Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Bin ziemlich ratlos

Connymaxi

Connymaxi

Bin ziemlich ratlos

Kategorie: Ernährung (18.7.2021)

Guten Tag
Ich weiß, dass solche Fragen schon hundertmal gestellt wurden, aber ich muss trotzdem fragen.Ich habe meinen Kalorienumsatz reduziert.Hatte in den letzten drei Wochen je 6900, 7000 und letzte Woche 5600 Kalorien eingespart.In den beiden letzten Wochen habe ich je 500 Gramm abgenommen, haute auch nicht ganz hin.
Habe alles, aber auch wirklich alles aufgeschrieben.
Heute stelle ich mich auf die Waage und habe 500 Gramm zugenommen.Das gibt es doch nicht.
Das ganze mache ich verstärkt seit 26.5.2021. Sollte das der Hungerstoffwechsel sein?
Genug getrunken habe ich auch, habe auch keine Tage oder ähnliches.Irgendwelche Medikamente nehmen ich nicht.Bin jetzt ziemlich frustriert .
Mehr als soviel Einsparen geht bei nicht, habe einen Gesamtumsatz von 1500 Kalorien.
So, ich hoffe, das meine Frage nicht alle nervt. Aber ich habe echt keine Erklärung dazu.
Gut, in den beiden letzten Wochen statt einem Kilo nur 500 Gramm weniger, ist Schorndorf, aber nun zugenommen ?Danke für das Lesen meiner Frage und eventuellen Tips.
Ein schönes Wochenende und Wochenstart.

Problem melden

Antworten

franksto... 20.7.2021, 12:06 

Hallo Connymaxi! Ich vermute es sind vielleicht Wassereinlagerungen und/oder Muskelzuwachs(durch Sport), oder einmal vor einmal nach dem Toilettengang gewogen das kann auch was ausmachen! Ich empfehle außerdem dass du Dich vielleicht nur einmal im Monat wiegst dann sind die Schwankungen geringer!(mich hat das tägliche Wiegen damals nur verrückt gemacht aus vorgenannten Gründen) Vielleicht auch den Kalorienverbrauch beim Sport zu hoch berechnet und/oder Wassereinlagerungen durch Muskelkaterein Tag nach dem Training! Das könnten mögliche Ursachen sein! Ich wünsche Dir viel Erfolg! Mit freundlichen Gruß Frank!

juniper.... 20.7.2021, 12:12 

Wassereinlagerungen wären auch meine Vermutung.

Connymaxi 20.7.2021, 12:30 

Hall Frank und Juniper
Danke für eure Antworten.Sport mache ich gar nicht.Wiegen einmal die Woche, aber das werde ich mal als nächstes machen, nur alle zwei Wochen wiegen.Naja, ich werde dann mal eisern dabei bleiben, obwohl ich ziemlich frustriert bin.Hatte eine zeitlang mal gesündigt, weil alle in meinem Umfeld aufgrund Corona, Langeweile und so, viel genascht haben, ich habe mir dann auch einiges gegönnt und nichts mehr aufgeschrieben.Habe mich dann nach langer Zeit mal wieder gewogenein paar Kilo zugenommen,machen bei meiner Größe schon was aus.aber selber schuld.
Also vielen Dank für die Tipps.

Nria 20.7.2021, 19:25 

Dein Körper ist keine Maschine - du musst den Verlauf langfristig beobachten. Kurzfristige Gewichtsveränderungen sind nicht zwingend Zu- oder Abnahme, sondern einfach ganz normale Schwankungen. Neben Wassereinlagerungen hat außerdem das Essen im Magen Gewicht; das verpufft nach dem Runterschlucken ja nicht sofort ;) Bei täglichem Wiegen kann man den Wochendurchschnitt anschauen, bei 1x wöchentlichem Wiegen sollte man noch deutlich langfristiger gucken.
Eine Frage: Isst du bei 7000 kcal Ersparnis/Woche und 1500 kcal Verbrauch nur 500 kcal pro Tag? Oder rechnest du Sport mit ein? So wenig essen sollte man besser nur unter ärztlicher Aufsicht, sonst muss man sehr aufpassen wegen Nährstoffmängeln.

Diese Antwort wurde von Lizzy62 entfernt. 20.7.2021, 20:23

Cinnamon... 20.7.2021, 20:29 

Wollte nach dem Lesen die gleiche Frage stellen wie Nria bereits - du isst dementsprechend nur 500kcal pro Tag seit drei Wochen? Das klingt nach Rechenfehler

Connymaxi 20.7.2021, 22:26 

Hallo danke für euer reges Interesse.
Ja ich esse nur 500 Kalorien mit Sachen, die wenig Kalorien haben.Tomaten , Salat oder Ähnliches.Ab und zu mal Hähnchenbrustaufschnitt.Ich mache das ja erst seit 24.5., das war auch so meine Sorge, das das in Bezug auf den oft erwähnten Hungerstollwechsel , daran liegt. Aber ich finde knapp 8 Wochen nicht als all zu viel..ich werde nun aber alle zwei Wochen wiegen, täglich mache habe ich das noch nie gemacht.
Die drei letzten Wochen , davon war die Woche vom 28.6.-4.7. da habe ich knapp 7000 eingespart , nur 500 Gramm Abnahme, die Woche danach das gleiche, und nun, 12.-18.7. die 500 Gramm Zunahme bei Einsparung auch wieder von 5700..Ich lese hier ja auch immer solche Sachen, aber ich war echt irritiert, dass es zwei Wochen viel zu wenig Abnahme waren als ich gedacht hatte, habe wirklich alles aufgeschrieben, sogar einen einzelnen Bonbon und nun sogar noch zugenommen.
Zum zusätzlichen Sport konnte ich mich irgendwie nie aufraffen, habe zwar so einen Crosstrainer, aber das macht mir keinen Spaß.Dann lieber mit der Wii, aber im Moment fehlt mir da echt so die Lust zu.
Also ich werde dann man weitersehen und nur noch alle zwei Wochen wiegen.
Es sind übrigens auch nur sieben Kilo , die ich zugenommen habe, aber ich bin nur 150 cm groß.
Habe mich nach und nach gewundert, dass alles so eng saß und habe mich gescheut, mich zu wiegenund dann der Schock .7 Kilo sieht man deutlich.so, sorry, dass ich so viel geschrieben habe, danke nochmal für eure Nachrichten.Freue mich darüber.
Einen schönen Abend noch
Conny

Monika65  20.7.2021, 22:57 

Connymaxi, ich fühle mit dir, da ich das auch oft erlebe, dass ich nach meinem Tagebuch in ener Woche vielleicht 300 g zugenommen habe dürfte, aber die Waage zeigt mir 1,5 kg mehr. Klar denkt man sofort an Wassereinlagerungen, besonders bei warmen Wetter, aber ich sehe keine, habe weder dicke Finge noch dicke Knöchel ode so - also entweder sind die Wassereinlagerungen im Bauch (gibt es das?) oder es sind halt keine, dann kann es nur Darminhalt sein, auch bei regelmäßiger Verdauung weiß ich ja nicht, wie viel noch drin ist. Das Gute an dem Ganzen ist, dass es sich nach ein paar Tagen dann wieder ausgleicht... Aber obwohl ich das kenne, bin ich doch jedes Mal schockiert über diese Gewichtssprünge.
Warum ich dir das so ausführlich erzähle? Damit du nicht so frustriert bist! Das Ganze ist nicht so schlimm! Allerdings solltest du mal schauen, ob du wirklich nur 500 kcal zu dir nimmst, nach meiner Erfahrung (kann bei dir natürlich anders sein) müsstest du dann ständig Hunger haben oder dich schwach fühlen. Warum machst du das überhaupt so krass? Meinst du nicht, dass dann vielleicht Rückschläge vorprogrammiert sein könnten? Wie auch immer - alles Gute!

juniper.... 21.7.2021, 00:15 

connimaxi "ich finde knapp 8 Wochen nicht als all zu viel.."

Du isst seit 8 Wochen nur 500 kcal am Tag??!

Monika, "also entweder sind die Wassereinlagerungen im Bauch (gibt es das?)"

Sicher gibt es das - Bauch, Lunge... bei diversen Erkrankungen, inkl. eingeschränkter Linksherzfunktion.

"Das Gute an dem Ganzen ist, dass es sich nach ein paar Tagen dann wieder ausgleicht..."

Da lohnt vielleicht ein Blick auf die gegessenen KH, nicht nur Kalorien. Die speichern auch Wasser im Körper - bei mir ist übrigens die Herzfunktion auch stark korreliert mit dem Luftdruck, wenn der stark schwankt oder sehr niedrig ist, kann das auch was ausmachen beim Gewicht.

Falls ich ein bisschen angespannt klinge, bin ich auch. Die Lotterie des Universums hat mir kurzfristig wieder einen Krankenhausaufenthalt mit fieser OP beschert Ende der Woche. Ich bin was angezickt.

Connymaxi 21.7.2021, 00:35 

Hallo Juniper

Ich danke dir für deine Mühe und möchte dir alles Gute für deine OP wünschen,
Ja, ich mache das tatsächlich seit acht Wochen.Das was ich esse, hat so gut wie keine KH.Salat, Tomaten, Gurken und Hähnchenaufschnitt.Ich habe aber auch kein Hungergefühl dabei.Es geht mir gut, ich bin nicht schlapp.Ich will die Kilos ja schnell weg bekommen, mir passt keine Hose mehr vom letzten Jahr, da wurde ich ja nach und nach stutzig bis ich mich endlich auf die Waage trauchte.
Vielleicht werde ich dann langsam wieder mehr essen . Mal sehen, wie das ganze dann läuft.

Aber dir wirklich von Herzen alles Gute!!!!!

Connymaxi 21.7.2021, 00:43 

Hallo Monika

Danke für deine lange Antwort.Naja, ich mache das wahrscheinlich wirklich zu akribig.aber ich will das ja schnell wieder weghaben.Und ich bin hier auch nicht neu, bin seit 2011 hier.

Und ich nehme wirklich nur höchstens 500 Kcal zu mir.Schreibe auch ein Tictac auf.Wenn ich was mache , mache ich es richtig,
Deine Worte trösten mich aber, Wie du sagst, keine dicken Finger, Waden oder sonst was zu sehen.
Bin aber ein wenig getröstet, dass es anderen anscheinend auch oft mal so geht.
Mal sehen, wie ich das im Urlaub handhabe.Es geht innerhalb von Deutschland .Da werde ich wahrscheinlich ein wenig mehr verkonsumieren.Ich hoffe, dass ich zumindest nicht allzuviel zunehme.Bin sehr gespannt,
Viele Grüße und alles Gute auch für dich.

redchaos 21.7.2021, 06:26 

Conny:
1. mit 500 Kalorien am Tag bekommt dein Körper definitiv niemals all die Nährstoffe die er braucht. Das ist nicht gesund. Echt nicht.
2. Bist Du dir sicher, dass dein Gesamtbedarf bei 1500 kalorien liegt?
3. Wenn dein momentanes Gewicht, deine Größe, dein Alter wirklich so sind, dass dein Gesamtumsatz bei 1500 am Tag liegt, dann bist Du sehr nahe am Ideal-Gewicht. Und da bist Du eventuell tatsächlich ein Opfer eines verlangsamten Stoffwechsels nach 8 Wochen Crash-Diät. Das ist nach 8 Wochen nicht unbedingt permanent, aber 500 Kalorien sind fast wie fasten, da schaltet der Körper auch einen Gang runter. Abgesehen davon: ein nicht unerheblicher Anteil deines Gesamtumsatzes fällt auf die Verdauung. Dein Körper bekommt aber so gut wie nichts zu verdauen => ergo verbraucht er per se schon weniger.

Mein Tipp:
Ess mal ein paar Tage ganz normal deinen Tagesbedarf.
Wechsel deine Kalorienzufuhr danach jeden Tag, mal 500 kalorien, mal 1000, mal die ganzen 1500, damit dein Körper nicht auf die Idee kommt es sei eine Hungersnot ausgebrochen.
Fang an dich zu bewegen. Es muss nicht viel sein: täglich mindestens 30 Minuten strammer Spaziergang muss aber wenigstens drin sein, nicht nur zum Abnehmen, sondern für deine Herzgesundheit. Mir ist klar, dass bei 500 Kalorien am Tag die Bewegunslust zu null tendiert, aber Du musst dich da überwinden!
Ich würde dir auch dringend zu Krafttraining raten. Muss nicht Studio sein, kann auch mit eigenem Körpergewicht zuhause sein: Wasserflaschen heben, Treppen hochlaufen ... Was ist egal, aber Du musst etwas gegen möglichen Muskelabbau tun - und dein Stoffwechsel in Schwung halten.
Sonst hast du am Ende nicht Fett verloren sondern nur Muskeln und nix gewonnen.

redchaos 21.7.2021, 06:28 

ah, und noch was: trinke ausreichend Wasser
Der Körper neigt dazu, Wasser zu bunkern, wenn er nicht ausreichend davon bekommt.

Nria 21.7.2021, 09:30 

redchaos: Bei sehr kleinen Frauen ist der Kalorienbedarf leider wirklich superniedrig. Bei mir ist er trotz Übergewichts auch nicht sehr viel höher.

redchaos 21.7.2021, 10:41 

ich bin selber 159, ich weiß das ;-)
ich hab erst später gesehen, daß conny 1,50m groß ist (und dass Sie wohl auch ausreichend trinkt), ich wollte aber nicht löschen und noch mal neu posten, Zeitmangel, sorry

Connymaxi 21.7.2021, 11:13 

Hallo Redchaos.
Danke für deine lange Antwort und der vielen Anregungen.Trinken tue ich mindestens 3,0 Liter und bei Hitze noch mehr.
Ich werde das mal so machen, dass ich unterschiedliche Kalorien zu mir nehme, mal 1500 und 1000 und zwischendurch mal weniger . Ich hatte schon fast befürchtet, dass es das sein könnte.Hoffentlich nehme ich nicht gleich wieder die abgenommenen Kilo zu.
Also, danke nochmal .Da kann ich ja richtig schlemmen.
Das mit dem Sport werde ich mal angehen.Der innere Schweinehund sagt immer nein, aber vielleicht reicht ja Zuhause was. Habe ein paar Sportprogrsmme für die Wii, die habe ich damals als ich hier anfing, immer gemacht.
So, ich wünsche einen schönen Tag.
Viele Grüße Conny

redchaos 21.7.2021, 12:41 

Du wirst erst mal mehr wiegen Conny, weil Du mehr Darminhalt haben wirst.
Das ist aber keine Zunahme.
Du wirst aber auch merken, dass Du mehr Energie hast.
Mit Bewegung wirst Du jedenfalls, das Mehr an Kalorien etwas ausgleichen können.
Wenn Du absoluter Neuling in Krafttraining bist, wirst Du relativ schnell Muskeln aufbauen, was dir gefallen wird, weil es den Körper straffer macht.
Du musst es aber auch so sehen: eine realistische Abnahme liegt bei ca. 5% bis 7% deines Gewichtes innerhalb von 10 Wochen. Je weniger man wiegt, desto länger dauert es.
Abkürzungen sind nie gut, da verläuft man sich ;-)

Borstik 21.7.2021, 14:32 

Ergänzend zu den vielen wunderbaren Erläuterungen zu den beobachteten Wiegeergebnisse:

der Hungerstoffwechsel ist ein alter Diätmythos. Unter normalgenährten Europäern ist dieses Phänomen nicht anzutreffen und erst recht nicht in der Form, das man nicht mehr abnimmt, weil man zu wenig gegessen habe.

In den Nährstoffen ausgewogen ist aus gesundheitlichen Gründen anzuraten, die Gesamtmenge bleibt letzlich Dir, Deinem Alltag, Deinem Umgang mit Hunger, Deinem Bewegungsverhalten überlassen. Viele gute Tipps sind schon versammelt, siehe oben.

Connymaxi 21.7.2021, 14:50 

Hallo an alle
Alle Tips und Anregungen gefallen mir und ich werde einiges beherzigen.
Krafttraining habe ich noch nie gemacht, mehr so Gymnastik .Habe aber tatsächlich auch mal ein Hantelset mit Zubehör gekauft, ist vielleicht besser als nichts.Werde dann vielleicht doch mal auf den Crosstrainer gehen Ich werde mal sehen, wie das jetzt weitergeht mit dem Auf und Ab.

Danke auch an Borstik!

Monika65  21.7.2021, 15:16 

juniper..., ich wünsche dir, dass deine OP und alles was damit zusammenhängt, gut verläuft.

juniper.... 21.7.2021, 15:57 

Ich schliesse mich auch denen an die sagen, dass 500 kcal wochenlang einfach keine gute Idee sind - bisschen Variation ist in der Tat besser. vorschläge gabs ja schon, deswegen schreib ich da nichts.

Danke an alle für die guten Wünsche - morgen rein, Freitag OP, dann weiter sehen.

paeonia 21.7.2021, 17:35 

at juniper.dawn
Einen guten Verlauf der OP und eine sich anschließende Gesundung wünsche ich dir. Und dass diese OP dir einen großen Benefit bringt. Alles Gute!
Lieben Gruß, Karin, die dir auch die Daumen für ein gutes Gelingen drückt.

juniper.... 21.7.2021, 23:42 

Danke auch dir - Koffer ist gepackt, morgen fährt mich mein Mann hin.

Wär mir zwar lieber es ginge ohne, aber - seufz - ich merk es selbst, so ist das kein Zustand.

redchaos 22.7.2021, 07:04 

Conny: Jede Bewegung ist besser als nichts :-) Sie muss nicht perfekt sein. Wer weiß, vielleicht findest Du sogar Spaß dran. Es muss nicht gleich eine halbe Stunde sein. Fang klein an, dann bleibst Du dran. Und so doof es klingt: freu dich auf den ersten Muskelkater ;-)

tortensc... 22.7.2021, 12:32 

juniper alles gute. und Gute Besserung.

juniper.... 22.7.2021, 18:10 

Grmpf. Sie haben mich wieder nach Hause geschickt heute. Nix OP morgen. Zu viele Notfälle.

Montag neuer Versuch.

Nicht, dass es was neues wäre. das habe ich schon mehrfach erlebt, aber gut fürs Nervenkostüm ist das definitiv nicht.

ldwg 22.7.2021, 19:10 

Naja, ich finde das jetzt nicht so schlimm mit den 500 kcal, solange du keinen Hunger hast. Ich finde es viel schlimmer, mehr zu essen, wenn man eigentlich keinen Hunger hat. Wenn dir was fehlen würde, würde sich der Körper schon melden.
Bist du dir sicher, dass du alles aufgeschrieben hast? Alles gewogen?

Und den Tipp mit dem seltener Wiegen finde ich ehrlich gesagt nicht so zielführend - wenn du einen schlechten Tag mit einem Sprung nach oben erwischst, weißt du nicht, woher das kommt. Wenn du dich jeden Tag wiegst, kennst du die Schwankungen und kannst den Mittelwert berechnen.

Connymaxi 22.7.2021, 19:57 

Nein ich habe mich echt nicht verrechnet und ich hatte auch keinen Hunger.Mengen an Salat und Chicorée machen satt.Ich schreibe auch alles auf.Runde auch nie, sondern wiege.
Naja, nun habe ich gestern mal meinen Gesamtumsatz gegessen.Mal sehen , wann ich mich dann wiege .Hatte sonst immer sonntags genommen.Täglich habe ich das noch nie gemacht.
Werde aber mal wieder auf den Crosstrainer gehen. Besser als nichts.
Danke für alle Anregungen an alle!!!!!

Diese Antwort wurde von redchaos entfernt. 23.7.2021, 06:36

redchaos 23.7.2021, 06:38 

tägliches wiegen macht Sinn Conny.
Wenn Du dann so Sprünge von einem Tag auf den nächsten auf der Waage siehst, weißt Du, dass der Grund nicht wirklich einen Zunahme sein kann (man muss sich schon sehr anstrengen um 3500 oder gar 7000 Kalorien über Bedarf zu essen. Ausserdem erinnert man sich auch daran)
Ich hab durch das tägliche Wiegen auch meinen Zyklus ziemlich gut kennengelernt.
Du wirst dadurch auch direkt feststellen, wie sich Kohlenhydrate auswirken (die Glykogene speichern Wasser im Körper).
Oder auch Sport: da wird auch Wasser am Tag nach Sport oft eingelagert.

Cinnamon... 23.7.2021, 12:05 

Stimme redchaos zu hundert Prozent zu. Ich wiege heute 1,3 kg mehr als gestern (kurz vor Eisprung, gestern zum Abendessen viele Kohlehydrate, Bergwandern gewesen) und wenn ich mein durchschnittliches Gewicht nicht kennen würde, wäre ich heute Morgen nicht glücklich gewesen. Das würde mich dann vielleicht auch dazu bringen, meine Kalorienzufuhr weiter einzuschränken. 500kcal am Tag würde ich etwa drei Tage -sehr gequält - durchhalten, und dann alles essen was mir irgendwie in die Finger kommt. Und Lust auf Bewegung und Sport hätte ich mit dem Defizit auch nicht, aber das ist sicher, im Gegensatz zu der Sinnhaftigkeit des täglichen Wiegens, etwas sehr individuelles.

Christin... 23.7.2021, 19:29 

Ich bin erst wieder seit ca. 5 Wochen hier dabei.
Ich wiege mich jeden Tag zur gleichen Uhrzeit. Und dabei gibt es alle 4 - 6 Tage einen Sprung von fast 500 g nach oben. Nach 2 Tagen sind sie wieder weg und häufig auch mehr als weg.
Also keine Angst vor Sprüngen nach oben.
Und mein Verbrauch variiert zwischen 50 - 100 % des Gesamtumsatzes. Trotz Hashimoto und wenig Sport geht es aber immer weiter abwärts.
Auf jeden Fall verschwinden die Kilos schneller, als ich sie mir angefuttert hatte.

juniper.... 23.7.2021, 20:45 

Ich möchte zum täglichen Wiegen noch die Außentemperatur anfügen.

Hohe Temperaturen können auch zu Wassereinlagerungen führen.

Tägliches Wiegen kann gerade am Anfang sehr erschreckend sein, aber nach einiger Zeit kann man es wirklich einschätzen und spart sich solche Schreckmomente wenn man am "Wiegetag" eine Schwankung nach oben erwischt.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen