Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Gemüse richtig lagern

krümel12

krümel12

Gemüse richtig lagern

Kategorie: Ernährung (25.11.2014)

Hallo an euch...
seit einiger Zeit grübele ich über eine kluge plastikfreie Variante mein Gemüse zu lagern. Da ich täglich Salat esse und ich nicht jeden Tag dafür einkaufe um frisch essen zu können, lagere ich Salatkopf, Gurke, Paprika und Co. im Gemüsefach im Kühlschrank. Bisher habe ich Feldsalat, Ruccola und alles "blättrige" in Zippertüten gelagert oder in einer verschließbaren Plastikbox, da es darin einfach frisch bleibt und nicht schon nach einem Tag welk ist. Nun will ich aber gern auf die Plaste drumherum verzichten. Habt ihr Ideen? Wie lagert ihr euer Gemüse damit es frisch bleibt?

Problem melden

Antworten

Diese Antwort wurde entfernt. 25.11.2014, 21:01

Christia... 26.11.2014, 08:07 

Guten Morgen,
es gibt von T....ware tolle Gemüsebehälter. Nennen sich "Prima Klima" (nein, ich bin keine T.....beraterin!) Mit denen komm ich gut zurecht. Halten Salat, aber auch anderes Gemüse recht lange frisch; z.B. Möhren. Die bleiben ne ganze Woche knackig und werden nicht wie Gummi! Wenn man viel Salat und Gemüse ist, lohnt die Investition!

Ostacem 26.11.2014, 08:12 

Alu-Schüsseln, aber auch die haben Deckel aus Plastik, die dann allerdings das Lagergut nicht berühren. Oder Du legst einfach einen Dessertteller drüber, was dann allerdings nicht luftdicht ist.
Zum Thema "besser"
"Aus allen Kunststoffdosen löst sich etwas heraus"
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=98717&bernr=01
Aber wie man ja ständig feststellen kann, sind die Verbraucherschutzminister in Deutschland und der EU so auf unser Wohl bedacht, dass alles einfach unschädlich und unbedenklich ist.
Da dürfen wir vollstes Vertrauen haben (hüstel... )

krümel12 26.11.2014, 08:38 

Hallo und danke schon mal an euch.
Dachte mir dass das nicht so einfach wird. An Alu hatte ich jetzt gar nicht gedacht, aber das ist ja auch nicht so unbedenklich. Auf Alufolie sollte man ja auch auch verzichten, da das Leichtmetall auf das Gemüse übergehen kann - z.B. auf die Tomaten. Für meine Tochter bin ich schon für die Frühstücksbrote auf Brotpapier umgestiegen, das eignet sich aber nun mal nicht fürs Grünzeug. Ob ich jetzt Dosen von T..ware kaufe oder andere, dürfte bezüglich des Plastiks wohl keine Rolle spielen. Da ist Plastik wohl Plastik.
Glas wäre eine Variante. Dazu werd ich mich mal informieren....

8firefly8 26.11.2014, 09:23 

mir würde spontan noch eine einfache glasschüssel mit einem befeuchteten tuch drüber einfallen. frische kräuter aus dem garten hat meine oma auch immer in feuchtes papier gewickelt. wenn du da das tuch direkt/"bündig" auf den salat legst...könnte mir vorstellen, dass es funktioniert.

Diese Antwort wurde entfernt. 26.11.2014, 09:35

Monika65  26.11.2014, 09:49 

krümel12, wieso verpackst du denn die Sachen noch mal extra? Ich lege sie einfach so in die Gemüsefächer und gut ist. Grüner Salat hält sich - wenn er beim Kauf frisch war - 2-4 Tage, Chicoree usw. länger, ebenso wie alle Gemüsesorten außer Tomaten (aber die sollen eigentlich gar nicht in den Kühlschrank, bei mir kommen sie aber rein und bei denen muss ich dann aufpassen, dass ich sie verbrauche, bevor sie anfangen zu schimmeln).

Radhexe ... 26.11.2014, 10:13 

Mein Salat lagere ich folgendermaßen.
Da ich alleinstehend bin und täglich eine Schüssel voll Blattsalat esse, wasche ich mein Salat komplett, tropfe ihn gut ab und dann wandert er in einen frischen Müllbeutel, den ich dann, wenn er damit ausgedient hat, in mein Abfalleimer wandert.
Mein Obst und Gemüse lagere ich ansonsten im Winter, in einem unbeheizten Raum und in Frühling- Sommer und Herbst im Gemüsefach. Bei manchen Gemüsesorten, z.B. Champignons verwende ich zusätzlich Papiertüten, die ich vom Gemüsehändler oder der Bäckerei sammle. Die Tomaten liegen bei Zimmertemperatur immer in einer Glas-/Porzellanschale.

Monika65  26.11.2014, 10:30 

Radhexe, du nimmst hoffentlich nicht die normalen nicht lebensmittelechten Müllbeutel?

krümel12 26.11.2014, 11:46 

Hallo Monika65, gerade Rucola und Feldsalat sind nach einem Tag nur im Gemüsefach ohne Tüte welk. Das mit dem Salatkopf in einer Schüssel (wie bei einem Blumenstrauß) ins Wasser stellen, hatte ich auch schon gelesen. Ich mag nur lieber gern Chicoree (der sich noch am besten ohne alles lagern lässt) oder Salatherzen oder eben Rucola und Rapunzel. Das macht sich blöd in der Vase :)))) Auch angeschnittene Paprika bekommt runzlige Ränder ebenso wie angeschnittene Gurke. Aber Glasschüssel mit feuchtem Tuch drauf klingt gut. Das probier ich aus. Danke euch...
Selbst anbauen funktioniert nicht. Wir haben eine Dachgeschoss Mietwohnung und Fenster in den Dachschrägen (da fällt also auch vorm Fenster flach).

Frikadel... 26.11.2014, 11:47 

Radhexe, ich hoffe, Du nimmst einen FRISCHEN Müllbeutel. :-D

Ostacem 26.11.2014, 12:14 

Radhexe:
"Da ich alleinstehend bin und täglich eine Schüssel voll Blattsalat esse, wasche ich mein Salat komplett, tropfe ihn gut ab und dann wandert er in einen frischen Müllbeutel, den ich dann, wenn er damit ausgedient hat, in mein Abfalleimer wandert."
Und Dein Müllbeutel ist nicht aus Plastik?
Gerade das Plastik soll doch vermieden werden!
Aber ganz dumm ist das nicht, dann kann sie ja gleich diese Müllbeutel mit antibakteriellem Wirkstoff nehmen, dass wird das Gemüse auch bestimmt toll keimfrei.

Radhexe ... 26.11.2014, 13:30 

....ich kann ja auch gleich ganz aufhören zu essen ;).
Ich kaufe ja schon ganz vieles auf dem Wochenmarkt, da weiss ich wo Obst und Gemüse herkommen, man kann im Leben eben nicht alles haben, auf jeden Tag frischen Salat lege ich halt sehr viel wert, auch wenn er im Plastik zwischengelagert ist.
Derzeit lagern die Äpfel, Kürbis, Kartoffel, Kohl, Süsskartoffel ohne jegliche Verpackung im kühlen Raum.

Diese Antwort wurde entfernt. 26.11.2014, 13:36

Ostacem 26.11.2014, 13:38 

Radhexe:
das mit dem nicht mehr essen ist aber total ungesund :)
Allerdings würde ich dem Müllbeutel, was die Lebensmittelechtheit angeht, wenn ich da sehr empfindlich wäre, noch weniger vertrauen als so'ner Tupperwareschüssel, denke aber, dass der Hype um die Schädlichkeit da auch ein wenig übertrieben ist. Da dürfte man kaum noch ein Getränk kaufen, weil mittlerweile fast alles in den PET-Dingern steckt.
Da hatten es die Menschen früher doch einfache, die haben einfach ganze Lachse vergraben und die halb vergammelt gegessen :)

Radhexe ... 26.11.2014, 13:46 

ok, hab mir für euch mal die Mühe gemacht und auf alle Beschreibungen geschaut.
MEINE Müllbeutel sind aus dem gleichen Material wie die Gefrierbeutel, die Allzweckbeutel und die Frühstücksbeutel!!!
Ende der Diskussion, ich lagere mein Obst-/ Gemüse so, wie ich es in meinen Posts geschrieben habe, muss ja niemand nachmachen!!!

Radhexe ... 26.11.2014, 13:47 

jooo Ostacem, ich werde nicht aufhören, bin eine Schlemmertante ;))), bin nicht umsonst hier, muss die Kontrolle behalten ;)

Monika65  26.11.2014, 14:35 

krümel12: "gerade Rucola und Feldsalat sind nach einem Tag nur im Gemüsefach ohne Tüte welk." Hm, Rucola weiß ich jetzt nicht. Aber mit Feldsalat hatte ich selten Probleme, und wir verbrauchen auch nicht alles sofort. Vielleicht kommt es auf die gekaufte Qualität an? Hast du schon mal unterschiedliche Läden ausprobiert? Und du kannst auch mal ausprobieren, den Rapunzel gleich zu waschen und dann im Sieb offen in den Kühlschrank zu stellen. Weiß zwar nicht, ob der vom Kühlschrank irgendwelche Keime annehmen könnte, aber frisch bleibt er.

Vici3007 26.11.2014, 14:48 

Wir haben uns den Luxus eines Vakuumier-Gerätes gegönnt. Passend zu dem Gerät gibt es auch Dosen in verschiedenen Größen. Die sind aber auch aus Plastik..... aber wiederverwendbar. WMF hat Glas-Behälter mit Edelstahl-Deckel .... die Kosten aber ein Arm und ein Bein.......

Radhexe ... 26.11.2014, 14:52 

Also, das mit dem Rapunzel gewaschen in einem Sieb, mit Teller als Abdeckung und Teller unter dem Sieb ;), das geht wunderbar, normaler Gewächshaus Feldsalat, ersäuft ja schon beim waschen, kauf ich erst gar nicht mehr, esse lieber weniger und habe einen festen Salat zwischen den Zähnen....
Qualität zahlt sich aus, also Rapunzel kaufen, das ist Freilandsalat

Diese Antwort wurde entfernt. 26.11.2014, 14:53

Monika65  26.11.2014, 15:04 

Radhexe: "..also Rapunzel kaufen, das ist Freilandsalat"
Nö. Stimmt so nicht. Feldsalat kann man draußen anpflanzen, in Blumenkästen, im Gewächshaus... es ist immer Feldsalat oder regional eben Ackersalat, Mäuseöhrchen, Hasenohren, Vogelsalat usw., am schönsten ist Rapunzel und Sonnenwirbele. :-)

Radhexe ... 26.11.2014, 15:04 

Na ja, jeder Mensch hat ja eine andere Einstellung zum Geld ausgeben für Essen!!!
Die Einen wollen Genuß, die anderen wollen's billig, weil um die Ecke die neue Hose oder das neueste Smartphone lauert, sorry, das ist eben Deutschland aber das ist ein ganz anderes Thema, bleiben wir lieber beim Behälter:D!

Radhexe ... 26.11.2014, 15:07 

stimmt Monika, Rapunzel ist eine Sorte von Feldsalat.
Ich kann mich ja irren, bin mir jedoch fast sicher, daß Rapunzel nicht im Gewächshaus gezüchtet wird, wer weiss es genau,
werde mal danach googlen!

Diese Antwort wurde von Radhexe entfernt. 26.11.2014, 15:13

Radhexe ... 26.11.2014, 15:15 

ok, Wikipedia sagt folgendes, also, sorry, hab mich geirrt.
"Der Anbau des (sortenabhängig) zumeist winterharten Feldsalats erfolgt als Nachfrucht sowohl im Freiland wie im Gewächshaus, die Ernte kann abhängig vom Saatzeitpunkt vom Herbst bis, bedingt durch das Schossen der Pflanzen ab April, Ende März des folgenden Jahres erfolgen. Der Ertrag liegt im Feldanbau bei etwa 0,4 kg pro m Anbaufläche, im Gewächshaus hingegen bei 1 bis 1,5 kg pro m."

Monika65  26.11.2014, 15:21 

Radhexe: "Rapunzel ist eine Sorte von Feldsalat." Nein. Der Feldsalat heißt regional Rapunzelsalat. Glaub's mir halt oder geh noch mal zu Wikipedia. ;-)

Radhexe ... 26.11.2014, 15:39 

ich glaub ja grundsätzlich gar nix ;), ich vertraue dem Geschmack, den ich im Mund hab (gestern noch "schmacht") und der sagt mir, daß Rapunzel genial schmeckt ;), ok für meine Geschmacksknospen.
Wir kommen vom Thema ab, mea culpa, kruemel!!!

krümel12 26.11.2014, 16:16 

So - ihr Lieben! Dass es sicher auch auf die Qualität der Ware ankommt ist mir auch bewusst. Ich geh gern zu R_ _E Obst und Gemüse kaufen (weiß nicht ob ich die Läden hier aufschreiben darf wegen der Schleichwerbung). Kauft ihr dann bessere und knackigere Salate im Bioladen oder wo habt ihr die besten Erfahrungen gemacht? In unseren Bioläden gibts auch Salat, aber viel anders als beim o.g. sieht der auch nicht aus. Wage sehr zu bezweifeln dass der sich dann länger halten würde.

juniper.... 26.11.2014, 16:17 

Also ich kenne Rapunzel auch als Alternativ-Name für Feldsalat.

Mein Gemüse lagere ich im übrigen im Gemüsefach und gut is. Alles was Blattsalat ist, wird sowieso spätestens am 2. Tag gegessen. Möhren, Chicoree, Paprika, Kohlköpfe... halten sich auch mehrere Tage ohne Probleme und ohne zusätzliche Verpackung.

Das Gemüsefach hat übrigens eine Unterteilung in 3 Fächer, da kann ich schon vorsortieren.

juniper.... 26.11.2014, 16:19 

Und Kürbisse, Hokkaido z.B. müssen gar nicht in die Kühlung, solange sie noch ganz sind. Wenn sie angeschnitten sind, und wir brauchen ja auch nicht einen ganzen auf auf einen Schlag, kommt entweder Plastikfolie über die Schnittfläche oder ich schneide gleich Stücke und lagere es in einer Tupperdose oder ich koche/brate alles und lagere es dann bis zum restlichen Verzehr im Kühlschrank in einer Plastik- oder Glasschale.

Radhexe ... 26.11.2014, 17:05 

kruemel, ich weiss ja nicht ob ihr einen Wochenmarkt habt, dort hab ich bisher, sowohl von der Qualität, als auch von Frische und Preis, meine besten Erfahrungen gemacht.
Wenn ich im Bioladen für eine alte Apfelsorte 5 Euro + hinlege, dann bekomm ich die gleiche Sorte auf dem Wochenmarkt für fast den halben Preis und der sieht frischer aus als der Apfel vom Bioladen.
Ok, ich muss dazu sagen, daß der Apfel vom Wochenmarkt direkt von einer hiesigen Obstplantage, die ich selbst schon besucht habe, stammt, aber seien wir uns ehrlich, wie die behandelt werden, keine Ahnung, egal, es gibt jedenfalls, große, kleine nicht kalibrierte Äpfel und ich bilde mir ein, DIE sind das was ich mir unter einem Apfel vorstelle, die müssen nicht alle toll aussehen, ich schweife schon wieder ab, tut mir sooooo leid!!!

krümel12 26.11.2014, 17:37 

Vielen Dank, Radhexe. Ja, bei uns gibt es einen Wochenmarkt. Donnerstags. Danke dir! Werd morgen mal vorbei wandern und den Salat dort testen. Bisher hab ich immer nur Äpfel und Kohl da gekauft. Mal schaun ob die auch was für meinen Salat haben. Eigentlich dumm! Auf die einfachsten Ideen kommt man meißt selbst nicht...

Monika65  26.11.2014, 18:43 

krümel12, egal ob von R_ _ E oder aus dem Bioladen oder vom Markt, wie lang der Salat frisch bleibt, hängt m.E. davon ab, wie frisch er beim Kauf ist. Manchmal gehe ich bei uns in den E_ _ _a und finde super-knackigen Salat und manchmal sieht er aus, als ob er schon eine Woche alt wäre... wobei es schon sein kann, dass der stark gespritzte länger hält als ein Bio-Salat, ich weiß es aber nicht genau. Viel Spaß auf dem Wochenmarkt!

Diese Antwort wurde entfernt. 26.11.2014, 19:34

Radhexe ... 27.11.2014, 07:25 

naja, das kann man ja schnell herausfinden obs eigener Anbau ist oder nicht, sieht man meistens ja schon der Ware an, muß man sich halt auch informieren und in Zeiten des i-nets ist das ja alles leicht in Erfahrung zu bringen.
Da kann man eventuelle Bauernmärkte ausmachen, Hofverkäufe, usw.....

Diese Antwort wurde entfernt. 27.11.2014, 08:48

Radhexe ... 27.11.2014, 09:22 

man könnte aber auch mim Rad fahren oder zu Fuß gehen ;))), wenn das möglich ist!!! und BIO ist es, so oder so, nicht unbedingt.

krümel12 27.11.2014, 09:32 

Ich dank euch auf jeden Fall nochmal - auch wenn wir jetzt von der Gemüselagerung bei der Luftverschmutzung und dem Zeitaufwandt gelandet sind :))) Werd auf jeden Fall mal nach ner Glasschüssel schaun... LG an euch alle und eine schöne Woche mit hoffentlich viel Zeit für den Weihnachtsmarkt...

Diese Antwort wurde entfernt. 27.11.2014, 09:58

doro84 29.11.2014, 09:08 

ich hab mal im reaturant gearbeitet, dort haben wir eisbersalat gescnitten in so einen Kübel (Dort aus Plastik kann aber auch aus Glas sein) getan. unten und oben waren Küchenrolle, leicht feucht, So lief er sicher 3 tage nicht brasun an.
Mein Vater packt Petersilie in ein Küchentuch, feucht, rollt es ein und legt es in den Kühlschrank. Oder er stellt es wie ein Blumensträusschen in eine Vase.
Persönlich lege ich Küchenrolle ins Gemüsefach, das saugr etwas die Luftfeuchte auf.
Es gibt tolle Seiten, die dir dagen ob Obst u Gemüse es eher kalt oder zimmerwarm mögen.
http://vitagate.ch/sites/default/files/wem_files/Ernaehrung/gemuese_fruechte_lagern.pdf
Grüssli

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen