Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Besteht die Möglichkeit, Vitamin- und Mineralsto...

Bohnenstange

Bohnenst...

Besteht die Möglichkeit, Vitamin- und Mineralstofftabletten so in die Produktdatenbank einzugeben, dass beim Einfügen in das Ernährungstagebuch die Mikronährstoffe korrekt berücksichtigt werden?

Kategorie: Ernährung (8.7.2019)

Von Vitamin oder Mineralstofftabletten wird in der Regel nur eine Tablette genommen. Die Hersteller geben den Vitamin- , bzw. Mineralstoffgehalt jeweils für 100g und für 1 Tablette an. Aus Gesamtgewicht und Anzahl der Tabletten kann man das Gewicht für 1 Tablette errechnen, was meistens keine vollen Zahlen ergibt. Wenn man auf- oder abrundet wird die tatsächliche Aufnahme der Mikronährstoffe im Ernährungstagebuch nicht richtig wieder gegeben. Kann ich die Angaben für diese Nahrungsergänzungsmittel benutzen oder soll ich lieber darauf verzichten?
Über Antworten würde ich mich freuen.
LG
Bohnenstange

Problem melden

Antworten

paeonia 9.7.2019, 09:34 

Wenn auch noch die Nahrungsergänzungsmittel bei dieser Lebensmitteldatenbank eingefügt werden, kann man als Normalnutzer hier nur noch die Segel streichen. Es gibt derer eine kaum zu überblickende Menge. Und "Lebensmittel" sind es ja nicht.

juniper.... 9.7.2019, 09:39 

Angaben für Fett. Kohlenhydrate. Eiweiss und Kalorien sind ziemlich verlässlich. normale schwankungsbreiten und gelegentliche erfassungsfehler mal aussen vor.

alles weitere wie ballaststoffe, vitamine, mineralstoffe ist mal eingetragen und mal nicht. daher leider nicht brauchbar zum nachhalten.

juniper.... 9.7.2019, 09:43 

was ich meine: ja man könnte Nahrungsergänzungsmittel eintragen. ist aber nicht sinnvoll weil bei zu vielen anderen Einträgen diese Angaben fehlen und daher ein sinnvolles erfassen der täglich gegessenen Mengen nicht möglich ist weil zu viele Lücken bleiben.

Diese Antwort wurde von Bubblegum9 entfernt. 9.7.2019, 10:20

Bubblegu... 9.7.2019, 11:31 

Bei denen die ich hier nutze kann ichs grammgenau angeben, auch wenn ich teils halbe Brausetabs davon nehme passen die Mikros noch.
Wenn man speziell auf einem Stoff achten muss hat mans schnell drin auch den Gehalt bei Produkten wo die Angabe fehlt aus dem FF zu kennen, bei Standart Produkten wie Milchpodukten oder Obstsorten (natürliche Schwankungen im Gehalt bei Naturodukten aussen vor gelassen, das kann ja niemand erfassen.)
Für eine Übersicht darüber ob man ein Minimum erhält reichts.

8firefly8 9.7.2019, 11:39 

Bohnenstange,
ich nutze ein Nahrungsergänzungsmittel bei dem ein ähnliches Problem besteht...Tablette zu klein und leicht um es hier genau angeben zu können. Irgendwer hat beim Anlegen des Produkts die Idee gehabt für 100g die Werte für eine Tablette einzutragen. Funktioniert prima, man muss eben immer nur 100g eintragen. Meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit, allerdings weiß ich auch nicht, ob nun auch noch alle Ergänzungsmittel, Pülverchen und Tabletten in die Datenbank müssen. Wenn du die 100g-Variante nutzen willst, schreib unbedingt in den Namen 100g gleich eine Tablette oder so. Es hat damals nämlich ne Weile gedauert bis ich raushatte, dass 100g die Werte für eine Tablette sind.
In der App geht es aber auch leicht 0,5 g oder so einzutragen (wenn ich mich nicht irre). Vielleicht hilft dir das schon? Zur Überprüfung trage ich das Produkt dann immer in einen noch leeren Tag ein und schaue, ob die Mikros so in etwa hinkommen.

UltraVio... 9.7.2019, 13:54 

"Wenn auch noch die Nahrungsergänzungsmittel bei dieser Lebensmitteldatenbank eingefügt werden, kann man als Normalnutzer hier nur noch die Segel streichen. Es gibt derer eine kaum zu überblickende Menge. Und "Lebensmittel" sind es ja nicht."
Wieso, wenn man nicht gerade "Magnesiumtabletten" in der Datenbank sucht, sieht man die doch gar nicht?

Bohnenst... 9.7.2019, 20:32 

Danke erstmal für all die Antworten.
Ich bin erst seit ein paar Tagen in der FDDB registriert. Da man auch Mikronährstoffe nachschauen kann, möchte ich natürlich herausfinden, inwieweit ich diese Möglichkeit für mich nutzen kann.
In der Kalorientabelle gibt es auch eine als Nahrungsergänzung bezeichnete Gruppe; die Produkte zur Sporternährung oder Aufbaupräparate enthält; immerhin sind da 9.480 Einträge.
Die Produkte, die ich benutze, sind schon alle in der Nährwerttabelle erfasst. Die Werte sind jedoch so, dass sie im Ernährungstagebuch nicht zu gebrauchen sind.
Zugegebenermaßen ist die Umrechnung auf eine Tablette auch sauschwer. Ich habe schon versucht Werte zu korrigieren, bin daran aber gescheitert, weil ich die dafür benötigten Dreisatzrechnungen nicht mehr auf die Reihe kriege.
Für meine Tabletten kann ich auch nicht 100 g eingeben, weil mir dann die Gesamtkalorienzahl aufgebrummt wird und die Makronährstoffe alle auf Null zu setzen hieße ja, die Produktdaten wissentlich falsch einzutragen.
Ich muss mir nochmal überlegen, wie ich das handhabe.
Das Wichtigste ist sowieso für mich, die Kalorien zu zählen, damit ich meine Ernährung unter Kontrolle kriege und mein Gewicht reduzieren kann, und dafür ist die App sehr gut.
Einen schönen Abend Euch allen
Bohnenstange

stera1210 10.7.2019, 14:23 

Bohnenstange: Aber wenn Du die sämtliche Nährwerte, Kalorien, Vitamine... auf der Verpackung für eine Tablette angegeben hast, dann könntest Du doch wie Firefly beschrieben hat das als 100g=eine Tablette anlegen. Du weißt für Dich (und jeder Nutzer Deines Eintrages weiß es auch, wenn Du es in der Überschrift angibst), dass sich die Angaben nicht wirklich auf 100 g, sondern eben nur auf eine Tablette beziehen. Dann trägst Du jeden Tag 100 g Tablette ein und hast die Angaben mit allen Nährstoffen und Kalorien für eine einzige Tablette in Deinem Tagebuch. Aber das größere Problem seh ich wie juniper schon geschrieben hat, dass Du Dich am Ende des Tages nicht auf das Gesamtergebnis was die Vitamine und Ballaststoffe und so verlassen kannst, weil das zwar für die Tablette dann stimmt, aber diese Angaben bei ganz vielen Lebensmitteln einfach fehlen und Du so mehr Nährstoffe zu Dir genommen hast, als Dir das Tagebuch sagt.

Bubblegu... 10.7.2019, 15:25 

Aber es reicht so eben um zu kontrollieren ob man auf ein Minimum kommt..die meissten Tagesbedarf Angaben für Vitamine Mineralien ect. Beziehen sich ja auf ein Minimum bzw. Macht ein mehr davon nichts aus.

Diese Antwort wurde von Thorbjoern entfernt. 10.7.2019, 15:31

Bohnenst... 10.7.2019, 16:02 

stera1210: Die Idee mit 100g=1Tablette finde ich auch gut, aber wie soll man dann die Mengen für kcal, kj, KH, Eiweiß und Fett eintragen?
Einfach alles auf Null setzen, weil es in dem Fall eh keine Rolle spielt? Oder auch auf eine Tablette umrechnen? Wenn 100 Stück in einer 100 g Packung sind, geht das ja noch relativ einfach, aber bei zum Beispiel 60 Tabletten, die 148g wiegen, übersteigt das meine mathematischen Fähigkeiten. Die Mengen, die dabei herauskommen würden, spielen natürlich im Ernährungastagebuch absolut keine Rolle und das wäre Korinthen Kackerei, die unbedingt haben zu müssen. Weglassen wäre das Einfachste, aber leider auch nicht das Korrekteste für die Richtigkeit der Angaben.
Bubblegum: Genau das wollte ich "...kontrollieren, ob man auf ein Minimum kommt...". Durch Kalorienreduktion habe ich bei einigen Mikros Schwierigkeiten, den Tagesbedarf zu erreichen. Das hatte ich auch schon, als ich mir in pre-digitalen Zeiten die Nährwert-und Nährstoffwerte noch mühsam aus der Gräfe und Unzer Kalorientabelle heraus gesucht und handschriftlich notiert habe.

Thorbjoe... 10.7.2019, 16:02 

Warum macht ihr es euch derart kompliziert? Ich habe hier selbst schon eine Multivitamintablette (Zeta G Nutrition Multivitamintabletten) in die Datenbank eingegeben und für 100 g die 100-fachen Werte der in einer Tablette enthaltenen Vitamine und Spurenelemente angegeben, als Gewicht für eine Tablette dann naturgemäß 1 Gramm. Einfacher gehts nun wirklich nicht.

Diese Antwort wurde von Bohnenstange entfernt. 10.7.2019, 16:10

Bohnenst... 10.7.2019, 16:12 

Thorbjoern: Ja super. Das klingt gut. Danke. Ich werde es so probieren.

Bohnenst... 10.7.2019, 17:08 

Thobjoern: Wenn es um Mathematik geht, reagiert mein Gehirn ziemlich Zeit verzögert. So ist mir jetzt erst eingefallen, dass nicht jede Tablette 1g wiegt, dh. man muss das Gewicht der Tablette aus aus Gesamtzahl und Gesamtgewicht der Tabletten errechnen.

Diese Antwort wurde von lapama entfernt. 11.7.2019, 08:25

lapama 11.7.2019, 08:26 

60 Tabletten und 148 g -> 148/60=2,46g pro Tablette.
Wenn Nährwerte und Vitamine pro 100g angegeben werden, z.B. 350 kcal pro 100g, dann ->
350/100=3,5 kcal pro 1g -> 3,5 kcal/g 2,46g/Tablette=8,61 kcal pro Tablette usw.
Aber ganz ehrlich, das ist so was von Korinthenkackerei.
Wenn du Kalorien notieren möchtest, rechne es dir pro Tablette aus und notiere als als Dummy.
Die Werte für Vitamine uns Co. sind sowieso kaum zu gebrauchen, da bei vielen anderen Lebensmitteln hier in der Datenbank entweder gar nicht eingetragen oder falsch.

lapama 11.7.2019, 08:28 

Das Mal-Zeichen verschwindet jedes Mal zwischen 3,5 und 2,46.

Bohnenst... 11.7.2019, 09:11 

lapama: Mir geht es wirklich nicht um die paar Kalorien, die eine Tablette hat, sondern um die Mikros und dass der Eintrag in die Kalorientabelle korrekt ist.
Ich werde Thorbjoerns Vorschlag folgen und dann aber anstatt 1g das Gewicht der von mir verwendeten Tabletten eingeben.

lapama 11.7.2019, 09:22 

Du bekommst aber dadurch trotzdem keine vernünftige Aussage zu den Mikros, weil diese Werte bei den anderen Lebensmitteln größtenteils nicht/nicht vollständig/nicht richtig gepflegt sind.
Die %-Werte bezogen auf den Tagesbedarf stehen eigentlich auf allen Nahrungsergänzungmitteln bezogen auf die eizelne Dosis.

tortensc... 12.7.2019, 09:11 

"Das Mal-Zeichen verschwindet jedes Mal zwischen 3,5 und 2,46."

Nimm ein x statt dem Malzeichen...

Thorbjoe... 12.7.2019, 09:49 

Bohnenstange, das Zählen und Wiegen kannst du dir doch gerade sparen, wenn du hier als Grundwert/100 g die 100-fachen Werte der Inhaltsstoffe einer Tablette eingibst! Dann MUSST du natürlich die einzelne Tablette mit 1 Gramm eingeben, egal, was die wirklich wiegt. Wie lapama schrieb, ist es doch vollkommen gleichgültig, wieviel Kalorien so eine Tablette enthält und was die "wirklich" wiegt.

Bohnenst... 12.7.2019, 18:22 

Thorbjoern: Danke für die nochmalige Erklärung. Du hast recht. Jetzt habe ich das richtig verstanden. Um die Mikros, die in der Tablette sind und um die es mir geht, korrekt ins Tagebuch einzutragen, muss ich 1g eingeben. Die paar Kalorien sind mir in dem Fall total egal.
Lapama: Ein grober Überblick über die Mikros reicht mir; ich will das nicht auf die Goldwaage legen. Hauptsache ich erreiche so ungefähr das Minimum. Viele Lebensmittel, die ich gerne verwende und die ich in der Kalorientabelle schon näher angeschaut habe, sind mit Mikros eingetragen. Mit der Zeit werde ich mich da noch mehr einarbeiten.
Auch Dir Dank für Deine Mühe.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen