Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Kalorien Rechner beim Abnehmen

Firecave

Firecave

Kalorien Rechner beim Abnehmen

Kategorie: Ernährung (6.8.2018)

Hey ich bin ganz neu hier und habe eine Frage. Und zwar laut Rechner darf ich 2147 Kalorien am Tag zu mir nehmen was ich persönlich viel zu viel finde. Davon abgesehen schaffe ich momentan nicht mehr als 1600 Kalorien am Tag. Ich habe angegeben dass ich abnehmen will ist das nun trotzdem zu wenig? :O

Problem melden

Antworten

Nria 6.8.2018, 12:26 

Der Rechner zeigt dir immer deinen tatsächlichen Bedarf ab, völlig unabhängig davon, ob du "Abnehmen", "Zunehmen" oder "Gewicht halten" angibst. Wenn du abnehmen möchtest, musst du also weniger essen als die 2147 kcal.

Es ist absolut kein Problem, nur 1600 zu essen - das ist ja keine extrem geringe Menge. Es ist auch kein Problem, wenn man zeitweilig noch viel weniger isst. Unser Körper ist doch darauf ausgelegt, dass es nicht jeden Tag gleich viel zu essen gibt.

redchaos 6.8.2018, 12:46 

Mit 1600 pro Tag, wirst Du ca. 500 kalorien pro Tag, also 3500 Kalorien pro Woche einsparen.
Das ergibt 0,5 Kg Abnahme pro Woche
Perfekt
Natürlich kann man noch weniger zu sich nehmen, die Gefahr Heißhungerattacken zu bekommen steigt dann aber überproportional. Ausserdem lernst du dabei nichts.

Ich würde allerdings so Sachen wie 5 Minuten Spazierengehen, 5 Minuten Autofahren und ein Quickie nicht in deine Bilanz mit einbeziehen. Das gehört zum täglichen normalen beweglichen Leben ;-)

Monika65  6.8.2018, 13:22 

redchaos: "Mit 1600 pro Tag, wirst Du ca. 500 kalorien pro Tag, also 3500 Kalorien pro Woche einsparen. Das ergibt 0,5 Kg Abnahme pro Woche"
So pauschal würde ich das nicht behaupten. Würde ich vom Wert, den mir fddb sagt (nein, von meinem BMI her brauche ich keine Broca-Anpassung ;-) ), 500 kcal pro Tag reduzieren, hätte ich pro Woche nur wenig mehr als die Hälte der von dir genannten Abnahme, weil der fddb-Wert für mich nicht passt.
TE: Überprüfe doch mal deinen Gesamtumsatz auf z.B. diäthelfer.com

redchaos 6.8.2018, 14:40 

äh, wie wäre es wenn Du Ihn erst mal ausprobieren läßt
Diäthelfer berechnet auch nicht anders als fddb
davon abgesehen, auch wenn ich keine Broca-Anpassung mache (obwohl hier jeder behauptet ich muss das) stimmt bei MIR der fddb berechnete Gesamtumsatz sehr genau
Versuch macht klug
Du weißt ja auch nicht wie genau er trackt etc etc etc.
Als ersten Anhaltspunkt, würde ich mal genau damit starten und dann sehen was kommt.
Man muss die Leute doch nicht gleich bekloppt machen

Glitzerk... 6.8.2018, 14:55 

redchaos hat recht: man kann weniger essen, aber die Gefahr von Heißhunger steigt dann.

Ich denke, die Recher sind nur ungefähr zu verstehen. Sie sind zwar alle in einem ähnlichen Rahmen, aber so genau kann keiner sein und Kalorien nach dem Komma muss man nicht ernst nehmen. Ich habe bei bmi3D meinen "nur Grundumsatz, Aktivität 0" berechnet und hier bei fddb als Tagesbedarf eingetragen, es sind etwas über 1480kcal. Ich gehe jetzt so vor, dass ich versuche, mich auf ungefähr 100% zu beschränken, denn dann ist jede Tätigkeit, die mehr als nur rumliegen ist, ein Beitrag zum Abnehmen. Bei ungefähr 120-130% (mein Umsatz bei sitzender Tätigkeit) habe ich vermutlich wenig oder gar nicht abgenommen, je nach Bewegung. Ab ungefähr 150% habe ich bestimmt zugenommen, wenn mir kein Marathon dazwischengekommen ist. Das ist zwar total ungefähr, aber es reicht. Ich habe mich am 24.7. angemeldet und hatte am 31.7. nach 2 Tagen mit über 120% und Rest mit 100+/-5% im Taillen- und Hüftumfang jeweils 1cm weniger. Ich kann gut damit Leben, ungefähr meinen Grundumsatz zu essen. Weniger wäre nicht so gut erträglich. Und wenn Du nicht mehr als 1600 schaffst und abnehmen willst, dann zwing Dich nicht, mehr zu futtern als Du willst, damit wirst Du weder glücklicher noch gesünder.

juniper.... 6.8.2018, 16:23 

"Davon abgesehen schaffe ich momentan nicht mehr als 1600 Kalorien am Tag."

Wegen der Hitze? Dann iss halt nur 1600, hast du halt ein paar Tage lang etwas höheres Defizit. Da passiert nix schlimmes. Und falls du das Gespenst "Hungerstoffwechsel" im Hinterkopf hast, vergiss es. Für den normal- bis überernährten Mitteleuropäer ist das nämlich reichlich irrelevant. Vor allem wenn du dich nicht zwingst zwanghaft wenig zu essen.

Sich was rein zwingen ist ja wohl der grösste Irrsinn.

Ansonsten wurde ja schon gesagt dass FDDB die Kalorien zum Halten berechnet und die Angaben "Abnahme" datentechnisch nicht weiter ausgewertet wird.

Firecave 6.8.2018, 16:29 

Ich bin eine Sie :-D Vielen dank für die Zahlreichen antworten dann liege ich ja nicht so falsch. Ich mache das zwar schon länger als ich hier angemeldet bin. Leider zeigt sich bei mir momentan noch gar keinen erfolg (Im Gegenteil) Ich weiß nicht richtig woran es liegt. Ich habe allerdings auch gesundheitliche Probleme wie Endometriose+ Verwachsungen.... (da hatte ich aber erst vor 2 Monate eine Op es kann sein dass deswegen der Bauch auch nicht so schnell zurückgehen will. Habe auch gelesen bis dass ganz geheilt ist kann ein halbes Jahr vergehen....tja und dann habe ich noch sehr starken stillen Reflux (Was auch der Grund ist warum ich nicht wirklich Appetit habe.) Weswegen ich auch wirklich nur noch Wasser trinke und hauptsächlich nur noch Haferprodukte/Obst und Gemüse Esse. Süßigkeiten esse ich seit 3 Wochen gar nicht mehr. (Jaa gestern nur ein kleines Eis aber das nur weil mein Freund mich dazu überredet hat) Aber ansonsten tja trotz Ernährungsumstellung habe ich das Reflux immer noch sehr stark da werde ich trotzdem nicht um ne Op drum herum kommen. Ich hoffe allerdings wirklich dass sich wenigstens bald was an meinem Gewicht tut denn das ist wirklich mehr als frustrierend so. Vorallem laut kg gelte ich als übergewichtig aber ich sehe wirklich gar nicht so aus als hätte ich viel zu viel an gewicht bis auf den Teddy Bär Bauch was aber sich eher noch in Grenzen hält. Gesicht Arme/Oberkörper ist dagegen eher Normalgewicht also vom aussehen her. Sport/Fitness habe ich auch immer sehr viel gemacht bevor ich so krank geworden bin das hole ich auch wieder nach sobald es gesundheitlich wieder etwas besser geht. Wünscht mir glück ;-D

juniper.... 6.8.2018, 16:50 

Das ist ja ein ordentliches Gesundheitspäckchen was du da hast. Hm, Firecave ist dann auf die Endometriose gemünzt? Spricht für einen gehörigen Schuss Selbstironie.

Wie viele kg hast du denn "zuviel"? So wahnsinnig viel kanns ja nicht sein wenn du relativ normalgewichtig aussiehst. Kenne das übrigens, ich werde auch immer 10 kg zu leicht geschätzt. Egal ob mit 84 oder 70 kg. Ist spätestens dann nicht mehr lustig wenn man in der Notaufnahme liegt und die Ärztin die gewichtsabhängigen Medikamente dosiert. Glücklicherweise hat sie nochmal nachgefragt, sonst hätten sie mir zuwenig Wirkstoff verpasst.

OP vor 2 Monaten heisst aber auch, dass dein Körper noch heilen will und muss und eine drastische kg Reduktion jetzt nicht angebracht ist. Hitzewelle ist auch eine Belastung. Also ich würde es nicht forcieren im Moment. Sport geht ja wohl nach der OP und bei der Hitze auch nur sehr begrenzt.

Ich würde dir empfehlen die Zeit zu nutzen bis du wieder in die Vollen gehen kannst und derzeit einfach alles aufzuschreiben was du isst, und zwar abgewogen, nicht geschätzt. Einfach um ein besseres Gefühl zu kriegen wo bei dir die Kalorien-Knaller sitzen. Und ein kleines Eis alle paar Wochen muss auch mal drin sein.

Du schaffst das, aber der Körper braucht nach so einer OP auch Zeit zum Erholen, weiss ich aus eigener Erfahrung.

Monika65  6.8.2018, 16:53 

redchaos, es ging nicht gegen dich persönlich, hab nur meine Erfahrunbg mitgeteilt - kann ja nicht schaden, wenn sie von deiner abweicht?

Firecave 6.8.2018, 17:14 

Jun

Ja leider :-( Ich schwanke immer zwischen 85 bis 88kg (kann von dem einen auf den andere Tag so stark variieren an der Waage liegt es auch nicht, da ich bestimmt schon 5 ausgetestet haben die sagen alle das gleiche. Meisteins sind es aber 85 kg die die Waage anzeigt. Ich glaube das hat aber auch was mit dem Zyklus generell zu tun...es ist komisch aber bei mir ist das meistens so stark ausgeprägt. Das komische ist die Leute die ich nicht so oft begegne behaupten auch ich nehme überall ab nur am Bauch halt nicht. Was ich wirklich sehr schade finde, denn dadurch dass es sonst überall weniger wird kann man jetzt denken ich wäre im 5 Monat oder so Ojee das klingt aber auch sehr unschön :-( Zum Glück ging das noch bei dir gut aus. Nein forcieren tuhe ich so oder so nicht der Körper will es halt momentan auch ganz einfach nicht. :-) Ich merke schon wenn ich z.b nur Schonkost esse dann kriege ich trotzdem immer ein starkes brennen. Da vergeht einem halt wirklich die Lust am Essen ehrlich gesagt. Umso weniger streng bin ich deswegen auch mit mir selbst. Wenn ich Morgens z.b 100gr Müsli esse dann aber noch nicht satt bin dann hole ich mir halt noch 50gr noch dazu. Ich weiß ja auch selbst dass ich sehr wahrscheinlich eh nicht über die Grenze komme. Manchmal esse ich danach dann auch wirklich kaum mehr was, deswegen denke ich da brauche ich in dem Fall mit mir selbst dann auch nicht so streng zu sein. Ja danke für deine Tipps die werde ich auf jedenfall beherzigen ;-)

redchaos 7.8.2018, 05:40 

Monika, alles gut. Die Hitze macht mich etwas dünnhäutig und hyperschnell genervt im Moment. Wollte dich nicht angreifen, tut mir leid.

Firecave: Reflux, kann ich ein Lied von singen. Hatte ich Jahre mit zu tun, bis ich die unten stehenden Tipps alle beherzigt habe:


-Solltest Du Seitenschläfer sein, nur auf der linken Seite schlafen (nie rechts, hängt mit Magenform zusammen.)

-falls Du Rückenschläfer bist: mit leicht erhöhten Oberkörper schlafen

-kein Kaffee ausser entkoffeinierten (keine Ausnahme!)

-kein Tee ausser grünen (auch keinen aromatisierten)

-keine Fertigprodukte (Schlemmerfilet z.B)

-nicht (zu) fettig (keine Fritten, nichts paniertes)

-kein Obst (wirklich gar keins ausser Banane, auch keine Säfte)

-kein Fertigmüsli (zu viel Zucker, zu viel getrocknetes Obst)

Allgemein: alles meiden was Zucker ist.
Richtlinie ist da tatsächlich: alles was mehr als 5g Zucker enthält pro 100g ist erst mal tabu
Damit fallen die meisten Obssorten schon mal durch.

Ansonsten: wie Juniper schon sagte, dein Körper kann so kurz nach der OP alles gebrauchen nur keine Diät. Du wirst schon merken wenn Du wirklich wieder auf dem Damm bist. Im Moment ist deine Gesundheit das wichtigste, und dein Körper braucht Kraft zum regenerieren

zotteline 7.8.2018, 07:45 

Reflux / Stiller Reflux

Ich habe dies bei Liebscher & Bracht gefunden. Vielleicht hilft es dir.
www.liebscher-bracht.com/schmerzlexikon/reflux-sodbrennen/ursachen/
www.liebscher-bracht.com/schmerzlexikon/reflux-sodbrennen/

Und bei den Ernährungsdocs auf NDR dies hier:
www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Sodbrennen-Reflux-erkennen-und-behandeln,sodbrennen120.html

Und noch etwas:
http://drbendig.de/2017/05/16/sodbrennen-und-reflux-keine-symptome-fuer-zuviel-magensaeure/#more-936

8firefly8 7.8.2018, 07:49 

Firecave, (unbeachtet der Refluxhinweise von redchaos)
wenn dir das "böse" Eis mit weniger Genuss über die Lippen geht, habe ich neulich evtl. eine Alternative für dich entdeckt. In meiner Lieblingsdrogerie (mit zwei großen Buchstaben ;) ) gibt es "Wassereis"-Tüten zum selbst befüllen. Das sind schmale hohe Tütchen, wie Zipper-Beutel und die kann man dann befüllen. Ich habe mir also einen Mix aus allem Obst was ich da hatte püriert, eingefüllt (mit Trichter) und einegefroren. So komme ich in den Eisgenuss und ergänze meinen täglichen Obst- und Gemüsekonsum um noch eine weitere Portion, oder zwei, oder drei :D Mittlerweile nehme ich immer Banane als Grundlage, damit es nicht zu sehr wie ein Eisklotz wird und egal welche Mischung ich drin hatte, ein Eis lag immer so zwischen 50 und 70kcal. Meiner Meinung nach spitze und haut nicht so rein wie eine Portion Nuss-Sahne-Eierlikör-Eis (oder welche ekelhaften Sorten es da noch gibt - sorry an alle Sahneeis-Verfechter, ich bin eher Fruchtliebhaber :D).
Anonsten schließe ich mich den anderen an. Kein Hunger bei der Hitze - dann lass es ;)
...und wie juniper vorschlug, zur Zeit einfach alles notieren um schon mal 'nen Blick zu bekommen.

Mal eine Frage an redchaos oder Reflux-Erfahrene. Begünstigt nicht eine Überlast an KH die Bildung von Magensäure? Also, ach keine Ahnung wie ich den Gedanken ausdrücken soll. Ich hatte immer den Eindruck bei mir, dass gehaltvolle Speisen (nicht extrem fettig, eben einfach Fett, Protein, moderat KH), eben weil sie so lange verweilen, die Magensäure besser "verteilen" als bei für mich gefühlt flotten eher KH-lastigen Mahlzeiten. "Kein Obst" würde dann ja dazu passen, oder geht es da um den Säureanteil?
Ah, jetzt sehe ich gerade, dass Zucker allgemein gemieden werden soll. Na das passt ja zu meinen Gedanken.

Firecave 7.8.2018, 08:08 

Vielen dank für die weiteren Antworten Das mit dem Essen was man kann und was nicht, kann man so pauschal leider nicht sagen :-/ Ich muss sogar zugeben dass von allem was ich esse mir Müsli am allerbesten bisjetzt geholfen hat Banane dagegen eher nicht z.b :-( Mit dem Panierten Schnitzel hatte ich auch keine Probleme da ich den ohne Fett im Ofen gemacht habe ;-) Und auch selbst gemacht. ;-) Nur bei dem Fisch hatte ich in der Tat etwas mit zu kämpfen Was z.b auch richtig komisch ist z.b wenn ich mir mal ne Pizza irgendwo bestelle macht mir das gar nix aus. Wie ich dagegen aber mir mal was mit Quinoa ohne zugabe mit Fett gemacht habe, habe ich fast Feuer gespuckt. Deswegen habe ich gelesen man muss das auch für sich selbst rausfinden. Außerdem nehme ich gar kein Zucker mehr zu mir außer vom Müsli halt gerade bei dem Wetter brauche ich aber ein bisschen Zucker sonst kippe ich um ;-) Früher habe ich regelmäßig Cola getrunken und das auch viel da finde ich das schon einen guten Tausch, da Müsli im Vergleich zu Cola dann ja noch gesünder ist als das Cola ;-)

Firecave 7.8.2018, 08:23 

Aber stimmt schon dass man es bei manchen dingen schon reduzieren kann. :-) Ich habe vergessen noch zu sagen dass ich 2x an der Magenklappe operriert worden bin weil die einfach zu ausgeleiert war. Danach kamen Jahre da konnte ich wirklich so gut wie alles essen wieder. Nur die Ärzte warnten mich vor dass das nur ca 10 Jahre hält und es danach erneuert werden muss. Die Grenze ist jetzt erreicht deswegen glaube ich dass ich so oder so mit einer weiteren Op rechnen muss. Jedoch habe ich mal gelesen dass es jetzt neuere Ops gibt die ewig halten so habe ich vlt auch Glück und muss nicht ewig dran glauben Mein früherer Arzt meinte damals bei mir dass dass bei mir so fortgeschritten wäre da bringt ne Enährungsumstellung nur bedingt was. (Es lindert aber es geht nicht weg.) Ich hatte auch so ne Säureungsmessung mit nem Gerät gemacht. Da fielen ihm die Augen regelrecht aus dem kopf wie er die Ergebnisse sah. Er sagte...das hätte er bei so nem Jungen Menschen noch nie gesehen und wenn da nix passiert sei ich irgendwann Krebs gefährdet. Deswegen vermute ich jetzt schon das schlimmste dass die Klappe in der Tat wieder ausgeleiert ist.

redchaos 7.8.2018, 09:05 

Firecave: ich kann dir nur von dem berichten was ich selber kenne
Und Zucker in jeder Form hat mein Reflux immer befeuert
Erst als ich kapiert habe, dass Zucker nicht nur in offensichtlichen Sachen wie Süssigkeiten und Schokolade stecken, und ich die restlichen Quellen abgestellt habe hat sich nach jahrelangen Kampf mein Reflux langsam gelegt. Heute kann ich ab und zu Eis und hin und wieder etwas Schokolade zu mir nehmen ohne, dass ich direkt die Wände hochgehen muss.
Zucker in jeder Form fördert nun mal die Magensäurebildung, ob mit oder ohne funktionnierende Magenklappe.

wenn Du meinst Zucker zu brauchen
bitte schön
deine Entscheidung

Und ja, Reflux verursacht auf Dauer Krebs
Ich habe leider miterleben müssen was Speiseröhrenkrebs mit einen Menschen anrichtet, da übt man gerne verzicht

redchaos 7.8.2018, 09:17 

noch was: ich musste das ganz ohne die Hilfe von Protonenpumpenhemmer durchziehen weil ich keinen, aber wirklich gar keinen, von denen vertragen habe (sehr starke Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit etc ...)

Ich weiß, dass jeder seine eigenen Trigger hat, meine stärksten waren und bleiben Kaffee und Schokolade. Aber der Verzicht von nur diesen starken Trigger hat mir leider nichts gebracht. Erst als ich auch die anderen leichteren weggelassen habe, hat sich alles gebessert.

Firecave 7.8.2018, 09:32 

red Ojee das tut mir aber auch sehr leid für dich :-( Protonenpumpenhemmer nehme ich auch keine aber bei mir liegt es dadran dass das wirklich überhaupt nicht hilft. Ja deswegen meinte ich auch man muss es halt einfach testen ;-) Z.b wegen der Sache mit dem frischen Obst habe ich auch gelesen dass es helfen soll? Irgendwie wird auch überall was anderes gesagt deswegen denke ich ja dass man es selbst testen muss und notieren muss was man verträgt und was nicht. :-) Momentan trinke ich auch nur noch das STAATL FASCHINGEN Wasser. Soll ja auch bei Sodbrennen helfen...hilft auch nur bedingt aber immerhin kann ich jetzt sagen dass ich durch dieses Wasser überhaupt Wasser trinke. (Das meiste Wasser kreige ich nicht runter weil ich es irgendwie (eklig?) finde... Dieses Wasser geht is halt nur teuerer Meine Trigger waren immer : Limo...Schokolade und so....

redchaos 7.8.2018, 09:36 

oh, und nein, gezuckertes Müsli ist kein gesunder Tausch zu cola
der Zucker ist der selbe
er ist raffiniert
er ist zu viel
da hast du nur eine Kröte gegen die andere getauscht

8firefly8 7.8.2018, 09:37 

(etwas offtopic, aber genau DAS wasser bekomme ich überhaupt nicht runter :D pfui)

redchaos 7.8.2018, 09:39 

frisches Obst ist wirklich erst mal Gift ... aber ich kann dich trösten, nach einer Weile, wenn der Magen sich dauerhaft erholt hat und wieder normal funktionniert, kannst Du von allen Sachen die dir jetzt verboten sind, hin und wieder etwas essen ohne, dass es sich direkt wieder rächt
na ja
bis auf Schokolade und Kaffee bei mir ;-)

paeonia 7.8.2018, 13:14 

Neben allen Möglichkeiten die hier genannt wurden habe ich festgestellt, dass es für mich sehr sinnvoll ist, nur kleine Mahlzeiten zu essen. Wenn ich mich daran halte, begrüßt mich der Mageninhalt weniger dort, wo er nicht hingehört. Habe neben dem Reflux eine chronisch entzündete Speiseröhre und einen Riss im Zwerchfell.

juniper.... 7.8.2018, 13:46 

redchaos, kommt wahrscheinlich auf die Menge an - es gibt auch Müsli mit wenig Zucker und das hat wahrscheinlich auch sehr viel weniger Zucker als Cola. Und dafür noch ein paar Ballaststoffe... zumindest dürfte die Kröte da ziemlich kleiner sein als bei Cola.

Was auch prima geht ist, das gekaufte Müsli mit mindestens der gleichen Menge Haferflocken strecken. Reduziert den Zuckeranteil im fertigen Produkt enorm. Oder gleich selbst mischen, da ist dann gar kein Zucker drin.

Zum Thema Wasser trinken. Ich habe jetzt von diversen Herstellern Eistee im Beutel zum Aufgiessen mit kaltem Wasser gefunden. Das Zeug kost echt nicht viel und hat 2 kcal auf 100 ml fertiges Produkt.

Wer Wasser pur nicht runter kriegt, für den ist das vielleicht eine Alternative? Es ist zwar Stevia drin, was ich normalerweise überhaupt nicht mag aber hier schmeckt man es nicht gross raus.

Z.B. diese hier:

https://www.teekanne-shop.de/de/frio-kalt-aufgiessen

Geht halt schneller als erst heiss aufgiessen und dann warten bis abgekühlt. Ob und wie das ggf. auf Reflux wirkt kann ich natürlich nicht sagen.

juniper.... 7.8.2018, 13:49 

Hier sind die von Milford:

https://www.milford.de/produkte/kuehl-und-lecker

Und wem die Geschmackspalette damit immer noch nicht reicht, man kann die Sorten auch mischen - 2 Teebeutel, 500 ml Wasser drauf, perfekt.

Napoli 7.8.2018, 13:49 

Noch ein Tipp: mir hat gegen Sodbrennen das extrem langsame Essen mit einem kleinen Teelöffel von trockenen Haferflocken gut durchgekaut
(so 1-2 Eßlöffel) super geholfen.

redchaos 7.8.2018, 14:47 

Mandeln zu Brei kauen, ganz lange und dann runterschlucken hilft auch

von diesen künstlich aromatisierten Sachen würde ich wie gesagt komplett abraten

tortensc... 8.8.2018, 15:17 

Wasser kann man auch anders Aromatisieren.
Frische Minze, Basilikum, Obst, Gurke...

diese kalten tees fand ich einfach... Boäx.... :) wobei ich finde 2 Beutel auf 500ml sehr viel. Soviel nehme ich normalerweise für 1,5l... bin wohl komisch...

juniper.... 8.8.2018, 16:37 

ich verdünne meistens auch noch ein wenig mehr ist mir hinterher aufgefallen.

hat mich auch überrascht, dass ich die Dinger gut finde. Vor allem wegen dem Stevia. Normalerweise ist das ein absolutes no go.

tortensc... 9.8.2018, 07:52 

ich glaube das betraf bei mir auch nur eine Sorte ich die richtig schlecht fand. danach hab ich es nicht mehr gekauft. die andere fand ich glaub ich ganz gut...

ja 1beutel pro Glas steht ja auch drauf;)

KeepWeig... 10.8.2018, 08:52 

"Davon abgesehen schaffe ich momentan nicht mehr als 1600 Kalorien am Tag."

Klassiker! Dann dürftest du absolut kein Problem mit der Abnahme haben :-D

Monika65  11.8.2018, 20:29 

"Davon abgesehen schaffe ich momentan nicht mehr als 1600 Kalorien am Tag."
Dieser Satz und ähnliche frustrieren mich richtig. Ich möchte das einmal erleben, dass ich "nicht mehr als x schaffe", ich könnte eigentlich immer das doppelte meines Gesamtumsatzes essen, wenn ich nicht bremse.

juniper.... 11.8.2018, 21:34 

Mich wundert das ehrlich gesagt auch immer wieder.

3000 am Tag wären locker drin zum Essen. Leider nicht im Budget.

Ich frag mich dann immer, wenn man nur so wenig schafft zu essen, wie zum Kuckuck hat man dann Übergewicht gekriegt.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aus dem Fddb Blog

3. Juli 2018 von Nadine Habbel
Testbericht Urban Sports Club Update

18. Mai 2018 von Nadine Habbel
ride.bln – Darkroom Cycling zu Club-Musik

26. Januar 2018 von Jane Zels
Erfolg des Monats Januar: Ludwig

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.