Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Die leckeren Bananen ;)

lipstick2011

lipstick...

Die leckeren Bananen ;)

Kategorie: Ernährung (28.11.2011)

Hallo :)
Ich habe eine Frage die wahrscheinlich so erst einmal total bescheuert klingt, aber:
Haben reifere (sprich: je brauner und matschiger, umso reifer) Bananen mehr Kalorien? Vielleicht taeuschen mich ja auch meine Sinne aber ich finde (sehr) reife, weichere Bananen schmecken oftmals viel suesser als die die noch gelb/gruen und fest sind und da hab ich mich gefragt ob sich durch irgendwelche chemischen/biologischen Prozesse vielleicht mehr Fruchtzucker ansammelt je laenger so eine Banane liegt?! Und ich frage jetzt nicht weil ich so bloed bin und irgendwelche Angaben in meinem Tagebuch aendern will sondern aus reinem Interesse und kindischer Neugier. Die reife Variante esse ich naemlich am liebsten mit Cornflakes und Milch oder als Bananen-Quark, -Eis oder -Brot und die frischen am liebsten pur als Snack, da will ich gar nicht drauf verzichten. ;)

Problem melden

Antworten

Astarixx 28.11.2011, 22:55 

Könnte in der Tat sein, aber ich denke nicht, dass es sooo viel ausmacht, dass es schwer ins Gewicht fällt. Interessante Frage ist es trotzdem, Biologen und Landwirte vor, wie siehts aus?? ;-)

Diese Antwort wurde entfernt. 28.11.2011, 23:13

Astarixx 28.11.2011, 23:17 

DANKE Potzi ;-)

Diese Antwort wurde entfernt. 29.11.2011, 08:23

ulimaus 29.11.2011, 10:19 

Daher kommt das wohl auch, dass Diabethiker nur die "grünen" Bananen essen dürfen, oder? weil dass weiss ich ziemlich sicher.

Inutil 29.11.2011, 14:12 

Also
dann müsste das bei Paprika ja genauso sein
das die unreifen grünen weniger kcal haben als die reifen roten
ISt aber nicht so!
rote haben fast doppelt so viele kcal wie grüne

Diese Antwort wurde entfernt. 29.11.2011, 18:10

Diese Antwort wurde entfernt. 29.11.2011, 18:36

Diese Antwort wurde entfernt. 29.11.2011, 18:56

Jolanta 29.11.2011, 19:44 

wenn etwas wasser verliert, kann es nicht weniger kalorien haben?!

teker 29.11.2011, 20:36 

Wenns Wasser verliert, dann hats mehr kcal pro 100g.

Diese Antwort wurde entfernt. 29.11.2011, 22:15

Dena 30.11.2011, 07:54 

Altewo das stimmt nicht. Ich hab vor kurzem den Test gemacht und meine verhassten grünen Paprikas extrem lange nachreifen lassen und sie wurden orange-rot. Sie wären vielleicht auch noch richtig rot geworden, aber da ich sie sicherlich nicht fachgerecht hab reifen lassen, wurden sie schon langsam schrumplig und ich hab sie lieber gegessen. Grüne Paprikas SIND unreif, kann man auch überall nachlesen. Ausnahmen sind vielleicht diese hellgrünen Spitzpaprikas, dass das ne eigene Sorte ist kann ich mir vorstellen, aber diese bauchige Standardpaprika reift defininiv nach und wird rot bzw rötlich.

Diese Antwort wurde entfernt. 30.11.2011, 09:28

Inutil 30.11.2011, 10:47 

altewo
Ich konnt nicht mehr antworten, weil das Thema im Archiv war.
Ich glaub das nicht mit den Papirka...
Hast eine Quelle?

Diese Antwort wurde entfernt. 30.11.2011, 11:36

Diese Antwort wurde entfernt. 30.11.2011, 12:37

Dena 30.11.2011, 14:49 

Hast Du die rote Paprika hier eingetragen oder warum weißt Du welche Sorte genau gemeint ist? Die Angabe von ca. 38 kcal/100gr findet man auf diversen Seiten, ich bezweifle dass die alle diese spezielle Sorte meinen und nicht die Standardsorte die auch in den 3er-Packs drin is.
Also ich denke schon, dass Obst oder Gemüse beim Reifen mehr Kalorien bekommen kann. Wie das Ding das anstellt, welche chemischen und biologischen Prozesse da ablaufen kann ich nicht sagen.

Diese Antwort wurde entfernt. 30.11.2011, 16:54

Dena 30.11.2011, 17:42 

Schön dass Du mir unterstellst ich würde nicht üblicherweise selbst kochen (ich hab übrigens heute 1kg Paprika verarbeitet).
Ich bestreite ja nicht,dass es verschiedene Sorten gibt, aber woher weißt Du, dass die hier eingetragene Paprika die von Dir gemeinte ist und somit eine andere als die rote in den dreierpacks? Also ich kaufe Paprika meistens lose, weil ich die grünen nicht mag, wenn die Packs allerdings sehr billig sind kauf ich die auch mal. Ich habe auch schon unterschiede geschmeckt, aber mir wär nicht aufgefallen, dass die losen süßer sind als die im Dreierpack. Ich habs insofern eher auf den Reifeprozess zurückgeführt, bzw. auf den Reifegrad bei der Pflückung oder so.

Diese Antwort wurde entfernt. 30.11.2011, 18:00

Dena 30.11.2011, 19:01 

Ich habe leider nichts gefunden, was Deine These stützt. Ja, Diabetiker und Fructoseallergiker müssen bei roten Paprikas vorsichtig sein, aber ich finde nichts darüber, dass dies nicht dir fertig ausgereiften grünen Paprikas sind. Kann ich mir ehrlichgesagt auch nicht vorstellen, dass man sowas noch nicht woanders her gehört hätte. Es mag Sorten geben dies nur in Rot gibt, aber ich glaube nicht, dass es die sind die man im Supermarkt lose kauft. Aber Du kannst mir (und INUS und sicher noch einigen anderen hier) gerne das Gegenteil beweisen.

Radhexe ... 30.11.2011, 19:07 

wegen 3 kcal Unterschied habt ihr soooo Probleme, ist das nicht ein bißchen lächerlich?
Macht euch doch nicht so verrückt!

Radhexe ... 30.11.2011, 19:36 

altewo,
wenn man bedenkt, daß ganz viele Menschen hier in Deutschland noch nicht ein einziges Mal ne Paprika in der Hand gehalten haben, dann wundert mich gar nix.
Frag mal in den Schulen die Kinder wie eine Paprika schmeckt, wirst dich wundern wieviele Eltern noch nie Paprika gekocht haben.

Diese Antwort wurde entfernt. 30.11.2011, 20:41

Inutil 1.12.2011, 17:36 

Radhexe es geht nicht um 3 kcal sondern um 90% mehr kcal bei einer reifen Paprika.
Und wenn das echt so stimmt... müsste das bei einer reifen Banane ähnlich verhalten
Ich hab dafür auch noch nie eine seriöse Quelle gefunden ,sondern nur irgendwelche Leute die das Behaupten.
altewo Kannst dann bitte ein neue Frage stellen, weil diese ist schon fast wieder im Archiv.

Diese Antwort wurde entfernt. 1.12.2011, 18:30

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen