Tagebuch
Ernährungstagebuch: Keine Einträge
Fddb

Profil von arcticwolf

Erfahre mehr über diesen Benutzer


Foto melden

Vorname:
Start: 90,7 kg Ziel: Fitness

Fotografin
Produkt-Prüferin

12 Freunde

letitbe
schafsmann
chokkolat
hanni42
Problem melden

Allgemein

Profil von arcticwolf (für alle Besucher von Fddb freigegeben).

Gewicht

Aktuelles Gewicht von arcticwolf: 66,3 kg

Vor etwa 3 Monaten: 68,5 kg

Pinnwand

arcticwolf arcticwo...
19.10.2017, 13:48
Kommentar Juniper, ich habe nirgendwo etwas vom Lösen Deiner Probleme geschrieben. Ich habe auch keinen Märtyrer-Modus. Was ich ausdrücken wollte, ist: es bringt nichts, zu versuchen, mit Dir zu kommunizieren. Weil Du sowieso nahezu alles missverstehst. Wie Du prompt auch das wieder gründlich missverstanden hast. Ich weiß nicht, was für ein Film in Deinem Kopf abgeht, dass Du mir fortlaufend Dinge unterstellst, die nichts mit mir zu tun haben. Du reagierst seit langem auf bloße Stichworte, die fallen, und machst daraus eine ganz andere Geschichte als das, was ich jeweils tatsächlich geschrieben und gemeint habe. Und zwar grundsätzlich negativ. Spaßbefreit sind nicht meine, sondern Deine eigenen Beiträge. Es wirkt, als würdest Du an mir etwas abarbeiten, was Du mit jemand anderem zu klären hast. Als würde ich bei Dir ungewollt Deja-vus auslösen. Dafür kann ich aber nichts, denn es ist offenbar völlig unmöglich geworden, das zu vermeiden; ganz egal, was ich schreibe und worüber und mit welchen Worten ich es formuliere. Und nein, das ist keine Ferndiagnose, sondern es ist das, was ich aus deinem Verhalten mir gegenüber - und manchmal auch anderen gegenüber - gar nicht anders schließen kann.
arcticwolf arcticwo...
18.10.2017, 13:00
Kommentar Juniper, da Du deine Pinnwand seit längerem nicht mehr freigegeben hast, antworte ich Dir hier. Das dachte ich auch, und eben drum hatte ich mehrfach zu klären versucht, warum Du nahezu immer, wenn ich etwas schreibe, darüber spottest. Du wolltest Dich dazu nicht äußern, hast Dir mehrfach Fragen dazu, deine Beweggründe zu erfahren, verbeten. Es ist sehr schwierig, mit Dir zu kommunizieren, gar Konflikte zu klären, ohne dass Du es in den falschen Hals bekommst. Das zeigt diese Reaktion erneut. Wenn Du also keine Freundschaft willst - ja, das ist schade. Aber das ist DEINE Entscheidung, nicht meine. Meine Tür steht weiterhin offen.
letitbe letitbe
12.8.2017, 09:21
Kommentar Guten Morgen arctic, ich bin so froh und guter Dinge. Ich habe jetzt nämlich in der Zeit, seit der ich wieder hier bin, 1 kg abgenommen. Das ist letztlich wirklich nicht viel, aber für meine Verhältnisse ist es sehr, sehr viel, und es motiviert mich total, weiterzumachen. Und was mich noch mehr motiviert ist deine Nachricht von gestern auf meiner Pinwand. Was du mit schreibst über die Geduld und Ausdauer, die es letztlich auch braucht, und die Worte, in die du diese Beschreibung kleidest, und die Zeit, die du für mich aufgewendet hast ... Ich bin dir so von Herzen dankbar. Du bist mein guter Abnehmgeist. Sag bitte, was kann ich DIR Gutes oder Schönes tun. Viele liebe leichte Grüße.
letitbe letitbe
11.8.2017, 09:10
Kommentar Arctic, Liebes, guten Morgen. Ich freue mich gerade so über meine Motivation und Ernsthaftigkeit, dem so wenig beigemischt ist von "ach, ich schaffe es sowieso nicht". Und du hast da ganz viel damit zu tun durch die viele Unterstützung, die ich von dir bekommen habe. Ja, mit dieser O2-Messung. Hier ist ein Fitnessstudio in der Nähe, ich war dort, um mich nach Personal Coach zu erkundigen. Würde so gern an meinen drei großen "Baustellen" arbeiten: Herz, Rücken, Gewicht. Nun, ich sah dann da eben dieses Angebot für die Messung. Habe mich sofort für Sonntag eingetragen, und erst zu Hause habe ich mal die Website desjenigen aufgesucht, der diese Messung durchführt. Da sah ich dann eben diese dubiosen Angebote. Stelle mir eine kurze und dilletantisch durchführte Messung vor von 10 Minuten und dann 50 Minuten Verkaufsgespräch. Ich sage es gleich ab. Wenn du eine solche Messung nicht nur als nice to have ansehen würdest, sondern der Meinung wärest, dass sie wirklich was bringt, würde ich weitersuchen. Danke und alles Liebe, Reinhild
letitbe letitbe
8.8.2017, 20:25
Kommentar Meine liebe Wölfin, wie es läuft, fragst du mich. Bisher noch nicht so gut. Zum einen wegen des Abwiegens. Das fällt mir verdammt schwer. Da muss ich wirklich dran bleiben. Und zum anderen hat es damit zu tun, dass ich zum Beispiel etwas abnehme, dann freue ich mich total, und dann bin ich am nächsten Tag gleich so motiviert, dass ich noch etwas weniger esse, als ich dürfte. Am nächsten Tag aber kann es sein, dass ich trotzdem z.B. 600 - 800 g zugenommen habe (hat bei mir wohl auch viel zu tun mit Wassereinlaerungen), und dann bin ich so frustriert, dass ich am liebsten alles hinschmeißen würde. Aber ich will unbedingt dran bleiben. Dass du fragst, das tut mir wirklich gut und ist sehr motivierend. Ich danke dir sehr.
Molly Moon Molly Mo...
27.7.2017, 11:55
Kommentar Hi arcticwolf, ich habe mal aus Neugier deine Texte quergelesen, gefällt mir sehr :-) Ich mag lange, nicht langweilige Texte und bin eine Schnell-Leserin - achja, Agnostikerin wahrscheinlich auch ;-) Viele Grüße Molly
letitbe letitbe
26.7.2017, 19:11
Kommentar Liebe arctic, als erstes: Ich fühle mich wirklich geehrt, mit dir hier befreundet sein zu können. Danke. Und als zweites: Was hast du mir für ein großes Geschenk gemacht mit deiner Antwort auf meine Frage wegen dem Säureblocker! Ich habe alles mit allergrößtem Interesse und Aufmerksamkeit gelesen und werde es mir ausdrucken und abheften, um es weiter zu vertiefen und darauf zugreifen zu können. Auch und insbesondere danke ich dir für die Motivation, die du mir in weiten Teilen deiner Antwort gegeben hast. Kaum etwas brauche ich so sehr wie das, denn ich komme immer wieder an den Punkt, wo ich davon ausgehe, dass ich überhaupt nicht mehr abnehmen kann: Wegen meines Alters nicht, wegen der vielen Tabletten nicht, die ich nehme, wegen meiner eingeschränkten Möglichkeiten, Sport zu machen, wegen meiner phantasielosen Kocherei und und und. Möglicherweise aber auch alles nur Interventionen meines Schweinehundes. Vielleicht siehst du auch an meinem Foto (es ist jetzt zwei Jahre alt), dass ich eigentlich ein fröhlicher und zuversichtlicher Mensch bin, trotz allem, aber an diesem Punkt ... da hakt es einfach. Du fragtest: ich bin 71 Jahre alt, 162 groß, wog heute morgen 89 kg. Dadurch, dass sich alles sehr gut über den ganzen Körper verteilt, ist das nicht ganz so schlimm wie es sich anhört. Aber natürlich schlimm genug! Mit der wunderbaren Motivation, die du mir gegeben hast und die man generell hier auf dieser Seite bekommt, möchte ich jetzt noch einmal neu starten. Von Herzen Dank und ganz liebe Grüße, Reinhild
letitbe letitbe
26.7.2017, 08:18
Kommentar Meine liebe Wölfin, ich muss jetzt gleich aus dem Haus und bin ein bisschen in Eile, aber ich habe deine Antwort gesehen und freuefreufreue mich darauf, sie nachher zu lesen. Schon jetzt danke ich dir dafür ganz herzlich und wünsche dir erstmal einen wunderschönen Tag mit Sonne innen und außen.
letitbe letitbe
25.7.2017, 13:35
Kommentar Danke arctic, dass ich fragen darf. Es ist so: Ich habe vier Bypässe. Des weiteren habe ich einen Zwerchfellbruch, ein Teil des Magens hat sich in den Brustraum verlagert. Gemeinsam mit meinen zwei (!) Blutverdünnungsmitteln und mit dem Zwerchfellbruch habe ich extreme Probleme mit Sodbrennen und Reflux. Dagegen bekomme ich einen sogenannten Säureblocker = Pantoprazol. Schon als ich nur 2 x 20 g davon nahm, hatte mir meine damalige Ernährungsberaterin gesagt, dass das massiv die Fettverbrennung störe, und mir leuchtete ein, dass zur Fettverbrennung die Magensäure notwendig ist. Kürzlich hat mich der Arzt nun auf 4 x 20 mg Pantoprazol gesetzt, sozusagen eine Elefantendosis. :-( Meine Sorge ist, dass ich jetzt vielleicht abnehmmäßig machen kann, was ich will, ohne auch nur 1 Gramm an Gewicht zu verlieren. Hältst du das auch für möglich oder vielleicht sogar für wahrscheinlich ? Mit Dank ganz liebe Grüße, Reinhild P.S. Ich liiiiiebe Wölfe. Habe schon sehr viel über sie gelesen.
letitbe letitbe
25.7.2017, 07:29
Kommentar Liebe Wölfin, ich hätte eine Bitte: Darf ich dir hier an der Pinwand eine Frage stellen, die mir im Zusammenhang mit meiner Gesundheit und meinen Abnehmplänen sehr auf der Seele liegt? Ich möchte dich nicht belästigen, würde mich aber freuen, wenn du ja sagst. Liebe Grüße, Reinhild
tina a tina a
21.7.2017, 13:21
Kommentar Wir reden aneinander vorbei, du verstehst mich nicht, und ich verstehe aber dich. :-D und du bist doof. ;-) sodale, das war's dann, denn wo Hopfen und Malz verloren ist, kann man kein Bier zusammen trinken. Ich wünsch dir ein schönes Leben :-D bye bye
tina a tina a
21.7.2017, 01:11
Kommentar Na, arctic, da hab ich wohl einen Wunden Punkt bei dir berührt, dass du dich derart chauffierst... mach dir nix draus, Aufregung tut dir sicher zwischendurch auch ganz gut, trainiert vielleicht deinen Herzmuskel ;-) ... es war mir einfach ein Anliegen, dir mal zu sagen, was sicherlich nicht nur ich denke - und ich wiederhole mein freundliches Sinnen an dich: weniger ist in deinem Fall sicherlich mehr! # Nein, deine Texte im Fragenbereich werden von mir nicht mehr gelesen, sei diesbezüglich ohne Sorge und ohne Einbildung, und unterstelle mir nicht etwas, was du vielleicht selbst so tust. Und wisse: es tut mir leid, dass du derart einen Hals bekommen hast. Und trotzdem: ja, ich kann es nicht lassen, dir meinen Eindruck auch diesbezüglich frei heraus, ohne dir böses zu wollen, mitzuteilen: so ganz abgeklärt und besonnen erscheinst du mir für dein Alter auch wieder nicht, siehe deine Reaktion auf meine Kritik ;-). # Over and out. ;-)
Rachel1965 Rachel19...
21.7.2017, 00:06
Kommentar Hallo Arctiw.., danke für deinen link bei deiner Antwort Barni - Rollstuhlfahrerin, hat mir weitergeholfen, hatte dort auch schon geschaut. Nur leider mit der Ernährung ist das nicht meins, sie meine Antwort bei barni, ich lebe zu 98 % vegan, pflanzenbasiert, siehe Tagebuch. Ich werde jetzt den Grundumsatz messen lassen, so geht es nicht weiter, habe schon viele Dieten hinter mir, jetzt fühle ich mich schon besser mit meiner Ernährungsumstellung, auch wenn viele noch im argen liegt. Halt blöd, das ich keine Sprot mehr machen kann. Danke trotzdem. LG Rachel
tina a tina a
20.7.2017, 00:43
Kommentar Arctic, jetzt hast du es mir aber gegeben, wa? Du bist ja zur Zeit eine der Mütter von fddb, immer mit Rat und Tat und Anleitungen zur Stelle, bis ins kleinste Detail mit all den (teils un-)interessanten eigenen Erfahrungen ... ;-) ... da vergisst man ja glatt, dass man sein Leben selber leben könnte... Jawoll!!! Bleib, wenn du es wirklich magst, wie du bist. ;-) wie gesagt, das ist mein Eindruck, und ich komme tatsächlich nicht nur auf der Brennsuppn daher geschwommen... :-D ... mach's gut.
tina a tina a
19.7.2017, 00:38
Kommentar Ach du lieber Gott, artic!!! Sag mal, wie viel würdest du schreibseln, wenn du nicht in Eile bist? Mir verkugeln sich schon immer die Augen, wenn ich deine endlosen Texte sehe! Entschuldige bitte, wenn ich das so sage, aber du schweifst aus, ab, um und rundherum. Das versauert mir schon länger das Lesen deiner Texte! Bist du im echten Leben auch so? Kommen deine Gesprächspartner überhaupt zu Wort? ;-) Nix für ungut, aber kurz und knackig ist besser, weniger ist mehr. Schöne Grüße :-)
sonja1313 sonja1313
18.7.2017, 08:18
Kommentar Weil ich es in deinen Ratschlägen immer wieder lese, habe ich das Mark Lauren Buch auf meine Wunschliste gesetzt und nun tatsächlich zum Geburtstag bekommen. Gestern kam es an, heute in der Mittagspause schau ich rein - ich bin gespannt!
mhibra mhibra
22.4.2017, 11:12
Kommentar Hallo Arcticwolf! Erinnerst Du Dich? Anfang März habe ich meine Abnahmeerfolge durch Heilfasten und Basenfasten eingestellt. Natürlich hattest Du mit einigen Einschätzungen, vor allem bezüglich "Entschlackung" recht. War mir auch alles so bewusst. Aber ist eine Abnahme mit positiven Folgen wie Normalisierung der Laborwerte nicht eine Art von Entschlackung. Aber ich kann Deine Einwände durchaus nachempfinden, vor allem, wenn man viele Fragen von Unbedarften liest. Deshalb habe ich meine Frage auch gelöscht und in meinem Sinn weitergemacht. Ich bin bei der überwiegend basischen Ernährung geblieben mit zusätzlichen Milchprodukten, Fleisch und Fisch. Bin zwischenzeitlich bei einem Gewicht zwischen 70 und 71 kg angelangt, was für mich allerdings eine absolute Grenze ist, und halte dies seit zwei Wochen. Warum ich Dir dies schreibe? Weil ich mich im ersten Augenblick schon über Deine Antworten etwas geärgert habe. Aber - siehe meine Eingangszeilen. Mein Profilfoto ist übrigens nach meiner zweiten großen Abnahmeaktion 2014 entstanden bei 75 kg. Schreib bitte weiter Deine Einschätzungen, es ist eine große Hilfe für Neueinsteiger. In diesem Sinne - nichts für ungut! Marianne
arcticwolf arcticwo...
12.2.2017, 12:19
Kommentar Danke, Danasy, das werde ich ausprobieren. :-) Leider kann ich Dir nur hier antworten, Deine Pinnwnad ist nicht freigeschaltet.
danasy87 danasy87
12.2.2017, 10:39
Kommentar Hallöle, Hab letztens deinen Kommentar gelesen dass deine Möhren im Kühlschrank nicht frisch bleiben. Ich mach das immer so: Möhren nach dem Kauf immer sofort schälen, und wenn gewünscht in Stifte schneiden. Dann kommen die in einen Zippbeitel von Ikea(die haben so eine doppelte Gummilippe, sind also extradicht. Dann Luft etwas rausdrücken und ab in den Kühlschrank. Die bleiben die ganze Woche über knackig und lecker. Ich nehm mir dann jeden Tag ne Portion raus für die Arbeit. Ich hab keinen Hightech Kühlschrank. Vllt hilft dir das weiter. Lg
schafsmann schafsma...
16.11.2016, 11:51
Kommentar Du hast definitiv einen interessanten Umgang mit deinem Glauben ;) Ich selber bin mein Leben lang schon religionsfern, wurde nicht getauft und habe auch in der Schule immer den Ethik Unterricht genossen. Da will ich nicht verschweigen, dass mir gläubige Menschen zu einem gewissen grad immer suspekt sind. Religiöser Glaube, ob nun in Weltreligionen oder Homöopathie, setzt immer eine gewisse Denkstruktur voraus, die an gewissen Punkten selbstgezogene Grenzen setzt. Und diese Struktur finde ich per se bedenklich, weil das anfällig macht auf vermeintlich einfache Antworten anzuspringen, die oft mehr schaden als nutzen. Aber mal inhaltlich zu deinem letzten Beitrag, du sagtest u.a. "...aber ich benötige den Glauben an einen Sinn, um all das Leid in der Welt ertragen zu können." Das verstehe ich nicht, weil es für mich genau andersrum funktioniert. Ich würde es nicht ertragen, an einen angeblich allmächtigen und gütigen Gott zu glauben (wie auch immer das logisch funktionieren sollte), der auf der anderen Seite so viel Leid schafft und geschehen lässt. Der nüchterne Blick in unser Universum ist da viel entspannter: Wir existieren, weil es halt möglich war, es gibt keinen Sinn, den man finden kann, man kann seinem Leben aber wunderbar selber einen Sinn geben. Das ist eine unglaubliche Freiheit, die auch eine starke Verbundenheit mit und Demut vor allem anderen Leben bewirkt. Wir sind nichts besonderes, wir sind nichts ewiges, um so wertvoller ist es, das beste aus dem bisschen Zeit zu machen das man hat, für sich und seine Umwelt. Zu glauben, dass man nach dem Ebenbild eines allmächtigen Gottes geschaffen wurde, dass sich dieser allmächtige Gott auch besonders für einen selber interessiert, alles beobachtet was ich tue und immer für mich da ist, auch nach meinem Tod, wo meine Existenz dann ewig weitergehen soll - das hat für mich die Grenze zum Narzissmus bei weitem Überschritten. Das ist eine grenzenlose Selbstüberhöhung, die ich mindestens bedenklich, meistens sogar gefährlich finde. Und auch bei deiner Aussage "Wissenschaft steht nicht im Widerspruch zu meinem Glauben, im Gegenteil." kann ich nicht anders, als vehement zu widersprechen. Alles, was uns die Wissenschaft gebracht hat, widerspricht den Glaubenssätzen der großen Weltreligionen. Die zentralen Inhalte der Bibel, Schöpfungsgeschichte, die Moral und Wertevorstellungen sowie die beschriebenen Geschichten - all das ist tausendfach widerlegt und reine Fiktion. Und so leid es mir tut, alleine das wohlige Gefühl zu brauchen, dass es jemanden gibt, der immer auf einen aufpasst, schafft noch keine übernatürlichen Wesen samt dazugehörige Religion. Das ist ein Placebo, in diesem Sinne wirkt es auch, aber deswegen ist es doch nicht zulässig zu behaupten, die religiösen Märchen wären alle wahr und im Einklang mit der Wissenschaft? Gott gab uns gar nichts, arcticwolf, mir nicht und dir nicht. Die vielen unterschiedlichen Götter, wie sie von den vielen unterschiedlichen Religionen beschrieben worden und werden, haben wir uns selbst erfunden. Wir Menschen sind evolutionstechnisch anfällig dafür, Sagen und Mythen zu glauben. Erfundene Geschichten haben eine verbindende gesellschaftliche Wirkung, sei es der ewig wachsende Kapitalismus oder eine ewige Liebe Gottes. Aber es bleiben Fiktionen, und ich sehne mich nach der Realität, egal wie kalt die dir scheinen mag. Ich lebe lieber in einer vermeintlich kalten Welt als in einer warmen Fantasie. Abgesehen davon, dass ich unser Universum auch als völlig gottloser Atheist wundervoll bunt und warm finde. Ich bin froh zu leben, zu lieben und dankbar für alles was war, ist und sein wird. Und ich habe in meinem ganzen Leben dafür noch keine Religion gebraucht. Es geht also auch sehr gut ohne. In diesem Sinne: Live long and prosper, mit humanistischen Grüßen, Georgios :)
schafsmann schafsma...
7.10.2016, 09:18
Kommentar "Es gibt eben mehr zwischen Himmel und Erde, als der menschliche Geist erfassen kann." Wenn ich für diesen hirnrissigen Satz jedes mal einen Euro bekäme, wenn ich in lesen oder hören würde - ich wäre nicht reich, aber ich könnt mir mindestens eine neue Jeans kaufen. Bin immer ganz fasziniert, wie aus der einfachen Erkenntnis, dass wir nicht alles wissen (können?), der Umkehrschluss gezogen wird: Also ist meine beinah skurril unlogische Fantasie (Gott, Homöopathie, etc) wahr. Abgesehen davon will ich dir nochmal viel Zuneigung schicken, ich finde es unglaublich was du für Argumentationsarbeit leistest, im Sinne von allen, die Freunde von Verstand und Wissenschaft sind. Danke!
arcticwolf arcticwo...
1.10.2016, 15:46
Kommentar Auf den Pinnwänden kann man leider keine Absätze machen. ""Menschen die glauben, dass diese Zuckerkügelchen tatsächlich eine Wirkung hätten, tendieren eben auch dazu, medizinische Behandlung abzulehnen wo sie nötig wäre," Und genau das sehe ich anders - diese Zwangsläufigkeit mit der Leuten unterstellt wird, dass sie bei Nutzung einer zusätzlichen Hilfsmethode eben auf die allgemein anerkannte Medizin verzichten. Gut, es gibt sicher Leute die das machen." Es gibt sehr, sehr viele Leute, die das machen. Und ja, das Risiko dafür steigt logischerweise, wenn jemand auch auf anderen Gebieten leichtgläubig und unlogisch handelt. "Es gibt auch Leute, die Alkoholiker werden - darf deswegen jetzt niemand mehr Alkohol trinken?" Gegenfrage: Darf man deswegen Alkohol als nebenwirkungsfreies, allseligmachendes Heilmittel anpreisen? Darf man die Risiken einer Suchtentwicklung mit allen gesundheitlichen und psychosozielen Folgen verschweigen? Muss man den Konsum nicht regulieren, z.B. indem man vor den Risiken des Konsums öffentlich und in den Schulen warnt, ihn durch die Erhebung einer Steuer verteuert und Werbeeinschränkungen verhängt und tödliche Fusel-Panschereien verbietet und Alkoholverbote in kritischen Bereichen wie der Teilnahme am Straßenverkehr oder bei der Ausführung gefährlicher Arbeiten usw. verhängt? Auch ich mag keinen Alkohol.
Demonic96 Demonic96
29.9.2016, 17:12
Kommentar Habe gerade deine Beiträge zum lieben Herrn Strunz gelesen..sehr schön dass es hier auch noch menschen gibt, die dinge hinterfragen und wissenschaftliche Fakten von Hokuspokus schalalaladingdong unterscheiden können =)
tortenschnittchen tortensc...
29.9.2016, 08:36
Kommentar ja auch das...
tortenschnittchen tortensc...
28.9.2016, 14:15
Kommentar manchmal glaube ich fatsteven ist ein Troll...
Bücherwurm62 Bücherwu...
28.9.2016, 10:26
Kommentar ......jaaaa, den Spruch kenne ich und ich werde natürlich "alles" geben, damit es klappt mit der Abnahme...Dir auch weiterhin viel Erfolg :-)) LG Renate
Bücherwurm62 Bücherwu...
27.9.2016, 16:15
Kommentar ......danke für die Info...:-)...dann liege ich mit meinem Wunschgewicht von 65 Kilo ja ganz richtig....bin gespannt, ob es klappt....wahrscheinlich mit Geduld und Geduld und Geduld.....;-)
Bücherwurm62 Bücherwu...
27.9.2016, 12:44
Kommentar .....ich bin 162 cm groß/klein.....dachte immer 165 cm, aber kürzlich gemessen, ergab es halt dieses Ergebnis.....vielleicht schrumpfe ich ja schon.....oh neiiiin !!!!!
Bücherwurm62 Bücherwu...
27.9.2016, 12:15
Kommentar .....ja, ich bin ein totaler Bücherwurm, ein Leben ohne Buch geht für mich gar nicht....:-(( Ich habe eben auch mal diesen Calculator ausprobiert und der sagt mir, dass ich eigentlich nicht mehr abnehmen sollte, da ich für mein Alter in einem guten Bereich bin....???...doch, ich möchte schon unter 70 Kilo kommen, so Gramm für Gramm klappt es ja vielleicht !!!! LG Renate
Bücherwurm62 Bücherwu...
27.9.2016, 11:27
Kommentar Toll, arcticwo, 22 Kilo, super Leistung......ich möchte jetzt gern noch 5 Kilo abnehmen, aber momentan stockt es etwas mit der Abnahme....aber, wie heißt es doch : dranbleiben ist alles....Dir alles Gute .....möchtest Du denn noch mehr abnehmen ??? Hast doch schon ein tolles Gewicht !!!
arcticwolf arcticwo...
27.9.2016, 10:45
Kommentar Genau, Schafsmann, Du sprichst mir da aus der Seele.
schafsmann schafsma...
27.9.2016, 07:56
Kommentar Ich bin selber ein Spielkind mit blühender Fantasie und habe mich schon immer gern in fremde Welten weggeträumt, seien es Bücher, Filme oder Videospiele gewesen. Das hat viele positive Effekte auf Psyche und Wohlbefinden. Solange jedenfalls, wie man weiß, wo die Grenze zwischen der fantastischen und der realen Welt liegt. Und genau das ist bei vielen Anhängern der in meinen Beitrag "zum Abschuss freigegebenen" Personengruppen eben nicht mehr gegeben. "Alternative" Medizin wie Homöopathie, Reiki, Heilpraktiker, Impfgegner und andere Scharlatane verdienen gutes Geld damit, dass sie ziemliche hirnrissige Fantasien an Leute verkaufen, die in Notsituationen stecken. Natürlich kommt niemand durch Zuckerkügelchen zu schaden. Es ist nur Zucker, vom Hundekot der in der Ausgangsmischung war, ist ja dank millionenfacher Verdünnung nichts mehr vorhanden. Aber Menschen die glauben, dass diese Zuckerkügelchen tatsächlich eine Wirkung hätten, tendieren eben auch dazu, medizinische Behandlung abzulehnen wo sie nötig wäre, weil sie ja "was besseres" zur Hand haben. Und genau da fängt die Gefährdung an. Zumal häufig auch Kinder betroffen sind, die sich nicht gegen den Einfluss ihrer "alternativen" Eltern wehren können, gerade beim Thema Impfen. Keine Ahnung wie man so ein Verhalten auch noch verteidigen und schönreden kann. Muss man wirklich jeden Unsinn unkommentiert im öffentlichen Raum stehen lassen, nur damit man niemandes "Gefühle" verletzt? Und wenn ja, wie sieht es dann mit meinen Gefühlen aus, die durch solche grausame Verbrechen gegen die menschliche Vernunft verletzt werden, sind die denn nichts wert?
arcticwolf arcticwo...
27.9.2016, 02:16
Kommentar Es ist zu einfach, die Verantwortung an diejenigen abzugeben, die darauf hereinfallen. Denn ihnen fehlt oft das Hintergrundwissen, um solche Machenschaften durchschauen zu können. Nur wenige Menschen bringen die Zeit und Energie auf, sich ausführlich über die vielen einzelnen Methoden zu informieren und sie kritisch zu hinterfragen, und etlichen fehlen auch die Kenntnisse, um die Kritik daran überhaupt nachvollziehen zu können. Beispielsweise zu den Naturwissenschaften, zu wissenschaftlichen Standards usw.
arcticwolf arcticwo...
27.9.2016, 02:11
Kommentar Hallo Juniper, wenn ich mir Berichte wie z.B. diesen eines Zahnarztes durchlese, dann finde ich das gar nicht spaßig, sondern bitter ernst: http://scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2012/02/08/insider-bericht/ Und das ist nur ein Beispiel von viel zu vielen...
juniper.dawn juniper....
26.9.2016, 20:08
Kommentar Will sagen, man kann mit Esoterik spassige Ansätze finden um seine Fragestellungen und Herausforderungen im Leben zu bewältigen.
juniper.dawn juniper....
26.9.2016, 20:05
Kommentar Sorry MissNau, Deine Frage wird jetzt wohl ein wenig eingekeilt in einem anderen Fragenbereich. Ich sage, man kann so ziemlich jeden Blickwinkel nutzen, auch Esoterik. Letztendlich muss man sich aber darüber im klaren sein,dass alles nur ein Hilfsmittel sein kann um die eigenen Fragestellungen unter neuen Aspekten zu betrachten. Sobald man anfängt, es total ernst zu nehmen und als DIE Lösung anzusehen hat man ein zusätzliches Problem. Bearbeiten und lösen muss man die alten Sachen aber selbst. Das kann einem keiner abnehmen.
arcticwolf arcticwo...
26.9.2016, 15:09
Kommentar arcticwolf antwortete dort darauf am 26.9.2016, 14:30 Uhr: Tortenschnittchen, ich hoffe, es ist Dir recht, wenn wir hier noch ein wenig diskutieren, sonst können wir die Texte gerne auch auf meine eigene Pinnwand herüberkopieren und danach hier löschen. Juniper, da sind wir ja offenbar nicht so weit auseinander. Meines Erachtens ist das grundlegende Problem der weit verbreitete Wunsch nach solchen einfachen Lösungen, richtig. Und nicht nur im Bereich Esoterik, sondern auch in jedem anderen Lebensbereich, momentan auch wieder mal besonders in der Politik. Aber AUCH, dass es sich rasant wie Fliegen vermehrende Leute gibt, die diese Wünsche - häufig skrupellos, stimmt schon - dann bedienen. Sie beschleunigen und verstärken das Problem. Die Religionen sind historisch gewachsen und haben sich dabei weiterentwickelt, sie sind in mancher Form ebenfalls nicht unproblematisch, aber sie haben sich um ein umfassendes Weltbild bemüht, das jeweils in sich kongruent zu sein versucht und tatsächliche Orientierung bieten sollte, vor dem jeweiligen historischen und kulturellen Hintergrund der Gesellschaften, in denen sie entstanden bzw. sich weiterentwickelten. Die Weiterentwicklungen geschahen jeweils in intensivem Austausch vieler weit in die Tiefe gehender Denker über Jahrhunderte oder gar Jahrtausende hinweg. Die vielen Angebote auf dem esoterischen Jahrmarkt hingegen sind an Weiterentwicklung nicht interessiert. Sie sind von Einzelpersonen oder Grüppchen gewissenlos frei erfunden oder, wie z.B,. im Falle Hahnemanns, auf längst widerlegten Irrtümern fußend, und zwar allesamt ohne echte Lebenshilfe bieten zu können und meist auch ohne es auch nur nur zu wollen. Der ursprüngliche Esoterikbegriff beschrieb einen kleinen Kreis Eingeweihter, ja, aber auch Begriffe entwickeln sich weiter, und heute ist damit das gemeint, was an pseudowissenschaftlichen, pseudoreligiösen oder einfach nur die Kasse klingeln lassen sollenden Hirngespinsten alles auf dem Markt ist. Das Allermeiste davon IST lächerlich, und nur, indem man das verdeutlicht, besteht die Möglichkeit, Menschen die Augen zu öffnen und vielleicht irgendwann einmal dieses Karussell zu zumindest verlangsamen, wenn nicht zu stoppen. Anders bekommt man Menschen, die das Denken nicht gewohnt sind, nicht dazu, ihren Verstand zu benutzen und eben dieses Problem zu erkennen, nämlich einzusehen, dass es einfache Lösungen zu den meisten Schwierigkeiten des Lebens nicht gibt, sondern dass man kompliziertere Lösungen finden muss, wenn man sie bewältigen will.
arcticwolf arcticwo...
26.9.2016, 15:08
Kommentar Juniper.dawn antwortete darauf dort am 26.9.2016, 13:39 Uhr: Danke arcticwolf für den Hinweis auf deinen Beitrag hier. Jetzt sag ich auch noch mal was zum Thema Esoterik (das im übrigen eigentlich etwas bezeichnet, dass nur einem kleinen Kreis Eingeweihter zugänglich ist, womit die heutige öffentlichkeitswirksame Präsentation den Namen eher lächerlich macht). Ich habe mich in den letzten 35 Jahren echt mit einer Menge Dingen befasst, die gemeinhin in diesen Bereich einsortiert werden. Manches ist einfach nur Blödsinn, manches ist durchaus sinnvoll verwendbar. Manches ist zwar wirkungslos aber nette Spielerei (Edelsteinheilkunde ist eine prima Rechtfertigung sich hübsche Steinchen zu kaufen :-) ) oder bewirkt einen Placebo Effekt, der in manchen Situationen verdammt hilfreich sein kann. Unkritisch übernehmen sollte man nichts davon und eben einen gewissen Realitätssinn bewahren. Aber es gibt eben ein Menge Leute, die nur zu gerne bereit sind, die Verantwortung abzugeben. Ob das nun dazu führt, dass Menschen in einer unguten Abhängigkeit vom Partner stecken bleiben oder von irgendeinem Guru ist m.M. nach egal. Oder dass die tolle neue Wunderdiät wieder mal nicht funktioniert, liegt natürlich nur an der Diät (hüstel), nicht am Anwender. Was ich sagen will - das Problem sehe ich nicht in der Methode (Esoterik), sondern in der Leichtgläubigkeit der Menschen, die sich einfach was tolles erzählen lassen und es glauben möchten. Deswegen finde ich dieses Esoterik-Bashing einfach am Problem vorbei. Und dann kommt natürlich noch die Frage der Religion hinzu. Meine religiöse/spirituelle Überzeugung hat mir wortwörtlich das Leben gerettet, weil ich es damit geschafft habe, in dem ganzen gesundheitlichen Mist der letzten Jahre irgendwo noch einen Sinn zu sehen und dadurch die Kraft zu finden, da durch zu kommen. Wobei das keine klassische Religion ist, schon gar kein Monotheismus,sondern ein sehr eigengekochtes Süppchen nach meiner eigenen Rezeptur :-) . Ich habe auch den Eindruck, dass der schwindende Einfluss der Religion in unserer Gesellschaft (prinzipiell erstmal zu begrüssen), ein Vakuum hinterlassen hat, in das nun quasi-religiöse Ernährungs"lehren" und eben auch esoterische Strömungen einfallen. Früher ist man halt zum Pfaffen gerannt und hat sich sagen lassen was man tun und lassen soll oder es wurde gleich sonntäglich von der Kanzel verkündet, das ist heute out. Heute suchen sich die Leute halt jemand anderen der ihnen das gibt was sie haben wollen, nämlich nicht selbst nachdenken, entscheiden, und verantwortlich sein müssen. Das grundlegende Problem ist aber der weit verbreitete Wunsch nach solchen einfachen Lösungen, nicht dass es Leute gibt, die diese Wünsche - häufig skrupellos, stimmt schon - dann bedienen.
arcticwolf arcticwo...
26.9.2016, 15:07
Kommentar arcticwolf schrieb bei Tortenschnittchen am 26.9.2016, 12:51 Uhr: Hallo Tortenschnittchen, der Vollmond-Thread ist schon im Archiv. Ich schrieb gerade diese Antwort, die nicht mehr hineingesetzt wurde: Tortenschnittchen, leider gehen die esoterischen Methoden nicht achtsam mit dem Menschen um. Im Gegenteil. Das Problem ist, dass vieles von dem nicht einfach nur harmlos ist, es sind auch nicht nur einfach inhaltsleere Luftnummern. Sondern ein Problem dabei ist unter anderem, dass zum Teil Ideologien, Denksysteme oder Strukturen dahinter stecken, die systematisch psychische und/oder finanzielle Abhängigkeiten zu erzeugen versuchen. Auch Abhängigkeiten der Ausübenden. Zudem werden ständig neue erfunden. Reiki zum Beispiel ist so ein Machtinstrument, das stufig aufgebaut angebliches Geheimwissen verkauft, das de facto reiner Blödsinn ist, aber den "Therapeuten" den Glauben an vermeintliche übersinnliche Heilungs-Kompetenzen einredet bis hin zur Überzeugung, fähig zu sein, Fernheilungen durchführen zu können, und gerne von Sekten und sektenähnlichen Gruppierungen als Lock- und Einflussmittel genutzt wird. Homöopathie ist nichts als Zucker und Wasser. Jede vermeintliche Heilung beruht auf nichts als Placebo. Doch wurde darumherum eine ganze Industrie geschaffen, die Geld scheffelt, leider auch von den Krankenkassen, das im Gesundheitssystem für effektivere Methoden fehlt. Und auch hier werden oft Abhängigkeiten erzeugt. Die angeblichen Arzneimittelbilder werden auf lächerliche Art und Weise zugeordnet, mittels Traumdeuterei usw. und haben nichts, wirklich nichts mit den Zusammenhängen zu tun. Hier ein Beispiel dafür, wie das zugeht: http://www.homoeopathie-wichmann.de/provings/mus-musculus.htm Ich habe nichts gegen Placebos an sich, sie spielen bei jeder Heilung eine Rolle, aber eine Behandlung, die für sich in Anspruch nimmt, heilen zu können und dafür Geld verlangt, sollte nachweislich eine darüber hinaus gehende Wirksamkeit haben und diese nicht nur vorgaukeln. Insbesondere, wenn Geld der Krankenkassen dafür ausgegeben wird. Ich hätte dazu noch vieles zu schreiben, aber das führt hier sicher zu weit. Was ich veranschaulichen wollte, war: Mit wirklicher Achtsamkeit aber hat Esoterik nichts zu tun. Nur damit, sich und andere in betrügerischen Unsinn zu verstricken und dafür Geld zu verlangen.
arcticwolf arcticwo...
26.9.2016, 15:05
Kommentar Es hat sich eine Diskussion zum Thema Religion und Esoterik entwickelt. Zur Orientierung - Ausgangspunkt waren diese beiden Threads: http://fddb.info/db/de/fragen/gewichtszunahme_bei_vollmond_26489/index.html http://fddb.info/db/de/fragen/schlaffe_haut_nach_fast_10_kilo_gewichtsabnahme_26491/index.html Beide enden jetzt, da sie nach 7 Tagen ins Archiv verschoben werden und da die Themenstarterin zur Frage der schlaffen Haut verständlicherweise von der themenfremden Diskussion genervt ist. Es besteht aber noch etwas Diskussionsbedarf. Daher biete ich an, die Diskussion auf meiner Pinnwand fortzusetzen. Beiträge, die dazu von mir und Juniper.dawn bereits auf Tortenschnittchens Pinnwand verfasst wurden, kopiere ich dazu hierher, um ihre Pinnwand nicht mit diesen Themen zu okkupieren.
schafsmann schafsma...
26.9.2016, 13:15
Kommentar Danke übrigens für die Unterstützung bei der Frage, ob ich Menschen "zum Abschuss freigebe" oder nicht ;) Verletzte Gefühle im Internet, ziemlich anstrengend...
juniper.dawn juniper....
22.9.2016, 16:37
Kommentar Hihi, sehe grade dass wir gewichtsmässig wohl ziemlich gleich ziehen - ich hatte heute 68,2 kg. Niedrigstes Gewicht seit, oh weiss nicht genau, 32 Jahren oder so.
juniper.dawn juniper....
22.9.2016, 16:36
Kommentar Hi, zur Thematik einer gewissen Person: http://4.bp.blogspot.com/--ZRyFzR1TkE/VYKL5PgDuTI/AAAAAAAAAIk/JZRJYssepzo/s1600/taube_Schach.jpg Deswegen hab ich es mir abgewöhnt über sehr rudimentäre Feststellungen hinaus mit solchen Personen zu diskutieren, schon gar nicht online. Und die kulturellen Rahmenbedingungen von Gesellschaften sind auch m. M. nach für die Intention von Religionen und ihren Verhaltensvorschriften in der Tat zum Verständnis nötig, da geb ich Dir völlig recht. ;-)
Carahyl Carahyl
18.8.2016, 14:44
Kommentar Hallo arcticwolf, danke für deine Antwort. Zum Glück hab ich zufällig nochmal auf deiner Pinnwand vorbeigeguckt (wie war das noch gleich mit dem Stalker? :-D). Dachte eigentlich meine Pinnwand wär freigegeben. Dein Erfahrungsbericht hat mir bei der Entscheidung sehr geholfen. Werde mir auch das allgemeine Buch kaufen. Ich bin auch nicht so der BBP Typ. Zumal ich grade mit meinem Bauch und Po ganz zufrieden bin. Ich finde auch rundherum gut trainierte Frauenkörper am attraktivsten. Manchmal begegnen einem ja schon schön schlanke Damen und dann hängen da so dünne Fädchen aus dem Shirt und aus der Hose. ;-) Also nochmal vielen Lieben Dank, das du dir die Zeit genommen hast und liebe Grüße. :-)
arcticwolf arcticwo...
10.8.2016, 21:57
Kommentar Hallo Carahyl, ich kann Dir auf Deiner Pinnwand nicht antworten und hoffe, Du liest die Antwort hier. Du spammst doch gar nicht. :-) Ja, ich trainiere von Anfang an, also seit Ende April 2015 nach dem ganz normalen Buch, diesem hier: https://www.amazon.de/Fit-ohne-Ger%C3%A4te-Trainieren-K%C3%B6rpergewicht/dp/3868831665 Ich habe das andere, das sogen. "Frauenbuch" nicht, aber nach den Kommentaren anderer dazu zu urteilen, ist es erstens weniger komplex aufgebaut, mit weniger Übungen und eintönigerem Trainingskonzept und zweitens leichter, da Lauren in ihm wohl empfiehlt, zu "meinem" Buch zu wechseln, wenn man mit dem Frauenbuch durch ist. Zudem ist es ja aufgrund der Rückmeldungen von Frauen geschrieben worden, die sich wohl teils von dem allgemeinen Buch etwas überfordert fühlten, und teils wünschen, einen Schwerpunkt auf "Bauch, Beine Po" zu legen und diese zu straffen. Ich selbst möchte meinen Körper aber rundum gleichmäßig trainieren und sehe in meinem Arm- und Schulterbereich eher ein Defizit, das ich aufholen möchte. Mein Rat wäre daher, das allgemeine Buch zu kaufen, da es offensichtlich auf höherem Niveau agiert und zugleich vielseitiger ist. Ich selbst fühle mich davon gefordert, aber nicht überfordert. Es weckt meinen Ehrgeiz und sowohl ich als auch mein soziales Umfeld sind beeindruckt von den Fortschritten, die ich trotz meines ja nicht mehr jugendlichen Alters und meiner gesundheitlichen Einschränkungen aufgrund des Trainings in vergleichsweise kurzer Zeit machte und weiterhin mache. Es ist natürlich anstrengend und ich habe oft Muskelkater, aber ich bin ebenso begeistert wie Du und bin gespannt, wie weit ich mit dem Training noch kommen werde, bevor ich an meine Grenzen stoße.
arcticwolf arcticwo...
10.8.2016, 21:33
Kommentar Hallo Miss Nau, ich sollte wohl öfter einen Blick auf meine Pinnwand werfen. ;-) Freut mich, dass ich Dir ein bisschen weiter helfen konnte. Ich hoffe, bei Dir läuft nun alles wunschgemäß. :-)
Carahyl Carahyl
9.8.2016, 20:44
Kommentar Hallo arcticwolf, sorry, dass ich dir einfach ungefragt die Pinwand vollspame, aber ich hab jetzt schon ein paar Mal gelesen, dasd du nach Marc Lauren trainierst und wollte dich mal nach deiner Meinung/Erfahrung fragen. Du trainierst nach dem ganz normalen Buch, oder? Hast du von Anfang an das benutzt oder hast du mit einem anderen angefangen? Ich mache nämlich gerade die 90 Tage Challenge for Frauen und bin damit jetzt halb durch. Da ich total begeistert von dem Training bin will ich das danach natürlich auch weiter machen und bin jetzt hin und her gerissen, ob ich dann das Buch für Frauen oder doch das allgemeine kaufen soll. Hättest du da eine Empfehlung für mich?
MissNau MissNau
3.8.2016, 12:33
Kommentar Danke für dein Post (hier, weil es dort zu unübersichtlich wird). Sehr brauchbare Tipps mit dem Kino. :-)
Emma... Emma...
2.8.2016, 13:59
Kommentar Du hast mir gerade bei den "Benefits einer Abnahme" so sehr aus dem Herzen geschrieben, dass ich dich einfach als Freundin hinzufügen muss! Danke für deine schönen Worte und alles Liebe!
Fätze Fätze
18.7.2016, 19:39
Kommentar Hallo arcticwolf, du hast mir kürzlich eine Klimmzugstange empfohlen, die ohne Schrauben, Klemmen und ähnliche potenziell türrahmenschädigende Vorrichtungen auskommt. Das Ding ist heute angekommen - klappt prima! Also jedenfalls das Anbringen am Türrahmen... die Klimmzüge natürlich noch nicht ;-) Mein Ehrgeiz ist aber geweckt - ich will und werde irgendwann mindestens einen Klimmzug schaffen! Mit relativ wenig Bein-Unterstützung gehts jedenfalls schon ganz gut und ist auch schon heftig anstrengend ;-) LG Gleezi
juniper.dawn juniper....
4.7.2016, 18:02
Kommentar Hi, oh, dann hoffentlich dauerhaft gute Besserung - zumindest hab ich jetzt 2 Wochen Erfahrung mit dem Tracker und kann mehr dazu sagen. Großartig Auswerten ist da nicht. Schrittzahl, Aktivitätsminuten (man muss schon eine gewisse Bewegungsintensität an den Tag legen, sonst zählt das nicht), eine Uhrfunktion ist dabei, zurückgelegte Entfernung, Kalorien. Der Tracker ist auch als stand-alone Gerät funktionsfähig, falls es dir nur auf den Schrittzähler ankommt. Mit der Handyapp kann man die Tage besser vergleichen, wenn man das möchte. Und die Schlafqualität wird angezeigt (wenn man das möchte). Leichtschlaf, Tiefschlaf, evt. Wachphasen in der Nacht. Wie gesagt, nettes Spielzeug und motiviert schon zu mehr Bewegung. ich bin ja auf der Runtastic Seite und kombiniere da meine Gehen- und Bodyweight-Übungen in der Übersicht. Cloud... nu ja... wenn jemand das auswertet kommt er auf die grandiose Erkenntnis, das ich etwas mehr Bewegung habe als der Durchschnittsdeutsche. Sehr ehrenrührig ;-) Nicht. Wenn jemand die Daten im Krankenhaus oder bei der Krankenkasse hackt, würde ich mir mehr Sorgen machen. Und da hab ich keinen Einfluss drauf was gespeichert wird. Kartoffeln... ja, das lagern. Ich habe hier auch keine gute Kellerlagermöglichkeit, sonst würde ich mir im Herbst beim Bauern einen grossen Sack voll holen. Ich habe vor einiger zeit in einen glasierten keramikkartoffeltopf investiert (sieht auch schick aus), da passen so 2,5 kg rein. Da schau an, das ist ja sogar mein Modell, gleich auf Anhieb gefunden, zum Angucken. http://i.ebayimg.com/t/Kartoffeltopf-Sahara-NEU-Steinzeug-Westerwald-/00/s/MTAyNFgxNTM2/z/aDIAAOSwv0tU5yf6/_35.JPG Meine Küche geht nach Norden, mit Kachelboden, ist also eher kühl. Ich kaufe dann immer so 2 - 3 kg, auch wenns teurer ist pro kg als im Sack, aber es nutzt ja auch nix, wenn ich das kg billiger kriege und dann die Hälfte wegwerfen muss. Und dann zügig verbrauchen. Mit 2 Personen geht das ganz gut. Passiert dann allerdings durchaus, dass die keimen, auch mal stärker. Dann Keime abbrechen und zügig aufbrauchen. Da ich sowieso schäle und nicht mit Schale esse ist das Solanin auch halb so wild. Und ganz ehrlich, am gefährlichsten ist es ja für Schwangere und in die Kategorie falle ich nicht. Hätte ich kleine Kinder oder wollte schwanger werden würde ich das anders sehen. ich achte auch drauf, keine grünen oder bereits gekeimte Kartoffeln zu kaufen. Dann gibts halt auch mal was anderes wenn die Ware schon halb vergammelt ist im Laden. Leider ist Kartoffelqualität nichts, worauf die breite Kundenmasse Wert legt, deswegen ist die Qualität wohl auch runter gegangen mit den von Dir beschriebenen Effekten. Die von Dir beschriebenen Flecken kenne ich auch. Manches ist harmlos (diese silbrigen Flecken z.B. aussen) und manche Kartoffel wandert auch wegen Sieht-mir-ZU-merkwürdig-aus auf den Kompost. Hoffe, das hilft ein wenig weiter.
arcticwolf arcticwo...
4.7.2016, 17:16
Kommentar Da G315ts Zauberformel manchmal vermisst wird: G315t löschte sie im Frühjahr, weil er sie überarbeiten wollte, kam dann aber nicht dazu. Ich hatte sie glücklicherweise zuvor gespeichert und habe sie in diesem Thread zitiert: http://fddb.info/db/de/fragen/abnehmen_aber_wie_25940/index.html Falls jemand sie benötigt, kann man sie somit ab sofort über mein Profil wiederfinden, statt endlos im Archiv zu wühlen.
tina a tina a
19.6.2016, 10:25
Kommentar thx!, artic :) vielmals! übrigens, schöne blume! have a nice day. LG tina
MissGecko MissGecko
8.5.2016, 12:06
Kommentar Hab völlig vergessen, mich bei dir zu bedanken, nachdem ich deine Pinnwand-Nachricht unterwegs gelesen hatte. Also: Danke :-) Dann werd ich beim nächsten Spanienaufenthalt doch mal genauer hinsehen. LG, MissGecko
arcticwolf arcticwo...
8.8.2015, 00:52
Kommentar Ja, genau. Und total übermüdet. Tut mir leid. Gestern z.B. hat mein Bett mich erst gegen 3:30 Uhr sehen können - und dazu die Hitze, so dass an Schlaf dennoch kaum zu denken war. Auch heute wieder keine ruhige Minute. Ich melde mich, sobald ich wieder ein bisschen "Luft" habe, ja?
arcticwolf arcticwo...
4.8.2015, 16:25
Kommentar Danke, Yubidooh, das freut mich. :-) Ich hoffe, ich konnte ein bisschen dazu beitragen, dass das Problem sich bewältigen lässt. Die Diskussion im ersten Thread war schon okay, man muss ja nicht immer einer Meinung sein. Ebenfalls liebe Grüße
MulderScully MulderSc...
29.7.2015, 04:35
Kommentar Danke, aber das wollte ich gar nicht bewirken. Ich bin einfach nur sehr aufgeschlossen, und es war in diesem Fall nur meine Begründung, wieso ich mein aktuelles Gewicht nicht regelmäßig und schnell einreichen werden könne
arcticwolf arcticwo...
28.7.2015, 13:19
Kommentar Liebe Reinhild, ja ich bin eine Frau, knapp über 50. :-) Ein Schwimmbrett ist sicher eine gute Idee. Allerdings wollen ja auch die Arme ein paar Muskeln abbekommen, so ganz außer Acht lassen würde ich sie darum nicht. In manchen Schwimmbädern wird ja auch von Zeit zu Zeit Wassergymnastik angeboten, bei uns geschieht dies ein bis zweimal wöchentlich auch kostenlos für jedermann. Vielleicht wäre ergänzend auch das noch eine Option für Dich?
letitbe letitbe
28.7.2015, 13:10
Kommentar Liebe/r Arctic, bisher hatte ich immer gedacht, dass du eine Frau bist. Dachte, das "wo" hinter "arctic" würde für Woman stehen. Jetzt gerade sehe ich, dass es Wolf heißt, du könntest also auch ein Mann sein. Wie auch immer, ich wollte dir herzlich danken für deine Tipps in Bezug aufs Schwimmen. Ich werde versuchen, es so zu machen, wie du vorgeschlagen hast. Hatte auch schon überlegt, ob ich so ein Schwimmbrett (nennt man das so?) kaufe und dann nur ordentlich mit den Beinen "schlage", das geht bei mir besser als viel Bewegung oben rum. Danke nochmal, ich fühle mich hier sehr unterstützt. Liebe Grüße, Reinhild
arcticwolf arcticwo...
27.7.2015, 22:32
Kommentar Danke. :-)
arcticwolf arcticwo...
22.7.2015, 00:54
Kommentar Ja, das stimmt, ich kann nicht klagen. Danke schön. :-)
plight plight
21.7.2015, 23:07
Kommentar Danke für die Blumen! :-) Bei dir läuft es ja auch super, herzlichen Glückwunsch!!
arcticwolf arcticwo...
19.7.2015, 23:01
Kommentar Hallo Lena, ich habe Deine Freundschaftsanfrage gerne angenommen. Auch Dir ein schönes Wochenende. :-)
Lena38 Lena38
19.7.2015, 19:37
Kommentar Hallo Arcticwolf, ich hab dir gerade eine Freundschaftsanfrage geschickt. Würde mich sehr freuen, wenn du bestätigst. Wünsche dir noch ein schönes WE! :) LG Lena
arcticwolf arcticwo...
17.7.2015, 11:34
Kommentar Lena, ich weiß nicht, warum Du sie wieder gelöscht hast, aber ich möchte mich trotzdem noch bedanken für Deine Rückmeldung. Sie hat mich gefreut. :-) Ich bin leider gestern nicht mehr dazu gekommen, Dir zu antworten, sorry.

Als registriertes Mitglied kannst Du an die Pinnwand schreiben.

» Zur Registrierung

Schon registriert?

» Zur Anmeldung

Weitere Funktionen

» Übersicht

Fddb steht in keiner Beziehung zu den auf dieser Webseite genannten Herstellern oder Produkten. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Fddb produziert oder verkauft keine Lebensmittel. Kontaktiere den Hersteller um vollständige Informationen zu erhalten.