Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Hat auch Jemand von Euch langfristig positive Er...

frankstone

franksto...

Hat auch Jemand von Euch langfristig positive Erfahrung mit der LCHF(low carb,high fat)Ernährung gemacht?

Kategorie: Ernährung (9.8.2018)

Wieviel konntet Ihr abnehmen und bei welchem Gewicht habt Ihr Euch eingependelt? Gruß Frank

Problem melden

Antworten

Kräuterg... 10.8.2018, 13:26 

Jap.
Habe gute 35 kg abgenommen und pendel momenten so um die 58 kg.

Ging natürlich auch nicht einfach so von heute auf Morgen und Bewegung/Sport ist sicher immer empfehlenswert. Aber für mich war das der perfekte Weg und ich lebe jetzt schon das dritte Jahr nach LCHF. Bin sehr zufrieden damit.

franksto... 10.8.2018, 13:36 

Erstmal Danke für die Antwort! Ich habe am 1.11.17 mit LCHF begonnen und bis jetzt von 162,6Kg bis 138,6Kg abgenommen, also 24Kg etwa!

Amaketon 10.8.2018, 14:32 

Drei Jahre LCHF, ist meine Ernährungsform, dabei bleibe ich solange es mir damit gut geht.
Hatte 2015 16 kg abgenommen, hatte aber auch nicht mehr als 16 kg Ü-Gewicht.

Monika65  10.8.2018, 15:06 

fransto..., guck doch mal ins Archiv (rechts unter Weitere Funktionen), da wurde schon oft über LCHF diskutirt.

weita 10.8.2018, 15:16 

Hallo Frank,
ich lebe seit dem 28.9.17 nach LCHF und habe bisher 36,5 kg abgenommen,20 kg sollen noch folgen.
Bisher klappt alles super,ich werde LCHF weiter betreiben.Die Blutwerte sind auch okay,das was früher nicht so.
LG....

franksto... 10.8.2018, 16:12 

Danke für Eure Antworten! Im Archiv hatte ich schon geguckt! Wollte was Aktuelles erfahren! Bis jetzt sehr innteresant! Gruß Frank

weita 10.8.2018, 18:11 

Ich habe gerade in dein Tagebuch geschaut,wieviele KH isst Du denn so am Tag?

juniper.... 10.8.2018, 22:07 

Bei der Frage nach der Höhe der Abnahme wäre aber auch die Höhe des Defizits interessant. Wer mit LCHF über 100 % des Bedarfs isst, wird eben NICHT abnehmen.

LuzyW 10.8.2018, 22:50 

Ich bin leider kein Experte, da ich nicht so leicht bin wie die anderen. Aber High Fat heisst laut meinem Ernährungsberater 5g pro Mahlzeit. Dabei ist eingerechnet, dass du mit hohem Gewicht ohnehin 6 Mahlzeiten ist. Das ist mal sowas von wenig Fett. Du kannst mit VIEL Fett nie abnehmen - es ist die Relation - das Verhältnis.

juniper.... 10.8.2018, 23:07 

30 gr Fett pro Tag sind High Fat??! Sicher?

Das sind doch gerade mal 270 kcal also knapp über 10% vom Tagesbedarf einer durchschnittlichen Frau, bei einem Mann noch weniger.

Oder ist die 5 ein Tippfehler?

franksto... 11.8.2018, 08:32 

An Weita: Der Durchschnitt der letzten 10 Tage lag bei 87Gramm Kohlenhydrate am Tag!

An Juniperdawn: Habe meinen Tagesbedarf hier manuell auf 2640Kcal(11054KJ) eingestellt!
Die letzten neun Monate habe ich im Durchschnitt 2460Kcal am Tag zu mir genommen!
Also etwa 180 Kcal Defizit am Tag im Durchschnitt wenn ich von meinen manuell eingestellten Tagesbedarf ausgehe!

An LuzyW: Ich habe in den vergangenen 10 Tagen im Durchschnitt pro Tag 150 Gramm Fett zu mir genommen!

an Alle: Danke für Eure Beiträge hierzu! Gruß Frank

franksto... 11.8.2018, 08:57 

Als dritten Wert der letzten 10 Tage 132 Gramm Protein am Tag! Daraus folgt: Mein Fett/Protein/Kohlenhydrate-Verhältnis der letzten 10 Tage liegt bei 60%Fett/25%Protein/15%Kohlenhydrate!
Gruß Frank

franksto... 11.8.2018, 09:11 

(vom Tagesgesamtbrennwert-sprich Gesamtenergie)

weita 11.8.2018, 09:34 

Morgen Frank,
meine Makro Verteilung liegt so bei 80 % Fett,15% Eiweiß und 5% KH,damit komme ich gut zurecht.
Meine Mahlzeiten verteile ich auf 1 bis 3 Mahlzeiten,je nach Appetit.
Weiterhin viel Erfolg,weita

garage 11.8.2018, 10:28 

Ich bin noch nicht so lange bei Low Carb, aber ich habe festgestellt das mein Heißhunger verschwunden ist. Ich verzichte vorwiegend auf Zucker und Weißmehl und das hilft mir sehr. Ich wünsche dir viel Erfolg und das du zufrieden bist mit Low Carb. Es muss halt jeder für sich das richtige finden. Ich habe viele Jahre Low Fat gemacht und es hat mir nicht geholfen mein Wohlfühlgewicht zu erreichen. Aber das Kalorienzählen und Low Carb sind meins und ich freue mich darüber sehr. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße.

Kräuterg... 11.8.2018, 10:34 

Ich mache zusätzlich 16:8 Intervallfasten mit einem Snack und einer großen Mahlzeit am Tag - passt so einfach am besten in meines Tagesablauf.
Aktuell wieder mit Defizit (80% Regel), da ich KFA reduzieren mag (und vielleicht noch die letzten 3 kg bis zum Traumgewicht und so). Sport rechne ich nicht ein.

Ich liege meist so bei 70% - 75% Fett, 20 bis 25% Eiweiß und Rest eben KH - also i.d.R. so um die 20 bis 30 g. Als ich noch richtig mit Abnehmen beschäftigt war, habe ich geschaut, dass es nicht mehr wie 20 g werden.

Geholfen hat mir auf jeden Fall auch die Comunity von www.lchf.de
Immer wenn es halt mal schwierig war, nicht weiter ging und so. Ich den Hinderungsgrund nicht fand, ein neuen Sportprogramm brauchte und für diverse alltägliche Probleme, die Mensch eben so hat. Gibt auch immer schöne Rezeptideen dort. Die Leute sind echt kreativ.

Fett macht fett... naja, zu viel essen macht fett. Das geht selbstverständlich auch mit LCHF.
Ich finde es halt nur einfacher so geregelt zu essen, weil ich so keinen Heißhunger mehr habe.
Aber manch einer kommt damit wieder so gar nicht zurecht.

franksto... 11.8.2018, 13:28 

An weita: Danke dafür - Ich wünsche auch weiterhin Erfolg für die restlichen 20 Kg bis zum Wunschgewicht!

An garage: Auch Dir dauerhaften Erfolg und Zufriedenheit mit deiner Ernährung und natürlich auch ein schönes Wochenende! Lieb Gruß Frank

An Kräutergeist: Ich mache auch so eine Art Intervallfasten! Esse meistens um zwölf und um achtzehn Uhr jeweils eine große Mahlzeit! Zwischendurch nur ab und zu ne Kleinigkeit(z.B. Proteinriegel)! lchf.de habe ich auch schon angesehen, ist sehr innteresant! Wünsche auch Dir Erfolg bei den restlichen drei Kilos und dem anschließenden Gewichthalten! Gruß Frank

Kräuterg... 11.8.2018, 13:37 

Naja, halten tu ich schon das zweite Jahr jetzt.
Da geht es eigentlich nur noch um optisches Feintuning. ;-)

franksto... 11.8.2018, 13:42 

Dann dafür viel Erfolg

LuzyW 13.8.2018, 18:12 

Leider ist das kein Tippfehler mit den 5g Fett - also 30g pro Tag.

Der Zwiespalt liegt im System. Mein Ernährungsberater ist an die Bestimmungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gebunden, die empfiehlt nicht mehr als 30g Fett pro Tag.

Überdies ist er Diabetologe, als dieser empfiehlt er nicht mehr als 80g KH pro Tag als Maximum.

Er ist aber auch Krebsarzt bzw. hatte selbst Krebs und empfiehlt nur KH im Rahmen von 50 KH pro Tag bei akuten Krankheiten - da fast alle degenerativen Krankheiten durch KH begünstigt werden.

Früher und auch jetzt ist Sportmediziner und empfiehlt 3 mal wöchentlich Kraftsport, von Ausdauersport hält er nichts, außer es verbessert die Kalorienbilanz.

Zum Sattwerden, hat er mir "mehr Fett" empfohlen. Wieviel "mehr" ist, hängt vom Gewicht ab.

Mit 120 kg- als ich in Beratung war- waren das 80g Fett pro Tag. Aber ich wiege keine 120 kg mehr. Insofern kann ich das klar empfehlen - HighFat - aber es muss mit abnehmenden Gewicht reduziert werden. Für Jemanden mit 60 kg reichen 15 bis 20g Fett völlig aus. Da bin aber noch nicht. Ich wiege 85 kg zur Zeit.

Amaketon 13.8.2018, 18:40 

Für Jemanden mit 60 kg reichen 15 bis 20g Fett völlig aus
So wenig Fett zu essen muss ein High Carbler erst mal schaffen..

juniper.... 13.8.2018, 18:55 

"die empfiehlt nicht mehr als 30g Fett pro Tag."

Das kommt doch hinten und vorn nicht hin.

Wenn ich sehe dass ich zum Halten von 69 kg bei 169 cm (wo mein Hausarzt von weiterer Abnahme abrät, keine Ahnung warum, würde mir "keinen Vorteil bringen") 2100 kcal brauche - dann darf ich also

max 30 gr Fett = 270 kcal
max 80 gr KH = 320 kcal

Bleiben also 2100 - 270 - 320 = 1510 = 370 gr Eiweiss???

Echt jetzt? Kann mir das bitte jemand mal erklären?

Amaketon, und was macht die Nicht High Carb (sondern moderate carb) Person? Da läuft man nämlich in das gleiche Problem - Eiweiss in rauen Mengen.

IRGENDWAS muss man ja schliesslich essen, und 1000 kcal pro Tag sind zuwenig, da sind wir uns wohl einig, vor allem auf Dauer.

Wenn ich zu oben noch 75 gr Eiweiss dazurechne (und das finden viele ja schon un-glaup-lich hoch), kommen noch 300 kcal drauf.

Also: 300 +270 + 320 = 890

Äh, ja. Bestimmt. Nicht.

Diese Antwort wurde von LuzyW entfernt. 13.8.2018, 19:02

LuzyW 13.8.2018, 19:04 

Ich schaffe es auch nicht - diese 30g pro Tag die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, das sind Idealwerte. Ich vergass zu erwähnen, dass ich mich der 50 Jahresgrenze nähere. Jüngere dürfen mehr Fett essen.

Hier der Link:
https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/fett/

LuzyW 13.8.2018, 19:06 

Wie gesagt, man kann bis zu einer gewissen Grenze mit "HIGFAT" abnehmen. Sogar erfolgreich und komfortabel. Ab 100kg und darunter muss oder sollte man aber alles nochmals hinterfragen. Meine subjektive Erfahrung.

Amaketon 13.8.2018, 19:32 

Liebe Juniper, ich sehe hier gar keine Problematik, mein Post ist nur ne Antwort darauf, dass 15-20 g Fett pro Tag so gut wie kein Fett ist. Also ganz allgemein und unabhängig von jeglicher Ernährungsform. Wer mit seiner Ernährungsform gut zurecht kommt, soll essen was ihm gut tut.

LuzyW 13.8.2018, 21:41 

Ich habe nachgeschaut für Dich. Ich habe bei 1,60m und 46-J. weibl. 131,XX kg ca. 60 bis 90 g Fett pro Tag gehabt. Das ist nun keine Studie - sondern nur meine Werte.

juniper.... 13.8.2018, 22:06 

Amaketon, ich wollte nur sagen dass man irgendeinen Wert eben überschreiten muss. Fett, Protein, KH und noch Ballaststoffe - mehr zum Aufteilen geht einfach nicht. Und man kann eben nicht bei ALLEN Bestandteilen runter schrauben.

Meine Frage steht weiter unbeantwortet im Raum - wenn ich nur max 30 gr Fett zu mir nehme und nicht die von der DGE propagierten KH-Mengen - was bleibt dann um auf die Kalorienzahl zu kommen? Mengen an Eiweiss könnens auch nicht sein. Und mehr als 40 gr Ballaststoffe brauch auch auch nicht.

Ich bin übrigens ÜBER den 50 Jahren, UNTER 70 kg und nehme mit 90 gr Fett am Tag, 160 - 200 gr KH, Rest Protein auch immer noch ab. Schleichend, aber mein Defizit ist ja auch nicht gross, das passt auch schon so. Würde ich jetzt bei einem der beiden Bestandteile nach unten schrauben wollen, müsste ich mit dem Protein deutlich über 100 gehen. Will ich jetzt auch nicht weil unnötig.

Jo - und das ist ungefähr die 20 % Protein/40 % Fett/40 % KH, die bei der LOGI Methode (auch wieder von einem Prof. propagiert) empfohlen werden.

tortensc... 14.8.2018, 07:37 

"die empfiehlt nicht mehr als 30g Fett pro Tag."

doch... Die DGE empfiehlt 30% der kcal das sind im so 60g Fett.

Ich kenne es nur so ( egal bei welcher Ernährung) MIN 30g Fett pro Tag zu essen. MancheFettsäuren sind essentiel und um den Bedarf zu decken brauchst du eben eine gewisse Menge. Bei 30g sollte die Quelle dann aber wirklich ausschlißlich sowas wie Rapsöl( ungesättigte FS) oder Fisch sein.

Diese Antwort wurde von tortenschnittchen entfernt. 14.8.2018, 07:44

tortensc... 14.8.2018, 07:50 

Luzy das steht auch in deinem Link.

Irgendwas hast du da durcheinander gebracht oder du solltest die einen anderen Arzt suchen. Sorry.


DGE empfiehlt 1g Eiweiß und 1g Fett pro Tag und Kg Gewicht.

das sin bei 60kg 240kcal und 540kcal.
und rund 50%KH
bei 2000kcal also ca.!!! 50%KH, 10-15%Eiweiß, 30% Fett( wohlgemerkt zum Halten!) Zum Abnehmen würde ich nur an Fett und KH schrauben aber auch nicht exsessiv.

die von AMAKeton genannten 15-20g Fett sind wohl aber nur durch HIGHCARB also 80/10/10 zu erreichen... Ich bin aber auch nicht der Meinung das das gesund ist.

tortensc... 14.8.2018, 07:56 

Ach und Frankstone:

Wenn ich in dein TB schaue. Sehe JEDEN Tag fast nur Fertigzeug.

Lyoner, Gemüsefrikadellen und ( ich zähl ihn mal dazu) Käse.

Du solltest kochen lernen und noch ein wenig auf ungesättigte Fette achten.

Verabreitete LM sind mit frischen nicht gleichzusetzen.

tortensc... 14.8.2018, 07:58 

Gemüsefrikadellen= Geflügelfrikadellen ;D

juniper.... 14.8.2018, 09:37 

tortenschnittchen, das mit den 30 % Fett schwirrte mir auch im Hinterkopf rum. war aber ehrlich gesagt zu faul zum checken. danke fürs nachsehen und posten.

ich glaube amaketon meinte dass die meisten Leute die viele carbs essen dann doch mehr als diese 20 gr Fett zu sich nehmen. also dass sie es erst mal schaffen müssten so wenig Fett zu essen um noch eine nennenswerte abnahme zu erreichen.

wie gesagt ich bin dann bei sämtlichen Werten mehr für den Mittelweg. etwas mehr Fett und Eiweiss als die DGE vorschlägt und etwas weniget KH. damit komme ich persönlich gut klar kann mir aber auch vorstellen dass andere mit was anderem noch besser klar kommen.

tortensc... 14.8.2018, 12:15 

Ja das hab ich durcheinander gebracht. Luzy hat gesagt 20g Fett würden ausreichen. Ama hat darauf nur geantwortet...

Amaketon 14.8.2018, 13:00 

..ich meinte nur, dass es einfach mal total schwer ist so wenig Fett zu essen, Ernährung hin oder her, egal ob mit Abnahmevorhaben oder nicht.
War nur ein Gedanke, den ich wahrscheinlich nicht treffend formuliert hab..

Diese Antwort wurde von frankstone entfernt. 14.8.2018, 14:51

franksto... 14.8.2018, 15:13 

An Tortenschnittchen: Ich koche auch ab und zu, und dann auch öfters mit frischen Lebensmitteln, z.B: Hackfleisch-Gemüse-Pfanne mit Auberginen, Zucchini, Roten Paprika, Lauchzwiebeln und natürlich Hackfleisch(gemischt) alles in Rapsöl angebraten! Habe nur nicht immer Lust für mich zu Kochen da ich Single bin und Alleine wohne! Koche doch lieber mit Anderen zusammen, für mich alleine nicht so oft!

Wichtiger ist mir auch die Nährstoffrelation von Fett, Protein und Kohlenhydraten!

Und natürlich regelmäßig und ehrlich Ernährungstagebuch zu schreiben, heißt ich schreib auch auf wenn ich mal 4000Kcal oder mehr esse, damit ich dann auch einen realistischen Überblick habe!

Soweit von mir, Gruß Frank

juniper.... 14.8.2018, 18:00 

"dass es einfach mal total schwer ist so wenig Fett zu essen"

definitiv. Ich finde es auch erheblich einfacher, bei den Kohlenhydraten zu sparen. Und leckerer ;-)

Diese Antwort wurde von tortenschnittchen entfernt. 15.8.2018, 10:22

Diese Antwort wurde von tortenschnittchen entfernt. 15.8.2018, 10:24

franksto... 16.8.2018, 14:25 

Ich bedanke mich für die Antworten, Anregungen und auch für die Kritik!

Ich wünsche einen angenehmen Sommer! Gruß Frank

juniper.... 16.8.2018, 15:20 

Ich würde das weniger als Kritik werten.

Man braucht einfach ein Kaloriendefizit um Abzunehmen. Und zwar eins, das zum eigenen Leben passt.

Häng dich nicht unbedingt an einer "Methode" auf. Probier HFLC aus, wenn du damit gut klar und auf ein Defizit kommst, mach es. Alles was nicht allzu extrem ist, wird dir nicht schaden. Vielleicht kommst du ja auch eine Weile damit klar und irgendwann reicht es dir. Auch o.k.

Es gibt keine einzig schlank machende Methode. Ausser ein Kaloriendefizit. Aber wie du das am besten für dich erreichst, das musst du selbst rausfinden.

Viel Erfolg!

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aus dem Fddb Blog

3. Juli 2018 von Nadine Habbel
Testbericht Urban Sports Club Update

18. Mai 2018 von Nadine Habbel
ride.bln – Darkroom Cycling zu Club-Musik

26. Januar 2018 von Jane Zels
Erfolg des Monats Januar: Ludwig

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.