Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Wie verteilen sich die Kalorien bei selbstgemach...

mhibra

mhibra

Wie verteilen sich die Kalorien bei selbstgemachtem Joghurt

Kategorie: Ernährung (23.4.2019)

Liebe Fddb-Gemeinde, heute habe ich eine Frage zu selbstgemachtem Joghurt. Das Ergebnis teilt sich ja auf in Molke und abgetropftem Joghurt. Ich habe jetzt selbst schon mit etwas Dreisatz rumgerechnet, bin aber zu keinem befriedigenden Ergebnis gekommen. Ich könnte ja jetzt einfach einen Dummy nehmen, aber da ist dann wieder die Verteilung der Nährstoffe nicht expliziet gegeben. Wie macht Ihr das? Ich weiß, dass dies keine existenzielle Frage ist, es würde mich aber interessieren. Ich bedanke mich bereits jetzt für Eure Antworten.

Problem melden

Antworten

tortensc... 23.4.2019, 14:35 

Ich würde die Werte für irgendeinen ähnlichen Joghurt aus der Datenbank nehmen. oder den kompletten(Ausgangs) Joghurt berechnen.

Ich gehe davon aus das du die Molke sinnvollerweise auch verwendest.

redchaos 23.4.2019, 14:47 

mach ein Rezept, zieh die Molke die weggetropft ist ab, et voilá

redchaos 23.4.2019, 14:49 

also Liste ist gemeint
und was die Molke angeht: hast Du ursprünglich mit 1 Liter angefangen und 600 ml weggedrückt, kommt in die Liste halt nur 400 ml rein

ldwg 23.4.2019, 15:30 

"hast Du ursprünglich mit 1 Liter angefangen und 600 ml weggedrückt, kommt in die Liste halt nur 400 ml rein"
Ich kenne mich da nicht so aus, aber die Molke hat ja ganz andere Nährwerte als Joghurt. Man kann es sicherlich mit industriell hergestelltem Joghurt und Molke abbilden, aber genau wird es nicht sein. Andererseits sind ja auch die herkömmlichen Werte nur Durchschnittswerte.

Bubblegu... 23.4.2019, 20:15 

Einfach wie beim kochen auch verfahren.
Alles was rein kommt anrechnen. Kalorien können nichts aus dem nichts auftauchen.

juniper.... 23.4.2019, 21:59 

nee, die tauchen nicht aus dem Nichts auf, stimmt schon, aber mhibra möchte ja rausrechnen was mit der Molke weg geht.

mhibra, ich würde die Molkemenge messen und dann anhand eines Datenbankeintrags in der Liste errechnen wie viele Kalorien da weg gehen.


dann weisst du wie viele Kalorien noch im Joghurt stecken. Auf 100 gr berechnen und in der Datenbank einen abgetropften Joghurt mit ähnlichem Wert für das Rezept verwenden. Hoffe, ich hab das verständlich ausgedrückt, falls nicht, bitte nochmal nachfragen, dann schreib ich es mit Zahlen auf.

juniper.... 23.4.2019, 22:00 

redchaos, nee, wenn sie einfach nur das Molkengewicht abzieht stimmt es nicht, weil Molke pro 100 gr weniger kcal hat als 100 gr Joghurt, weil im Joghurt ja das Fett und Eiweiss bleibt und Molke zu grossem Teil aus Wasser besteht.

juniper.... 23.4.2019, 22:01 

upps, sehe gerade dass ldwg das schon geschrieben hatte.

Bubblegu... 23.4.2019, 22:06 

Ich würd einfach alles aufschreiben und nicht die paar wenigen Kalorien der Molke noch abziehen. So ist man auf jedenfall auf der sicheren Seite. Lieber immer etwas ziviel aufschreiben als zu wenig.

KeepWeig... 24.4.2019, 05:41 

"Ich würd einfach alles aufschreiben und nicht die paar wenigen Kalorien der Molke noch abziehen. "

Würde ich auch so machen. In Molke sind doch fast gar keine Kalorien. Oder halt in der Datenbank nach Molke suchen und entsprechend kürzen.

redchaos 24.4.2019, 05:55 

grmf
ok, ich habe mich nicht informiert, wie Joghurt gemacht wird.
aber es ist trotzdem nicht sooo schwer.
Am Anfang war das Rezept.
Milch + Joghurt
macht eine gewisse Menge an E, KH, F und Wasser
wissend wieviel Molke ich abgiesse
und wissend, dass Molke zu 94% aus Wasser besteht und in 100 ml Molke 0,5g E, 4,3g KH (Zucker), und 0,1g F enthalten sind, ziehe ich E, KH und F die im Ausguss landen von der gesamtmenge aus dem Rezept ab und mache mir einen Joghurt-Dummy mit den Werten die übrig bleiben
Wo ist das Problem?

redchaos 24.4.2019, 05:59 

ich habe "reine molke" von Strothmann als Basis genommen, weil deren Werte am ehesten denen bei Wikipedia entsprechen.

mhibra 25.4.2019, 16:07 

Ich bedanke mich für Eure Antworten. Natürlich wird die Molke mit verwertet, auf diese Inhaltsstoffe will ich nicht verzichten. Ich habe zwischenzeitlich die Durchsiebeart verfeinert, so dass wirklich nur die klare Molke übrig bleibt und den Joghurtrest entsprechend der übrig gebliebenen Kalorien,wie Juniper geschrieben hat, aufgeteilt. Damit komme ich jetzt gut klar. Es ist tatsächlich so einfach, selbst Joghurt zuzubereiten, keine Konservierungsstoffe, keine Bearbeitung. Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende!

Bubblegu... 25.4.2019, 16:46 

Du sagst es.
Ich bin auch immer dafür was selbst zu machen wenn möglich statt den grossen Konzernennoch mehr Geld zuzuwerfen. Was bei den Milchbauern noch an erlös ankommt ist einfach nur traurig...

KeepWeig... 26.4.2019, 07:57 

"Natürlich wird die Molke mit verwertet, auf diese Inhaltsstoffe will ich nicht verzichten"

Dann ist es doch richtig einfach. Nimm einfach die Kalorien der verwendeten Milch ;-) . Ich mache Kefir selber und die Kalorien anschließend sind identisch mit der der Milch. Ist doch logisch :O)

8firefly8 26.4.2019, 08:33 

mhibra...hast du eine anleitung zum joghurt machen, die du teilen würdest? bei der ganzen diskussion bin ich echt neugierig geworden... :D:D:D

tortensc... 26.4.2019, 10:07 

"Ich bin auch immer dafür was selbst zu machen wenn möglich statt den grossen Konzernennoch mehr Geld zuzuwerfen."

Und die Milch beziehst du von der Kuh auf deiner Wiese?

" keine Konservierungsstoffe, keine Bearbeitung"
Wir reden aber schon von Naturjohurt? Da sollte doch nichts drin sein.
Ein möglicher Grund warum der trotzdem länger hält: In den Fabriken wird sehr viel Steriler verarbeitet als das zu Hause geht. Außerdem wird luftdicht verpackt.

Das man sowas selber herstellen MÖCHTE kann ich dennoch gut verstehen. Aber nicht mit diesen Argumenten;)

Bubblegu... 26.4.2019, 12:52 

Nein vom eigenen Hof ;)

Molly Mo... 27.4.2019, 16:50 

Es gibt viele Aspekte, Nahrungsmittel selbst zu machen. Man hat die Kontrolle über die Inhaltsstoffe und über die Art der Herstellung. Ich kann z.B. Milch direkt beim Bauern beziehen und weiss dann auch, wie dort die Kühe gehalten werden und wie sie gefüttert werden (im Idealfall Demeter oder Bioland...). Ich vermeide lange Transportwege und Ressourcen. Und ich kann den Joghurt im Glas herstellen, benötige daher kein Plastik. Doch, ich denke schon, dass diese Art der Herstellung auch für die Bauern besser wäre - da bleibt mehr Geld bei ihnen hängen als bei dem Weg über Aldi und Co. Nicht ohne Grund geben immer mehr Milchbauern ihren Hof auf.

Bubblegu... 27.4.2019, 18:16 

Abgesehen davon das durchaus in normalem Naturjoghurt aus dem Kühlregal Inhaltsstoffe drin sein werden die eben nicht draufgeschrieben werden müssen. Da giebts ne ganze Pallette von.

Bubblegu... 27.4.2019, 18:18 

Also wer quasi komplett sicher gehen will was drin ist nimmt Milch vom Bauern und macht selbst.
Für Grossstädter villeicht unpraktischer, auf dem Dorf aber gut machbar. Kostet halt etwas aufwand aber mir machts auch Spass sowas selbst zu machen.

lissom 28.4.2019, 21:24 


... eine wohl eher für den Hausgebrauch 'unberechenbare' Grösse, wäre die Menge an KH, welche die Bakterien umgesetzt haben .. aber dies ist wohl vernachlässigbar.

Selber Joghurt zuzubereiten würde ich zwar gerne, doch ist mir der dazu nötige Energieaufwand zu gross und ich denke in der Summe ist der Grösser als industriell hergestellter (inkl. deren Transportwege etc., ich kaufe jedoch nur Schweizer nature Bio-Joghurt).

Molly Mo... 28.4.2019, 21:41 

Es gibt die einfache Methode, um Joghurt herzustellen: erhitzen auf 90 Grad, abkühlen lassen auf 45 Grad, ein Eßl. Joghurt rein zum Impfen, 6 Stunden in eine Isolierbox stellen. Danach 12 Stunden in den Kühlschrank (der ja eh läuft). Ich glaube nicht, dass da Industrie-Joghurt dagegen halten kann. Insbesondere, wenn man noch die Herstellung der Verpackung mit einrechnet.

juniper.... 28.4.2019, 22:21 

Weniger Verpackungsmüll (Plastik) oder Gläser die hin und her gefahren und zwischendrin gereinigt werden müssen ist ein echtes Argument. Fragt sich wieviel Energie + Rohstoff die Herstellung der Isolierbox braucht.

lissom 28.4.2019, 23:26 


vielleicht sollte ich es doch mal ausprobieren .. theoretisch sollte man das Erhitzen auf 90 Grad bei gekaufter Milch (hab leider keine Kuh) sein lassen können .. und an meiner Arbeit fallen täglich Styroporboxen an, vielleicht reicht die Wärmerückgewinnung darin ja aus und man muss nach dem Erhitzen auf 45 Grad nicht noch Stundenlang Energie zuführen.

Ja, glaub, das probier ich echt mal .. wobei der gekaufte Joghurt hier ist echt saulecker (kein Wunder bei 4 % Fettgehalt), der geht bei mir schon fast als Dessert durch bzw. im Sommer oft, diesen Joghurt mit pürierter Mango, perfektes Dessert

Molly Mo... 28.4.2019, 23:37 

Früher gabs dafür die Kochkiste, google mal :-)

KeepWeig... 29.4.2019, 06:02 

"mit pürierter Mango"

Wieviel Co2 Wert hat eine Mango ;-)

juniper.... 29.4.2019, 09:15 

kommt drauf an. Flug Mango immens hoch. Transport im Container Schiff überraschend wenig weil die transportierte Anzahl auf die sich das co2 verteilt ja gross ist. die letzten paat km (vom Laden nach hause) machen interessanterweise teils mehr aus.

juniper.... 29.4.2019, 09:24 

also Unterschiede ob SUV, sparsames Auto, ÖPNV oder Rad oder zu Fuss. so ein Fahrrad herzustellen verursacht ja auch Emissionen. und das fahren Feinstaub Gummi Abrieb von den Reifen.

bitte nicht falsch verstehen. Emissionen und Müll vermeiden ist wichtig. aber manchmal frag ich mich schon wie die co2 Bilanz einer Rakete oder sowas aussieht bzw wieviel Emissionen durch die ganzen Kriege und Bürgerkriege verursacht werden. da wäre ENORMES einsparpotential. abgesehen von allen anderen positiven Wirkungen die das hätte. da sagt nie einer was.

tortensc... 29.4.2019, 10:26 

"Für Grossstädter villeicht unpraktischer, auf dem Dorf aber gut machbar."

Ich hab das jetzt mal Interessehalber ergoogelt. Ich wohne nicht in Berlin, aber in der Nähe. Und es gibt hier viele Dörfer und auch Felder.
Ich habe mal nach Milchzapfstellen geschaut. Im Umkreis von 50km gibt es keinen einzigen Milchbauern mit Hofladen. Spargel und Kartoffeln hingegen ist kein Problem zu bekommen.
Und wenn ich die Milch eh verpackt kaufen muss, sehe ich keinen Vorteil.

Mal ein Vorschlag für die Milch-vor-der-Tür-beziehen-könner. Macht doch einfach Dickmilch die kommt mit Zimmertemperatur aus. Und schmeckt sogar noch besser als Joghurt.;)

Wirklich leckere Mangos zu kriegen, ist jetzt aber auch nicht so einfach... Und im Sommer kommt mir kein exotisches Obst auf den Tisch. Da haben wir doch selbst die leckersten Früchte vor der Haustür.

" ENORMES einsparpotential. " Formel 1...

stera1210 29.4.2019, 14:06 

An Juniper...: Schöne Idee, aus diesem Grund auf Kriege zu verzichten. Weltfrieden könnte so einfach sein! Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Ich denk bei der Gelegenheit gerne an die ein oder andere - für mich sinnfreie - "Sportart" (so wie anscheinend tortensc... auch), wo immense Abgase in die Luft geblasen werden, nur um zu gucken, welches Auto, Motorrad usw. schneller fährt. Da ich das aber nicht beeinflussen kann, gucke ich schon, wo ich was einsparen kann, aber man darf sich auch nicht zu sehr verzetteln, da stimme ich Dir zu.

Ich bin ein echtes Dorfkind, schon immer, aber mit Milch direkt vom Erzeuger ist es selbst hier nicht zwangsläufig leicht. Die paar Bauern, die es hier noch gibt, sind leider keine Milchbauern, der nächste wäre so weit weg, dass ich das Auto bemühen und bewusst dort hinfahren müsste, wohingegen der Supermarkt auf dem täglichen Arbeitsweg liegt. Somit habe ich die Wahl zwischen Pest oder Cholera: entweder den Milchbauern unterstützen und die Umwelt durch Sonderfahrten belasten, oder die Milch aus dem Supermarkt, die auch erst dorthin gefahren werden musste.

"Wir" (=mein Mann) machen unseren Joghurt auch selber, weil mein Mann ein Fabel für selbst gemachte Sachen hat (Waldmeistersirup, Marmeladen, Joghurt etc.) Ich bin da etwas bequem und nehme zum Eintragen dann einen gekauften Naturjoghurt mit Fettgehalt der verwendeten Milch

juniper.... 29.4.2019, 20:48 

stera, natürlich wäre es aus jeder Menge Gründen wünschenswert auf Kriege zu verzichten. Mir fällt halt nur auf, dass bei sämtlichen Forderungen der Umweltschützer noch nie jemand auf die Idee gekommen ist mal darauf hinzuweisen, wie umweltschädlich das auch noch ist. Klar ist es - leider - extrem unrealistisch, dass sich da was tut, aber bei den ganzen politischen Sonntagsreden und Absichtserklärungen und bla bla wäre zumindest eine Absichtserklärung zum Verzicht oder zumindest Reduktion bei Rüstung doch mal nett. Stattdessen? Weltweite Rüstungsausgaben auf Höchststand. Na danke aber auch.

Molly Mo... 29.4.2019, 21:46 

https://www.greenpeace-magazin.de/nachrichten/krieg-zerstoert-leben-auch-friedenszeiten
https://www.swr.de/natuerlich/wenn-umweltzerstoerung-zur-waffe-wird/-/id=100810/did=10545444/nid=100810/7candp/index.html
https://www.unric.org/de/pressemitteilungen/3403
whataboutism...
Bitte erstmal sich informieren - und das ist nur die Ausbeute von drei Minuten.

Molly Mo... 29.4.2019, 21:47 

Aber eigentlich sprengt das die Ausgangsfrage erheblich.

juniper.... 29.4.2019, 22:25 

schon klar. Trotzdem, danke für die links, ich finde sie informativ

KeepWeig... 30.4.2019, 06:50 

" ENORMES einsparpotential. " Formel 1...

auf jeden Fall!!! Und den Regenwald nicht mehr abbrennen wäre auch ein Einsparpotenzial + mehr Co2 aufnehmende Bäume. ...aber die Menschheit ist sooooo dumm....

Diese Antwort wurde von tortenschnittchen entfernt. 30.4.2019, 09:06

tortensc... 30.4.2019, 09:12 

"Bitte erstmal sich informieren - und das ist nur die Ausbeute von drei Minuten."

? Hat wer was anderes behauptet? Das haben wir aber nicht in der hand.
Unser Konsumverhalten schon eher.
es wird ja niemand gezwungen Motorsport zu betreiben oder mehrmals pro Jahr in den Urlaub zu fliegen.
Oder täglich nen Kaffee togo zu holen.

Glas bzw Mehrweg ist auch nicht zwangsläufig besser als Plastik.

stera1210 30.4.2019, 10:44 

Zitat KeepWeig...: "...aber die Menschheit ist sooooo dumm...." Amen! (Zitat Albert Einstein: 2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei bei dem Universum bin ich mir nicht so sicher.)

An juniper...: Ich hatte das auch so verstanden, dass Du "nur" auf den positiven Nebeneffekt hinweisen wolltest, habe mich etwas unklar ausgedrückt, stimm mit Dir aber in allen Punkten zu diesem grausamen Thema überein und frag mich immer, warum Menschen ihren Artgenossen nur für Geld und Macht so viel Leid zufügen müssen, in den "paar" Jahren, die man auf der Erde ist.

An Molly Mo...: "Aber eigentlich sprengt das die Ausgangsfrage erheblich." Da hast Du auch recht, von selbst gemachten Joghurt zu Lösungsansätzen des Weltfriedens schafft man nicht jeden Tag, aber manche Dinge entwickeln sich manchmal einfach so.

Antwort schreiben

Diese Frage befindet sich im Archiv. Auf diese Frage kannst Du nicht mehr antworten.

Aktionen

» Frage stellen

Weitere Funktionen

» Aktuelle Fragen
» Meine Fragen
» Archiv
» Abonnieren 

Beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten. Cookie Einstellungen