Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Kleiner Zwischenbericht

FlamingoPaul

Flamingo...

Kleiner Zwischenbericht

Kategorie: Sonstiges (28.2.2020)

Hallo zusammen,

nachdem ich mich Anfang Dezember hier angemeldet habe - motiviert durch das Buch "Fettlogik überwinden" - habe ich in meiner "Vorstellungsfrage" für meine niedrige Kalorienmenge durchaus Gegenwind bekommen. Daher denke ich, es ist nun, knapp 3 Monate später ein guter Zeitpunkt um das erste Résumé zu ziehen:

Gestartet habe ich mit "ein wenig mal schauen das ich nicht zu viel Esse" am 19.11.2019. Das Buch kam dann am 30.11.2019 und ab dem 30.11.2019 wurden Kalorien gezählt und mir selbst ein tägliches Limit von 1000kcal gesetzt.

Start:
111,0 kg (bei 1,86m, BMI von 32)

Ziel:
75,0 kg (bei 1,86m, BMI von 21,7)

Nach den ersten paar Tagen "Umgewöhnung" ging es wirklich gut. Ich habe mich brav an mein selbst gesetztes Limit gehalten - wenn ich auch mal einen Tag drüber war, war ich dafür die anderen Tagen so weit drunter, dass ich im Durchschnitt mein Limit eingehalten habe. (Limit: 1000kcal, tägl. Durchschnitt seit dem 19.11.2019: 1014kcal)

Am Anfang war es die ersten Tage noch unklar, was ich alles an Daten erheben möchte, daher habe ich den richtigen "Flow" erst mitte Dezember gefunden.

Ich tracke jetzt täglich mein Gewicht (errechne daraus meinen Grund- und Leistungsbedarf), die Gesamtkalorien laut meiner AppleWatch und eben alles was ich esse oder trinke.

Trotz einer Operation vor 2 Wochen, die meine Beweglichkeit etwas eingeschränkt hat (und auch noch tut) ging es mit dem Gewicht weiter bergab (wenn auch nicht mehr so "gut" wie vorher). In 1-2 Wochen bin ich aber wieder voll "Funktionsfähig".

Und was soll ich sagen?

Stand heute:
83,0 kg (bei 1,86, BMI von 24)

Das macht eine Abnahme von 28kg in knapp 3 1/2 Monaten und ich bin super stolz darauf.
Es sind zwar noch ein paar Kilos bis zum Ziel, aber die paar schaffe ich jetzt auch noch :-)

Problem melden

Antworten

Michael1... 28.2.2020, 14:18 

Glückwunsch!

Nixxxx4 28.2.2020, 15:07 

Glückwunsch! Ich habe jetzt 27 kg runter in 4 Monaten. :) Gleiches Prinzip.

stera1210 28.2.2020, 17:16 

Glückwunsch auch von mir. Ich bin noch nicht soweit, solche Erfolge zu vermelden. Aber das macht Mut.

juniper.... 28.2.2020, 19:15 

Echte Leistung.

Dann wünsche ich dir, dass du das auch die nächsten 30 Monate (und länger) halten kannst.

KeepWeig... 29.2.2020, 10:09 

Respekt!!! Tolle Leistung!!! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg :-)

"Dann wünsche ich dir, dass du das auch die nächsten 30 Monate (und länger) halten kannst."

juniper, das war mein erster Gedanke. Aber wir drücken mal die Daumen!

Nixxxx4 29.2.2020, 13:06 

Warum sollte man das Gewicht nach einer schnellen Abnahme schlechter halten können als nach einer langsamen Abnahme?

Radley 29.2.2020, 13:24 

Gut gemacht, FlamingoPaul.
Weiter so!

Diese Antwort wurde von enelel entfernt. 29.2.2020, 15:18

enelel 29.2.2020, 15:18 

Wow! Herzlichen Glückwunsch!! Du kannst allen ein tolles Beispiel dafür sein, dass da wo ein Wille auch ein Weg ist!

Auch um das Gewicht zu halten ist Kalorien tracken ein toller Weg. Wenn man nur noch halten und nicht mehr abnehmen will, irgendwann Routinen hat und ca. weiß wie viel man essen kann, muss das ja nicht mehr jeden Tag zählen und nicht mehr so super genau.
Den schwersten Teil des Weges hast du auf jeden Fall schon geschafft! Das sollte allen Hoffnung machen :)

juniper.... 29.2.2020, 15:25 

Nixxx, weil das Halten in beiden Fällen das problem ist.

Wer radikal abgenommen hat, hat aber den Nachteil keine Alternativen zu der bisherigen essweise gelernt zu haben.

Nixxxx4 29.2.2020, 15:59 

Juniperdawn, da habe ich nämlich genau die gegenteilige Erfahrung gemacht. Bei mir ist durch das radikale Kalorienreduzieren der Fokus vom Essen auf andere Dinge gewandert. Essen bestimmt nicht mehr meine Gedanken und meinen Tag, wie es vorher war. Alles hat sich ums Essen gedreht... das ist nicht mehr so. Ich finde nun alternative Handlungen für alles, was ich vorher an Emotionen mit Essen verbunden habe.

Ich habe vorher mit 80% abgenommen und danach mehr zugenommen als ich abgenommen hatte. Eben weil Essen nach wie vor die Hauptrolle in meinem Leben gespielt hat. Aber das ist natürlich nur meine Erfahrung. Pauschal kann man aber nicht sagen, dass man bei einer radikalen Abnahme keine Alternativen kennen lernt.

KeepWeig... 1.3.2020, 08:44 

"Bei mir ist durch das radikale Kalorienreduzieren der Fokus vom Essen auf andere Dinge gewandert. Essen bestimmt nicht mehr meine Gedanken und meinen Tag, wie es vorher war."

Bei mir war es früher bei sehr niedriger Kalorienzahl genau das Gegenteil wie bei dir. Erst dadurch, dass ich nur noch so wenig essen durfte fokosierte sich alles nur noch auf Essen und Hungergefühl. Denn mit nur 1000 Kalorien täglich hatte ich Hunger, richtigen Hunger. Ende vom Lied waren Fressattacken. Aber auch mit 1500 Kalorien habe ich Fressattacken bekommen. Ich denke, sobald irgendwo ein Druck hinter ist, wird es schwierig. Aber wenn man sehr viel abnehmen will/muss, gehts halt am Anfang nicht anders, muss man irgendwie durch. Anschließend wenn man das Gewicht zu halten versucht, kann man seine Vorgehensweise ändern, was auch auf Dauer nicht einfach ist. Aber wenn man erstmal viele Kilos erfolgreich verloren hat, ist das auf jeden Fall schon sehr gut---egal wie.

BMI272020 1.3.2020, 08:53 

Reschpeckt! :)
Ich habe nun, ähnlich wie Du, einen Sprint mit einer Gewichtsabnahme von 35 Kilo während eines halben Jahres hinter mir. Die größte Herausforderung ist jetzt für mich persönlich der Marathon, mich für den Rest meines Lebens so zu ernähren, dass ich nicht wieder in die alten Gewohnheiten zurückfallen werde.

Flamingo... 1.3.2020, 10:41 

Danke für eure netten Nachrichten :)

Aktuell mache ich mir über das Halten des Gewichts wenig Sorgen.

Ich werde erstmal weiterhin zählen und mache mir aus einem Grund nicht so richtige Gedanken:

Auch in der vergangenen Zeit habe ich mal Tage gehabt, an denen ich quasi "nicht" gezählt habe. Anders: Ich habe gezählt aber hatte mir selbst kein Limit gesetzt. In meinem normalen Tages-Flow bin ich damit nicht wirklich über meinen Gesamtbedarf gekommen. Ich denke also, dass ich das Gewicht gut halten können werde :)

Wird man natürlich erst sehen wenn es so weit ist, aber ich bin da guter Dinge :)

KeepWeig... 2.3.2020, 05:39 

"...ich bin da guter Dinge :)"

Auf jeden Fall! Denn sonst wären ja alle Menschen extrem übergewichtig, wenn niemand sein Gewicht halten könnte ;-)

stera1210 2.3.2020, 09:25 

"...ich bin da guter Dinge :)" Wenn man soviel abgenommen hat, ob schnell oder langsam, und regelmäßig sein Gewicht kontrolliert, kann man ja wenn es wieder mehr werden würde den Anker werfen und dagegensteuern. Wichtig ist, dass man jetzt nicht das Gefühl bekommt, man müsse das, worauf man in der Abnehmphase alles verzichtet hat, "nachholen" und stattdessen die guten Angewohnheiten von der Abnehmphase im Groben dauerhaft beibehält.

Ich habe wie KeepWeight auch die Erfahrung gemacht, je weniger ich essen will, desto mehr Gedanken mache ich mir ums Essen, was, wann, wieviel, och, doch noch ewig Zeit bis zur nächsten Mahlzeit...

Schön, dass es bei Dir anders ist, Nixxxx und ich hoffe, Dir, Flamingo, geht es so wie Nixxxx. Nochmals herzlichen Glückwunsch für den grandiosen Erfolg und alles Gute für Deinen weiteren (leichtgewichtigen) Weg!

Glitzerk... 2.3.2020, 17:38 

Glückwunsch! Ich bin am Halten und schreibe weiter alles mit, weil ich festgestellt habe, dass ich mehr esse, wenn ich es nicht tue, egal ob das im Urlaub oder zuhause ist. Es klappt mit jedem Urlaub besser, aber noch bin ich nicht so weit, aufs Mitscheiben ganz zu verzichten.

MiMij 4.3.2020, 10:49 

Thema Fressattacken und sehr viel Hunger bei so wenig Kalorien.
Da muss man halt dann wirklich schauen, was man isst. Es sollte viel Volumen haben und wenig Kalorien (Gemüse ist dafür ein gutes Beispiel) eben sollte es gut sättigen (Eiweiß hat diese Eigenschaft gut zu sättigen). zb 100g Brokkoli haben gerade mal 39 kcal.
Aber auch um die Muskeln zu schützen bei einer Diät sollte man viel Eiweiß zu sich nehmen. (mind 1g EW pro Kg Körpergewicht)

LuzyW 6.3.2020, 09:31 

Kannst Du auch stolz sein. Glückwunsch.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen