Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

selbst gemachter Kefir - Kalorien ?

niggix

niggix

selbst gemachter Kefir - Kalorien ?

Kategorie: Ernährung (8.9.2013)

Hallo,

ich bin seit ein paar Tagen im Besitz von Milchkefir-Knollen :)
Nach einigen Anfangsproblemchen arbeiten die Tierchen jetzt brav und fleißig.

Mein Plan ist, eine Zeit lang täglich 1 Liter Kefir zu trinken.
Bei dieser Menge sind aber die Kalorien leider nicht zu vernachlässigen :(
Im Netz habe ich nicht wirklich schlüssige Angaben dazu gefunden.
Ich setze die Knollen mit Haltbarmilch 0,5% Fett an.
Kann ich da einfach die Nährstoffangabe der Milch heranziehen, oder ändert die "Kefir-Produktion" daran etwas wesentlich ?
z.B. Milchzucker wird ja angeblich abgebaut ....

Problem melden

Antworten

Polyamid 8.9.2013, 10:05 

Da anders als bei der Käseherstellung nicht das Lab abgefiltert wird konzentriert sich der Fettgehalt nicht. Deshalb hält Kefir in etwa die Werte des Milchproduktes. Kefir aus Vollmilch hat in etwa die selben Werte wie die Milch.

Polyamid 8.9.2013, 10:18 

Wo ich jetzt nicht so sicher bin ist die Sache mit der Milchsäuregärung. Im Beispiel Kefir wird aus Laktose Milchsäure und Essigsäure gebildet.

niggix 8.9.2013, 10:28 

ja - das waren auch meine Überlegungen ob sich bei diesem Prozess die Kalorienzahl (Inhaltsstaffe allgemein) wesentlich verändern ...
Aber ich werde - wenn ich nicht noch eine fundierte, gegenteilige Aussage finde - einfach mal die Angaben der verwendeten Milch nehmen.
"in etwa" sollte auch genügen ;)
event. Abweichungen um +/- 5% sind ja dann nicht dramitisch.

Diese Antwort wurde entfernt. 8.9.2013, 11:28

niggix 8.9.2013, 12:31 

Nur zur Info:
industriell hergestellter Kefir (meist als "Kefir mild" bezeichnet) aus dem Supermarkt hat mit selbst angesetztem Kefir (mit Milchkefir-Knollen) ungefähr so viel zu tun wie Joghurt mit Käse -> beides wird mit Milch hergestellt.
Würdest Du deswegen für Joghurt und Käse die selben Inhaltsstoffe eintragen ?

Meine Frage war an Menschen gerichtet, die davon auch Ahnung haben wie z.B. Polyamid ;)

akibarie 8.9.2013, 13:49 

Macht Kefir eigl. unfreundlich?

Diese Antwort wurde entfernt. 8.9.2013, 14:01

Diese Antwort wurde entfernt. 8.9.2013, 14:07

niggix 8.9.2013, 15:13 

zuerst mal sorry für den unfreundlichen Ton.
Hatte vorher stundenlang und vergeblich gegoogelt und gehofft, dass mir hier jemand konkrete Angaben machen könnte, inwieweit sich die Inhaltsstoffe der verwendeten Milch vom Endprodukt unterscheiden.
In der Datenbank von fddb hatte ich auch schon geschaut...

Den Link habe ich mir angeschaut, aber da steht nicht, WELCHE Milch verwendet wird.
------ Zitat ----
Kalorien 64 Kcal
Eiweiß 0 g
Fett 0 g
--- Zitat Ende ---
0g Protein und Fett kann doch auch nicht stimmen ???

Ich habe ja geschrieben, dass ich den Kefir mit H-Milch mit 0,5% Fett ansetze und die hat lt. DB
"Haltbare Halbfettmilch , 0,5% Fett" - 1 Liter 380 kcal
als Beispiel hat dagegen
"Vollmilch, 3,5% Fett" - 1 Liter 650 kcal

DAS macht dann schon einen Unterschied - sind in der Woche 1890 kcal Differenz.
Nun wollte ich halt nur mal wissen, ob ich die 380 kcal/1 Liter der verwendeten Milch für 1 Liter Kefirgetränk verwenden kann, oder ob es da - nach oben oder unten - wesentliche Abweichungen durch die Fermentierung/Milchzuckerumwandlung gibt.

akibarie 8.9.2013, 16:05 

:)
ich würde wie Luppo schon sagte, die Werte nehmen die in der Datenbank vorhanden sind. Industriell hergestellter Kefir hat eine bestimmte Zusammensetzung der verwendeten Bakterien und Pilze um den immer gleichen Geschmack zu garantieren. Zudem enthält er keinen Alkohol, was wiederum selbsthergestellter haben kann. Dieser Kefir hat auch eine undefinierbare Zusammensetzungen der fermentierenden Mikroorganismen. Die daraus dann resulierenden Kalorien wird die niemand sagen können ohne dein Produkt JEDESMAL genauer Prüfungen zu unterziehen! Allerdings sind diese Abweichungen minimal im Vergleich zum Industrieprodukt.

Diese Antwort wurde entfernt. 8.9.2013, 16:23

Catinka 9.9.2013, 22:18 

Ich kaufe meinen Joghurt, Quark und Käse direkt beim Bauern, der produziert ja auch alles selbst und ohne Verdickungsmittel o.a. Zusatzstoffe. Ich nehme auch einen Eintrag aus der DB, ich kann mit den Ungenauigkeiten leben.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen