Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Abnehmen und Tagesumsatz unterschreiten

hannelore505

hanne...

Abnehmen und Tagesumsatz unterschreiten

Kategorie: Ernährung (2.2.2018)

Hallo! Ich habe einen Tagesumsatz von 1500 kcal, habe für 1100 gegessen und ungefähr 900 in der Fitnessbude gelassen. Ich habe keinen Hunger mehr, weiss aber auch, dass man eigentlich den Tagesumsatz nicht zu viel unterschreiten sollte, damit es keinen jojo-Effekt später gibt. Sollte ich noch was essen, obwohl ich echt keinen Hunger habe? Danke für Eure Meinungen.

Problem melden

Antworten

junip... 3.2.2018, 19:13 

Man sollte den GRUNDumsatz nicht DAUERHAFT unterschreiten. Selbst wenn du mal einen Tag GAR NIX isst, macht das nichts.

Ansonsten wären sämtliche Leute, die mal wegen z.B. einer OP den ganzen Tag nüchtern bleiben müssen in einer ziemlichen Problemsituation. Manchmal schaffen die Ärzte es ja erst gegen Abend die Leute im Krankenhaus unters Messer zu kriegen.

Caro77 3.2.2018, 19:24 

Meinst Du mit 1500 Deinen Grundumsatz? Oder der Tagesumsatz mit bereits abgezogenem Defizit? Also 1500 Gesamtumsatz kann nämlich definitiv nicht sein

Borstik 3.2.2018, 20:38 

Nein, Du musst jetzt nichts mehr essen, wenn Du keinen Hunger hast.

Dauerhaft werden 1100kcal nur dann schwierig, wenn es unausgewogen ist und die Makronährstoffe nicht abgedeckt werden.

Der Jojo-Effekt entsteht, wenn Du nach einer Reduktionsphase wieder so isst wie vorher. Deswegen lieber eine nachhaltige Umstellung der Ernährung.

900kcal in der "Fitnessbude" lassen mich aufhorchen: hast Du den Verbrauch von den Geräten wie z.B. Laufband abgelesen? Die sind leider hochgradig ungenau.

Diese Antwort wurde von Die Pfundescancelerin entfernt. 3.2.2018, 23:22

Die P... 3.2.2018, 23:23 

Caro77: Wie kannst du das so pauschal behaupten?
Aktuell hat Hannelore ihr Profil mit den für eine Einschätzung relevanten Daten (mit Ausnahme des Gewichts) doch gar nicht freigegeben. 1500kcal GESAMTumsatz kann man durchaus haben, vor allem als kleine Frau mit wenig Muskelanteil. Wenn man dann auch noch die meiste Zeit sitzend verbringt, erst recht. Beispiel gefällig?

Frau, 64.7kg schwer (wie Hannelore), 158cm groß, Ü60 Jahre alt (oder jünger und wenig Muskelmasse), PAL 1.3 (zumeist sitzend und nur mal hin und wieder zum Einkaufen) und: TADAAA! Ca. 1500 Gesamtumsatz. Der BMI dieser Frau liegt mit BMI 25,9 damit - wenn man nicht die altersangepasste Berechnung nimmt - noch lange nicht im Untergewicht. Aber selbst, wenn das der Kritikpunkt wäre: Nimm eine kleine junge Frau im Idealgewicht, da liegt der Bedarf zum Halten mit Bürojob und ohne Sport oft auch nicht wirklich drüber.

Nicht zu vernachlässigen sind darüber hinaus auch unterschiedliche genetische Voraussetzungen bzw. Krankheiten und Medikationen. Die Beeinträchtigung hierbei wird zwar oft massiv überschätzt, aber 5-15% kann so etwas durchaus ausmachen, und wenn dann bspw. normalerweise für eine Person ein Tagesbedarf von 1660kcal angegeben ist, kommt man auch da gerne mal bei realen 1500kcal aus.

Das nicht als Kritik an dir, Caro. Ich habe deinen Kommentar nur mal als Aufhänger genommen, weil ich in der letzten Zeit öfter Aufschreie nach dem Motto Kann ja gar nicht sein! gehört habe, wenn niedrige Tagesumsätze genannt werden. Wundert vielleicht auch nicht wirklich, wenn überall immer die 2000kcal für die Durchschnittsfrau angegeben sind.
Aber gerade deshalb fände ich eine Sensibilisierung in diesem Zusammenhang wichtig, denn viele Abnehmwillige (oder auch Haltewillige, die sich im Zuge der Abnahme eben nicht mit Kcal-Zählen befasst haben) wundern sich oft, warum sie nicht abnehmen oder wieder zunehmen; oft wird der tatsächliche Bedarf einfach ziemlich überschätzt.

Diese Antwort wurde von Die Pfundescancelerin entfernt. 3.2.2018, 23:24

Die P... 3.2.2018, 23:34 

In diesem Fall wurde nun das Fitness-Studio genannt, hier wird also vermutlich kein PAL unter 1.4 anzusetzen sein. Wobei man auch für 900 kcal eine ganze Weile RICHTIG ackern muss! Auch mich lässt das gerade aufhorchen.

Daher an Hannelore die Frage: Wie alt und groß bist du denn, und wie sieht dein Aktivitätslevel im Alltag aus? Was genau machst du im Studio, und wie oft und lange bist du dort?
Wie wurden diese 900 kcal ausgemacht? Hast du bedacht, dass du von den 900 kcal - sofern nicht schon geschehen - noch das abziehen solltest, was du in der Zeit ohnehin verbrannt hättest? Wenn du Sport-Kcal anrechnest, ein nicht unwichtiger Aspekt.

Ansonsten wurde schon alles gesagt: Wenn dein Körper dir keinen Hunger signalisiert und keine hierfür verantwortliche Krankheit vorliegt, gibt es keinen vernünftigen Grund, sich aufgrund von (theoretischen) Kcal-Vorschriften noch etwas reinzuzwängen.

Diese Antwort wurde von Monika65 entfernt. 4.2.2018, 00:05

Monika65  4.2.2018, 00:06 

hannelor... : " Sollte ich noch was essen, obwohl ich echt keinen Hunger habe?" Wenn das nur ab und zu so ist, nein. Sollte es aber die Regel sein, ja. Sonst fehlen dir garantiert wichtige Nährstoffe.
(Mich amüsiert deine Frage ein bisschen. Ich müsste mir nie was "reinwürgen", um so eine Zahl zu überschreiten. Das geht ganz von allein und mit Genuss, wenn ich nicht aufpasse.)

Diese Antwort wurde von ReAnimator entfernt. 4.2.2018, 02:58

ReAni... 4.2.2018, 02:59 

Um 900 kcal im Studio zu lassen, muss man hart trainieren. Und dabei zählt natürlich nicht die Zeit der Pausen zwischen einzelnen Sätzen oder etwaige Gespräche... Die Leistung entspricht 3 - 3,5 Stunden Ergometer.

Wenn also dieser Angabe eine saubere Rechnung zugrunde liegt, solltest Du zunächst erschöpft sein und anschließend Hunger bekommen. Ist beides nicht der Fall, handelt es sich bei Dir um eine erfahrene Leistungssportlerin, die sicher weiß, wie sie in der Vergangeneheit diese Situationen am besten gemeistert hat. :)

ReAni... 4.2.2018, 03:14 

Habe heute gerade einen vom Butterfly geschmissen, der ihn nutzte, um abwechselnd im Internet zu surfen und sich zu unterhalten. Als ich nach 1,5 Stunden ging, lehnte er an einem Kabelzug und quatschte wieder jemanden voll. Zwischendrin hat er ein paar Kurzhanteln angefasst und wieder hingelegt. Wieviel Kalorien mag DER sich aufgeschrieben haben? :))

tifalein 4.2.2018, 08:41 

Guten Morgen
im Tagebuch sehe ich etwas von 2205 Kalorien und das bei einem angeblichen Tagesumsatz von 1500 Kalorien?also ich würde da eher zunehmen :)

Lizzy62 4.2.2018, 09:58 

Ohne Hunger nix Essen - völlig wurst, was ein Ernährungstagebuch angeblich sagt. Das sollte eigentlich der Grundsatz jeder Ernährungsumstellung sein. Der Hunger muss nicht erst brüllen und nach Futter schreien - dann wirds oft zuviel des Guten. Aber wer echt SATT ist, muss nix essen.

Nebenbei bemerkt: schön, hier so nebenbei zur -erfahrenen Leistunssportlerin- gestempelt zu werden (lachend), die nach ca. 1,5 h Fitnesstudio mit 900kcal-Verlust Bilanz ziehen und dann auch ordentlich über den Tagesumsatz essen darf.

Mein Tagesumsatz liegt irgendwo im Bereich zwischen 1700 und 1800 Kalorien aber ich esse selten unter 2000 am Tag und nehme trotzdem ab ;)

Zugegeben: es kommt vor, dass ich auch ohne echten Hunger esse - es sollte aber die Ausnahme bleiben. JoJo kommt, wenn nach einer diät wieder ins alte Essverhalten zurückgefallen wird. Punkt.

ReAni... 4.2.2018, 10:22 

Ja, mit den 3 Stunden für 900 habe ich mich vertan, die Hälfte passt eher. War wohl der Müdigekit geschuldet (siehe Uhrzeit). :)

Trotzdem tritt nach einer 900-Kalorien-Leistung in der Regel eine - wie lange auch immer dauernde - Erschöpfung ein. Falls nicht, ist man schon läbger sehr gut dabei und hat nicht mal eben gerade etwas Fitness zum Abnehmen begonnen. :)

Die P... 4.2.2018, 11:34 

"Mein Tagesumsatz liegt irgendwo im Bereich zwischen 1700 und 1800 Kalorien aber ich esse selten unter 2000 am Tag und nehme trotzdem ab ;)"

Damit wärst du ein physikalisches Wunder. :D
Eher dürfte es doch so sein, dass dein Tagesumsatz (=GESAMTumsatz, nicht GRUNDumsatz) eben nicht zwischen 1700 und 1800kcal liegt, sondern eher "selten unter 2000kcal", denn sonst würdest du kein Gramm abnehmen. Aber ich nehme an, der Smiley soll bedeuten, dass du das eh selbst weißt. ;)

900kcal (exklusive Grundumsatz in der Zeit) in 1,5 Stunden? Die hätte ich als kleine leichte Frau auch gerne mal! Da seid ihr Männer deutlich im Vorteil.
Life's a bitch... sometimes! :D

Aber mal eine ganz andere Sache:
Hannelore, in deinem TB tauchen - abgesehen von den 2205 kcal - verdächtig "glatte" Grammzahlen auf, die dafür sprechen, dass du deine Lebensmittel lediglich schätzt und eben nicht genau abwiegst. Könnte es daher sein, dass du in Wahrheit eher deutlich über deinen angenommenen Kcal isst und deshalb so satt bist? In dem Fall würdest du nämlich denken, dass du noch lange "nicht genug" gegessen hast, obwohl du in Wahrheit längst drüber bist.
Man verschätzt sich leider ziemlich leicht, und auf der Basis käme ich dann erst recht nicht auf die Idee, über meinen Hunger hinaus noch was in mich reinzustopfen, nur weil "es ja von der Zahl her ginge"; dass das auch so keine gute Idee ist, hast du ja bereits hier gelesen.

Lizzy62 4.2.2018, 11:48 

Ein bisschen Vokabelklärung ;-)

ich zitieren mal:
-Der Grundumsatz ist hierbei die Energiemenge, die der Körper bei völliger Ruhe zur Aufrechterhaltung seiner Körperfunktionen benötigt-

HIer bei Fddb wird der Tagesbedarf als das bezeichnet, was der Körper bei durchschnittlicher normaler Aktivität verbraucht und der liegt bei mir etwa bei 1700 bis 1800 kcal.

Wieder ein Zitat (die Anführungsstriche gehen bei mir am Tablet nicht, die werden aufgefressen ;)

Der Tagesbedarf ist unter anderem von Geschlecht, Alter, Körpergrösse und Körpergewicht abhängig. Es haben jedoch auch viele andere Faktoren Einfluss, so z.B. Außentemperatur, körperliche Aktivität und Gesundheitszustand. Deshalb ist eine genaue Ermittlung des Wertes sehr schwierig.

Und dann gibt es noch den Leistungsumsatz, der bedingt, dass ich auch ohne biologisches Wunder zu sein über meinem hier errechneten Tagsumsatz essen darf:

Mit körperlicher Aktivität steigert sich natürlich auch der Energiebedarf. Der Leistungsumsatz bezieht sich in erster Linie auf die verrichtete Muskelarbeit. Da die tägliche verrichtete Muskelarbeit abhängig von beruflicher Tätigkeit und sportlichen Aktivitäten stark variiert ...

1,5 h aufs Laufband mit einem etwas vernünftigen Trainingsstand und schon sind locker die 900kcal auch bei einer alten (dreifachen) 55jährigen und knapp 1.60m kleinen Oma weg ;)

Diese Antwort wurde von Die Pfundescancelerin entfernt. 4.2.2018, 12:20

Die P... 4.2.2018, 12:34 

Die Begrifflichkeiten sind mir durchaus geläufig, und wenn du meinen Beitrag noch einmal liest, müsstest du das auch feststellen. Falls nicht, sicherheitshalber noch einmal:

Der "Tagesbedarf" (= Gesamtumsatz an einem Tag) besteht eben aus Grund- UND Leistungsumsatz, wobei letzterer sowohl Sport als auch normale Alltagsaktivität einschließt und eben nicht nur letztere.

Mag ja sein, dass du deinen PAL ohne Sport und daher niedriger angesetzt hast, weil du den Sport lieber separat eintragen möchtest; wenn dir dann mit dem niedriger gewählten PAL (der den Sport noch nicht berücksichtigt) 1700-1800 kcal in den Tabellen angezeigt wird, ist das aber eben nicht dein Tagesumsatz; jedenfalls nicht an Sporttagen.

Was die 1,5h Stunden und 900kcal angeht: Bei 160cm und BMI 26,4 müsstest du dafür etwa knappe 13km/h laufen (du brauchst ja netto 900 extra verbrannte Kcal, wenn du die zusätzlich aufschreiben willst). Bei niedrigerem BMI dann schneller oder eben länger.
Wenn du so fit bist, das mehrmals die Woche zu tun, dann: Respekt! :)
Auf das Gros der hier anwesenden Abnehmwilligen dürfte das allerdings oft eher (noch) nicht zutreffen.

(Und noch mal: Mir geht es darum, dass man - je mehr man in die Nähe des Idealgewichts kommt - gerade als kleine Frau ziemlich dafür rackern muss, so viele Kcal extra umzusetzen. Ich sage nicht, dass es gar nicht geht, aber es ist eben mit deutlich mehr Aufwand verbunden; und Männer haben es da eh noch mal deutlich einfacher.)

Lizzy62 4.2.2018, 15:52 

Hast Recht, Paddelchen. ICH bin es, die die Vokabeln bisher falsch benutzt hat.

ReAni... 4.2.2018, 16:45 

"1,5 h aufs Laufband mit einem etwas vernünftigen Trainingsstand und schon sind locker die 900kcal auch bei einer alten (dreifachen) 55jährigen und knapp 1.60m kleinen Oma weg."

Ja, bei einem vernünftigen Trainigsstand. Meine Rede. Und vor allen dann, wenn das Laufen die einzige sportliche Aktivität im Studio ist.

Ich bekenne hiermit freimütig, dass ich mich nach 2 Stunden Kratftraining (inkl. Bein-Workout) für weitere 900 kcal auf dem Laufband sehr quälen müsste. :)

Caro77 4.2.2018, 18:17 

Paddelchen , für mici ist es halt schlicht und ergreifend nicht vorstellbar, dass man sich so wenig bewegen kann ;-) Außer man sitzt im Rollstuhl.... Ich bin selber klein und leicht und nehme mit 2000 kcal ab, nur so als Beispiel. Also ist mein Gesamtumsatz einiges höher. Für 1500 muss man wirklich klein und leicht sein und sich- wie Du ja im Beispiel genannt hast- aber auch 0 bewegen....

Lizzy62 4.2.2018, 18:53 

Bei mir sind es meist eine Stunde Laufband, noch ein bisschen Crosstrainer für die alternativen Belastungesformen und zum Abschluss ca. 10 Minuten für ein kleines Mini-Kraft-Zirkelchen an wechslenden meist 2-4 Geräten. Alibikrafttraining ;) Je nach Verteilung sind dann zwischen 800 und 1000 Kalorien verbrutzelt. Ich setze meistens vorher ein Kalorienziel + ein Kilometerziel fürs Kilometerspiel ( http://www.kmspiel.de ) und kombiniere locker. Bin aber nur einmal pro Woche im angegliederten Fitnessstsudio meines Sportvereins. Bei den diversen angeleiteten Gymnastikstunden (hoch das Bein! ;) oder Yogastunden brutzeln die Kalorien einfach deutlich langsamer weg und ich gestehe, dass ich als zeitlich meist eng getakteter Mensch oft geizig werde und ein Maximum erreichen möchte ... die eigentlich vernünftigen Ausgleichsgymnastiken fallen da gerne mal hintenüber ;)

Genau wie für Caro77 ist für mich ein bewegungsarmes Leben schier unvorstellbar aber natürlich weiß ich, dass es viele gibt, die da anders gestrickt sind. Und jetzt gehe ich noch ein kleines Abendründchen joggen. Freiluft im Dunkeln. Muss sein nach kinderturbulentem Wochenende ..
Dass andere sich auf dem Sofa erholen ... merkwürdige Dinge gibt es auf der Welt ;o)

junip... 4.2.2018, 18:56 

Da es offenbar eine Menge Leute gibt, die pro Tag gerade mal auf 2000 - 3000 Schritte kommen... morgens aufstehen, mit dem Auto sitzend zur Arbeit, im Büro den ganzen Tag sitzen, mit dem Auto sitzend zurück, vorm Fernseher sitzen...

Doch, sowas gibts wohl recht häufig. Ich komme auf so 8000 Schritte - hab aber einen Teilzeitbürojob bei dem ich eben nicht nur sitze (Drucker 1 steht 5 m weg, Drucker 2 30 m, Ablage im Stehen, rüber ins Nachbarbüro zum Kollegen um Sachen zu klären, Kaffeeküche 30 m in die andere Richtung) und pro Tag nochmal 3 - 5 km zu Fuss als Bewegung plus ÖPNV (Weg zur Haltestelle, Einkaufen zu Fuss).

Ich kenne Leute, die sitzen wirklich den ganzen Tag im Büro, Kaffeemaschine direkt daneben, alles an Arbeit kommt per mail rein und wird per mail abgearbeitet... Da ist schlichtweg nicht vorgesehen, sich zu bewegen. Dazu noch schön lange Pendelzeiten mit dem Auto (ÖPNV wegen grottiger Verbindungen 3 h statt 1 h in jede Richtung, also logistisch nicht darstellbar).

KeepW... 5.2.2018, 06:10 

"900kcal (exklusive Grundumsatz in der Zeit) in 1,5 Stunden? Die hätte ich als kleine leichte Frau auch gerne mal! Da seid ihr Männer deutlich im Vorteil.
Life's a bitch... sometimes! :D"

Trugschluss! Bei einem großen Mann sieht man eine 2 Kilo Abnahme aber auch noch längst nicht, wobei es bei einer kleinen leichten Frau schon sichtbar wird. Sagt der schwere Mann ja auch nicht: Mist, ich muss viel mehr abnehmen damit man bei mir eine Abnahme sieht.
Denk da mal drüber nach ;-)

MiMij 5.2.2018, 09:07 

Naja so ist das eben. Man kann sich eben nicht aussuchen ob der eigene Job (den man eben gerne macht und dafür gelernt/studiert hat) viel Bewegung enthält. Dazu kommt bei mir auch 1h Fahrtweg, macht 2h für hin und zurück. Morgens um 6 raus (teilweise um halb 5), dann zur Arbeit, meist erst gegen 17:30 - 18 Uhr daheim. Essen kochen, essen, duschen, eventuell noch zuhause bissel klar schiff machen (wobei ich das meist auf Samstag lege), da fällt man eben auch nur noch aufs Sofa oder vor den PC und will ein wenig abschalten und zur Ruhe kommen (und mit dem Partner unterhalten), damit ich dann um 10 ins Bett falle. Wenn ich noch ins Fitti geh, bin ich natürlich noch später daheim. Bei der Arbeit versuch ich auch schon immer in die Küche zu gehen die eben weiter weg ist, bzw zum Klo was weiter weg ist. Öfters aufstehen, neues Wasser zum trinken holen, in der Mittagspause ne Runde gehen, etc. Aber das macht eben auch nur minimal was aus.

Diese Antwort wurde von Die Pfundescancelerin entfernt. 5.2.2018, 10:24

Diese Antwort wurde von Die Pfundescancelerin entfernt. 5.2.2018, 10:25

Die P... 5.2.2018, 10:31 

KeepWeight: Da ich momentan erst mal mit der Abnahme durch bin, bleibe ich trotzdem - bzw. gerade deshalb - bei der Aussage! ;)

Wenn ich sehe, dass meine ebenfalls schlanke bessere Hälfte beim selben Tagesablauf (sogar mit noch etwas weniger Bewegung) am Tag etwa 800-900 kcal mehr futtern kann, dann finde ich das einfach gemein und würde mir wünschen, er könnte mir davon zumindest das halbe Budget abgeben.

Monika65  5.2.2018, 11:34 

Caro77, so kann man das nicht behaupten, es gibt bestimmt viele Frauen, die in der Kombi von Größe, Gewicht und Alter nur um die 1500 kcal Tagesumsatz haben, da braucht man nicht den Rollstuhl erwähnen, Schreibtischtätigkeit (Pal 1,28) genügt, kannst ja mal auf däthelfer.com ein paar Berechnungen durchspielen.

Die P... 5.2.2018, 11:37 

Ergänzung: Meine bessere Hälfte ist übrigens auch eher klein und gerade mal 6cm größer als ich. Auch bei ihm sieht man 2kg mehr oder weniger recht deutlich. ;)

hanne... 5.2.2018, 16:09 

Hallo an alle! Danke für Eure Gedanken zum Thema.
Kurz zur Erklärung: ich bin 1,66 und habe einen zeitlich sehr flexiblen, aber sitzenden Beruf an der Uni. Ich bin recht sportlich und habe auch die Zeit und Möglichkeit täglich 2h und mehr zum Sport zu gehen. Die 900kcal lese ich vom Crosstrainer ab, wobei ich hier nach unten abrunde. Wenn ich eine Stunde zum Fitness gehe, dann stehen da 500kcal zu Buche, wobei ich eher von 400 ausgehe. Wenn ich nachmittags oder abends noch einmal gehe, dann schaue ich nebenbei meine Serien und dann vergehen gerne 60-120 minuten, so dass ich auf solche Werte komme. Zudem mache ich Krafttraining, das ich aber gar nicht einrechne. Ich weiss: Zeit ist Luxus. Dementsprechend kann man sagen, dass ich schon viel Sport mache, aber nicht wirklich abnehme. Nach dem Crosstrainer habe ich tatsächlich nicht viel Hunger, weil es eben keine Riesenanstrengung für mich ist, sondern eher dem Stressabbau dient.

Ich will eigentlich gar nicht viel abnehmen: 60 Kilo (bei momentan 64, vorher 66 Kilo) ist das Ziel, aber durch eine Schilddrüsenunterfunktion schien sich sehr lange gar nichts zu bewegen (seit November). Deshalb hatte ich die Vermutung, dass mit meinem Verständnis von Grundumsatz und Leistungsumsatz etwas nicht stimmt. Aber ich denke, jetzt habe ich es verstanden, nochmal vielen Dank an alle.

Lizzy62 5.2.2018, 16:35 

Wenn du das jetzt so schreibst, stellt sich eher die Frage: wie genau ermittelst du die Kalorienzahlen? Schätzen oder Abwiegen?

hanne... 5.2.2018, 16:41 

ich wiege ab. Aber bei dieser Seite kann man ja gar nicht genau 53g eingeben;) Da runde ich dann meistens auf. Aber ich bin ja erst seit 5 Tagen dabei, deswegen auch die Unsicherheiten. Es ist halt so, dass ich tagsüber viel esse und abends dann keinen Hunger mehr habe. Ich hatte halt vor kurzem einen Bluttest, wo sich eine Schilddrüsenutnerfunktion rausgestellt hat. Mein Arzt meinte, dass das schwierige Abnehmen dem geschuldet sein könnte. Denn eigentlich esse ich immer so, wie Du es im Tagebuch siehst - mit grossen Ausschlägen, wenn ich meiner Leidenschaft nach Chips und Käse nachgebe. Aber seitdem ich versuche, abzunehmen (ca. 8 Wochen) tue ich das nur noch sehr sehr selten und es ist doch nichts passiert auf der Waage. Aber ja: wie wir alle wissen: Geduld, Geduld. Danke für Deine Antwort!

Lizzy62 5.2.2018, 16:57 

Bei den von dir aufgeschriebenen Kalorienzahlen in Kombination mit dem genannten Sport müsstest du auch mit der kaputtesten und miesest eingestellten unterfunktionierendsten Schilddrüse der Welt abnehmen.

Schreibst du die Chips und Käse-Ausschläge auch exakt abgewogen auf?

hanne... 5.2.2018, 17:03 

Ich machs ja erst seit fünf Tagen. Aber ja: Samstag hatte ich einen "Chipsanfall" - aber eigentlich schaffe ich es ganz gut: kein Käse im Haus, und schnell ins Bett, wenn der Chipshunger kommt. Ja...wie Du schreibst, ich hätte auch gedacht, dass die Pfunde schneller purzeln würden....

Lizzy62 5.2.2018, 17:17 

5 Tage sind noch nix. Warte ab, was nach zwei Wochen mit wirklich AKRIBISCHEM Protokollieren passiert. Anfangs ist das wirklich wichtig, alles abzumessen und abzuwiegen weil man sich schlicht total verschätzt bei den Mengen. Ein Schuß Olivenöl aus dem Handgelenk z. B. sind eher zwei Esslöffel als zwei Teelöffel, eine Tüte Chips macht das Defizit einer Woche locker zunichte usw.

Dein Tagebuch sagt mir, dass wir in vielen Dingen einen ähnlichen Geschmack haben: Medjoul-Datteln, Nüsse, Trockenobst ... ich dachte fast, ich wäre in meinem Tagebuch gelandet ;)

Was bei dir Chips und Käse sind, ist bei mir allerdings eher Eiscreme und Rotwein ;o)

junip... 5.2.2018, 17:18 

"wo sich eine Schilddrüsenutnerfunktion rausgestellt hat. Mein Arzt meinte, dass das schwierige Abnehmen dem geschuldet sein könnte"

Tolle Aussage von ihm. Wird es denn jetzt wenigstens behandelt? Oder ist das ein Fall von "oh, Sie haben da einen gebrochenen Fussknöchel, ja, dann isses mit dem Laufen halt schwierig"?

"Aber bei dieser Seite kann man ja gar nicht genau 53g eingeben"

Falls du eine App nutzt weiss ich nicht - aber am PC kann man grammgenau eingeben wenn man das möchte. "Eigene Portion" wählen und eintragen.

hanne... 5.2.2018, 17:54 

Danke für die Tipps.
Und danke mit den "53g". Ich fülle am PC aus, habe aber bei meinen krummen Daten nie "enter" gedrücktn, weil sich immer eine Leiste mit "runden" Zahlen als Vorschlag geöffnet hat, was mich in die Irre geleitet hat. Wie gesagt: bin erst seit 5 Tagen dabei;-)
Ja: Ich nehme jetzt Iodtabletten
Ich hatte den Verdacht, dass ich eben zu wenig essen würde, und dass sich deshalb nichts am Gewicht tut. Achte aber eben sorgfältig darauf, keinen Hunger zu haben und auch morgens vorm Sport trinke ich ein halbes Glas Milch, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Meine Waage hat auch eine Funktion für Fett/ Muskelanteil, so dass sich das Stagnieren der Waage leider auch nicht hieraus erklären liesse. Aber, Powerliz, Du hast sicher recht: Ich bin noch am Anfang und bin bisher ganz zufrieden mit diesem Ernährungstagebuch. Die Detailaufstellung der Nahrungsmittel bis ins Kleinste (Kalium, Vitamin B12 etc) finde ich sehr übersichtlich. Schönen Gruss an Euch alle

junip... 5.2.2018, 18:30 

"dass ich eben zu wenig essen würde, und dass sich deshalb nichts am Gewicht tut."

Entweder das ist ein Formulierungsfehler oder du unterliegst einem Irrtum. Wenn du wenig isst, nimmst du AB. Ja, man kann zu wenig essen, insofern als man dann einen Nährstoffmangel bekommt und wenn man bereits im Untergewicht ist, schaltet der Körper auf Notprogramm. Aber mit wenig essen nimmt man ab, sonst würde ja nie jemand verhungern.

"Achte aber eben sorgfältig darauf, keinen Hunger zu haben"

Man darf auch gerne mal Hunger haben (muss ja nicht so ausarten dass man vor Unterzuckerung nicht mehr klar denken kann).

"Die Detailaufstellung der Nahrungsmittel bis ins Kleinste (Kalium, Vitamin B12 etc) finde ich sehr übersichtlich."

Vorsicht mit diesen Angaben. Den Disclaimer dass diese Daten eben definitiv nicht vollständig/verlässlich sind, hast du schon gesehen, oder?

hanne... 5.2.2018, 19:06 

hi juniper, danke, schon klar, dass alle daten nur durchschnittswerte sind. meine frage ist eben, wenn ich ca. 1400-1500 kcal pro Tag esse und pro Tag ca. 800 kcal beim Sport verbrenne (beim Essen runde ich auf, beim Sport ab), warum ich nicht abnehme. Wenn 1 Kilo ca 7000kcal hat, müssten meine Pfunde purzeln...oder nicht? Und ja, ich habe mal einen Tag in der Woche, wo ich nicht durchhalte und mir eine Tüte Chips (Wie am Samstag) gönne. Aber wenn auf der Tüte Chips 600kcal steht und ich laut Crosstrainer 1000 kcal abgebaut habe (wie gesagt, ich rechne runter und gehe von 800 aus)...müsste doch auch diese Sünde kalorientechnisch ausgeglichen sein. Natürlich weiss ich, dass das schlechtes FEtt und ernährungstechnisch eh Müll ist, aber nun ja...Aber so lange man dem Körper regelmässig etwas gibt, und ich gebe ihm generell viel Ausgewogenes, ist er ja weit vom Notprogramm entfernt...aber trotzdem passiert nichts. Weiterhin Geduld...danke für Dein Kommentar

junip... 5.2.2018, 19:27 

Du bist jetzt seit 5 Tagen hier. Du hast schon länger versucht abzunehmen. Hast du da auch genau geschaut ob du ein Defizit hast?

Die üblichen Verdächtigen (wenn hier Leute aufschlagen mit: Ich nehme nicht ab)

1. Kalorienaufnahme zuwenig berechnet (scheint bei dir nicht der Fall zu sein in den letzten 5 Tagen aber was ist mit den Wochen davor?)
2. Kalorienverbrauch zu hoch berechnet (der Sport klingt ambitioniert für diesen Verbrauch)
3. was ist mit der Schilddrüse - wird das jetzt behandelt?

Grundsätzlich nimmst du in etwa das in gr in der Woche ab was du an täglichem Defizit hast.
Grundsätzlich rechnen solche Apps und Fitnessgeräte notorisch zuviel - die Hälfte anzurechnen hat sich bei vielen bewährt.

Und wenn du pro Tag 300 kcal Defizit hast und 1 x die Woche 600 kcal an Chips verdrückst (wobei das eine sehr kleine Tüte ist) bleiben rechnerisch pro Tag noch 214 kcal Defizit übrig. Also 200 gr reine Abnahme pro Woche an Fett. Schwankungen durch Wasser: Gerne auch mal bis zu 2 kg am Tag (na gut, bei dir vielleicht 1,5 kg weil nicht so gross). Gerade nach der Chipstüte wird am Folgetag mehr zu sehen sein, wegen Wassereinlagerung aufgrund von Salz und Kohlenhydraten in den Chips.

Das überdeckt auch gerne mal 4 Wochen echte Abnahme.

Es ist gemein, aber diese ganze "3 kg in 3 Tagen" Programme wecken einfach nur total unrealistische Vorstellungen.

Oder kennst du nur eine einzige Person die

a) so ein Programm durchgezogen hat
b) dieses Abnahmetempo weiter beibehalten hat
c) wirklich viel abgenommen hat und
d) dieses Gewicht auch gehalten hat?

MiMij 6.2.2018, 08:30 

Bei solchen Programmen sind eben 3kg weg in 3 Tagen, aber das ist halt meist Wasser und minimal Fett (wenn überhaupt )
Was bei Frauen auch noch dazu kommt, ist das sowieso Schwankende Gewicht
Lies mal hier:
https://fitness-experts.de/frauen/wie-frau-sich-richtig-wiegt-frauen-und-das-gewicht
Und Thema Waage und Fettmessung, vergiss das. Selbst für Tendenzen sind die meist zu ungenau. Die ohne Handmessung messen nur bis ca Bauch. Die anderen messen zwar den ganzen Körper, um aber eine richtige Tendenz zu bekommen, müsstest du dafür sorgen immer den gleichen Wasserhaushalt im Körper zu haben. Und das kann wohl kaum jemand.

philo... 6.2.2018, 19:15 

Hannelore, du schreibst du hast 1000 kcal auf dem Crosstrainer verbrannt? Also, laut der FDDB-Aktivitätenliste - In der ALLES mit zu hohem Kalorienverbrauch angegeben ist - müsstest du dafür 130 Minuten richtig hart auf dem Crosstrainer unterwegs gewesen sein. Falls das der Wahrheit entspricht und du ausserdem kein gut trainierter Sportler bist: Du schreibst, du machst das jeden Tag. Das kann nicht gut für dich sein. Gönn deinem Körper Zeit sich ein bisschen zu regenerieren.

connymaxi 9.2.2018, 20:23 

An Caro77

Ich habe auch nur einen Gesamtumsatz von 1500 Kcal( Grundumsatz 1200)
So was gibt es leider.....heul....Ein schönes Wochenende Conny

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.