Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Hanteltraining zu hause

krümel12

krümel12

Hanteltraining zu hause

Kategorie: Sport (1.6.2018)

Hallo ihr Lieben,
als nicht ganz unsportliche Frau, möchte ich nun mit fast 44 Jahren mehr für meine leider schwindende Muskulatur tun ohne in ein Fitnesstudio gehen zu müssen. Ich bin 4x pro Woche sportlich aktiv (walken/radeln manchmal klettern), aber das alles baut zu wenig bis keine Muskulatur auf. Sport mache ich seit vielen Jahren, aber aufgrund diverser Krankheiten und OPs bin ich in den vorzeitigen Wechseljahren und die Muskeln schwinden zusehens.
Ich dachte an ein Hanteltraining für zu hause. Ich besitze 2 Kurzhantelstäbe mit je 4 aufschraubbaren Gewichtsscheiben zu je 1kg / 1,5kg und 2,5kg. Mein Problem ist allerdings, dass ich den linken Arm nur mit max. 5kg belasten darf. Ob Übungen für die Seite überhaupt drin sind, muss ich testen.
Nun meine Frage. Gibt es Tipps für eine Übungsabfolge (internet / app / ...), wo fange ich als Anfänger am besten an, was benötige ich noch (Langhantel ?). Was habe ich noch nicht bedacht!? Dazu muss ich sagen dass ich 3 Jahre im Fitnesstudio trainiert habe. Allerdings ist das 20 Jahre her. Ich habe also generell Erfahrung mit dem Gewichtetraining - dabei aber bevorzugt an Geräten.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Problem melden

Antworten

Farbenbu... 1.6.2018, 14:23 

also ich hab einfach mal 'Hanteltraining zu Hause'' bei Google eingegeben und folgendes gefunden.

https://fddb.info/db/de/fragen/hanteltraining_zu_hause_27983/index.html

Versuche es doch einfach mal mit Google oder irgendeiner anderen Suchmaschine. Ich denke das solltest du schaffen :))

lapama 1.6.2018, 14:48 

Hallo,

aus ähnlicher Situation heraus und mit ähnlichen Voraussetzungen (weiblich, 42 Jahre alt) kann ich dir Training mit eigenem Körpergewicht wärmstens ans Herz legen. Unglaublich effektiv, überall möglich, mit sehr überschaubarem Zeitaufwand durchführbar. 30 Minuten alle 2 Tage ist eigentlich meistens für jeden drin.
Einige werden dir hier vielleicht noch das Buch bzw. das Programm von M. Lauren empfehlen (Fit ohne Geräte), da gibt es auch verschiedene Versionen. Das Buch habe ich auch . Für mich war es jedoch nichts.
Dafür kann ich dir auf jeden Fall Freeletics-App und/oder Kernwerk-App empfehlen. Du kannst dich bei beiden Apps auch umsonst anmelden. Bei Freeletics steht dir dann eine beschränkte Auswahl an Übungen und Workouts zur Verfügung. Ach so, es gibt F-Bodyweight, F-Gym und F-Run. Ich meine immer die Bodyweight-Version. Du kannst, wenn es dir gefällt, auch ein Abo abschließen, es geht über 3 oder 6 oder 12 Monate. Und es gibt immer wieder Aktionen mit 20%-Rabatt. Mit dem Abo hast du deinen persönlichen virtuellen Coach und bekommt für jeden Woche deinen persönlichen Trainingsplan und hast vollen Zugriff aus alles.
Bei Kernwerk kannst du für 2 Wochen komplett alle Funktionen nutzen und danach entweder ein monatlich kündbares Abo abschließen oder auch mit eingeschränkten Funktionen weiter umsonst nutzen. Den Preis bestimmst du selbst, Mindestbeitrag pro Monat sind 5 Euro. Durch monatliches Kündigungsmöglichkeit ist es ein überschaubarer Einsatz. Bei kernwerk hast du zusätzlich zu reinen Übungen mit eigenem Körpergewicht auch Möglichkeiten Hanteln, Langhanteln, Kettlebells oder auch anderes Equipment einzusetzen. Du kannst angeben, was du hast und die Sachen werden beim Trainingsplan berücksichtigt. Auch hier bekommst du an deine Wünsche und körperlichen Voraussetzungen angepassten wöchentlichen Trainingsplan.
Ich benutze beide Apps und finde auch beide super.
Bei Fragen - gerne.

VG

lapama

krümel12 1.6.2018, 19:22 

Hallo Farbenbunt,
nett geht durchaus auch und nicht so von oben herab. Dabei sollte dir aufgefallen sein dass du mir meine eigene Frage hier verlinkt hast.
Ich bin durchaus in der Lage google zu benutzen. Da es dabei aber auch sehr oberflächliche und unspeziefische Seiten in Unzahl gibt, hatte ich hier gefragt. Ich weiß dass es hier einige kluge Köpfe gibt die Ahnung haben und diese auch gern teilen.

Lapama: Tausend Dank für die Mühe die du dir hier mit Deiner Antwort gemacht hast. Das hilft mir schon ein Stück weiter.

juniper.... 1.6.2018, 22:27 

auch wenns doof klingt. schau bei youtube. am besten unter "body weight training". Wenn du mehrjährige Fitnessstudio Erfahrung hast, bist du ja hinsichtlich der gröbsten Fehler schon im Bild. Bis du erstmal durch bist mit Ausprobieren welche Coachs dir am besten zusagen hast du schon eine Menge Training erledigt! Die Bücher von Mark Lauren kann ich übrigens auch empfehlen. Allerdings reicht es, wenn du eines nimmst. Gibt eins für allgemein und später kam noch eins für Frauen dazu. Er wurde wohl mit Anfragen geflutet, ein Programm zu machen das nicht so stark auf die Arme geht sondern mehr auf, naja, frauentypisch halt BBP. Da solltest du dir überlegen, was deine Ziele genau sind und sobald du erst mal einen Anfang hast zum konkreten suchen wirst du wahrscheinlich am ehesten die Qual der Wahl haben.

Ansonsten gebe ich lapama recht - wenn du einen fertig ausgearbeiteten Plan haben willst, ist eine gute App eine gute Idee. Mir fallen da noch Runtastic,com und fitnessblender.com ein.

Viel Erfolg!

IngeBinge 2.6.2018, 08:06 

Die freelethics App habe ich schon mal ausprobiert.
(Mit Coach - damals lief es noch auf der Apllewatch - das war nach nem Update nicht mehr möglich, weshalb ich dann dann Abo nicht verlängert habe...aber egal)
Es wird genau beschrieben, wie man die Übungen durchführen soll. Nach der Übung kann man angeben ob es zu schwer war oder ob man mehr geschafft hätte. Daraufhin wird das persönliche Training angepasst. was ich weniger gut fand: man muss versuchen in einer bestimmten Zeit möglichst viele Wiederholungen zu schaffen, dadurch wird man verleitet, die Übungen möglichst schnell zumachen, was wiederum leicht dazu führt, die Technik zu vernachlässigen.
Also lieber etwas langsamer, aber korrekt ausführen, um Verletzungen zu vermeiden (das sollte für jede Kraftübung gelten, finde ich)
Damals hatte ich Rabatt bekommen, weil ein Kollege mir nen Link geschickt hatte, quasi ein Freund wirbt Freund-Rabatt, vielleicht kennst du jemanden, der auch angemeldet ist.?!
Dort gibt es auch eine Community, und Freunde können deine Trainingserfolg sehen, ihn kommentieren und so zusätzlich motivieren.

Natürlich kann man auch Youtube videos nutzen - lass dich einfach mal inspirieren.
gib mal "Lumowell" ein, die haben sehr viele Videos sowohl mit Hanteln als auch Bodyweight - mit Anleitungen, worauf man achten muss und Alternativen, falls man die Übung so nicht schafft - ist allerdings auf englisch, jedoch mit Bildern , also trotzdem gut verständlich finde ich.

krümel12 2.6.2018, 12:27 

Vielen Dank für eure Antworten. Habe mich bei Kernwerk inzwischen angemeldet und werd sehn ob das was für mich ist. Gute Kritiken gibt es ja.
Das Buch von Lauren für Frauen besitze ich bereits. Das blättern und suchen im Buch hat mich jedoch jedes mal etwas genervt, sodass ich nach 2-3 Monaten immer wieder abgestorben bin, obwohl ich die Idee und die Übungen gar nicht schlecht fand.

Das Essen soll ja nach dem Training auch nicht ganz unentscheidend sein. Proteinshake oder genügt ein Körniger Frischkäse? Wie gesagt. Mein Ziel ist lediglich meine schwindende Muskulatur zu stärken und etwas aufzubauen...

websheep 2.6.2018, 16:26 

Hi,

Ich kann dir die Seite von fitness-experts de empfehlen. Da findest du viel Wissenswertes zum Thema Muskelaufbau und Trainingspläne (auch für Frauen).

Für den Aufbau von Muskeln muss man etwas mehr essen, als man verbraucht und auf die passende Menge Eiweiß ( ca. 2g/ kg Körpergewicht) kommen. Das kann man auch ohne Shakes schaffen, wenn man Fleich, Fisch und Milchprodukte zu sich nimmt.

luckykek... 2.6.2018, 16:29 

...ein Proteinshake ist nicht notwendig...

...schraub das radeln/walken usw. runter und ersetze es durch "richtiges" Krafttraining...also keine schnöden, nicht auf dich zugeschnittene "Fitnessprogramme"...

Mit "richtigem" Krafttraining (am besten im Fitnessstudio...such dir zum Anfang einen PT) arbeitest du nicht nur gegen den Muskelabbau, sondern auch gegen Osteoporose (beides typisch für Postmeno)

luckykek... 2.6.2018, 16:31 

websheep
...wer braucht 2g/kg Körpergewicht??? Die treadstellerin wohl kaum...

juniper.... 2.6.2018, 17:09 

bei einer breit gefächerten Ernährung und ohne Leistungssportler zu sein kommst du auch ohne Proteinshakes problemlos an genügend Eiweiss.

krümel12 2.6.2018, 17:09 

luckykekschen: das radeln lässt sich schlecht zurückschrauben. Ist mein Arbeitsweg. 14km aber nur alle 2 Tage. Ausdauertraing ist für mich nicht ganz unwichtig... Mach ich auch super gern weil es mich runterbringt und den Kopf frei bläst. Das schafft kein Krafttraining bei dem ich mich doch ziemlich auf die Ausführung konzentrieren muss.
Fitnesstudio werde ich wohl eher nicht besuchen. Bei uns gibt es keines was mich vom Hocker haut - dafür tun das dann die Preise umso mehr. Du meinst also ich benötige kein extra Protein? Bei mir gibts selten Fleisch. Morgens oft 100g Quark mit Früchten, mittags Salat, abends oft Gemüse.ich brauch nicht viel. Bürojob, 44 Jahre, 1.60m und ca. 57kg.

Darum wollte ich gern erstmal zu hause anfangen. Heute war der erste Tag mit der kernwerk app. Gar nicht schlecht. Ich werde sehn.

luckykek... 3.6.2018, 07:16 

krümel12
...wenn das cardio so in deinem Alltag integriert ist, dann lass es drin.
...ich bleibe bei meiner Aussage was das Krafttraining angeht und ergänze...2 bis 3mal die Woche hartes Krafttraining...zu Beginn durch einen Personaltrainer begleitet.
...kannst hier wunderbar deine Ernährung tracken...ca. 1,2gr/kg sollten reichen...

(meine Empfehlungen beziehen sich auf dich und deine Daten...und deine Ziele...du musst wissen was dir deine Ziele wert sind)

juniper.... 3.6.2018, 08:14 

Minimum Eiweiss sollte 0.8 gr pro kg Normalgewicht sein. dauerhaft gesehen. darf auch was mehr sein. mit 57 kg kannst du es ja ausrechnen. mit 55 - 70 gr bist du also ordentlich versorgt. beim tracken siehst du ja wie viel du hast. selbst Vegetarier haben üblicherweise keinen Eiweiss mangel

krümel12 3.6.2018, 10:57 

Vielen lieben Dank nochmal an euch!
Dann werd ich vielleicht den Fitnesstudio-Gadanken noch nicht ganz so weit weg schieben wenn du mir das so sehr ans Herz legst.
Ihr habt mir auf jeden Fall schon mal sehr geholfen.

websheep 3.6.2018, 11:35 

Asche auf mein Haupt! Mit den 2g bin ich sicher übers Ziel hinausgeschossen.

tortensc... 4.6.2018, 09:01 

Krümel eine Langhantel wäre in der Tat nicht schlecht. Aber für den Anfang geht es sicher auch ohne. Es gibt auch ziemlich feste Zugbänder die du nehmen könntest( lassen sich besser verstauen;))
Für die ersten Wochen und Monate kannst du auch locker mit den BodyweightProgrammen arbeiten.
Da du sagst Fitnessbbücher nerven dich. Mark Lauren hat wohl auch DVDs. Wie die sind weiß ich aber nicht.


Trainier aber auf jeden Fall den ganzen Körper.
Kniebeuge Kreuzheben
Klimmzüge/ Latziehen/ Rudern( vorgebeugt)
Liegestütze, Bankdrücken
und etwas für die Schulter

Wenn du nicht so schwer trainierst ist Umsetzen eine prima Ganzkörperübung( ich mach das häufig in der Erwärmung)-

https://www.youtube.com/watch?v=kIVpG-4w4EA
so in etwa. Allerdings mach ich das vom Boden. Und es ist sehr anspruchsvoll.- Also geh es langsam an. Und mach dich mit der Technik vertraut.

tortensc... 4.6.2018, 09:03 

Wichtig ist das du die Übungen erstmal richtig verinnerlichst. Da wäre ein Trainer tatsächlich nicht verkehrt.

G315t 4.6.2018, 12:03 

"Da du sagst Fitnessbbücher nerven dich. Mark Lauren hat wohl auch DVDs. Wie die sind weiß ich aber nicht."

Ich habe die zuhause. Super für mich, als Ausgleich zum regulären Training, wenn mich die Hantelstangen grade mal so gar nicht locken können. Das ist ein ordentliches Training und für jeden Normalo zum Gundlagenaufbau geeignet.

krümel12 4.6.2018, 12:22 

tortenschnittchen:
Das mit dem "umsetzen" sieht echt gut aus. Allerdings für mich dann nur im Studio machbar.
Vielleicht werd ich mich hier doch mal nach nem Schnuppertraining umhören.

Die DVDs werde ich mir ebenfalls mal anschauen.
Beim Pilates zum Beispiel gibt es einen youtube channel bei dem ich die Übungen gleich mitturnen kann. Das ist sehr abwechslungsreich und es kommt nie Langeweile auf. Bei einer DVD ist es ja dann doch immer wieder dasselbe. Aber für den Anfang sicher eine gute Idee.
Danke!

philolog... 4.6.2018, 13:20 

Ich würde mir auf YouTube die Videos von Christine Salus mal anschauen, ist für mich die optimale Kombination aus bodyweight und Hanteln. Dir Videos sind gratis, und sie sind alle darauf ausgerichtet zuhause durchgeführt zu werden. Wenn du zuhause Sport machst würde ich dir allerdings raten zu Beginn einen Spiegel daneben stehen zu haben, gerade bei den ersten Trainingseinheiten mit Gewichten finde ich es wichtig, auf optimale Haltung zu achten. Sonst werden mögliche Fehler schnell Teil deines gewohnten Bewegungsablaufs.
Bei Amazon gibt es ziemlich günstig Hanteln in den leichteren Kategorien. Wobei man als Anfänger auch gerne unterschätzt, wie viel man eigentlich heben kann. Ich habe lange gebraucht, bis ich Übungen, bei denen ich Hanteln über den Kopf hebe, mit mehr als fünf kilo machen könnte. Und eine langhantel würde ich für Anfänger auf gar keinen Fall empfehlen, ist auch viel zu teuer für den Anfang. Hol dir lieber eine Kettlebell, mit der kannst du den ganzen Körper gezielt trainieren, dazu ein Set mit leichten und ein Set mit schwereren dumbells (vielleicht 2.5 kg und 5kg).

tortensc... 4.6.2018, 13:39 

Wozu Kettlebells wenn man schon Kurzhanteln hat?
Der Vorteil ist mir nicht ganz klar... Ich kann doch beides ähnlich benutzen...

philolog... 4.6.2018, 13:55 

Kommt eben darauf an, was man machen will. Die Kettlebell kann oft die Kurzhanteln ersetzen, aber umgekehrt finde ich das eigentlich nicht. Die 'Anatomie' der Kettlebell ist in meinen Augen für viele Übungen einfach besser geeignet, vor allem wenn es in höhere Gewichtsklassen geht. Zum Beispiel kann ich mit einer Kettlebell bessere Deadlifts machen. Ich mache zum Beispiel viele Kettlebell-swings; geht natürlich auch mit der Kurzhantel, aber ich persönlich hab gerade bei den Hanteln zum Gewicht aufschrauben immer Angst das mir dabei einfach was abfällt und meine Einrichtung zertrümmert :/
Oder um Squats mit Gewicht zu machen- eine Kurzhantel die dafür schwer genug ist finde ich dann einfach unhandlich.
Aber vermutlich ist das auch alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Gewöhnung :)

tortensc... 4.6.2018, 14:06 

Aha danke.
"Kettlebell-swings"
Sowas ähnliches hab ich auch schon mit einer Kurzhantel gemacht. (an der scheibe anfassen)
Aber ja das geht natürlich nur mit Hanteln die man richtig fest bekommt.
Kniebeuge und Kreuzheben naja dafür haben wir eine Langhantel zuhause...
Aber wenn man noch keine Hantel hat, ist das einen Überlegung sicher wert. Ist ja auch wieder besser zu verstauen;D

philolog... 4.6.2018, 14:07 

So, und jetzt hab ich noch mal im Internet recherchiert. Die Bewegungsabläufe die man mit den beiden unterschiedlich Hanteln macht sind grundverschieden, was an dem unterschiedlich Schwerpunkt der Hanteln liegt. Daher kann man mit Kurzhanteln eher isoliert Muskeln trainieren, wohingegen man mit Kettlebells eher grössere Partien trainiert. Durch das Training mit Kurzhanteln kann man besser gezielt Muskelaufbau betreiben, durch Training mit Kettlebells kann man eher tatsächliche Kraft trainieren. Nachteil der Kettlebell ist evtl das die Handgelenke bei manchen Menschen nicht mit dem Bewegungsablauf klarkommen und in Mitleidenschaft gezogen werden.

krümel12 4.6.2018, 22:43 

Okay... Also Kurzhanteln besitze ich bereits... Hatte ich eingangs glaube ich auch erwähnt. Allerdings Sandgefüllte in den schon beschriebenen Gewichten. Ich hoffte das genügt erstmal... Schließlich muss das ja auch irgendwo in der Wohnung lagern ohne speziellen Raum.
Nach meinem Probetraing mit der Kraftwerk app ist meine erste Euphorie verflogen. Ich find sie ziemlich umständlich in der Handhabung. Ich werd mich also übermorgen durch eure youtube tipps testen. Macht sich auch praktischer mit dem laptop auf dem Tisch.

G315t 5.6.2018, 07:41 

"Daher kann man mit Kurzhanteln eher isoliert Muskeln trainieren, wohingegen man mit Kettlebells eher grössere Partien trainiert. Durch das Training mit Kurzhanteln kann man besser gezielt Muskelaufbau betreiben, durch Training mit Kettlebells kann man eher tatsächliche Kraft trainieren."

Das, mit Verlaub, ist doch völlig unlogisch. Wer hat dir das denn aufgetischt, derjenige gehört mit einer Kettlebell vermöbelt.

Bis auf Swings und Getups kenne ich keine Übung, die mit Kettlebells leichter/angenehmer auszuführen wäre, als mit Kurzhanteln. Und Swings und Getups sind auch die Übungen, die ich keinem Anfänger empfehlen würde, ohne Aufsicht zu erlernen.
Und der Unterschied zwischen Isolation und Ganzkörper hat nun mit der Auswahl des Gewichtes rein gar nichts zu tun.

Hinzu kommt noch das Kettlebells (zumindest für jeden der auf Kraft anstatt Ausdauer trainiert) grade bei Deadlifts völlig ungeeignet sind, oder hat jemand eine handliche 50, 80, 100Kg Kettlebell zu hause? Denn mit 50 Kg, macht auch Frau sich bei der Übung nach spätestens einem halben Jahr Krafttraining warm.

lapama 5.6.2018, 11:04 

krümel12: was genau findest du umständlich? Vielleicht kann ich weiter helfen?

philolog... 5.6.2018, 12:14 

Naja, das ist so ziemlich die Quintessenz von allen Kettlebell vs Kurzhantel Artikeln die ich gestern gelesen habe.
Und ich halte es eigentlich nicht für unlogisch, da die Hanteln durch ihre Form eben völlig andere Schwerpunkte haben. Bei der Kurzhanteln hat fasst man das Gewicht logischerweise genau in der Mitte und es ist ausbalanciert, bei der Kettlebell ist der Schwerpunkt mittig unter dem Griff. Das muss der Körper selbst stabil halten, erfordert also auch andere Muskeln. Meine schwerste Kettlebell zuhause ist auch 'nur' 30 kg, aber das reicht mir eigentlich für alles. Wobei ich die Übungen mit Gewichten auch nur als Teil meines hit Trainings einbaue, ich mache mehrheitlich bodyweight.
Und es geht ja hier um jemanden, der ins Training einsteigen will, es stand nirgendwo das ihr Ziel ist, demnächst mal 100 Kilos zu drücken.

luckykek... 5.6.2018, 13:43 

philolog...

...du machst HIT mit Kettlebell?
...oder meinst du HIIT?

...da ist ein riesen Unterschied!

philolog... 5.6.2018, 13:53 

Hiit, sorry, meine Autokorrektur fand das Wort wohl nicht gut :)

G315t 5.6.2018, 14:26 

HIT mit Kettelbell geht doch auch. Abrissbirne vom Kran schrauben, Griff dran, und los geht es :-D

käferche... 5.6.2018, 18:22 

Hallöle, ich habe auch Muskeln aufbauen müssen. Bin über 60 und seit 2 Jahren dabei, stark und fit zu werden. Meine bevorzugten Kanäle bei Youtube sind HASfit und FitnessBlender. Sind allerdings beide auf englisch, aber es wird alles super erklärt und gezeigt in 2 Levels, so dass man alles gut machen kann. Fit mit Anna wäre auf deutsch. Ich habe nur Kurzhanteln mit Scheiben und mache alle Workouts damit, auch die für Kettlesballs, immer soviel Gewicht dass ich die letzte Übung noch geradeso hinkrieg. Gut Aufwärmen und man sollte was merken am nächsten Tag. WellShapedTV hat wirkungsvolle Bauch-Beine-Po Übungen, ich hatte dort mal 6 Wochen freies Training, hat super geholfen. Eine App dazu ist BTT (Android), falls du lieber das Smartphone benutzt, HASfit hat auch eine App. So nun kannste dir das mal anschaun. Viel Erfolg.

krümel12 5.6.2018, 20:32 

Käferchen: hey, das klingt toll. Welche vorher/nachher Erfolge sind denn nach 2 Jahren zu verzeichnen?

lapama: also gestern gab es nach der Erwärmung das erste workout in 2 Teilen. Beim ersten Teil wusste ich die Übungen noch vom Einstiegstest, beim 2.Teil stand jedoch nur noch der Name der Übung da... Kein Bild... Keine Anleitung. Demzufolge habe ich versucht die Erklärung für die Übung in der app zu finden. Danach war es mir jedoch nicht mehr möglich wieder einzusteigen wo ich aufgehört hatte ohne erneut Teil 1 durchlaufen zu müssen. Ich konnte zwar nachlesen was Teil 2 beinhaltet, aber weder die Wiederholungszahl noch die Zeit waren angegeben. Ebenfalls stocken meine Videos, hängen sich auf und bei der Erwärmung muss ich ständig Pause drücken, da die Übungen nicht in der Zeit mitgeturnt werden. War nicht sehr glücklich gestern....

käferche... 5.6.2018, 23:21 

Meine Erfolge sind bei Gewichtabnahme nach anfänglich 6kg in 8 Wochen, wieder zunichte, bis auf 2-3 kg. (keine Disziplin) Aber ich kann wieder Muskeln erkennen und die Tasche ist nicht mehr so schwer. Auch puste ich nicht mehr so doll, Zucker passt wieder. Ich bleib dran, egal ob Erfolg, mir geht es besser. Wenn du Fragen hast, immer gern. Was ich weiss, geb ich gern weiter. Hab vorher auch schon trainiert, aber nie richtig und ausdauernd. Wird schon.

tortensc... 6.6.2018, 08:42 


"HIT mit Kettelbell geht doch auch. Abrissbirne vom Kran schrauben, Griff dran, und los geht es :-D "
"Das, mit Verlaub, ist doch völlig unlogisch. Wer hat dir das denn aufgetischt, derjenige gehört mit einer Kettlebell vermöbelt. "
Wäre das dann echtes HIT? :)

Ich dachte immer HIT un HIIT wird einfach synonym verwendet und ist das gleiche.
Klärt ihr mich auf?

Und danke an Geist... nochmal für die erklärung...
Klar hat jede der verschiedenen Hanteln ihre vor und Nachteile. Aber man braucht keinesfalls alle davon...

tortensc... 6.6.2018, 09:13 

Hat sich erledigt.

käferche... 6.6.2018, 10:14 

Es gibt viele Möglichkeiten. Ein intensives Krafttraining ca. 30 min. leert den Glykosespeicher. Ein folgendes 30 min. Ausdauer-Intervall mit moderater Intensität (man muss noch gut reden können und nicht schnaufen) zwingt den Körper ans Fett, aber dann nach dem Training Eiweiss. (Shake, Quark...) und auf Kalorien achten und viel Wasser.

lapama 6.6.2018, 10:43 

krümel12: ok, das mit den Aufwärm- und später Cooldown-Einheiten stimmt. Ist etwas unglücklich gemacht, soll wohl demnächst geändert werden. Da gibt es aber auch die Möglichkeit, diese zu überspringen. das mache ich immer, da ich mich selber aufwärme und zum Schluss dehne.
Normalerweise werden die beiden teile des Workouts erstmal in einer Übersicht angezeigt und da kann man direkt sich die Übungen vorher anschauen, bevor man auf "weiter" klickt und die Workouts startet.
Die haben aber auch eine wirklich sehr schnellen und hilfsbereiten Support. Wenn du denen eine Mail schreibst, bekommst du normalerweise innerhalb kürzester Zeit eine Rückmeldung und zwar keine Standardantwort, mit der man nichts anfangen kann, sondern wirklich eine sehr nette und individuelle Lösung deines Problems. Am besten direkt angeben, ob du App- oder Browserversion nutzt.

G315t 6.6.2018, 14:19 


"Das, mit Verlaub, ist doch völlig unlogisch. Wer hat dir das denn aufgetischt, derjenige gehört mit einer Kettlebell vermöbelt. "
Wäre das dann echtes HIT? :)

ja Hit im Sinne von schlagen, ganz genau vom Stuhl fall :-D

"Ich dachte immer HIT un HIIT wird einfach synonym verwendet und ist das gleiche.
Klärt ihr mich auf?" "hat sich erledigt"

Für alle deren Google-Fu nicht so gut ist.

Hiit. Ist ein Hochintensives Intervall Training. Beispielsweise 15 Minuten Training, mit Belastungszyklen wie 20 Sek Hochpuls Belastung gefolgt von 10 Sek Pause im Wechsel. Wird Beispielsweise im Kraftausdauertraining gerne verwendet.

HIT Hochintensitätstraining nutzt keine Intervalle, sondere in im Gegensatz zum normalen Krafttraining nicht Submaximales Trainingsgewicht, sondern ein Maximalgewicht mit dem nur wenige (teilweise nur EINE EINZIGE) Wiederholung, langsam, kontrolliert und bei maximaler Zielmuskelfokusierung bis ins VOLLSTÄNDIGE Muskelversagen ausgeführt werden. Das ist etwas wozu man zwingend einen Trainingpartner benötigt, da man beispielsweise nach dem Muskelversagen (in der negativen Phase) ganz einfach nicht mehr in der Lage ist, das Gewicht selbstständig abzulegen.

luckykek... 6.6.2018, 18:35 

G315t

...HIT heißt nicht zwangsläufig "Vollständiges Muskelversagen"...es geht auch ohne Intensivierungstechniken...deshalb braucht man auch nicht zwingend einen Trainingspartner

...ich trainiere alle halbe Jahre mal für ca. 4 Wochen danach...mehr ist nicht drin, da es das ZNS dermaßen crashed...

luckykek... 6.6.2018, 18:46 

käferche

...nein, die Glykogenspeicher sind/werden nie leer... schon gar nicht nach 30min Krafttraining (anaerobe Energiegewinnung--> Glykogen zu Energie und Milchsäure)...
...das Glykogen wird neu gewonnen, aus der Milchsäure ("Übersäuerung" durch das Krafttraining), über Blutbahn zur Leber in der Leber...

G315t 6.6.2018, 19:05 

Ja Luckykekschen nicht zwangsläufig aber das ist ja immer so.
Für mich persönlich ist das Ganze jedoch auch nichts. Meine Regeneration war von je her nie besonders gut, ich trainiere daher nicht in dem Format.

Ich mag aber Pitt und Clustersätze sehr gern als Technik. Auch Reduktionssätze mag ich sehr gerne, aber nach Reduktionssätzen muss ich auch gleich ins Bett :-D

Diese Antwort wurde entfernt. 6.6.2018, 22:27

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen