Seitenbacher. Die Mengenangabe sagt 60g (was im Schnitt 2x30g entsprechen wuerde), doch 80% der Faelle wog der Riegel 70g (2x35g) und mittlerweile hatte ich auch einige dabei die "nur" 66g wogen (mit 2 unterschiedlichen Gewichten fuer die "Haelften"), aber mir ist noch nicht einer untergekommen der tatsaechlich 60 oder auch nur weniger als 65g wog.

Wie bereits erwaehnt habe ich auch verschiedene Waagen (2 digitale, 1 manuelle) getestet und diese zeigen immer dieselben Werte, vielleicht mal mit 1g Unterschied.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen